INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#51

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 17:26
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*er schreckte nicht zurück und sagte auch nichts*
*also durfte ich ihn wohl dieses mal anfassen*
*er lies sich nach vornefallen-wir lagen wirder*
*sébastien drückte sein Becken gegen meine hand und keuchte kurz an meine brüst*
*er stützte sich mit der freien Hand ab*
*seine finger in mir, fing er an sanft aber dennoch fordert zu bewegen*
*kurz war ich überrascht*
*es tat nicht weh keines wegs*
*irgendwie war es so noch viel intensiver, als damals in der schule*
*so stöhnte ich wieder auf*
*nachdem nun auch mein anderer nippel hart war, küsste er sich hoch zu meinem hals*
*und dann verlangend auf die lippen, was ich sofort erwiederte*
*ich fing an, sanft meine hand auf seiner shorts auf und ab zu bewegen*
*uii...der schien aber groß zu sein*
*Es war komisch, aber auch erregend ihn so zu berühren*
*auch aufregend und neu*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#52

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 17:38
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie stöhnte wieder auf, als ich begann meine finger zu bewegen*
*und erwieder den kuss gleich*
*dann bewegte sie ihre hand sanft auf meiner short auf und ab*
*das war ... angenehm ... nur nicht recht was ich eigtl gerade wollte oder 'brauchte'*
*man seit wann war ich so ungeduldig?*
*ich versuchte mich mehr auf sie zu konzentrieren und weniger auf mich*
*lies meine zunge in ihren mund gleiten*
*und begann ein doch intensives zungenspiel*
*bewegte weiter meine finger in ihr und kümmerte mich auch um ihren kitzler*

nach oben springen

#53

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 17:47
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*sébastien lies seine zunge in meinen mund gleiten*
*sein zungenspiel war recht intensiv*
*das raubte mir gerade wieder den atmen*
*gott konnte er gut küssen*
*ich stöhnte immer wieder in den kuss*
*fing an, mit etas mehr druck über seine short zu streichen*
*wurde halt selbstsicherer*
*innerlich atmete ich tief ein und aus*
*strich hörer zu seinem bund*
*und da leicht rein*
*verweielte da einen momen, ehe ich völlig in seine short glitt*
*und da spürte ich seinen Penis auch schon richtig*
*ich hab noch nie sowas angefasst*
*ich geb zu, ich hab im inet so gewisse seiten aufgerufen und wusste was ich tun muss*
*naja wusste ich vorher auch schon aber ich hab es dennoch mal angesehen*
*ich umfasste seinen penis und fing an, ihm einen runter zuhohlen*
*erst noch mit weng druck*
*musste mich ja selber erst dran gewöhnen*
*aber es war garnicht mal so unangenehm*
*mit meinem daumen strich ich über seine eichel*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#54

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 18:44
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie stöhnte immer mal in den kuss*
*übte mehr druck auf meinen schritt aus, mit ihrer hand*
*und strich nach einer kurzer pause sogar direk in meine short*
*umfasste meinen penis und begann mir wirklich einen runter zu holen*
*nun war ich der, der in den kuss stöhnte und mein kumpel wurde auch noch etwas härter*
*woher wusste sie eigtl so genau was sie machen musste?*
*egal - das fühlte sich gerad einfach zu gut an um sich darüber gedanken zu machen*
*ich lies vorsichtig noch einen dritten finger in sie gleiten*
*verflucht, war sie eng - was mich gerade nur noch mehr anmachte*
*ich bewegte nun alle drei finger in ihr und stimulierte mit meine daumen immer noch ihre klitoris*
*stöhnte erneut auf,als ihr daumen um meine eichel strich*
*ich löste den kuss und beugte mich zu ihrem ohr*
Ich will dich ...
*hauchte ich rauh und erregt in ihr ohr*
*bewegte meine finger fordernder in ihr*

nach oben springen

#55

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 18:58
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*sébastien stöhnte in denn kuss und würde noch steifer*
*o.O*
*das so was überhaupt möglich war*
*nun lies er noch einen dritten finger in mich gleiten*
*stöhnte wieder auf*
*er bewegte seine finger in mir und stimulierte meine Klitoris weiter*
*ich spannte mich ein wenig an*
*atmete schnell und schwitze auch schon ein wenig*
*massierte weiter seinen penis*
*irgendwie erregte mich das noch mehr*
*mit meiner anderen Hand, krallte ich mich leicht in seine schulter*
*er löste den kuss*
*erregt hauchte er in meine ohr, dass er mich wollte*
*hier?*
*ich stöhnte wieder*
*konnte gerade keinen klaren gedanken fassen*
*was er tat, war einfach zu gut*
ich...
*stöhnte wieder*
*atmete schwer*
kann...
ahhhh
(stöhnen)
nicht
*ich war noch nicht bereit*
*zudem, hatte ich auch ein weng ´angst´weil er so groß war*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#56

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 19:14
von Sébastien • 659 Beiträge

*vi spannte sich schon ein wenig an*
*sie schwitze auch leicht und ihr atem ging schneller*
*während sie meinen freund weiter massierte*
*und als ich ihr sagte das ich sie wollte, meinte sie unter stöhnen das sie nicht konnte*
*ok, das war schade, aber in ordnung*
*ich war nun der letzte der sie zu irgendetwas drängen würde*
*also bewegte ich meine finger weiter in ihr*
*übte noch mehr druck auf ihren kitzler aus*
*mir wurde auch schon gut warm*
*denn was sie tat fühlte sich mehr als gut an*

nach oben springen

#57

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 19:29
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*da er seine finger weiter bewegte, schien mein nein in ordung zu sein*
*ich biss ihm leicht in die schulter*
*ich stöhnte nun schon wirklich laut und hatte doch etwas angst, das mich jemand hören konnte*
*Ach man und wenn, das war einfach gut*
*weiter massierte ich seinen penis angenehm hart*
*strich immer wieder über seine eichel*
*ich drückte mich seinen fingern mehr entgegen*
*das kribbeln in meinem unerleib wurde stärker*
*Wusste, dass ich kurz vor einem orgasmus bin*
*spannte mich auch noch etwas mehr an*
*so wurden seine finger nur noch intensiver in mir*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#58

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 19:42
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie biss mir in die schulter oO*
*hey, was war aus meiner süßen unschuldigen Livia geworden? xD*
*aber ihr stöhnen war wirklich schon laut und einfach nur herrlich*
*sie presste sich meinen hand mehr entgegen*
*und spannte sich noch mehr an - sie würde sicher bald kommen*
*ich stieß mit meine fingern noch etwas fester zu und so tief es ging*
*sie fühlte sich wirklich unglaublich an und ich konnte es nicht abwarten, bis ich sie einmal richtig spüren durfte*
*meine penis massierte sie weiter und das wirklich gut*
*man konnte gerade schwer glauben, das sie das wirklich zum ersten mal machte*
*ich stöhnte leicht an ihren nacken*
*auch auf meiner haut machte sich nun schweiß bemerkbar*
*lange würde ich ebenfalls nicht mehr aushalten*
*leckte über ihre haut und zog leicht an ihrem ohrläppchen*

nach oben springen

#59

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 20:07
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*er drang noch tiefer mit seinen finger in mich ein*
*ich keuchte heißer vor erregung auf*
*oh gott war das gut-er war gut*
*er leckte über meine haut und zog leicht an meinem ohrläppchen*
*ich massierte seinen penis noch etwas fester, aber tat ihm natürlich auch nicht weh*
*spannte mich nun richtig an*
*ich hatte nen guten höhepunkt*
*ich stöhnte recht laut*
*war leicht rosa und musste wohl noch mal ins wasser*
*masierte seinen penis aber noch weiter*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#60

RE: Strand

in Athen 02.03.2011 20:19
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie keuchte heißer auf und spannte sich richtig an*
*laut stöhnend kam sie dann auch*
*ich wurde in meinen bewegungen sanfter*
*hielt ihren orgasmus aber noch etwas aufrecht*
*sie massierte meine penis nun auch fester und ich keuchte selber leicht*
*mein kumpel zuckte dann bereits leicht in ihrer hand*
*ich nahm ihre hand von meinen schwanz und kam dann auch schon*
*wollte mich nun nicht über ihre hand ergießen*
*stöhnte dabei auf und legte mich mehr auf die seite*
*so dass ich nun also neben ihr lag*
*lies dann meine finger sanft aus ihr gleiten und küsste ihre halsbeuge*
*mein atem ging auch etwas schwerer*
*und als ich ihre rosigen wangen sah, lächelte ich zärtlich*

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 386 Gäste , gestern 392 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen