INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#101

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 11:03
von Balian • Lingo | 350 Beiträge

Beide fragten mich ob das mein Ernst war. Ich sah nachdenklich aus dem Fenster und dann zu Tori. Es würde nie aufhören das i-welche Könige ihre Fühler nach mir ausstrecken würden um mir ihre Töchter als Braut anzubieten. Ein mächtiger König ohne Königin war ein gefundenes Fressen in dieser Zeit. Ich sah in die himmelblauen Augen meiner Freundin und nickte dann „Ja ist es“, sagte ich ohne mich bewegt zu haben. „Ich bin es leid ständig i-welche Mädchen vorgesetzt zu bekommen von denen ich nichts wissen will ,also heirate ich das Mädchen was ich ….“, es viel mir immer noch schwer das Wort liebe offen auszusprechen „Das ich wirklich sehr mag“, umging ich somit das Wort liebe und stand dann auf und sah zu Tori. „Es ist mir schleierhaft wie du jemanden wie mich so sehr mögen kannst, dass du dich mit aller Kraft an dem wenig Gefühl klammerst was ich von mir gebe. Aber allein diese Tatsache und das du bisher das einzige Mädchen bist das ich mag ohne genervt zu sein lässt mich sicher sein das ich dich heiraten kann“, das war bestimmt nicht das romantischte aber übersetzt würde es in Brads Sprache heißen das ich sie mehr liebe als jedes andere Mädchen und das sie die einzige ist die mich noch nicht verletzt hat. Nur konnte ich solche Worte nicht über mich bringen, also wählte ich diese Worte. Edward neben mir war kurz davor mir um den Hals zu fallen und alle würde fallen zu lassen die er sonst mit sich rumschleppte. Seit Jahren träumte er davon das ich endlich jemanden heiratete.


His Sword of the Black Nothing Power


nach oben springen

#102

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 12:01
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Balian sah ziemlich nachdenklich aus doch dann sah er mich direkt an und Nickte-das war sein ernst. Ok nun konnte ich nicht anders als zu strahlen. Er war es leid immer ständig irendwelche Mädchen vorgesetzt zu bekommen die er Heiraten soll, also nimmt er lieber mich, gut er sprach das Wort `Liebt´nicht aus aber das tat er nie, er formte es lieber um aber ich musste ja das er mich liebt, das ist eben er. Er stand auf, sah zu mir, meinte das es ihm schleierhaft ist wie jemand wie ich ihn mögen kann, das ich mich an die wenige Gefühle Klammer die er mir zeigt, doch bei mir kann er sich sicher das das er mich Heiraten will weil ich ihn nicht nerve, gut ich hab ihn immer wegen dem Kinderthema genervt, will es aber einstellen, vielleicht mag er irgendwann mal ein Kind haben wenn ich nichts mehr sage immerhin hab ich ihn nie damit genervt das er mich Heiraten mögen, auch wenn ich es mir sehr gewünscht habe und nun kommt es von ganz alleine.
Doch hatte er mir gerade auf seine ganz eigene Balian Art gesagt das er mich liebt und einen Antrag gemacht, ich lächel ihn wirklich verliebt an, renn zu ihm und Fall ihm um den Hals, gerade macht er mich mal wieder total Glücklich, es sind die kleinigkeiten auf die man bei ihm Achten muss, sicher er ist immer reichlich distanzier, aber wenn er dann mal auf der Straße meine Hand ergreift, ist das ein zeichen das ich ihm wirklich viel beudete. "Ich Liebe Dich Balian" flüster ich in sein Ohr, gerade kann jeder merken wie Glücklich und Froh und was weiß ich ich bin.



nach oben springen

#103

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 12:29
von Balian • Lingo | 350 Beiträge

Tori viel mir in die Arme und konnte ihr Glück kaum fassen. Ich hoffe ihr war bewusst das ich sie nur in der Vergangenheit heiraten würde. Ich wollte immer noch frei sein wenn ich nach Hause kam. Ganz ehrlich man braucht keinen Trauschein um zusammen zu sein. Mein Vater war auch nur mit meiner Mum verheiratet weil sie das so romantisch fand. Gut mein Vater würde alles für meine Mutter tun. Ich liebte Tori halt anders wie Dad Mum oder wie mein Bruder Scy. Aber allein die Tatsache das ich mir in i-einer Art eine Verbindung mit Tori vorstellen und eingehen konnte war ein verdammt großer Liebesbeweis von meiner Seite. Ich hielt meinen Engel in den Arm und sah zu Edward der uns beide Anlächelte „Bitte Hoheit, bitte lasst mich das dem Land verkünden es würde mir nichts mehr Freude bereiten“, fragte er mich und ich nickte seufzend „Los geh und wird es los“, scherzte ich und schon war er weg. Ich sah zu Tori runter in ihre strahlend blauen Augen „Ich weis du stehst auf diesen Romantischen Kram das der Prinz vor der Prinzessin niederkniet und ihr mit einem Ständchen einen Klunker überreicht aber ich hoffe du bist auch mit diesen Antrag zufrieden?“, fragte ich sie und legte eine Hand in ihren Nacken. Sie war so zerbrechlich und doch war sie stark genug gewesen es mit meinen Dickkopf auszunehmen. Nicht viele hatten den Mut mir zu trotzen und vielleicht war das der Grund warum ich bei ihr Nachgegeben hatte. „Ich hoffe es macht dir nichts aus das wenn wir wieder in unserer Zeit sind alles so ist wie vorher?! Ich hätte i-wo schon gerne meine Freiheit“, ich fand das einen Fairen Deal vor allem weil ich 90% meiner Zeit im Mittelalter verbrachte.


His Sword of the Black Nothing Power


nach oben springen

#104

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 14:32
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Ich kuschelte mich etwas mehr an Balian, während Edward gleich dem Volk sagen wollte was hier geschehen ist, ja sie würden sich sicher auch freuen, aber nicht so sehr wie ich. Er verlies das Kaminzimmer, während Balian nun zu mir runter sah-er wusste das ich eigentlich total romatisch war, aber er ist eben weniger der total romatische Typ "Bin ich, war eben auf Deine Art und Weiße" ich hatte nicht mit Rosen oder so gerechnet, nicht so wie bei Noah. Balian legte eine Hand in meinen Nacken, ich lächelte ihn Munter an, das werde ich heute nicht mehr wegbekommen. Doch einen Hacken hatte das ganze, in unserer Zeit würde alles bei alten sein, wir einfach nur ein Paar weil er seine Freiheit hätte-schade=( gut aber das hier ist wohl mehr als so manch andere haben kann "Hm....nagut, aber ich darf es jedem Erzählen und wenn wir Heiraten dann würde ich meine Familie schon dabei haben wollen" ohne meine Familie Heirate ich nicht egal in welcher Zeit, damit muss er dann einverstanden sein, aber das ist ja auch nichts so großen "Und einen Ring mag ich auch noch haben, dann bin ich total zufrieden. Mit der eigentilchen Hochzeit können wir ja auch noch warten" reicht ja wenn wir erst mal Verlobt sind ein bisschen, damit kann ich auch schon angeben. Ich Küss ihn sehr sanft und zärtlich, seuftz in den Kuss-er ist schon wunderbar-



nach oben springen

#105

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 15:41
von Balian • Lingo | 350 Beiträge

Sie wollte ihre Familie einladen und ich musste leicht schmunzeln „Wäre unfair wenn meine kommen würde aber deine nicht. Nico hat meine Entscheidung bereits gesehen und es bestimmt meiner Mutter verraten die sich wahrscheinlich noch mehr freut als Edward“ sprach ich ihr zu und fuhr mit der Hand die in ihren Nacken lag durch die langen blonden Haare. „Soll mein Bruder auch kommen? Du weist das er dir mit seinen Aussehen die Show stehlen wird was für unmöglich halten mag da du selber bildhübsch bist“, was schon wieder ein Kompliment von meiner Seite war. Ich schien heute einen guten Tag zu haben. Kinder würde es trotzdem nicht gehen. Der Gedanke Vater zu sein brachte mich immer noch fast um. Sie wollte einen Ring haben und ich dachte kurz nach. „Soll mein Vater die Ringe machen? Er hat in Erschaffung von Dingen Talent wie wir wissen“, grinste ich und hielt mein Schwert hoch das ich immer bei mir trug. Sie meinte dann zum Schluss das wir mit der eigentlich Hochzeit noch warten könnten. Ich sagte nichts darauf. Eigentlich hatte ich nicht vor jemanden in meiner Zeit zu heiraten egal wie sehr ich denjenigen lieben würde. Aber das würde ich ihr lieber nicht sagen, das würde sie verletzten. „Dir ist bewusst das du dann Königin von England bist?“, wies ich sie darauf hin weil ich die Befürchtung hatte das sie das vor romantischer Freude ganz außer Sicht ließ.


His Sword of the Black Nothing Power


nach oben springen

#106

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 15:56
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Seine Familie würde auch kommen, Nico hatte es schon gesehen "Und mir hat er nichts gesagt wie Unfair" aber nein, so war die Überraschung wirklich groß. "Brad ist Dein Bruder, wäre doch doof wenn er nicht kommt, muss er sich eben eine Maske aufsetzten oder sowas" nein die Show sollte er mir nicht stehlen. Balian macht mir wieder ein Kompliment "Du bist heute aber lieb" mein ich zu ihm, dafür wird er dann die nächsten wochen wieder Distanziert sein aber nicht so schlimm er hat mich jetzt eh erst mal für Wochen ruhig und zufrieden gestellt.
Er fuhr mir durch meine Haare, schlug vor das sein Vater die Ringe macht "Auja er ist wirklich gut darin, ich hab den Ring Deiner Mutter gesehen" der wunderschön war, sein Vater hat wirklich ein Talent dafür. Als ich ihm sagte das wir mit der eigentlichen Hochzeit noch waten sagte er nichts mehr, hatte er mich nicht richtig verstanden "Ich meinte mit der eigentlichen Hochzeit ihr im Mittelalter nicht in unserer Zeit, ich weiß ja das Du da nicht Heiraten willst" meinte ich nicht das er denkt das ich ihn auch in unserer Zeit Heiraten mag, ok würde ich schon aber lieber hier als niemals "Oder magst Du so schnell wie Nötig Heiraten?" so schätze ich ihn aber nicht ein. Ja da war ja noch was, ich würde dann Königing von Engeland werden "Oh ja fast vergessen" aber ich war ja nun schon sehr gut eingelebt in diesem Mittelalter kram so schlimm war es nicht mehr, aber vielleicht sollte ich dannd och noch mehr Bücher etc lesen um mir am Ende wirklich sicher zu sein das ich auch nichts falsch mache.



nach oben springen

#107

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 16:53
von Balian • Lingo | 350 Beiträge

„Nico verrät niemanden was, kennst ihn doch erst wenn sich jemand wirklich dazu entschlossen hat wird er zur Ledertasche“, der erste der sowieso alles gesteckt bekam war Eric und der interessierte sich für sowas nicht. „Klar ist er mein Bruder aber ist halt auch … Brad. Er würde es dir nicht übel nehmen wenn er nicht kommt“, schmunzelte ich und gab ihr einen Kuss „Andererseits sehe ich neben ihm immer so herrlich normal aus“, überlegte ich und lächelte leicht. Sie hatte auch schon bemerkt das ich heute lieb war „Hmhm find ich auch, und deswegen finde ich hab ich was gut“, und das gut zwar eindeutig zweideutig, weswegen ich auch sogleich den Kuss vertiefte. Meine Lippen fuhren über ihre und nahm sie vollkommen ein. Sie war einverstanden das mein Vater die Ringe bastelte. „Wollen wir denn in der Villa wohnen bleiben wo Nico und der Rest hockt?“, fragte ich sie und sie wusste das ich auf ein Nein hoffte da ich die Abgeschiedenheit liebte. Ich wollte schon seit Jahren da ausziehen aber Tori liebte das große Gewusel im Haus. Ich beneidete daher Brad der mit Scy und den Kindern alleine in Australien wohnte. Mum und Dad konnte ich da nicht mit als Vergleich einziehen da bei denen ständig Wächter ein und aus liefen. Da mein Dad der Chef war tauchten da auch hin und wieder Angestellte auf.
Ich war so in Gedanken darüber wo ich am liebsten hinziehen würde das ich fast nicht mitbekommen hätte wie Tori mir sagte das sie nicht vorhatte mich in der Gegenwart zu heiraten. Der Satz machte mich jetzt Glücklich das ich sie wieder küsste. Und wie vermutet hatte sie vergessen das sie Königin würde. „Nicht schlimm eigentlich sind Königinnen dazu da um den Königen Nachfolger zu geben, aber das lassen wir erst mal. Wenn du Lust hast darfst du mit Regieren, falls du Interesse daran hast. Falls nicht kannst du einfach auch nur das Geld ausgeben und die Historik genießen“, schmunzelte ich


His Sword of the Black Nothing Power


nach oben springen

#108

RE: Schloss

in Mittelalter 10.02.2012 17:18
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Nico verrät niemanden was, da ist er ganz anders als eine Frau wobei die auch nicht alles weiter sagen. Brad war eben Brad ich weiß das er alle aufmerksamkeit auf sich zieht bei seinem Aussehen, aber ich mag ihn halt und das nicht nur weil wir eine gemeinsame Vergangenheit haben, die wenn auch etwas naja nicht normal ist. "Lass mich drüber nachdenken ja?" immerhin haben wir ja noch etwas Zeit ehe wir wirklich Heiraten, auch wenn Balian neben ihn wirklich normal aussehn würde, doch ist klar das es dabei eher um uns gehen sollte als um seinen Bruder-naja darüber können wir uns wirklich noch Gedanken machen wenn wir einen Termin und alles haben.
Weil er ja nun gute Laune hatte, hatte er was gut so vertiefte er den Kuss auch gleich, er fuhr mit seinen Lippen über meine, hm nun konnte er mal wieder alles mit mir machen was er wollte, wenn er mich so Küsst dann vergess ich alles um mich rum.
Balian machte sich gleich auch Gedanken darüber wo wir Wohnen sollten, er hatte schon immer was gegen die Fülle der Villa gehabt, er mag es eher ruhig solang er nicht im Mittelalter ist "Hm nein müssen wir nicht" mir war es egal wo wir lebten Hauptsache er war bei mir, ja ich weiß meine Liebe ist oft anders als die seinige, eben doch viel Intensiver. Wieder Küsste er mich, als er meinte das es nicht schlimm sei-doch verpackte er in seinem Satz auch das er keine Kinder will-erst mal das heißt ja das er sie nicht mehr will, wenn man alles mit der Ruhe angeht dann erledigt es sich von alleine. "Ich werd beides machen" also Regieren oder ihm eher ein wenig helfen und Geld ausgeben.
Nun leg ich meine Arme in seinen Nacken, graul diesen ein wenig "Na was willst Du den haben" frag ich hauend zu ihm, immerhin meinte er ja das er was gut hat.



nach oben springen

#109

RE: Schloss

in Mittelalter 06.04.2012 23:27
von Enrique

Meine Familie hat viele Talente. Angefangen von meinen Onkel der zwar in allem gut ist aber vor allem einen perfekte Gentleman in Anzug abgibt, über Cadee die nicht nur Klamotten und Schuhe liebt sie sondern auch Designt und teuer verkauft über Ronan der ein Genie ist und dann ist da noch Nico der mit dem Fußball im Arm geboren wurde. Selbst mein eigener Vater der wahrscheinlich besser kämpfen kann als ein Kriegsgott zeichnet sich durch seine Beharrlichkeit stärke und sture Art aus. Jeder hier in der Familie ist etwas Besonderes. Ich sah in den Spiegel und sah in die Augen eines wirklich attraktiven Kerles mit lateinamerikanischen Wurzeln. Ich war immer nur der latin Brad, der Junge in der Familie der wie alle andere zwar gut aussah vielleicht sogar besser als der eine oder andere aber sonst …. Es war seltsam das ich keine Begabung für irgendwas hatte. In meinem Leben hatte ich noch nie etwas durchgezogen und hatte auch für nie etwas große Begeisterung gehegt. Die Mädchen die in schwärmen um mich her rum tanzten wie die Bienen um meine besonders gut riechende Blume, hatten mich auch nie wirklich interessiert. Meine Mum machte sich fast mehr Sorgen als meine Oma um Ice und Ronan. Für meinen Vater war ich eine absolute Schande. Ich sah nicht nur fast so gut aus wie Brad sondern hatte auch kein Ziel im Leben. Ich hatte zwar mein Abi mit guten Noten gemacht aber als es an das studieren ging wusste ich nicht was ich eigentlich mal machen oder werden wollte. Meine Schwester Liara war auch keine besonders große Hilfe. Sie war praktisch ein Klon meiner Mutter und verhielt sich auch öfters so. In menschlichen Augen war ich vielleicht etwas besonders, aber in der magischen Welt war ich einfach nur der Latin Brad. Mir missfiel der Gedanke und probierte etliche Sachen aus. Ich fing an Gitarrenstunden zu nehmen doch nach nur 2 Wochen verlor ich das Interesse. Das gleiche war mit jeglichen Sportarten. Nico nahm mich auf seinen Spielen mit wurde aber schnell des Platzes verwiesen als die Assistentinnen ihren Jobs nicht mehr nachgingen und ich mehr am Reden mit den Mädchen als am Spielen war. Über Dinge die in der Küche stattfanden dachte ich erst gar nicht nach seitdem ich an meinen 12 Geburtstag Mums Küche abgefackelt hatte. Ich war weder schlecht noch begabt in irgendetwas. Langsam neigte ich den Kopf um mir nicht mehr in die Augen zu sehen. In einer Familie voller begabter Menschen half es nichts wenn man von anderen nur wegen seines Aussehens beneidet wurde. Als ich die Treppe runter ging und auf das Gemälde von Dads Schloss im alten England betrachtete kam mir eine letzte Idee. Vielleicht war ich ja ein Krieger wie mein Vater einer war. Er hatte mich noch nie mitgenommen. Als Kind nicht weil ich als kleiner Junge damals die Zofen zu sehr abgelenkt hatte und als ich älter wurde weil mein Vater einfach enttäuscht von mir war. Doch jetzt würde ich eigenständig handeln. Irgendwas musste es doch geben das ich besser konnte als sonst jemand, irgendwas das mich zu dem machte der ich war. Ich ballte die Hand zu einer Faust und beamte mich in die Vergangenheit. Ich tauchte in einem dunkeln Gang mit roten Vorhängen auf und sah mich um. Ich hatte keine große Ahnung was mich erwartete. Das meiste was ich von der Vergangenheit wusste kannte ich aus Film und Fernsehen. Ich drehte mich im Kreis und sah mich um. Es gab nur zwei Richtungen in die ich gehen konnte und in beiden war keine Menschenseele zusehen.

nach oben springen

#110

RE: Schloss

in Mittelalter 06.04.2012 23:51
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Ich lief durch das Schloss-Balian war...hm ja wo war er nur auf jeden Fall irgendwo im Schloss aber seit die Hochzeitsvorbereitungen waren versteckte er sich, ich denke ihm wurde so langsam klar was er denn da getan hatte, er hat seine heiß geliebte Freiheit aufgegeben wenn auch nur in dieser Zeit in der Gegenwart natürlich nicht, was aber nicht heißt das ich meinen Ring da nicht tragen werde, das würde ich so oder so auch wenn er eben nur im Mittelalter mein Ehemann sein wird.
Wo war ich denn nun eigentlich? Dieser Gang kam mir Neu vor oder nur so leer weil jeder irgendwie beschäftigt war, mal wieder Zupfte ich an dem Mider es kratze ein wenig ich merkte immer wieder den Unterschied zwischen Moderner Kleidnung und diesen hier auch wenn sie meine Vorzüge immer wunderbar zur geltung brachten.
Damit es nicht zu Still ist summte ich leise vor mich her, es war nicht wie das summen von Mum wenn sie das tat war es immer nur Engelsgleich, was nicht heißt das meines sich schrecklich anhörte um Gottes Willen ich hab Savi auch immer was Vorgesungen sie mochte meine Stimme, nun ist sie aber schon älter und ich brauch ihr nichts mehr Vorsingen sie hat sich auch daran gewöhnt das es kein Noah und mich mehr geben wird, sie kann Balian zwar noch nicht so gut leiden doch das wird schon werden da bin ich mir sicher sie hat Zeit.
Nun blieb ich erst mal stehen weil ich jemanden aus den Augenwinkel sah "Hallo" sagte ich zu der Gestalt sie lag noch etwas im Verborgenem, wenn es ein Diener ist oder Soladt würde er sich vor mir verneigen das taten nun alle weil ich bald ihre Königin sein werde-das ist immer noch ein komischer Gedanke. "Haben Sie sich verlaufen?" der versteckt er sich wenn er in dem Gang ist, nicht das er ein Spion ist davon gibt es immer wieder welche. Ich trat etwas zurück nicht weil ich Angst hatte, aber wenn er mich Angreifen sollte konnte ich besser ausweichen-ob ich mich mal im Schwertkampf üben sollte? Nein eine Frau macht das in dieser Zeit nicht zudem hab ich immer noch meine Kräfte zur Verteidigung.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 61 Gäste , gestern 101 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz