INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#181

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 01.02.2012 19:10
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Mohr meine Frau will mich auf die Folter spannen mich ärgern, das ist so fies von ihr vor allem kann ich sehen das es ihr auch noch ein wenig Spaß macht, wer hatte denn bitte so einen schlechten Einfluss auf sie? Ich!! Ich weiß, das ist gar nicht gut "Ach komm schon zeig es mir bitte bitte" ich fleh gleich und spring auch leicht von einem Fuß auf den anderen wie so ein kleines aufgedrehtes Kind, sie ist soooo gemein Doch dann hohlt sie es ENDLICH hinter ihrem Rücken hervor, hält es mir direkt unter die Nase ein Bild? So ganz kann ich es nicht erkennen da es zu nah vor meinem Gesicht ist, auch fragte sie mich ob ich wusste was es ist, ich nehm es erst mal in meine Hände, hielt es etwas weiter weg, konnte dann nicht glauben was ich da sah, ich kannte das noch von den Unzähligen Bildern von Vilja da war Vi mal wieder sehr Menschlich auf Asgard gab es keine Ultraschall Bilder "Ist das Wahr?" ich konnte das nicht glauben, so war auch Unglaube in meiner Stimme zu hören, nicht das ich denke das meine Frau mich anlügt nur das unser Traum bald in Erfüllung geht das hat mein Gehirn noch nicht ganz verarbeitet.
Ich schaute mein weißes Mädchen an, welches wie die Glücklichste Frau im Universum aussah das musste echt sein, das hier war Real, ich legte also ein Arm um ihre Hüfte, hob sie hoch und drehte uns in der anderen Hand, die rechte wenn man es genau nimmt hatte ich ja das Bild welches ich um keines Falls zerknitter möchte das ist das erste Bild von unserem Kind. "Du machst mich gerade zum Glücklichsten Mann des Universums, zum zweiten mal" immerhin hatte sie mir Vilja geschenkt nur das dieses mal nicht passieren dürfte "Hast du gehört Dad" rief ich "Sicher mein Sohn sicher" er lachte leicht kam zu uns also lies ich meine Frau mal wieder runter, doch Vater nahm sie gleich in den Arm "Es freut mich wirklich für euch beide" mir Klopfte er auf die Schulter als er sie los gelassen hatte "Ich werde die Nachricht gleich deiner Mutter, deinem Bruder und auch dem Volk überbringen" damit ging er schon raus, ich ahne das wieder Feste gefeiert werden.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#182

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 01.02.2012 20:05
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Er hatte auch noch wirklich angefangen zu betteln wie ein kleines Kind also das konnte unsere Tochter wirklich besser, doch ich hatte ihm ja dann das Bild unter die Nase gehalten nur etwas zu nah, so nahm er es mir ab hielt er weiter weg, zu erst konnte er es nicht glauben, na wollte der Kerl mich gerade als Lügnerin hinstellen? Naja es ist eher wirklich nur weil er es nicht glauben kann, es dauerte ein Paar sekunden ehe er begriff das es echt war, das wir wieder ein Kind bekommen würden. Schon wurde ich von ihm rumgeschleudert "Vorsicht" meinte ich, lachte aber strahlte ihn auch an, würde ihm zum zweiten mal zum Glücklichsten Mann im Universum machen "Ich weiß" meinte ich lachend, sein Vater Umarmte mich auch als Thor mich wieder runter gelassen hatte, er freute sich für uns und würde das auch gleich allen sagen-ich weiß was kommen wird so war es auch bei Vilja Tage lang wird eine Feier stattfinden, das ist hier so Üblich. Ich kuschelte mich an meinen Mann "In zwei Tagen bekomm ich meinen Schwangerschaftspass magst Du mit kommen?" ich weiß das er es will, als ich mit Vilja Schwanger war ist er auch immer mit gekommen wenn er es konnte es war wirklich selten da er zu diesem Zeitpunkt ja in einem Krieg war doch jetzt würde er es sich sicher nicht entgehen lassen wollen.



nach oben springen

#183

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 01.02.2012 23:20
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Als ich meine Frau gedreht hatte, hatte sie noch-Vorsicht-gemeint "Oh ja nicht das unser Kind noch ein Schleudertrauma bekommt" nein das wollten wir ja nicht, auch wenn sowas nicht geht dennoch werd ich nun wieder vorsichtiger sein, Serum hin oder her ich möchte nicht das ihr die Schwangerschaft schwer fällt also ist Vorsicht geboten. Das sie mich zum Glücklichsten Mann im Universum gerade machte wusste sie, ich lachte amüsiert auf sie war schon immer sehr merkwürdig gewesen oder eher hatte ihren eigenen Kopf das war es gewesen was mich so an ihr Fasziniert hatte sie von den anderen Menschen abhob.
"Was, natürlich komm ich mit bei Vilja war das ja leider nicht immer so" ich zog kurz ne Schnute, es tat mir wirklich leid das ich in ihrer ersten Schwangerschaft nicht wirklich für sie da sein konnte, scheiß Eisriesen das lag nur an ihnen warum konnten sie auch nicht mit dem Krieg warten, aber dafür hab ich Vilja verwöhnt nicht so sehr wie Dean, von dem auch wir nun wussten das er nicht mehr da war, für meine Tochter ist eine Welt zusammengebrochen nur weil Darren da war geht es ihr nun wieder etwas besser. Nun nahm ich erst mal ihre Hand "Komm wir gehen an deinen Lieblingsort" das war ja die Kirschblütenallee welche ich extra für sie anfertigen lies "Wir sollten über Namen nachdenken" meinte ich schon, auch wenn ich weiß das sie das Geschlecht vor der Geburt gar nicht wissen will, so war es schon bei unserem ersten Kind gewesen da wird es nun nicht anders sein.
Als wir unter den Kirscheblüten warten, setzte ich mich zog sie auf meinen Schoß, legte meine Arme um sie um sie dann noch mehr an mich zu ziehen "Gott ich liebe dich wirklich so sehr, ein leben ohne dich kann ich mir gar nicht mehr vorstellen" dem war wirklich so was sollte ich tun wenn sie nicht mehr da war, sie war zu meinem Leben geworden.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#184

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 01.02.2012 23:38
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Thor machte noch einen scherz, von wegen das unser Kind kein schleudertrauma vom drehen bekommen soll "Oh nein das wäre nicht gut" scherzte ich mit, lachte auch leicht als er mir dann sagte das er mit will weil es bei Vilja schon nicht ginge "Nicht so schlimm" ich strich ihm über die Wange dafür war er ja immer nach der Geburt für sie da und wie gesagt er hat es versucht das ist mehr als andere Männer tun.
Dann nahm er meine Hand, wollte mir mir an meinen Lieblingsort, den Ort den er extra für mich geschaffen hatte-die Kirschblütenallee. "Damit haben wir doch noch mehr als genügen Zeit" immerhin ganze sieben Monate also noch mehr als genügen. Kaum waren wir bei der Allee, die niemand ohne meine Erlaubnis betreten dürfte dafür hatte Thor schon gesorgt setzte er sich und zog mich auf seinen Schoß legte seine Arme um mich nur um mich mehr an sich zu drücken "Ich liebe Dich auch so sehr" wirklich wenn man denkt das ich ihn am anfang nicht mal leiden konnte und ihn nun so sehr liebe ist es ein ziemlicher sprung, so würde ich alles in meiner Macht stehende für ihn tun. Ich gähnte "Ich bin müde" das war ich in der ersten Schwangerschaft auch immer reichlich oft gehört also dazu. Ich schloss meine Augen, schlief auch recht schnell in seinen Armen ein, genoss seine Wärme die von ihm ausging.



nach oben springen

#185

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 18:37
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Meine Schwangerschaft war nicht so wie Thor es sich erhofft hatte, doch ich sagte ihm nichts ich kannte die Anzeichen von der Schwangerschaft mit meinem erstem Kind. Ich konnte es ihm nicht sagen weil ich wusst das er dann wollte das ich das Kind abtreiben lasse als das mein Leben in Gefahr gerät. Ich wusste es seit ich im vierten Monat war, doch meinem geliebten Mann ein Kind zu schenken war mir oder ist mir wichtiger wie mein Leben, ist das dumm oder Krank? Ich weiß nur das auch ich ihm mal ein Wunsch erfüllen möchte, zudem bin ich nicht für Abtreibung, schon gar nicht weil es sich schön anfühlt schwanger zu sein. Ich war nun schon im Neunten Monat weiter als bei Vilja damals, ich sahzu meinem Mann auf der neben mir lief lächelte ihn an, als mich ein hefitger schmerz traf so das ich mich ein wenig krümmte. Es wurde nass zwischen meinen Beinen-meine Fruchtblase war geplatz "Ahhhh..." ich verzog mein Gesicht schmerzhaft, versuchte gleichmäßig zu Atmen "Das Baby kommt" brachte ich heraus, hielt mir weiter den Bauch als wieder eine Wehe einsetzte.



nach oben springen

#186

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 18:54
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Mit meiner Frau lief ich über meinen Planeten den Park entlang wenn man es genau wissen möchte, Hand in Hand. Sie hatte schon einen ziemlich Brauch immerhin war sie im Neunten Monat Schwanger, doch sie sah einfach nur wunderschön aus. Das auch diese Schwangerschaft nicht ganz normal war davon bekam ich nichts mit sie versteckte es mal wieder ziemlich gut auch bin ich wirklich nicht auf die Idee gekommen das was sein konnte, ich dachte wirklich dass das Serum hilft.
Nun schrie sie aber leicht auf, meinte dass das Baby kommt "WAS?" das geht doch nicht, nicht hier draußen was mach ich denn jetzt. "Ich bring dich ins Schloss" meinte ich, legte einen Arm um ihre Taille lies so langsam es ging mit ihr zum Schloss unterwegs gab ich Wachen schon Anweisungen die sofort ins Schloss rannten aber wirklich schnell hätte auch nur einer getrödelt ich hätte ihm einen Donner in den Hinter gejagt. Liebend gern hätte ich sie getragen doch von Vilja wusste ich dass das nicht das beste war.
Als wir endlich das Schloss erreicht hatten, brachte ich sie in den Heilraum wo schon alles vorbereitet war, vorsichtig legte ich sie auf die Liege, strich ihr über sie Stirn "Ich bin bei dir und bleib auch hier" natürlich würde ich die ganze Geburt über bei ihr sein, so wie schon bei unserem ersten Kind. Vilja wurde natürlich auch bescheid gegeben, sie wartete draußen, lief unruhig auf und ab.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#187

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 19:07
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Typisch mein Mann er konnte es nicht so recht glauben das nun unser Kind kommen würde doch half mir schon ins Schloss zu kommen, es dauerte etwas und immer wieder kamen Wehe aber es war gut das er mich nicht trug das würde nur wieder schmerzen bedeuten. Auf dem Weg gab er den Wachen schon Anweisungen die wirklich schnell liefen als würde sonst wer hinter ihnen her sein.
Im Schloss brachte er mich in den Heilraum wo er mich auf eine Liege legte, sie war wirklich bequem auch wenn das gerade keine Rolle spielt. Thor Strich mir über die Stirn würde da sein, doch das wusste ich auch so das war er auch schon bei Vilja "Ich weiß" ich sah ihn an, versuchte zu lächeln doch kam wieder eine Wehe und ziech leute waren mal wieder um mich rum nur damit es mir auch gut geht, doch würde es mir nicht gut gehen.
Nun war es an der Zeit zu pressen was ich auch ausgiebig tat ich zerdrückte schon wieder Thor´s Hand es war nicht wirklich einfach, schweiß sammelte sich auf meiner Stirn so langsam versiegten mir die kräfte das dürfte Thor auch merken "Etwas stimmt nicht" sagte eine Frau.
Ich presste weiter bis Babygeschrei zu hören war, dann wurde es erst recht hecktisch ich konnte mein Kind noch nicht sehen weil man erst schauen musste ob es dem Baby gut geht, nur eine Frau blieb bei mir ich sah Thor an "Tut mir Leid" eine Träne lief meinem Auge runter, der Heilraum würde bei mir nichts bringen das war klar "Ich sterbe" sagte ich schwach, meine Augen waren so schwer ich wollte sie nur noch zu machen, doch wollte ich auch noch ein Blick auf mein Baby werfen...



nach oben springen

#188

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 19:28
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie wusste das ich für sie da war, war auch schon dabei meine Hand zu zerquetschen als sie Anfing zupressen, sie war ein Starkes Mädchen auch wenn mir auffiel das ihr Druck langsam schwächer wurde ich führte das erst mal auf die Geburt zurück immerhin scheint sowas ziemlich anstrengend zu sein, doch als dann auch die Ärztin sagte das etwas nicht Stimmt war meine Sorge geweckt "Was soll das heißen?" nur bekam ich keine Antwort weil alle Aufmerksamkeit bei meiner Frau lag, klar sie gebar gerade ein Kind, dennoch wäre es mir lieber wenn man mir Antwortet.
Vilandra presste weiter bis das Kind kam, man hörte den Schrei und sofort wurde nur noch mehr gewuselt ich konnte noch kein Blick auf mein Kind werfen dem schien es ja gut zu gehen nur meiner Frau nicht, sie war zwar schon immer ziemlich blass gewesen doch dieses mal schien es fast als hätte sie gar keine Farbe mehr, ihre Augen waren Glasig auf ihrer Stirn zeichnete sich Schweiß ab und...weinte sie? Warum entschuldigt sie sich denn jetzt bitte ich sah sie ziemlich verwirrt an und dann wusste ich nicht was ich fühlen sollte als sie mir sagte das sie Stirbt "Red keinen Scheiß" meinte ich zu ihr, das kann doch nicht sein sie hatte das Serum genommen, klar sie war nun geschwächt aber das! Nein das ist ein übler Traum "Du wirst wieder, immerhin hast du das Serum genommen" doch wieso glaubte ich hier, wieso sagte sie es mit so einer Gewissheit wusste sie mehr als ich? Sanft strich ich ihr mit meiner freien Hand über die Wange "Sag dass das nicht Wahr ist" sie darf mich doch nicht alleine lasse das geht nicht, zum ersten mal in meinem Leben stand ich den Tränen nahe, ich bin ein Gott und weine nicht.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#189

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 20:06
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ich denke ich würde sowas auch nicht glauben wenn man mir sagen würde das Thor stirbt, nur er kann nicht sterben. So sah ich ihn einfach nur an, er kam von alleine darauf das ich nicht log oder eher das es Wahr war. "Es hat nicht gewirkt" meinte ich schwach zu ihm. Er strich mir über die Wange "Versprich mir das Du unsere Kinder lieben wirst" ich weiß das ich ihm wichtiger war als unsere Tochter so war es bei ihm schon immer, es lag wohl mit daran das er mich immer beschützen müsste weil ich keine Kräfte habe oder auch so immer ziemlich schwach wirkte. Weiter hielt ich seine Hand wenn auch ohne Druck "Ich liebe Dich" das tat ich wirklich genau deswegen hab ich es getan, es war auch sein wunsch das wir zusammen ein Kind bekommen nun konnte ich endlich mal ihm einen Wunsch erfüllen auch wenn das meinen Tot bedeutet. Langsam schloss ich meine Augen-schade ich konnte nicht noch mal auf mein Kind sehen und mich von meiner Tochter verabschieden, es tat mir so leid das ich sie alleine lasse. Mein Atem wurde immer langsamer, schwächer bis ich gar nicht mehr Atmete, eben mein Leben beendete, mein einziger Trost war das ich schon vor langer Zeit einen abschiedsbrief geschrieben....



nach oben springen

#190

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 02.02.2012 20:36
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Wie konnte ich so dumm sein? Wieso hab ich daran gelaubt da ein Serum meine Frau retten kann das war so dumm von mir, wir hatten bei einer Adoption bleiben sollen dann würde sie jetzt nicht im Sterben liegen. Ich schiegte eine Wache los die den Engel hohlen sollte auch wenn ich wusste das es zu spät war ihr blieben nur noch wenige Minuten er würde es nicht schaffen aber so hatte ich noch einen Hauch von Hoffnung. "Ich liebe dich auch" so sehr sogar das wusste sie.
Ich weiß nicht was ich tun werde wenn sie nicht mehr da ist, ein leben ohne sie ist so Unvorstellbar für mich klar ich hatte ein Leben vor ihr doch seit sie in meinem Leben ist ist alles so anders, sie hat mich so vieles gelernt wie soll es nur ohne sie weiter gehen.
Zum ersten mal fing ich an lautlos zu weinen, als ich merkte wie sie ihren letzten Atemzug tat ich drückte ihre Hand fester "Komm zurück" flehte ich sie an, auch wenn das ein Ding der Unmöglichkeit war. "Gott Vilandra!" was hatte sie nur getan? Meinen Kopf lehnte ich an ihre Hand "Bitte" ich kann das einfach nicht glauben.
Wie sollte mein Leben weiter gehen, sollte ich wirklich nie wieder ihr lachen hören, ihr sanftes Summen wenn sie am Kochen war, nie wieder die weiche weiße Haut unter meinen Fingern spüren, ihre Lippen auf meiner oder gar ihre Stimme. Wie kann das nun schon zu ende sein? Vilandra war es doch immer gewesen die mir einen Ratschlag gab wenn eine Friedenssitzung aussichtslos schien, die Asgard verändert hatte die mich verändert hatte, das konnte nicht zu Ende sein, das hier ist nur ein Traum aus dem ich gleich aufwache nur würde ich nicht aufwachen....diese hier war ein Endloser Traum der gerade erst begonnen hatte.
Lange blieb ich bei ihr sitzen, Vilja kümmerte sich um ihr Geschwisterchen doch auch sie hatte eine Ahnung das was passiert sein musste denn immerhin war ich noch immer nicht draußen. Aus meiner trauer wurde Wut, ich schlug zisch mal gegen die Wand, nur war sie wirklich Unzerstörbar so wurde der Raum geschaffen.
Vorsichtig legte ich ihre Hand auf ihre Brust, sie sah aus als würde sie einfach nur schlafen so friedlich wie ich sie immer Beobachtet habe. Ich verlies den Raum, ging Wortlos an meiner Tochter und dem Baby vorbei welches nun auf dem Arm einer Wächterin war "Majestät eure Tochter" meinte sie, hielt mir auch das Bündel hin, so blieb ich stehen drehte mich um und nahm ein Stück von der Decke weg doch wich sofort ein Schritt zurück "Bringt es weg" das wollte ich nicht hier haben "Aber Dad" "Nichts da, das Ding gehört nicht hierher" meine Tochter war verwirrt "Wo ist Mum?" doch ehe ich Antworten konnte ging sie in den Heilraum fand dort ihre Antwort "Das kann nicht..." auch sie konnte es nicht glauben, die Wächterin sah mich derweil fragend an "Geb schon her" ich riss ihr fast schon das Bündel aus der Hand, lief zur Regenbaumbrücke "HEIMDALL HOHL SAM!" schrie ich dieses tat wie ihm geheißen....


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste , gestern 101 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz