INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 14:58
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Vilandra stöhnte ab und an lauter, hatte auch genickt als ich ihr gesagt hatte sie sollte sagen wenn sie das hier nicht will, aber sie machte keine anstallten abzubrechen, also wollte sie es.
Sie war schon recht Feucht, ich sah das Nass glänzende zwischen ihren Beinen, als ich anfing ihre Klitoris zu massieren stöhnte sie erneut, spreizte ihre Beine noch mehr und drückte ihr Becken mir mehr entgegen. Kurz lächelte ich, als ich meine Lippen an ihre Vulva legte, über ihre Schamlippen lecke und leicht an ihnen knabberte. Meine Zunge lies ich ihre Schamlippen teilen, ersetzte den Finger der ihren Kitzler Massierte durch meine Zunge, ich schmeckte ihren Lustsaft. Sie schmeckte einfach nur wunderbar. Mit einem Finger drang ich vorsichtig in sie ein. Sie war verdammt eng, warm und Feucht. Das fühlte sich einfach nur herrlich an und das Blut sammelte sich noch mehr in der untersten Region.

Vorsichtig bewegte ich meinen Finger raus und rein, sorgte für eine leichte Dehnung während meine Zunge weiter um ihren Kitzler fuhr, ich saugte an ihm und knabberte dran. Nach einer Zeit, lies ich einen zweiten Finger in sie reingleiten.
Mit meiner Freien Hand massierte ich wieder ihre kleine Brust.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#32

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 15:25
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ich spürte wirklich Thor´s Mund an meiner Mitte, wie er über meine Schamlippen leckte und an diesen Knabberte. Ich wollte sofort mehr und streckte mich ihm entgegen. Seine Zunge fing an meine Klitors zu lecken und sein Finger sprüte ich in mir. "Ahh" stöhnte ich auf, als er anfing seinen Finger in mir zu bewegen, ein seltsam komisch es gefühl-was mich nur noch mehr erregte ich war nicht mehr Feucht ich wurde langsam richtig nass.
Er saugte an meinem Kitzler und knabberte an ihm, er machte mich gerade wahrsinnig, als auch noch ein zweiter finger in mich eingeführt wurde bäumte ich mich auf, krallte mich leicht ins laken, mir wurde immer wärmer und ein kribbeln fing in meinem unterleib an. Mit einer Hand massierte er weider meine Brust, ich vergrub eine Hand in seinen Haaren zog leicht dran, er sollte wieder hoch kommen, ich will ihn auch mehr berühren.



nach oben springen

#33

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 16:11
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie stöhnte wieder etwas lauter, streckte sich mehr entgegen. Also Feucht war sie schon lang nicht mehr, nein sie war richtig nass. Ihre Hände hatte sie ins Laken gekrallt, als sie eine Hand in mein Haar krallte, zog leicht dran ich sah auf, nahm ihre Hand aus meinem Haar, noch wollte ich nicht aufhören denn ich spürte wie sie ihre Scheidenmuskulatur zusammen zog. Stieß mit meinen Fingern fordernder in ihr zu, sie war warm und feucht. Noch ein wenig wollte ich sie "ärgern", ich saugte auch kräftiger an ihrem Kitzler, kurz vor ihrem Orgasmus lies ich von ihr ab und kam ihrer Aufforderung nach, küsste mich wieder nach oben.
Ich weiß schon ein bisschen gemein, aber dafür wird sie nachher einen umso intensiveren Orgasmus haben.

Ich küsste ihren Hals, zupfte wieder an der Haut und an ihrem Ohrläppchen "Du schmeckst gut" hauchte ich ihn ihr Ohr. In meiner Hose war es derweil böse eng, das fing langsam an weh zu tun, mein Schwanz sollte langsam aus meiner Hose raus, nicht das es noch Samenstau gibtXD Ich küsste sie wild und verlangend auf ihren Mund, drang sofort mit meiner Zunge in ihren Mund ein, lange kann ich keine Geduld mehr aufbringen.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#34

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 16:36
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Er nahm meine Hand aus seinen Haaren, machte keine anstallten höher zu kommen, nein er machte weiter, stieß fordernder in mir zu, mir wurde wirklich warm und mein stöhnen lauter, ich räkelte mich auf dem Bett, selbst sein saugen an meinem Kitzler wurde stärker. Oh gott, das war gut, ich merkte wie ich kurz vor meinem Höhepunkt war, als er von mir ablies-wie gemein ist das denn?
Thor Küsste meinen Hals, zupfte an der Haut und an meinem Ohrläppchen, ich wurde leicht rosa, als er mir sagte das ich gut schmecke das war wohl ein kompliment. Schon lagen seine Lippen wieder auf meine und er küsste mich Wild und verlangend, ich strich seine brust runter zu seiner Hose, öfnete etwas ungeschickt seine Hose ich war mir nicht so sicher, aber ich schaffte es. Zog ihm seine Hose so gut es ging runter, er lag immerhin auf mir. Vorsichtig strich ich mit einer Hand runter, meine andere lag auf seiner Brust, ich drückte ihn etwas höher und löste den Kuss. Leckte mir über die Lippen, ich war neugierig und wollte sehen was mich da erwartet, also drückte ich ihn so von mir, das er auf dem Rücken lag, ich schaute nach unten und da stand sein Penis eina A garde ab und sah nicht gerade klein aus. Ich kniete mich hin und zog ihm die Hose aus, strich mit zwei Fingern seine Brust runter, zu seinem Schambereich umschloss seinen Penis mit meiner Hand, er fühlte sie groß und Dick an. Langsam fuhr ich mit meiner Hand seinen Penis auf und ab-hohlte ihm also einen runter.



nach oben springen

#35

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 16:48
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Vilandra öffnete meine Hose, ein wenig ungeschickt aber das machte nichts, zog mir die Hose weites gehend runter, drückte mich dann Hoch mit der Hand die auf meiner Brust lag, wenn sie nun einen Rückzieher macht müsste ich sehr kalt Duschen gehen.

Sie leckte sich über die Lippen und drückte mich dann so von sich das ich auf dem Rücken lag. Vi schaute mich an, oder eher den Unteren Teil von mir, ich kann mir denken das sie noch nie einen Penis gesehen hat, also nicht in Natura, ich war schon ziemlich gut bestückt. Sie zog mir nun die Hose ganz aus, strich mit zwei Finger über meine Brust zu meinem Schambereich, umschloss meinen Schwanz, bewegte ihre Hand langsam auf und ab, hohlte mir also einen runter.
Das fühlte sich gut an, unbeholfen aber gut nur war sie noch etwas zu sanft, also legte ich meine Hand um ihre und drückte sie noch etwas fester um mein bestes Stück, lächelte sie Aufmunternd an das sie schon fester machen kann


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#36

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 17:14
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Er schloss seine Hand um meine, drückte sie etwas fester und lächelte mich aufmunternd an, also durfte ich fester machen-hey ich mach das zum ersten mal und will nichts kaputt machen=S. Doch ich fing an ihm fester einen runter zu hohlen, der hatte seine Hand auch wieder weg genommen. Ich sah mir seinen Schwanz an und beugte mich über diesen, leckte über seine Eichel und sagute leicht dran, sah kurz zu ihm-ich bin mir sicher das es ihm gefällt. Also nahm ich meine Hand von seinem Penis, nahm ihn stattdessen in den Mund. Er war zu groß um das ich ihn komplett in meinen Mund bekommen würde, ob er in meine Vagina überhaupt rein passtXD. Nun saugte ich erst mal fest an ihm, was nur dazu führte das ich wirklich nass wurde, es lief mir mitleerweile schon die innenschenkel runter.



nach oben springen

#37

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 17:34
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie fing an mir fester einen runter zu hohlen, ich stöhnte etwas auf, sah ihr dabei zu der anblick war schon zu geil. Dann beugte sie sich über meinen Schwanz und leckte wirklich über die Eichel meines Schwanzes, das gefiel mir natürlich und dann kam es noch besser. Vi nahm meinen Penis in den Mund und fing mir an einen zu blasen, Fuck das hätte ich nicht erwartet, als dann auch das Saugen anfing, stöhnte ich etwas mehr auf.
Ich strich ihr das weißblonde Haar aus dem Gesicht und sah ihr dabei zu wie sie meinen Schwanz lutschte, sie machte das wirklich gar nicht mal so schlecht dafür das sie dass das erste mal macht.

Ich lies sie wirklich noch etwas weiter blasen, das war gut lehnte mich auch zurück. Lies ab und an mal ein leises Stöhnen von mir hören, befreite dann aber meinen Schwanz aus ihrem Mund zog sie zärtlich zu mir hoch "Du bist wunderbar" ich hätte wirklich nicht damit gerechnet das sie mir jetzt schon einen blasen wird.
Sanft fing ich an sie zu Küssen, drehte uns bei wieder nun lag sie wieder unter mir denn Kuss hatte ich nicht gelöst. Ich stieß mit meinem Becken gegen ihres, sie wusste so oder so das ich erregt bin, löste den Kuss strich zu ihrem Ohr "Ich will dich" sie konnte immer noch nein sagen, dann würde ich sie einfach nur solang befriedigen bis sie einen Orgasmus hat.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#38

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 17:53
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Thor gefiel das wirklich er stöhnte ab und an mal, das war ein schönes geräusch, hielt mir auch das haar zurück als ich ein mal aufsah, bemerkte ich das er mir zusah wie ich ihm einen blies, das störte mich nicht wirklich. Er lies mich noch etwas weiter machen, ehe er seinen schwanz aus meinem Mund befreite und mich sanft zu sich hoch zog. Meinte das ich wunderbar bin und küsste mich wieder, das erwiederte ich natürlich automatisch, ich mag seine Küsse.
Er drehte uns wieder, wir küssten uns noch etwas weiter, ehe er zu meinem Ohr strich und mir sagte das er mich will, stieß mit seinem Penis gegen meine Mitte, ich stöhnte auf. "Ich Dich auch" und wie ich ihn wollte, ich brauchte ihm nicht mal sagen das er vorsichtig sein soll, ich weiß das würde er auch so.
Mit einer Hand fuhr ich durch sein Haar "Ich liebe Dich Thor" hauchte ich.



nach oben springen

#39

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 18:15
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie wollte mich auch, strich mir mit einer Hand durch mein Haar, hauchte mir zu das sie mich liebt "Ich liebe dich auch Vi" ich sprach das mit soviel Zärtlichkeit aus, und meinte es auch genau so.
Zärtlich Küsste ich sie wieder, das tat ich wirklich gern ich Lippen auf meinen Spüren, positionierte mich noch mehr zwischen ihre Beine, löste den Kuss wieder damit ich sie ansehen kann während ich in sie eindringe, damit ich sehen kann ob wann ich innehalten muss. Ich setzte meinen Penis an ihrem Loch an und bewegte mich Stück für Stück. Drang immer mehr in sie ein, dehnte sie. Sie fühlte sich jetzt schon unglaublich an, warm und feucht und eng.
Die ganze Zeit behielt ich ihr Gesicht im Auge, schaute sie direkt an, hatte mich links und recht von ihrem Kopf angestützt, doch nahm eine Hand weg, strich ihr über den Arm nahm ihre Hand und verschränkte unsere miteinander, legte sie über ihrem Kopf ab.

Tiefer drang ich in sie ein, spürte den kleinen widerstand, ihr Hymen, ich drang weiter vor durchstieß es und als ich nun komplett in ihr war, hielt ich still sie sollte sich erst an das Gefühl gewöhnen wie ich in ihr drin bin. Ein herrliches Gefühl.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#40

RE: Asgard Thor´s Heimat

in Asgard 28.06.2011 18:52
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Natürlich sagte er dsa er mich auch liebt, ich war gerade so Glücklich wie noch nie in meinem Leben, hier sollte ich sein das hier fühlte sich richtig an. Noch mal küsste er mich, ehe ich die Eichel seinens Schwanzen an meinem Loch. Langsam drang er in mich ein, strich meinen Arm runter und nahm meine Hand in seine, verschränkte diese mit einander und legte sie oberhalb meines Kopf ab. Als er ein stück in mich eingdrungen ist, hab ich aufgestöhnt, stück für Stück drang er tiefer in mich ein, dehnte mich.
Er war wirklich vorsichtig, als er mein Jungerfhäutchen zerisst keuchte ich leicht vor schmerz auf, verkrampfte mich leicht der schmerz war doch schon etwas arg doll, doch er hielt inne und lies mir die Zeit. Ich Amtete tief ein und aus, lächelt ihn an. Als der schmerz weg war-nach wenigen Sekunden-fühlte es sich nur noch gut an ihn in mir zu spüren. Bisher hatte ich nur gehört wie schön Sex sein kann, aber das es unbeschrieblich ist das hatte nie jemand gesagt. Ich war ihm so nah wie man einem Wesen nur nahe sein kann, fühlte mich vollkommen. "mach weiter" hauchte ich ihm entgegen, legte meine beine um seine Hüfte, fuhr ihm mit einer Hand durchs haar und zog ihn zu mir runter, damit ich ihn wieder küssen kann.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste , gestern 27 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Vilandra

Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz