INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#151

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 10.01.2012 22:17
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Auch wenn er versuchte es eher zu verbergen konnte ich merken wie wütend er doch war ich konnte ihn verstehen wer will schon sowas hören?! Nun gewiss konnte er selber entscheiden mit wem er schlafen will und das er keinen Ehebruch begehen will war ja nun auch klar immerhin liebte er mich und war nie jemand ewesen der mich betrügen würde, immerhin hab ich ihm immer gereicht.
Jetzt wo ich im Zimmer war, war er mir gefolgt und meinte mich aufhalten zu wollen-sagte mir das es nur ein Gedanke war und ihm unsere kleine Familie reichte er Glücklich war das ich bei ihm bin-zog mich sodann in seine Arme sagte mir das ich aufhören soll sowas zu sagen, das er nicht wolle das ich leide. Ich befreite mich aus seiner Umarmung "Wenn Du glücklich wärst dann hättest Du so einen Gedanken nie gehabt nicht über Jahre hinweg. Wenn dir Vilja und ich genügen würden dann hättest Du diese Gedanken einfach nicht gehabt" ich sagte zwar selber das ich mir es ab und an auch mal wünschte, aber das war eher dann wenn ich ein kleines Kind auf den Armen hielt aber nie zu einem anderem Zeitpunkt. "Jetzt lass mich in Ruhe!" ich wusste nicht wo ich hin sollte, ich denke Sam sowie Vi wären mein erster Anlaufpunkt immerhin war ich ein Teil von Vi und würde bei ihr zuflucht finden. "Ich brauch abstand" nur wie lang keine Ahnung.



nach oben springen

#152

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 10.01.2012 22:30
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie lies sich nicht von mir im Arm halten, sondern suchte nach immer neuen Worten um mich Unglücklich dastehen zu lassen sie steigerte sich gerade so sehr darein was ich nicht verstehen konnte "Hörst du dir eigentlich selber zu was du da sagst? Du kann doch gar nicht wissen wie Glücklich ich bin nur weil ich mal an was anders denke" so heftig haben wir uns noch nie gestritten, bisher hat sie auch nie so sehr auf ihrem Standpunkt gepocht, selber ich auch nicht nur werde ich mir nichts in den Mund legen lassen was einfach nicht der wahrheit entspricht.
Ich sollte sie in Ruhe lassen, Vi packte weiter und meinte das sie Abstand braucht da die Tür noch offen war hatte Vilja alles mit angehört was weder meine Frau noch ich mit bekamen. "Ich hab das Gefühl das du nach einem Grund suchst um dich von mir zu trennen wenn dem so ist dann sag es mir einfach und ich lass mich Scheiden" das kam ziemlich hart von mir rüber und ich erschrak mich über meine eigenen Worte das hätte ich nie von mir gedacht das ich sowas sagte. Unsere Tochter selber hielt die Luft an über meine Worte, fasste im selben Moment einen Entschluss und ging zu Heimdall der sie auf die Erde beamte.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#153

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 17:00
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

War ich gemein? War ich Unfair zu ihm? Vielleicht war ich das, doch was sollte ich denn tun? Er würde mich doch niemals lassen ihm noch ein Kind zu schenken. "Nein kann ich nicht" meinte ich da er auch sagte das ich nicht wissen kann wie Glücklich er ist nur weil er an ein Kind denkt. Gut er sah bisher nie Unglücklich aus, im Gegenteil immer wenn er von einem Krieg kam hat er sich sehr gefreut. Ich war am Packen, sah ihn dann an als er mir sagte das er das Gefühl habe das ich einen Grund suche damit wir uns trennten sprach sogar von Scheidung-das verletzte mich mich wirklich doch das sah er nicht. Ich Atmete tief ein uns aus "Das tu ich, lass Dich von mir Scheiden das ist das besste für uns beide. So kannst Du eine Neue Frau nehmen die nicht so Schwach ist wie ich" während ich sprach hatte ich auf meinen Ehering gesehen, drehte an ihm und Zog ihn dann ab, legte ihn aufs Bett, hifte meinen Koffer vom Bett "Leb wohl" und wollte wieder gehen.



nach oben springen

#154

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 17:12
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Einsicht hatte sie schon mal als sie mir sagte das sie eben nicht wissen kann wie ich Empfinde, doch dann passierte das was ich nicht wollte, als ich ihr sagte das ich die Scheidung einreiche wenn sie mir sagt das sie nach einem Grund für eine Trennung sucht hatte ich nicht nachgedacht, meinte es nicht mal so doch sie legte meine Worte wortwörtlich auf die Goldwaage. Sagte das sie genau das tut und eine Scheidung für uns beide das beste ist da ich mir dann eine Neue Frau suchen kann die nicht so Schwach ist wie sie, nahm dabei den Ring ab welchen sie auf das Bett legte "VERDAMMT VILANDRA!" brüllte ich sie an, während sie schon dabei war den Koffer vom Bett zu nehmen um zu gehen. Ich nahm den Koffer welchen ich einfach durchs Zimmer schleuderte, dieser durchbrach das Fenster und ladete im Garten wo er Kaputt ging und ihre Sachen im Garten verteilte doch gerade war mir das egal die angestellten werden das schon Regeln. "Hör mir jetzt mal zu, ich WILL kein weiteres Kind, es sind nur Gedanken die ich doch auch haben darf" ich nahm sie beim Arm und drückte sie an die Wand "Warum kann ich dir nicht sagen was ich mir Denke ohne das du gleich daraus so eine große Sache machst?" mit Hand schlug ich oberhalb ihres Kopfs in die Wand, nun war ich wirklich sauer "Ich liebe dich das musst du wissen, gerade weil ich dich liebe und unsere Tochter, kommt ab und an mal der Wunsch nach noch einem Kind mit dir weil ich auch sah wie Glücklich du warst als du Schwanger warst oder unsere Tochter auf den Armen hieltst, doch bist du mir wichtiger als alle Kinder des Universums" wenn sie das jetzt nicht versteht dann weiß ich auch nicht. Wut lag in meinem Blick die sich wirklich gegen sie richtete.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#155

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 20:59
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Er schrie mich an, das konnte ich nicht glauben das hatte er noch nie mir ging es durch Mark und Bein-ich bekam schon ein wenig Angst vor ihm. Meinen Koffer nahm er mir auch ab und Warf ihn aus dem Fenster, ich denke das war nicht mit absicht aber dennoch da waren meine Sachen drin.
Ich sollte ihm zuhören denn er will kein weiteres Kind, es seien nur Gedanken die er haben darf, das darf er ja-nun nahm er mich auch noch am Arm und Drückte mich an die Wand, ich sah schon ein wenig Ängstlich aus und biss mir auf die Lippe hatte ich wirklich so übertrieben-mag sein das ich wirklich versuche einen Grund zu finden doch aber nur damit das bekommen kann was er sich so sehr wünscht! Doch nun zuckte ich erst mal zusammen als er mit der Hand in die Wand schlug welche leicht bröckelte immerhin hat er Kräfte wie kaum ein anderer und würde er mich treffen dann würde er mich sicher was brechen auch wenn er mir sicher nicht weh tun würde "Du machst mir Angst" gab ich kleinlaut von mir wieder, zog auch meinen Kopf ein. Hörte ihm aber auch weiter zu, eine große Wahl lies er mir ja nicht denn er stand vor mir-aufgebaut wie ein Schrank. Irgendwie hörte es sich so an als würde er sich auch wegen mir ein Kind wünschen damit ich noch Glücklicher bin-Gott wieso hat er das nicht schon früher gesagt? Ich schlug die Hände vors Gesicht und lehnte mich mehr an die Wand "Gott Thor wieso muss das so kompliziert sein? Weißt Du ab und an, wenn ich ein Kind von jemanden hielt dann hab ich es mir auch gewünscht nur ich weiß das Du das niemals zulassen würdest deswegen hab ich nie was gesagt" meine Hände nehm ich wieder von meinem Gesicht und sah zu ihm auf, legte eine Hand an seine Brust krallte mich leicht in sein Hemd, während ich die andere an meinen Mund legte weil ich weinte.



nach oben springen

#156

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 21:44
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Gewiss mach ich ihr Angst so wie ich gerade bin, doch lag das so nicht in meiner Absicht, sie zuckt zusammen und zieht auch den Kopf ein "Tut mir leid, das wollte ich nicht" mein ich zu ihr, also das sie so große Angst bekommt. Meine Frau schlug ihre Hände vors Gesicht, fand das es Kompliziert ist nun das ist es ja leider auch doch auch sie sagte mir das sie es sich ab und an mal wünschte wenn sie ein Kind auf den Armen hielt doch wusste sie auch das ich es niemals zulassen würde. Sie nahm ihre Hände wieder von ihrem Gesicht hielt sich mit einer an mir fest während sie weinte. Also legte ich vorsichtig meine Arme um sie "Ich wollte das nicht mein Schatz. Du weißt das ich dir nie weh tun wollte das lag nicht in meiner Absicht" sanft strich ich ihr über den Rücken "Vielleicht könnten wir ja eins Adoptieren wenn du willst, von mir aus auch gern von der Erde" das wäre doch eine Alternative, so ist ihr leben nicht mehr in Gefahr und wir könnten einem Kind ein Neues zu Hause schenken.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#157

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 22:16
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Thor entschuldigte sich das er mir Angst gemacht hatte, ich Nickte leicht das ich verstanden hatte, als er dann seine Arme um mich legte, nachdem ich ihm gesagt hatte das auch ich mir ein Kind wünsche. Er meinte das er das so nicht wollte mir nie weh tun wollte "Das weiß ich, ich hab nur so reagiert weil ich Dir Deinen Wunsch nicht erfüllen kann" er strich mir über den Rücken und hatte dann eine Idee, eine Adoption sogar ein Kind von der Erde, also sah ich zu ihm auf und wischte mir die Tränen weg "Das würdest Du wirklich tun" das wäre eien Lösung nur müssten wir dann auch bei dem Kind für Unsterblichkeit Sorgen es sei denn wir Adoptieren ein welches Magisch ist. "Aber was sagt Dein....." ich schüttelte den Kopf "Nein Du würdest nie auf das hören was Dein Vater sagen könnte schon immer hast Du das getan was Du wolltest" meinte ich und wenn er ein Kind Adoptieren will dann will er es, also da stellt er sich noch immer gern gegen seinen Vater.



nach oben springen

#158

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 11.01.2012 22:43
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Vilandra wusste das ich ihr nie weh tun wollte, das sie so reagiert hatte lag wohl daran weil sie mir meinen Wunsch nicht erfüllen kann "Manchmal bleiben Dinge einfach unerfüllt das ist nicht schlimm so ist das Schicksal" mein ich zu ihr, so schlimm war es nun wirklich nicht. Als ich ihr den Vorschlag zwecks der Adoption machte, sah sie zu mir auf wischte sich auch die Tränen weg, fragte mich ob ich das wirklich tun würde "Hab ich jemals nicht das getan was ich will?" Natürlich würde ich das tun. Sie wollte noch was sagen doch schüttelte ihren Kopf und meinte das ich nie auf das hören würde was mein Vater sagt denn ich hab schon immer getan was ich will, ich grinste ein wenig "Oh ja" natürlich höre ich bei gewissen Dingen auf ihn, immerhin ist er de Gott Vater und mein Vater aber wenn ich etwas für mich will dann übergehe ich ihn, so wie mit Vi wobei er sie ja auch schnell in sein Herz geschlossen hatte. Ich beugte mich zu ihr Runter und Küsste sie sanft, löste ihn aber wie doch blieb nah bei ihren Lippen "Jetzt sei nicht mehr traurig ja, wir können gleich morgen auf die Erde und schauen welches Kind ein Neues zu Hause sucht" wieder lächelte ich sie an und strich ihr noch eine Träne aus dem Gesicht.

//Vilja//
Oh meine Eltern hatten schon eine andere Lösung gefunden, eine Adoption darauf bin ich selber noch nicht gekommen aber dennoch würde ich weiter nach einer Lösung Suchen ich denke ein eigenes Kind würde die beiden auch Freuen, von mir aus geht auch beides dann hab ich kleine Geschwister die ich verwöhnen kann solang sie mir meinen Dean nicht wegnehmen das ist und bleibt meiner. Ich drehte mich wieder um, wollte ja nicht noch mehr lauschen, ging in die Bibliothek wo ich zum erstem mal Freiwillig ein Buch anrührte aber für meine Eltern tu ich das gern nun muss man mir nur noch die Daumen drücken das ich auch was finde.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#159

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 12.01.2012 06:41
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Manchmal bleiben Wünsche Unerfüllt das sei Schicksal sagte er "Das Schicksal ist manchmal ein Arschloch" aber es hat mir auch mehr gegeben als ich jemals dachte, immer hab ich mir mein Leben Menschlich vorstgestellt, Arbeit, Mann Haus ein Kind, niemals das ich so viele unterschiedliche Wesen kennen lernen würde und noch weniger das ich jemals einen Heiraten tue, da war das Schicksal schon gut. "Ich kann mich nicht daran erinnern" sagte ich als er mich fragte ob er jemals nicht das tat was er will....hm nein da war nichts, auch bestätigte er mich das er nicht mal auf sein Vater hören würde, grinste dabei selber musste ich auch leicht schmunzeln.
Seinen sanften Kuss erwieder ich doch viel zu schnell löste er diesen, gerade brauchte ich das war aber schon Ok, ich sollte nicht mehr traurig sein und schon morgen wollte er auf die Erde "Bin ich nicht mehr, aber lass uns doch vorher noch mit Vilja reden sie sollte auch einverstanden sein" sie haben wir total vergessen in unserem Streit=S "Und meinen Koffer musst Du auch noch hohlen" sagte ich, sah auf meine Hand "Darf ich meinen Ring wieder haben?" ich seh ihn mir Vorgezogener Unterlippe an-da hatte ich wirklich total überreagiert. Thor wischte mir auch noch eine Träne aus dem Gesicht, ich legte meine Lippen wieder auf seine da er ja eh immer noch über mich begeugt war und Küsste ihn doch recht heftig und Leidenschaftlich-noch immer war die Tür offen, egal.



nach oben springen

#160

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 12.01.2012 17:05
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Laut ihr war das Schicksal ein Arschloch "Ab und an schon" bestätigte ich sie, doch so spielt das leben nun mal man muss eben das beste draus machen sonst kann man gleich alles abhacken.
Und nun war sie es die mich bestätigte das ich eben noch nie das tat was mein Vater von mir will, ich bin eigenständig und steh immer zu meinen Entscheidungen auch wenn sie jemand anderes nicht gut heißen kann. Als nächstes war mein Kuss gefolgt den sie erwiderte wie sollte es auch anders sein, als ich ihn löste und sie bat nicht mehr traurig zu sein, meinte sie das sie es nicht mehr ist doch sollten wir auch noch mit Vilja rede denn auch sie sollte mit dem Kind einverstanden sein welches wir Adoptieren wollen, oh ja da war ja noch was ich hatte sie etwas vergessen=S "Sicher machen wir das, nur wenn sie zu stimmt dann können wir über eine Adoption nachdenken" natürlich nicht das sie noch denkt wir würden sie vergessen, auch wenn sie Erwachsen ist manche bekommen ja dann doch Komplexe, wenn sie es nicht will dann bleiben wir eben nur bei einem Kind, wie gesagt das würde mich nun auch nicht so stören.
*Pfeif* da war ja noch was wegen dem Koffer, Vi verzog sogar die Lippen das ich ein wenig lachen musste "Du siehst zum schießen aus" doch ich sah sie dann auch wieder normal an. "Das haben die Angestellten schon geregelt" da bin ich mir sicher immerhin bekommen sie alles sehr schnell hin. Kurz lies ich sie alleine an der Wand stehen, war schnell am Bett wo noch ihr Ring lag, den nahm ich dann auch und war mit einem Satz bei ihr um ihr ihren Ehering anzustecken wo er auch hingehörte, dann legte meine wunderschöne ihre Lippen wieder auf meine, fing an mich doch wirklich stürmisch sowie Leidenschaftlich zu Küssen was ich nun ohne umschweife erwiderte. Meine rechte Hand legte ich an ihren Rücken, drückte sie so mehr an mich selber ging sie etwas ins Hohlkreuz, selber war ich aber auch sehr nach unten Gebückt da sie immer noch sehr klein ist, mit meiner linken Hand stützte ich mich an der Wand ab.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 33 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz