INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#51

RE: Serena Hotel

in Kenia 10.05.2011 02:39
von Ion

(Es mag mich? Thiem müsste doch sehen und spüren das er ein Mann istXD)

Fordernder fängt sie an mich zu Reiten, mit dem Rhythmus den ich ihr vorgab und doch steigert sie all das noch, was sich nur gut anfüllt. Ein wenig hab ich das Gefühlt dass sie sich mich nimmt wie sie es will und das ist Geil, eine Frau die weiß was sie will und wie sie es will und sich das dann auch nimmt.
Jedesmal wenn ihr Becken auf meines trifft gibt es ein Geräusch, welches vor allem durch ihre Nässe erzeugt wird, auch eines der typischen Sex Geräusche neben den Stöhnen.

Erneut Stöhnt sie auf, als ich meinen Daumen an ihre Klitoris gelegt hatte und diesen Angefangen hatte zu Massieren.
Ihre Hände löste sie von meinen Oberschenkel und legte eine ihrer nun frei gewordenen Hände auf meine Schulter, nachdem sie sich vor gelehnt hatte. Ihre langen braunen Haare fallen ihr ins Gesicht, welche ich ihr hinters Ohr streiche damit ich dieses besser sehe. Gerötet ist sie nun wirklich, doch auch ihr Dekoltee ist es nicht minder. Der Schweiß läuft ihr über das Gesicht und die Haut, welche mehr als erhitzt ist.
Selbst schwitzte ich nur ein wenig, nichts im vergleich zu ihr und mein Atmen geht nur etwas schnell, doch ihrer ist schwer und teilweise auch Keuchend, oh ja ich weiß das ich hier gerade einen morz guten Fick mit ihr habe.

Ihre andere Hand findet ihren Weg zu der meinigen Hand, dessen Daumen ich gegen ihren Kitzler presse und sie presst meinen Daumen noch mehr gegen diesen. Stöhnt und Keucht wieder auf. Vor heißer Erregung.
An meinem Schwanz bemerke ich wie sich ihre Muskeln zusammen ziehen, eng zucken sie um meinen Freund und ich bemerkte wie sie einen erneuten Orgasmus hat.
Thiem hat ihren Mund leicht geöffnet unter anderem weil sie gerade einen Gewaltigen Orgasmus hat und weil sie auch Atmen muss. Die Hand die sie auf meiner Schulter abgelegt hatte, krallt sich in diese und ich bin mir sicher das ich nun auch dort Kratzer haben werde.

Während ihres Höhepunkts sieht sie mir in die Augen, natürlich sehe ich sie auch an. Denn ein Gesicht welches ein Orgasmus zeigt ist ein geiler anblick. Die pure Lust welches man in den Augen sehen kann, einfach umwerfend.
Ihre Scheidenmuskulatur zieht sich immer wieder um meinen Penis zusammen und ich spür dieses ehrliche Ziehen in meiner Lendengegend was mir zeig das auch ich gleich meinen Höhepunkt haben werde. Und so ist es auch, mein Schwanz fängt in ihrer Scheide an zuzucken und dann komm ich auch schon. Spritz in ihr ab und stöhne auf. Hebe meinen Po an um noch einige male fest in ihr zu zustoßen bis mein ganzes Sperma in ihrer Scheide ist und sie mich doch bis auf den letzten Tropfen leer "gemelkt" hat.

Das war doch wirklich ein wirklich guter und herlicher Fick. Nun lege ich eine Hand an ihren Nacken und ziehe sie zu mir runter. Press meine Lippen auf ihre und nehme mir mit Kuss des Lebens etwas von ihrer Lebensenergie. Sie schmeckt leicht Blumig und süß, passt zu ihrer Art und weiße. Merken dürfte sie davon kaum was, so oder so scheint sie ziemlich KO zu sein und bräuchte wohl wirklich Schlaf.
Noch immer bin ich ihn hier, doch sitzt sie ja auch immer doch auf meinem Schoss sie kann sich gerne runtertollen oder eine zweite runde einlegen, doch letztes bezweifle ich sonst fällt sie noch in Ohnmacht wenn wir weiter machen.

(PS: Alle Rechtschreib-und Grammatikfehler sind beabsichtigt. Meine Augen schlafen schon seit einer StundeXD9

nach oben springen

#52

RE: Serena Hotel

in Kenia 10.05.2011 14:54
von Raquel

(ich weiß nicht wovon du sprichst, da steht doch ER xD)

Er strich mir das Haar hinter mein Ohr. Da es mir ins Gesicht fiel, nachdem ich mich nach vorn gebeugt hatte. Anscheinend wollte er mein Gesicht eben besser sehen.
Ich hatte kurz etwas gelächelt, auch wenn es wohl bereits ein erschöpft wirkte. Das spürte ich weil ich es kaum noch hingekam.

Überhaupt war mir unglaublich heiß, fast so als hätte ich Fieber. Aber auf eine sehr angenehme Weise. Mein Körper war dazu in meinen eigenen Schweiß nur so getränkt, während ich bei Ion kaum ein Anzeichen von erschöpfung erkennen konnte.
Ob es daran lag das er gut trainiert war oder ob er einfach häufiger Sex hatte, als vielleicht andere? Ich vermute es trifft beides zu.

Nun während meines Höhepunktest spürte ich irgendwann auch wie Ion ebenfalls kam. Fühlte das Zucken seines Penises in mir und wie er sich kurz darauf in mir ergoß. Mein Stöhnen wurde noch einmal ein wenig lauter, als er sein Becken hob und mit seinen Penis in mich stieß, bis er sein Orgasmus vorbei war.

Als er eine seine Hände in meinen Nacken legt bin ich viel zu erschöpft um mich zu wehren. Zumal ich auch keinen Grund sehe, warum ich mich gegen einen Kuss wehren solle. So erwiedere ich ihn allerdings recht atemlos, wobei mein Körper aus einen herab sinkt.
Selbst um mich auf die Seite zu rollen. Von ihm herunter. Bin ich zu müde. So dass er immer noch in mir ist und ich habe absolut nichts gegen dieses Gefühl.
Die Muskulatur meiner Vagina zuckt immer noch hin und wieder ein wenig. Was mich Ion weiter recht intensiv spüren lässt.

Das ganze war unglaublich und ich ... ich finde es ehrlich etwas schade, das ich so erschöpft bin,das ich wohl bald einschlafen werde.

nach oben springen

#53

RE: Serena Hotel

in Kenia 10.05.2011 15:17
von Ion

Kaum hatte ich mich in ihr Ergossen, stöhnte sie noch mal etwas Lauter auf und auch als ich noch mal in sie hinein gestoßen war. Für heute war sie nicht mehr eng, doch würde sie es wieder werden, wenn sie länger auf Sex verzichten würde. Ehrlich wie konnte man das? Selbst wenn ich kein Incubus wäre, würde ich Sex wollen, dass ist doch eines der besten Sachen der Welt!

Thiem ist nun wirklich erschöpft und sinkt auf mich herab, noch ein wenig lass ich meinen Schwanz von ihrer zuckenden Vaginamuskulatur verwöhnen, ehe ich uns drehte und mich langsam aus ihr zurück ziehe.
Lege mich seitlich neben sie, so schnell würde ich nun auch nicht abhauen.
Zärtlich streichen meine Fingerkuppen über ihre Nasse Haut, hinterlassen weiterhin ein kleines "Feuer" auf ihrer Haut.
Strich ihren Bauch sanft hinunter zu ihrem Venushügel und dann wieder hinauf.

Würde noch warten bis sie eingeschlafen war, selbst unter die Dusche springen und dann verschwinden. Vielleicht hatte ich Glück und würde den Succubus noch hier vorfinden.

nach oben springen

#54

RE: Serena Hotel

in Kenia 10.05.2011 15:33
von Saraid

Unten in der Lobby geh ich mit meinen gewohnt aufreitzenden Hüftschwung zur Rezeption. Der Kollege, der heute dahinter steht ist schon lange in einer glücklichen Beziehung und doch ist er mir nicht abgeneigt. Auf einen Flirt lässt er sich immer wieder mit mir ein.
Er erzählt mir, dass sich einige der Gäste beschwert haben, weil sie im Flur und auch in den Nebenzimmern Sex geräusche gehört haben. Ich lach ein wenig und sag ihm, dass ich das auch mitbekommen hatte. Gut ich hab die beiden sogar erwischt und hätte ich mitmachen dürfen, hätten sich wohl noch einige mehr beschwert. Leider ging es nicht, ich wollte ihm seinen Spaß nicht verderben und den Hatte er wohl eindeutig gehabt.

Unser Chef kommt in Sicht und schnell müssen wir wieder beschäftigt aussehen. Seine Ohren sind leicht rot, ob er wohl in dem besagten Flur war um sich selber schlau zu machen? Ich denke er wäre Hochrot, wenn er reingegangen wäre, was nicht der Fall ist. Ich seh zu, dass ich wieder beschäftigt ausseh und geh an ihm vorbei. Ich schenk ihm noch ein sanftes verführerisches Lächeln und siehe einer an, er kann lächeln. Meinen Chef hab ich bisher nicht versucht zu verführen und die meisten Kollegen auch nicht ernsthaft. Die Gäste dafür Reihenweise. Mir gefällts hier wirklich und ich spür den Blick vom Chef auf meinen Hintern.

Ich verlass die Lobby und geh lieber zu den anderen Zimmermädchen. Die haben auch schon von unseren Pärchen gehört und sind munter am Tuscheln. Eine von ihnen hatte die beiden wohl gesehen und meinte, dass selbst sie mit so jemanden was anfangen würde. Sie ist ja auch Dauersingle und nicht die schönste. Die Frage ist da eher, ob er sich auf sie einlassen würde. Wenn wohl nur ans Bett gefesselt und mit verbundenen Augen. Auch ne schöne Variante nen Mann zu quälen.

Meine Schicht ist gleich zu Ende. Die anderen sind am Knobeln, wer am Ende das Zimmer sauber machen muss. Egal wie schön auch die Gerüchte sind, da sauber machen will keine So gerne. Wer weiß was die getriben haben. Ich wette nur schlichten Blümchensex mit höchstens zwei drei Stellungen. Also wird das sauber machen gar nicht so schlimm werden.

nach oben springen

#55

RE: Serena Hotel

in Kenia 10.05.2011 16:05
von Raquel

Eine Weile blieben wir so liegen.
Ion noch immer in mir und ich auf ihn. Meine Augen hatte ich dabei längst geschlossen und wartete darauf das mein Herzschlag sich wieder beruhigte. Ebenso wie mein Atmen.
Abropo atmen. Ich zog während ich das tat - und ich musste es nunmal, wie die meisten Wesen - immer wieder mit Vergnügen seinen Duft ein.
Ich denke nicht, das ich diese Nacht oder seinen Geruch je vergessen werde.

Irgendwann drehte er uns dann doch, sodass ich wieder auf den Rücken lag und er zog sich aus mir zurück. Wobei ich unwillkürlich fast schon ein enttäuschtes Seufzen von mir gab. Es war ein merkwürdiges Gefühl ihn nun nicht mehr zu spüren. Nicht mehr in mir zu haben ... ob es vielleicht wirklich daran lag, das ich zu lange keinen Sex mehr gehabt habe.
Nun solchen Sex hatte ich auf jedenfalls noch nie und würde ich wohl auch nie wieder.
Es denn ich würde Ion jemals wieder begegnen ...

Er lag jetzt wieder seitlich neben mir und seine Finger strichen warm über meine Haut. Überall wo sie meinen Körper berührten schien es als würde ich brennen.
Das er noch da war veranlasste mich eher unbewusst, mich leicht auf die Seite zu drehen und etwas an ihn zu lehnen.
Bevor ich allmählich immer mehr dem Schlaf näher rückte und dann gänzlich eingeschlafen war.

nach oben springen

#56

RE: Serena Hotel

in Kenia 11.05.2011 00:30
von Ion

Das ich mich aus ihr zurück zog, gefiel ihr wohl nicht so, doch nun ewig in ihr bleiben wollte ich nicht auch wenn es sich durchaus gut anfühlte. Doch kann ich mir auch vorstellen dass ihre Schamlippen etwas geschwollen waren, war das hier ja nicht nur Blümchensex gewesen.

Nun da wir lagen, kam sie doch etwas auf Kuscheltour, not gedrungen musste ich mitspielen, also legte ich meinen Arm um sie und strich ihr den Arm auf und ab. Kuscheln, das mag ich nun mal ganz und gar nicht, aber Thiem schlief zum glück, zu meinem Glück schnell ein. Noch einige wenige Minuten blieb ich neben ihr liegen ehe ich leise aufstand und meine Sachen zusammen suchte.
Ehrlich Sex war was geiles aber neben einer Frau am nächsten morgen aufwachen war nichts für mich und ich hatte mehr bekommen als ich am Anfang wollte, auch wenn es kurz so aussah als würde es in die Hose gehen. Gut das ich meine Fähigkeiten habe und sie ist ja nun auch nicht zu kurz gekommen, im Gegenteil zwei wirklich gute Orgasmen.

Aber jetzt erst mal ins Bad und Duschen. Könnte auch mit dem Geruch von Sex durch das Hotel laufen, doch ich glaube das sie es wirklich gehört haben und teilweise auch wissen, dass ich der Verursacher des Stöhnen war.
Zudem, muss ich nicht damit angeben das ich gerade ne Frau gefickt habe. Bin ja kein 18 Jähriger Teenieproll.

Schnell war ich Geduscht und abgetrocknet. Zog mir meine Klamotten wieder an und ging leise nach draußen. Würde noch nen Bier trinken un dann von hier verschwinden. Auf den Weg nach unten zur Bar, bemerkte ich schon die Blicke der Gäste und Angestellten und ein dreckiges grinsen konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Einige sahen mich an, die Frauen, als würden sie genau das haben wollen was Thiem gerade hatte. Schon scheiße, wenn ihre Ehemänner sie nicht mehr Befriedigen können.
Klar ich wär einer weiteren Runde nicht abgeneigt, aber ich musste auch erst mal was trinken. Also stieg ich in de Fahrstuhl und fuhr wieder runter wo ich gleich in das Restaurant ging wo mir der Barkeeper einen Anerkennenden Blick zuwarf. Ich setzte mich an den Barhocker und lies mir von ihm eine Falsche Bier geben, die auch noch aufs Haus ging.

nach oben springen

#57

RE: Serena Hotel

in Kenia 11.05.2011 00:49
von Saraid

Ich war im Umkleideraum als eine Kollegin rein kam. Sie erzählte mir, dass der Typ gesichtet wurde. Ich musste nur schmunzeln als sie anfing von ihm zu schwärmen. Nasse Haare soll er gehabt haben, oder eher Handtuchtrocken. Keine Ahnung sowas in der Richtung. Er hatte sie liegen gelassen und sich sauber gemacht.
Während sie weiter erzählt und auch kein Detail auslässt, zieh ich mich reichlich ungeniert um. Selbst der BH, den ich heute mal auf arbeit getragen hab landet in meinem Spind. Ich mag nicht in meinen Arbeitsklamotten nach Hause gehen, oder eher in das kleine Appartment, was ich mir gemietet hatte. Meistens war ich ohnehin unterwegs.
Ich zieh mir gerade mein rotes Kleid an, als ich bemerk, wie still sie mitmal ist. So kann man natürlich auch aufmerksamkeit bekommen. Ich wende mich ihr zu, als ich den Haarknoten öffne, den ich laut Dienstvorschrift tragen muss, meistens aber dann doch weg lass. "Was ist? Hab ich was, was du nicht hast?" So wie sie mich ansieht, konnte das sogar sein. Aber sie schüttelt nur den Kopf und fängt sich wieder. Komisches Ding. Oder reagiert sie einfach nur? Ich bins eher von Männern gewohnt und nicht von Frauen, wobei es da auch ausnahmen gibt, sogar erstaunlich viele.

Ich zieh mich fertig an und kämm noch kurz meine Haare, schnapp mir mein Handtäschen und tausch meine viel zu flachen Arbeitsschuhe gehen High heels. Make Up muss ich nicht überprüfen, ich seh auch so perfect aus. Meine Kollegin hat nun auch endlich aufgehört von dem Incubus zu reden, den ich im übrigen aufsuchen will. Ich bin neugirig und so oft Trifft man die eben doch nicht an. Zusammen verlassen wir die Umkleide. Sie muss zurück und weiter arbeiten und ich folge mal den Gerüchten, die mich direkt zur Bar führen.

Das Suchen hat ja nun wirklich nicht lange gedauert. Er ist einfach zu Finden, oder besser, er wollte wohl gefunden werden. Nun Inkognito und eindeutig nicht als Personal zu erkennen - wobei mich so einige Gäste wohl wiedererkennen würden - geh ich zum Tresen zu meinen neuen besten Freund und setz mich Elegant auf den Barhocker neben ihn. "Hi", jetzt kann ich ja mal ganz unbefangen und ohne berufliches Interesse mit ihm sprechen. Dennoch strahlt mein Körper immer Erotic aus, dagegen konnte ich noch nie etwas machen, es ist ein Teil von mir, genau wie von jeder anderen Sucubus. "Wir hatten vorhin nicht die Gelegenheit uns besser kennen zu lernen. Ich dachte mir, das könnten wir nun nachholen." Ich lächel ihn charmant dabei an.

nach oben springen

#58

RE: Serena Hotel

in Kenia 11.05.2011 01:16
von Ion

Ich höre HighHeels klackern und nur einen Moment später setzt sich eine Frau neben mich an die Bar, weshalb ich meinen Kopf zu der Stimme drehe die mir bekannt vorkommt. Ich lächeln breitet sich auf meine Lippen auf, was für ein Glückstage ich doch heute habe, der Succubus ist noch da und sieht heiß aus in ihrem Roten Kleid, welches ihr wirklich gut steht.
Beton ihre doch etwas dunklere Haut.
Sie hat wirklich Wahnsinns Kurven, ich mag Frauen mit Kurven, wieso? Das hab ich doch schon ziemlich oft gesagt.
"Hi"
begrüße ich sie auch mal kurz und nehme wieder einen Schluck aus meiner Flasche.

Ich sehe sie mir weiter ungeniert an, wieso sollte ich einen hehl draus machen das ich sie mir gerne ansehe. Zudem strahlt sie Erotik aus und da muss man(n) einfach hinsehen, wobei ich es auch so machen würde, denn ihr Kleid bringt ihre Brüste doch wirklich gut zu Geltung und sie trägt keinen BH, zeichnet sich nämlich keiner unter dem Kleid ab. Ist nur die frage ob ihre Brüste echt sind, wie gesagt ich mag diese Plastikfrauen nicht, doch sie ist eine Succubus, also ist alles an ihr echt. Sie meint nun wiederum, dass wir vorhin nicht die Gelegenheit hatten uns besser kennen zulernen und lächelt dabei charmant. Ich frage mich ob ich als Incubus gegen ihre reizen und Fähigkeiten wieder stehen kann, das ist doch höchst interessant zumalen ich nur ein halber Incubus bin.
Eindeutig ich spiele gerne mit dem Feuer.
"Die ist wirklich sehr Schade ich war dem Kennen lernen nicht abgeneigt auch wenn du mir fast die Tour vermasselt hättest"
gut konnte niemand ahnen das Thiem doch etwas Prüde ist, doch so wie sie später im Bett war, hätte ich das wirklicht nicht gedacht. Man(n) kann eben doch nicht alles haben was er will.

Während ich gesprochen hatte, hatte ich mich noch mehr zu ihr gedreht und meinen linken Ellenbogen auf dem Tresen abgestützt, mit der Faust der Hand stütze ich meinen Kopf, während ich das Bier in der rechten Hand hielt und erneut einen Schluck nahm.
"Hast du noch was für den Abend mit jemanden geplant oder hast du Lust feiern zu gehen?"
frag ich sie einfach mal, immerhin konnte man sich da auch besser kennen lernen und auch wenn der Sex wirklich geil war, war ich noch nicht ausgepowert, also musste was anders her um das zu tun.

nach oben springen

#59

RE: Serena Hotel

in Kenia 11.05.2011 12:38
von Saraid

Er musterte mich ungeniert und scheint gefallen zu haben, an dem was er sieht. Wieder einmal ist bewiesen, dass doch so ziemlich alle Männer gleich sind, aber die erkenntnis habe ich schon so oft gemacht, dass es nichts neues ist. Neu wäre es, wenn er anders reagiert hätte. Beinahe erliege ich sogar ner versuchung ihm zu bestätigen, dass alles echt ist. Ich brauch kein Platik, Botox oder ähnliches. Ich bin recht jung zur Sucubus geworden und sah schon immer so aus. Gut gelegentlich genehmige ich mir ein Sonnenbad, dann meist aber auch nur der wärme wegen. Mein Körper selber wird sich wohl kaum jemals richtig ändern. Mein vorteil möchte ich behaupten.

Gut ich habe ihn mir auch angesehen, vorhin im Zimmer schon, auch wenn da eher kurz. Er ist gut gebaut, was man jetzt nicht alzu gut erkennen, dafür aber bestens erahnen kann. Kein Wunder, dass meine Kolleginnen hier so sehr von ihm schwärmen. Er ist es wert. Die Frage die ich mir stelle ist, ob ich seinen reitzen erligen könnte. Wenn seiner charmanten Art, oder wie auch immer seine Masche ausehen mag. Gegen seine Fähigkeiten müsste ich größtenteils Immun sein. Ob er es auch bei meinen ist, sei mal so dahin gestellt. Austesten werd ich es jetzt und hier nicht. Das würde nur wieder für aufsehen sorgen und alle männlcihen beteiligten in meiner Umgebung würden mir wie räudige Hunde nachrennen - wieder einmal! Ich hatte es oft genug ausgetestet und ab und an auch nur zum vergnügen gemacht - nicht in diesem Hotel versteht sich.

Er redet mit mir und dreht sich auch zu mir. Seine lässige Pose verfehlt seine Wirkung nicht. "Deshalb bin ich gegangen. Frauen verfallen mir in der Regel nicht so sehr wie Männer. Aber wie es sich rumgesprochen hat, hattet ihr dennoch euren Spaß." Ich lächel ihn wissend an. Ja vom Personal her kennt jetzt schon jeder die Story und einige unserer Gäste auch. Zum Gück nicht alle, sonst hätte das Hotel schnell den Ruf eines Tollhauses bekommen. "Hat sie dir geschmeckt?" Diesmal frag ich mit absicht mit einen verruchten Unterton nach, meine damit aber ihre Lebenskraft. Ich selber leg meinen rechten Arm auf den Tresen und schlag mein rechtes Bein übers linke. Wieder eine aufreitzende Bewegung, aber doch noch dezent. Meine linke hand leg ich auf meinen linken Oberschenkel ab.

Er will wissen, ob ich heute noch etwas vor haben. Wieder lächel ich ihn verspielt an. "Ich denke jetzt habe ich was vor. Feiern hört sich immer gut an." Fragt sich nur was er sich speziell vorgestellt hat. "Ich heiße übrigends Saraid, falls es dich interessiert." Einige legen keinen Wert auf Namen. Nun ich meistens auch nicht. Diesmal ist es die Tatsache, dass wir in gewisser Weise Kollegen sind, was mich veranlasst mich vor zu stellen. Wenn er wirklich so höflich ist, wie er sich gibt wird er mir seinen Namen wohl auch noch verraten.

nach oben springen

#60

RE: Serena Hotel

in Kenia 11.05.2011 15:00
von Ion

Kommt Leute, ich darf auch Schauen und welcher Mann würde bei so einen Anblick nicht schauen? Entweder wäre er dann Schwul oder Blind oder beides, Argo wird geschaut und schauen ist ja nicht verboten, außer sie verpasst mir ne Ohrfeige dann würde ich nicht mehr schauen, wobei ich dann auch nicht mehr hier sitzen würde. Doch welche Frau wird nicht gern angeschaut? Ist doch nur ein Zeichen, dass sie einfach heiß aussieht.

Gut zurück zum Text. Sie war gegangen, weil sie mir nicht die Tour vermassel wollte und Frauen hier nicht so verfallen wie Männer. Das war mein Vorteil ich hatte auch schon Männer rumbekommen, ohne meine Fähigkeiten, die sich für absolut Hetero hielten, ich sag euch die können fast versauert sein als Schwule.
"Hmmm"
machte ich kurz genüsslich als ich an gerade zurück denke.
"Oh ja den hatten wir"
doch mehr würde ich nicht sagen, bin zwar kein Gentleman, aber ich kann auch schweigen
Ich beugte mich etwas zu ihr, oder eher zu ihren Lippen, nein ich will sie nicht küssen doch sie hat mich gefragt und das mit einem verruchtem Unterton, der doch dazu einlud mich vor zubeugen, ob Thiem mir geschmeckt hat und darauf will ich doch gerne Antworten. Wieso ich mich deswegen zu ihren Lippen beuge, nun das bleibt mein Geheimnis, noch.
"Fast wie ein Engel, nach Blumen und Schokolade, fast schon zu rein"
ich setzte mich wieder richtig hin, wenn sie schon so Geschmeckt hat, wie würde erst dann wirklich ein Engel schmecken. Ja, das wäre doch ein Neues Abenteuer einen zu finden und ihn zu kosten und es würde die Langeweile vertreiben die von Zeit zu Zeit mal aufkam.

Uh lala, sie nahm meine Lieblingspose ein. Hatte ich schon erwähnt das ich es einfach nur sexy finde, wenn eine Frau ihre Beine übereinander Schlägt, eine Hand auf den Tresen legt und eine leicht auf ihr Knie. Oh ja das habe ich, finde immer noch dass das er der eine viel offener Körperhaltung gibt und immer noch was leicht Geheimnisvolles.
Ein verspieltes lächeln umgibt ihren Mund, als sie mir sagt das sie dem Feiern nicht abgeneigt war.
"Nun, dann müsstest du uns einfach in einen Club bringen, die auch gute Musik spielen"
noch immer kannte ich mich hier nicht aus und hatte auch kein Interesse das wirklich zu ändern, wieso auch ich würde später wieder von hier verschwinden, doch bevor sie und ich gehen würde ich noch das Zimmer bezahlen, Thiem kann sich gerne Ausschlafen.
"Ion"
stelle ich mich knapp vor, muss aus dem Namen nennen nun keinen riese Geschichte machen.

Ich sollte noch erwähnen, das meine Augen nun Blau schimmern, ist ein hübscher neben Effekt, wenn ich mir die Lebensenergie einer Person aneigne. Hält aber nur einige Stunden oder einen Tag an, je nachdem wie viel ich mir genommen habe.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 106 Gäste , gestern 159 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67522 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 22 Benutzer (12.10.2014 22:52).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen