INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 17:37
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*er fragte, ob es ihn angst einjagen soll*
Aber sicher
*ich grinzte leicht*
*ich sollte ihm was neues sagen*
Ich Liebe Dich
*das sprach ich wirklich sanft und zärtlich aus*
*sébastien legte wieder einen arm um ich*
*sagte, dass er schon mal schlimmer verletzt sein*
Ach sébastien, tu es mir zu liebe ja,
ich muss mich doch ausruhen und dass heißt,
dass Du mich doch tragen könntest, wenn wir nach Hause
gehen

*ich sah ihn allerliebst an*
* *

//Sebastian//

*vi konnte wieder gehen*
*Sébastien fragte dann das in die runde*
Ja, das können wir
*ich verfolgte das schauspiel zw den beiden, so wie auch serena*
*ich sah serena an*
Wir lassen euch mal noch kurz alleine, wenn ihr
gehen wollt, wir sind draußen

*ich schob serena raus und ging auch raus*
*schloß die Tür*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#32

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 17:51
von Sébastien • 659 Beiträge

*es sollte mir angst einjagen*
na das üben wir dann wohl noch mal
*sagte ich ebenfalls grinsend*
*sie sagte mir dann das sie mich liebte*
ich sagte was 'neues'
*neckte ich sie leicht*
*gab ihr dann aber n kuss aufs haar*
ich liebe dich auch
*flüstere ich in ihre blonden wellen*
aussruhen heißt nicht sich
durch die gegend schleppen zu lassen

*er wiederte ich gemeiner weise*
*und versuchte ihrem blick stand zu halten xD*
*sebastian sagte dann das wir sie mit nach hause nehmen konnten*
*verlies dann das zimmer zusammen mit serena*
*wobei er sie eher rausschob*
*ich schmunzelte leicht*

nach oben springen

#33

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 18:01
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*wir mussten das mit dem angst einjagen noch mal üben*
Man, dass wird aber dauern
*das wohl nie hinbekommen werde*
*er neckte mich*
*ich streckte ihm die zunge raus*
Doofi
*er sagte, dass er mich auch liebte und gab mir ein kuss in mein haar*
*ausruhen heißt nicht, sich durch die gegen schleppen zu lassen*
*ich sah ihn weiter allerliebst an*
Aber, wenn Du Dich nicht behandel lässt,
kannst Du auch nicht mehr trainieren für lange
zeit und ich kann Dich nicht streicheln oder anhopsen

*ich zog leicht ne schnute und sah ihn weiter an*
* *
Und ich will doch nicht, dass Du schmerzen hast oder
es Dir nicht gut geht

*da wie er bin*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#34

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 18:27
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie meinte das würde dauern*
oh ja - am besten wir lassen
es einfach sein

*fg*
*das bekäme sie eh nie hin*
*sie nannte mich doofi*
*streckte mir die zunge raus*
Ich habe eine prellung keinen
bruch, und streicheln kannst
du mich auch mit verletzung

*gab ich zurück*
*weiter sah sie mich so an*
wenn dann geh ich zu einem
menschl arzt und nun lass mich
bitte ja?

nach oben springen

#35

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 18:35
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*wir sollten das lassen*
ja
*meinte, ich*
*er hatte ein prellung*
*und dennoch konnte ich ihn auch so streicheln*
*er würde zu einem menschlichem arzt gehen*
*ich umarmte ihn vorsichtig*
Das würde mir schon reichen
*solang er eine salbe oder so bekommen würde, währe ich schon froh*
*ganz vorsichtig lied ich meine hand über seinen arm streichen*
Wird wohl nichts mit tragen
*meinte ich nun*
*gab ihm einem bussy auf die wange*
Du hast nicht zufällig was zum anziehen für mich dabei
*ja nur sein hemd und meine unterwäsche immer noch anhab*
Tut mir leid, dass ich schon wieder eines Deiner Hemde eingesaut habe


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#36

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 19:08
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie war auch dafür, das wir es liesen*
*dann umarmte sie mich vorsichtig*
*meinte das es ihr schon reichen würde, wenn ich zu einem menschl arzt ginge*
*und das wohl nichts aus tragen werden würde*
Was glaubst du wie ich dich hier her bekommen habe?
*hatte da ja auch schon n verletzten arm*
*sie strich mir über diesen*
*fragte ob ich was zum anziehen für sie dabei hätte*
Nein, tut mir leid, an soetwas habe ich in dem
moment gar nicht gedacht

*gab ich ehrlich zu*
willst du meine hose solang?
*mir würde es nichts machen in short zu laufen*
*sie entschuldigte sich das mein shirt eingesaut war*
halb so wild, und du kannst doch
nichts dafür

nach oben springen

#37

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 19:19
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*er hatte mich mit seinem verletzten arm hierher getragen*
*ich sah ihn an*
* *
Ich bin doch viel zu schwer
*nein, war ich das natürlich nicht*
*sie hatten nicht an was zu anziehen gedacht*
*Aber er bot mir seine Hose an*
Und zulassen, dass Dich andere mädchen
halb nackt sehen...niemals

*das war nur ein scherz*
Mag Deine Hose haben
*auch wenn ich wie ein nasser sack darin aussehen werde*
*zu seinem shirt meinte er halb so wild*
Sébastien, darf ich die nacht noch mal bei Dir
schlafen?

*ich lies ihn mal los, damit er sich ausziehen konnte*
Mach Dich nackisch
*ich grinzte leicht*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#38

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 19:33
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie sah mich ziemlich verwundert an,als ich erwähnte, das ich sie mit dem verletzten arm getragen hatte*
*meinte dann sie wäre doch viel zu schwer*
das hat dir bisher auch keine sorgen bereitet
*wies ich sie mal hin*
*schmunzelte leicht*
*sie meinte dann das mit dem halbnackt und den anderen mädchen*
dann sollte ich mir wohl das
surfen wieder abgewöhnen, he?

*am strand ja auch andere mädchen sind*
*und da nur shorts trage, jetzt zumindest ja noch n shirt anhab*
Sicher, wenn du magst
*beantwortete ich ihre frage, ob sie nochmal bei mir schlafen konnte*
*sie wollte meine hose dann aber doch*
*und löste sich auch von mir*
*ich stand auf und zog mir die hose dann aus*
Du hast wirklich ein Talent dafür
mich nackt zu bekommen

*sagte ich grinsend*
*ich ja fast ständig meine klamotten überlasse*
*ich legte ihr meine hose auf's bett*

nach oben springen

#39

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 19:43
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

*mich das bisher auch nicht gestört hat*
Soll das etwas heißen ich bin
doch schwer

* *
*er sich dann das surfen wieder abgewöhnen sollte*
Nein, dann kann ich Dir ja nicht mehr
dabei zusehen

*zudem war ich ja auch nicht eifersüchtig, wusste ja, dass er mich liebte*
*und ich konnte so mit ihm angeben^^*
*ich durfte noch eine nacht bei ihm schlafen*
Schön
*sébastien stand auf und zog sich die hose aus*
*sagte dann, dass ich das talent dafür habe, ihn nackt zu bekommen*
Und das ist ein tolles talent
*ich stand auch auf*
*legte meine arme um seine taille und kuschelte mich an ihn*
*heute brauchte ich seine nähe einfach....*
*sie war ein so wunderbarer ausgleich zu den ganzen schmerzen von heute*
*ich hoffte doch, dass es ihn nicht langsam nervte...*
Sébastien, weißt Du als ich da in der dunkelheit war, hab ich Dich
gesehen, Du warst mein leicht und hast mich angelächelt und Deine
arme nach mir ausgebreitet....und da wollte ich zurück...zurück zu Dir

*Sagte ich leise*


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#40

RE: Magisches Krankenhaus

in Los Angeles 27.01.2011 19:53
von Sébastien • 659 Beiträge

*sie befürchtete nun wohl das sie doch schwer wäre*
*ich grinste ein bissl fies und lies mir mit dem antworten etwas zeit*
*nur um sie zu ärgern^^*
glaub mir, dann würde ich dich sicher nicht
so oft auf meine arme heben

*sagte ich dann aber zu ihr und dem war auch so*
*zumal sie wirklich nicht schwer war*
*das surfen brauchte ich mir nicht abgewöhnen*
na zum glück, ich hab nämlich
wirklich gefallen daran gefunden

*erwähnte ich einmal*
*sie fand es schön, das das sie nochmal bei mir schlafen konnte*
*das sie mich so schnell ausgezogen bekam fand sie natürlich toll*
schon klar, das dir das gefällt
*fg*
*sie stand dann auch auf*
*schlang ihre arme um meine taille*
*ich legte meine auch leicht um sie, während ich ihr zuhörte*
*legte mein kinn, dann sanft auf ihren kopf*
Ich bin froh, das du zurück gekommen bist
*sagte ich sehr leise und drückte sie etwas mehr an mich*
*schloss dabei meine augen*

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 345 Gäste , gestern 491 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 25 Benutzer (22.02.2019 08:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen