INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#61

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 04.07.2012 00:32
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Und Plötzlich schien es so einfach zu sein das ich gar nicht wusste warum ich es vorher nicht konnte. Ihre Worte hatte etwas ausgelöst das mich bei ihr bleiben lassen wollte. Als sie auf unser Foto schaute und dem zuflüsterte das sie mich liebte stand ich hinter ihr in menschlicher Form, so als ob nichts passiert wäre „Ich liebe dich auch“, sagte ich und lächelte. „Es tut mir leid das ich dich nicht verstehe aber ich gebe mir Mühe es zu Versuchen“, fügte ich hinzu und als sie sich zu mir umdrehte nahm ich sie in die Arme. „Ich weis die hasst Magie, aber wenn du willst lass ich dich das Vergessen was dieser Kerl dir angetan hat“, ich sah sie an und strich ihr über die Wange „Lith, du bist der einzige Grund warum ich hier bin und eine Familie habe. Du Sorgst dafür das ich etwas Empfinde auch wenn es manchmal komisch ist“, leider Sorgte sie auch für das Gegenteil, das ich Gefahr lief durch sie alles zu vernichten weil ich den Schmerz nicht Vertrug. Ich neigte den Kopf zu ihr runter und gab ihr einen Kuss und nahm dann ihre Hände „Tu mir nur einen gefallen und Treff dich nicht mehr mit diesem Kerl. Ich weis das er sonst anders ist aber ich weis nicht ob ich mich das nächste mal, wenn dich wieder aus i-einen Grund überfällt, noch unter Kontrolle halten kann. Cyrian hatte Glück das ich mich noch rechtzeitig an das Erinnern Konnte was ich meinen besten Freund wegen Kayla angetan hatte. Doch wenn ich meine Menschlichkeit verliere ist keiner mehr Sicher, bitte ich hoffe du verstehst das?“, oder zumindest hoffte ich das sie es versuchte. Auch war ich nicht mehr dafür das sich meine Tochter mit diesem Kerl weiterhin traf, egal wie nett er sein würde. Mit gesenkten Kopf auf ihren Schultern, umarmte sich sie wieder und genoss ihre Nähe. Mensch sein fühlte sich so viel besser an als das was ich wirklich war. Auf der anderen Seite konnte es auch mehr als nur weh tun.



nach oben springen

#62

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 04.07.2012 00:46
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich spürte seine Aura wieder so klar und hörte seine Stimme als er mir sagte das er mich auch liebt. Die Erleicherung machte sich in mir breit als er sich dafür entschuldigte das er mich nicht versteht doch würde er es Versuchen, so drehte ich mich zu ihm um, er nahm mich in den Arm "Das reicht schon" flüsterte ich, der Versuch war immerhin mehr Wert als das er es gar nicht versuchte. Er wollte mich vergessen lassen was Cyrian mir angetan hatte-ich schüttelte leicht den Kopf "Ich werd das schon schaffen" ich hab vieles überstanden-das wird irgendwann auch nur noch eine Erinnerung sein-so lang Dyan bei mir ist kann ich das schaffen. Er strich mir über die Wange, sagte das ich der einzige Grund bin warum er hier ist und eine Familie hat. Ich sorge dafür das er etwas Empfindet "Ich lass Dich nicht mehr alleine" sollte das jemals noch mal passieren, werde ich nicht einfach abhauen egal was zuvor passiert ist.
Er gab mir einen Kuss, ich erwiederte zarghaft. Schon hatte er meine Hände genommen wollte das ich mich nicht mehr mit ihm Treffen, er wusste nicht ob er das nächste mal unter Kontrolle halten kann sollte Cyrian mich noch mal Überfallen. Er hatte nur Glück gehabt das er sich daran erinnert hatte wie es mal bei seinem besten Freund und Kayla war-doch wenn er seine Menschlichkeit verliert ist niemand mehr sicher. "Sicher versteh ich das, ich werde mich nie mehr mit ihm treffen" das hatte ich so oder so nicht vorgehabt sowas kann ich ihm nicht verzeihen egal wie der Grund lautet. Wieder Umarmte er mich, sein Kopf ruhte dabei auf meiner Schulter, ich strich ihm ein wenig durch die Haare. Ihm kann ich vertrauen, bei ihm muss ich keine Angst haben das er mir jemals was antun würde, es war wieder so leicht. "Lass uns ins Bett gehen" ich war ziemlich erschöpft durch die ereignisse des tages. So gingen wir ins Schlafzimmer und legten uns ins Bett-ich kuschelte mich ein wenig an ihn "Wir sollten Umziehen" in dieser Wohung wollte und konnte ich nicht bleiben, wenn ich immer wieder sah was geschehen war. Eine größere Wohnung wäre auch für die Familie besser-Familienfeste hier sind immer sehr eng-wir könnten ja in das Schloss zurück ziehen.
Langsam aber nun schlief ich ein....


D-Famly
nach oben springen

#63

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 16:55
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Zitat von Cyrian
(.......)Sie machte es mir aber nicht leicht, sondern Schlug mich mit ihrer Tüte von Victoria Secrets, ergriff auch gleich die Flucht. Nur hatte ich ziemlich gute Reflexe, leider mit der Falschen Hand. Ich wollte nach ihrer Hüte greifen damit ich sie zurück an die Wand bugsieren kann. Ohne das ich es wollte wurde sie von dem Messer in meiner Hand an ihrer rechten Hüftseite verletzt, eine lange ziemlich tiefe Wunde hatte ich dort hinterlassen die natürlich auch Blutete. Als ich das Blut sah war ich selber wieder sehr geschockt das hatte ich wirklich nicht gewollt deswegen lies ich das Messer fallen und beamte mich weg.




Ich spürte nur einen Unglaublichen schmerz an meiner rechten Hüfte, sah aber das Blut an dem Messer von Cyrian. Was ist mit dem los? Er beamte sich einfach weg, lies mich hier ziemlich alleine zurück, so Teleportierte ich mich in meine Wohnung. Das war gar nicht so einfach, ich keuchte auf weil meine Seite ziemlich weh tat, hatte eine Hand auf die Wunde gepresst aber das Blut sickerte weiter durch meine Hand. Durchtränkte mein Top. Meine Tüte lies ich einfach fallen und lief ein wenig gebückt in die Küche wo ich mir ein Handtuch auf die Wunde presste.
Innerlich Fluchte ich, ehe meine Wunde verheilt ist wäre ich schon verblutet, er hat verdammt tief zugestochen. "Dyan" sagte ich etwas Kraftlos, gerade brauch ich ihn wirklich und seine Fähigkeiten. Auch wenn die Wunde sich langsam wieder schließt ist es einfach zu langsam. Meine Kinder sollen das nicht sehen deswegen ruf ich nach keinem der Vier und Fae, selbst wenn sie Heilen würde wäre das auch nicht so schnell, wir beide können zwar andere Heilen aber auch das dauert-zudem könnte sie mich nicht hören ich müsste sie anrufen und mein Handy ist im Wohnzimmer-laufen möchte ich gerade nicht das tut nur weh und raubt mir unnötig Kraft. So presse ich das Geschirrtuch einfach noch fester auf meine Wunde doch auch das war schon ziemlich nass vom Blut, mir wurde etwas Schwinldlig so stütze ich mich mit meiner Freien Hand an der Küchentheke ab.
Ich hasse Cyrian, dabei hatte er Tag wirklich gut begonnen ich hatte mir ausgemalt wie es mit Dyan wird, die Kinder würden heute auch nicht nach Hause kommen und nun das.


D-Famly
nach oben springen

#64

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 17:45
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge



Immer wenn ich einen Quasaren sah bekam ich manchmal selber Angst vor dem was eigentlich alles aus meiner Kraft entstanden sein sollte. Manchmal fragte ich mich ob mir selber eigentlich bewusst war was ich bin. Das Pulsieren der radioaktiven Wellen kitzelte meine Härchen und ich hob meine Hand. Ich war kein lebendiges Wesen, niemand sonst würde diese unglaubliche Energie sonst überstehen. Magie war eine Sache aber die Sache vor dem ich gegen über stand war ein ganz anderes Spektrum an Macht. Alles, jedes Problem schien so unbedeutend und doch als ich Lith verzweifelte Stimme war nahm schien es mir so als sei dieses Sterbende Galaxie vor mir wie eine unbedeutende Nichtigkeit. Wie konnten Gefühle Mächtiger als so eine vernichtende Tatsache sein.
Ich folgte Lith rufen und als ich zu Hause mich materialisierte und das Blut sah war es als ob ich den unbewussten schöpferischen Teil vergessen würde und ganz und gar menschlich wäre. „Lith was ist passiert?“, noch so eine Tatsache warum ich manchmal vergaß das ich mehr als nur magisch war …. Warum fragte ich nach? Ich brauchte es nicht ich wusste es aber dennoch tat ich es. Ich nahm meine Frau auf den Arm und legte sie auf das Sofa im Wohnzimmer und nahm das Handtuch von der Wunde. Es war eine tiefe Schnittwunde und die war an einer Stelle die sie sich selber niemals hätte zufügen können „Wer hat dich verletzt?“, fragte ich ernst. Ich würde diese Person in die Hölle schicken oder in diesen Quasar schmeißen dann würde nicht mal mehr die Seele übrig bleiben. Ich legte eine Hand über die Wunde und sie heilte in ein paar Sekunden. Ich gab ihr einen Kuss auf die Stelle und sah zu ihr auf „Ist es menschlich wenn ich mir den tot für diese Person wünsche die dich verletzt hat oder ist das übertrieben?“, in letzter Zeit fragte ich mich immer öfter was an meinen Verhalten ich von den Menschen kopiert hatte und was selber von mir stammte und eher ungewöhnlich war.



nach oben springen

#65

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 18:01
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Dyan war schnell da, fragte mich was passiert war das würde ich ihm gleich sagen, gerade wollte ich nicht reden. Wobei ich mir auch sicher bin das er es so oder so wusste- Er nahm mich auf den Arm, legte mich im Wohnzimmer auf das Sofa und entfernte das Handtuch von der Wunde, er fragte mich wer mich verletzt hatte "Cyrian" beantwortete ich ihm seine Frage. Das würd ihm nicht gefallen, aber war ich ihm ja zufällig begegnet. Ich spürte die wärme die immer kam wenn er mir half-das er es noch nicht Leid ist mir dauernt irgendwie zu helfen. Die Wunde war dank ihm verheilt "Danke" sagte ich. Er gab mir noch einen Kuss auf die Stelle, ich schmunzelte leicht. Dyan nun sah zu mir auf, fragte ob es menschlich oder gar übertrieben war das er sich den tot für die Person wünschte die mir das angetan hat. Ich setzte mich leicht auf und schüttelte den Kopf "Das ist nicht übertrieben" ich konnte das sogar verstehen, "Viele Menschen wünschen sich den tot eines anderen wenn dieser einem geliebten Menschen weh getan hat" fügte ich noch hinzu.
Ich zog mir mein Top aus, war es mit blut besudelt "Ich wollte mir was schönes Kaufen und bin durch zufall auf Cyrian gestoße oder er eher auf mich. Er wollte reden und sich entschuldigen, aber mir war das egal. Naja dann war es wieder so als hätte er den Schalter Umgelegt. Er wollte das was er schon beim ersten mal wollte doch ich hab mich gewehrt irgendwie hatte er mich dabei mit seinem Messer verletzt und ist abgehauen" erzählte ich ihm in der kurz Fassung "Ich hab keine Ahnung was in ihn gefahren ist" ich gab Dyan einen Kuss "Dabei wollte ich Dich heute nach allen Regeln der Kunst verführen, hatte mir sogar neue Unterwäsche gekauft, aber das kann ich ja nun vergessen" immerhin hatten wir lang keinen Sex mehr weil er eben immer so rücksichtsvoll war nach der Sache mit Cyrian. Ich stand auf und zog mir meine Hose aus, an der ja auch Blut war "Toll echt Cyrian kann einem alles Kaputt machen" jetzt stand ich nur noch in Unterwäsche vor ihm, nahm das Handtuch und wischte mir das restliche Blut von meiner Seite. Ich zog meinen Mann sanft zu mir hoch "Du brauchst keine Rücksicht mehr nehmen, glaub mir ich bin drüber hinweg was er getan hat oder liegt es an meiner Frisur das wir nicht mehr mit einander schlafen?" ich versuchte ihn ein wenig abzu lengen da ich ahne wie er auf das Thema Cyrian reagiert, nicht das er noch ausrastet auch wenn Cy eine abreibung verdient hat.


D-Famly
nach oben springen

#66

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 18:37
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Ich beobachtete sie dabei wie sie sich auszog. Wir hatten lange keinen Sex mehr gehabt, um genau zu sein seit der Sache mit Cyrian nicht mehr. Die Menschen hatten ein sehr ausgeprägtes Sexualverhalten was wohl auch Absicht war wegen der Vermehrung ihrer Art. Ich konnte gar nicht sagen wie es bei mir war. Ich hatte nie den Drang nach so etwas verspürt nicht mal wenn ich i-wo ein nacktes Supermodel sah. Es gab bisher nur zwei Frauen die das bei mir auslösten, Kayla und Lithuania. Bis heute wusste ich woran es lag aber bei beiden war es wie eine Gravitation die mich praktisch anzog. Die Tatsache das es schon wieder Cyrian war der sie verletzte brachte mich innerlich zum rasen. Ich teile meine Frau mit niemandem, eben weil sie das einzige weibliche Geschöpf war zu dem ich mich hingezogen fühle. Sicher ich liebe meiner Töchter aber das war nicht so wie bei Lith. Duc hatte da eine interessante Theorie zu das es nur wenige Frauen gaben die das Feuer in ihrer Seele oder Magie besaßen um das Wesen was in mir schlummerte i-wie zu wecken. Was es auch war es sorgte dafür das ich niemand anderes wollte, Cyrian war ein normales Wesen … er hatte die Wahl warum also vergriff er sich ständig an meine Frau „Ich hasse diesen Kerl ich würde ihn so gerne in ein schwarzes Loch werfen“, knurrte ich und spannte meine Muskeln an. Aber vielleicht spürte Cyrian auch dieses Feuer in Lith was mich so verrückt nach sie werden lies und war deswegen so anders wenn er auf sie traf. Sollte dies wirklich so sein würde ich den Kerl i-wie eliminieren müssen. „Ich wünschte du würdest mir erlauben dir ein paar Kräfte zu verpassen mit denen du Kerlen wie Cyrian in ihre Eier treten kannst … nur ein oder zwei damit du sicher bist“, ich wollte sie schon oft etwas stärker machen aber Lith liebte ihre menschliche Stärke. Ich stand auf und setze mich zu ihr auf Sofa und strich über ihren wunderschönen Körper „Und ich dachte immer dieser kleine Ring an deinen Finger würde anderen Männern hier auf der Erde sagen das ich der einzige Mann bin mit dem du schlafen willst“, meinte ich und küsste sie. Ich fuhr durch ihre Haare und sah sie an „Nur weil ich deine Haare nicht mag hab ich nicht aufgehört dich wirklich heiß zu finden, die wachsen wieder ich wollte dich nur etwas in Ruhe lassen bis du wieder in Stimmung bist immerhin bin ich nicht Brad der einfach nur im Raum steht und die Frauen sich die Klamotten vom Laib reißen“, und verdrehte dabei spielerisch die Augen und zog mir mein Shirt auch aus. „Du musst nur ein Wort sagen und ich werde Cyrian erledigen und das für immer“, hauchte ich und gab ihr einen langen Kuss.



nach oben springen

#67

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 18:59
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Dyan sagte mir das er ihn hasste, da waren wir eindeutig schon zu zweit "Ich auch" sagte ich zu ihm, wenn ich es könnte ich würde ihn sicher in ein schwarzes Loch werfen nur um ihn zu zeigen das man es mit mir nicht machen kann. Mein Mann nun spannte seine Muskeln an, er war wirklich Sauer, ich strich ihm über seine Oberarme "Beruhig Dich" ändern kann man es nicht mehr. Er nun wünsche sich das ich ihm erlauben würde das er mir ein paar Kräfte verassen kann damit ich Kerlen wie Cyrian in die Eier treten kann, das könnte ich auch so-aber Kräfte zur Verteidigung bei Wesen wären schon Praktisch, Menschen kann man sich einfacher vom Hals halten, ich schüttelte leicht den Kopf ich liebe mein Wesen das hab ich immer auch wenn es nicht das beste ist wenn er jetzt noch an mir rumbastelt ich weiß nicht ob mir das gefallen würde.
Bei meinem Wesen haben nur die Männer Selbstverteidigungkräfte damit sie die Frauen beschützen können daher haben wir keine. Weil auch jede Aurensehrin mit einem Aurensehr zusammen ist-normal sollte das so sein, da fallen meine Schwester und ich sehr aus der Reihe.
Er nun setzte sich zu mir und strich mir über meinen Körper, ich folgte seiner Hand "Dachte ich auch immer, aber Cyrina scheint das nicht zu Interessieren" dabei war er früher ja nie so gewesen. Den Kuss von meinem Mann erwiderte ich, als er mir durch die Haare fuhr und meinte das er nicht aufgehört hat mich heiß zu finden nur weil ich nun kurze Haare habe, er wollte mich nur in Ruhe lassen bis ich wieder in Stimmung bin. "Weißt Du wie Unbezahlbar Dich das macht?" manch anderer hätte seine Frau da sicher schon verlassen. "Na ein Glück sonst müsste ich Dich doch noch Teilen und mich mit Eifersüchtigen Frauen rum schlagen" ich schmuzelte etwas und furh ihm durch die Haare. Dyan zog sich sein Shirt aus, grrr was für ein Anblick.
Auch brauchte ich nur ein Wort sagen und er würde Cyrian erledigen, oh ja das wusste ich aber wenn dann würde ich ihn gern selber zur Hölle Schicken oder ihn einfach mal nur sehr Weh tun. Rache muss manchmal sein. "Ich behalt es im Hinterkopf" was kein ja aber auch kein Nein war, aber sollte ich ihm noch mal über den Weg laufen und er mir irgendwas antun wird dann werd ich Dyan rufen.
Nun aber erst mal erwiederte ich seinen Langen Kuss, lies ihn Leidenschaftlicher werden und setzte mich auf seinen Schoss, löste aber kurz den Kuss "Ich will Dich jetzt und hier" hauchte ich gegen seine Lippen, wie gesagt die Kinder würden nicht kommen und sonst war auch keiner eingeplant. Erneut Küsste ich ihn Leidenschaftlich, strich seine Oberarme rauf setzte dabei meine Fingernägel ein-was bei ihm wirklich nichts brachte aber ich mach es sehr gerne.


D-Famly
nach oben springen

#68

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 21:43
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Ich sah meine Frau an und lächelte „Brad kann sich aussuchen wen er lieben will, egal wie eigenwillig es auch sein mag. Und mal ehrlich ich fand schon Scy eine komische Wahl, aber wie es aussieht hat man wohl einen Hang zu verrückten Sachen wenn man mit zu viel Aussehen gesegnet wurde“, grinste ich und küsste ihren Hals „Aber ich bin anders. Unter 3 Milliarden Frauen hier auf der Erde gibt es nur eine die ich will und das bist du“, erzählte ich ihr und zog ihr den BH aus. „Du bist die einzige die mich menschliche macht und mir alles sagen kann!“
Ich hatte mich schon immer mal gefragt was ihre Eltern wohl für Gene hatten. Die Töchter die die beiden hatten waren mit den mächtigsten Wesen zusammen. Ihre Schwester mit Gott der für viele eigentlich die Symbolisierung der ganzen Macht war und meine Lith hatte mich, Dyan. Dafür das es unter Auren Sehern Tradition war nur die eigene schwache Rasse zu heiraten hatten die beiden Schwestern sich besonders ausgefallene Exemplare ausgesucht. Duncan und ich waren nicht mal annähern an einen Auren Seher dran. Umso erstaunt war ich dann noch als ihre Eltern es gar nicht gut hießen das weder Lith noch ihre Schwester mit sowas wie mir und Duc verheiratet waren. Für viele magische Familie wäre es mehr als ein ehre gewesen. Als ich mich bei den beiden vorgestellt hatte war der Vater am wenigsten begeistert gewesen um es freundlich auszudrücken aber gesagt hatte er nichts. Wahrscheinlich hatte er Angst gehabt das ich ihn vernichten würde sollte er Einwände erheben. Das wäre aber nicht weiter schlimm gewesen, das was mich zum Ausrasten gebracht hatte war das sie Cadee und Balian als Bastarde bezeichnet hatten. Mir war der Kragen geplatzt, besonders da ich es gar nicht gerne sah wenn man meine Töchter beleidigte. „Bitte lass mich dir nur eine Kraft geben nur eine einzige damit ich mir keine Sorgen machen muss wenn ich wieder weiter weg bin oder mal wieder eine Zeit kommt in der ich verschwinde“, was ich eigentlich nicht wollte aber auch nicht verhindern konnte. Ich war nun mal kein Mensch oder Wesen.
Ich kniete über Lith und küsste ihren Busen und strich über ihren fantastische Oberschenkel. „Ich wunder mich bis heute, du hast eine ganze Weile für meinen Sohn gearbeitet hast du dich nie gefragt wie es wäre mit ihm zu schlafen ob es sich wirklich so anders anfühlt wie immer erzählt wird“, fragte ich sie und sah auf. Lith war bisher die einzige Frau die eine längere Zeit bei meinem ältesten Junge war und in der Zeit ihm nicht verfallen war. Ich bin dem Jungen bis heute noch dankbar das er sich sie gerade ausgesucht hatte. Die eine unter Milliarden von Frauen.
Lith beugte sich zu mir uns flüsterte mir ins Ohr das sie mich haben wollte und ich find an zu grinsen „Kannst du haben“, antwortete ich und gab ihr einen heißen Zungenkuss und zog mir meine Jeans aus.



nach oben springen

#69

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 22:03
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Brad konnte sich aussuche wem er lieben will-bei ihm stehen die Frauen wirklich schlange er könnte jeden Tag eine andere haben doch irgendwie trift er in letzter Zeit komische Wahlen. Scy die irgendwie verrückt war und nun meine Enkelin, ich mag den Gedanken nicht das er was mit ihr hat-Moral ist mir zwar wichtig aber sie ist doch noch so Jung aber er hört ja nicht auf mich dabei rede ich mir oft den Mund fusselig bei ihm. "Brad ist ein Fall für sich" seit er so hm böse geworden ist, ist er wirklich anders.
Er Küsste meinen Hals, ich genoss das wirklich. Auch sagte er mir das ich unter all den Frauen die einzige war die er wollte, ich fuhr ihm durch die Haare "Und Du bist der einzigste Mann für mich" auch wenn ich den ein oder anderen männlichen Freund hatte oder bekannten würde ich immer Dyan wählen das ist klar. Er zog mir den BH aus-ich war die einzige die ihn menschlich mach und ihm alles sagen kann, ich weiß das ich ihn anschreien darf, hauen etc. ohne das er mich Angreift. Das Mächtigste Wesen wird von mir ziemlich oft Dominiert, seltsame Geschichte.
Ich seuftze erst mal genüßlich, Gott hatte ich seine Berührungen vermisst, seine Hände auf meinen Körper, seine warmen weichen Lippen. Mein Mann lies nun nicht locker wegen der Neuen Kraft er wollte mir umbedingt eine Geben damit er sich keine Sorgen mehr machen muss wenn er wieder weiter weg ist oder für eine Zeit verschwindet "Dyan ich...." ich sah ihn direkt an, er machte sich wirklich Sorgen deswegen-ich küsste ihn erst mal Verlangend löste ihn aber auch wieder "Na gut, aber nur eine kleine und sie muss zu mir passen" das war die bedingung nicht das er mir am Ende eine gibt die Galxien vernichten kann, nein das wäre nichts für mich, aber denke ich auch das es das beste wäre wenn ich noch eine Zusatz Kraft habe. "Aber bewirf mich nicht damit" meinte ich grinsend, Duncan hatte es damals von Stuhl gerissen als er ihm Neue Kräfte gegeben hatte.
Er nun Kniete über mir, Küsste meine Brüste ich stöhnte auf, als er wieder von seinem Sohn sprach. Es wunderte ihn das ich eine ganze Weile für seinen Sohn gearbeitet habe aber nie mit ihm geschlafen habe "Doch früher als ich Jünger war und ihn kennen lernte" sagte ich ehrlich-als ich mein Vorstellungsgespräch bei ihm hatte, hatte es mir die Sprache verschlagen und mein Kopfkino war los gegangen, das ging auch noch eine ganze Weile selbst nachdem er mich eingestellt hatte. Das bleibt bei Brad nicht aus, doch war mir Professionalität immer wichtiger gewesen, klar hatte ich mich auch mal Sexier angezogen damit ich seine Aufmerksamkeit bekomme doch Brad war zu jehner Zeit ein richtiger Gentelmann gewesen, hatte nie was versucht. "Aber hey, es ist nie was gelaufen und das ist gut" hätte ich was mit dem Sohn gehabt hätte ich mich nie auf Dyan eingelassen.
Natürlich konnte ich ihn haben, er zog sich auch schon die Jeans aus und gab mir einen Heißen Zungenkuss, ich drehte uns so das ich nun auf ihm sass, küsste mich von seinem Hals runter zu seiner Brust, seinen Bauch und zog ihn seine Boxer aus, selber Flog mein Tanga auch zu Boden. Ich beugte ich über seinen Penis welchen ich in den Mund nahm und anfing ihm einen zu Blasen.


D-Famly
nach oben springen

#70

RE: Wohnung der Familie Garcia

in 17.07.2012 23:22
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Ich musste Lächeln als sie mir von ihren ersten Gefühlen bei Brad erzählte „Aber es gehört eine Menge Selbstbeherrschung dazu ihm zu wiederstehen …. das war der erste Grund warum ich dich wollte. Eine Frau die meinen Sohn wiedersteht das war heiß. Warte halt nein … das heißeste war dein Aussehen ich liebe dein südländisches Aussehen und ich fand deine langen Haare klasse und deine feurigen dunklen Augen die mir sagten das sie mir die Stirn bieten würden wenn ich beschloss mich mit dir anzulegen. Duc sagt ich habe einen Latina Tick weil Kayla Brasilianerin war“, schnurrte ich und fuhr über ihren Körper und zog ihren Tanga aus. „Um ehrlich zu sein war ich damals bei Kayla ziemlich enttäuscht als Brad meine blonden Haare bekam so wie Keyleith. Ich liebe dich dafür das unsere große Tochter so ein feurige Latina ist wie du und Balian gefällt mir auch besser als Brad auch wenn das i-wie unrealistisch klingt“, schmunzelte ich und dachte nun über die Twins nach. Iceais und Ronan waren beide weder dunkel wie meine Frau noch blond wie ich und der Rest. „Warum reden wir eigentlich über so was wir sollten mehr ….“, doch ich konnte nicht mehr weiter reden weil Lith in der Zeit wo ich sprach mir meine Boxer ausgezogen hatte und anfing mir einen zu Blasen. Ich stöhnte mitten im Satz auf und lehnte mich zurück. Diese Frau machte mich irre und ich würde keinen an sie ranlassen. Als sich so durch ihre Haare furch vermisste ich das dunkle Volumen und dachte darüber nach ob ich sie nicht auch von Friseuren fernhalten sollte. Doch weiter kam ich nicht zum denken denn sie machte das echt gut. Als ich aber meinen Orgasmus spüren konnte entzog ich mich Lith und drückte sie wieder runter auf das Sofa und drang in sie ein. Erst jetzt merkte ich das ich dieses Gefühl vermisste hatte und begann mich zu Bewegen. Niemand würde diese Sache mit ihr machen außer ich und sollte es so ein Dreckssack wie Cyrian auch nur Versuchen würde ich den in Stücke zerreißen. Leidenschaftlich begann ich sie zu Küssen und begann schneller in sie zu stoßen, ich musste nur aufpassen das ich sie nicht verletze und mich nicht vergaß. Aber bisher war es mir noch nie passiert das ich sie verletzte hatte. Ich verschränkte meine Finger mit ihren und hielt sie über ihren Kopf fest und stöhnte in den Kuss. „Lith …. Ich liebe … dich“, stöhnte ich ihr ins Ohr und setze mich dann auf und zog sie auf meinen Schoß und legte meine Hände auf ihren Hintern. „Ich weis nicht was ich ohne dich machen würde …. Wahrscheinlich würde ich sie alle in Stich lassen wenn du nicht mehr da wärest“



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 29 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz