INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#381

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 13.10.2011 19:59
von Sébastien • 659 Beiträge

Auf meine Frage ob sie nicht finde, das Sebastian eine zweite Chance verdient hatte schien sie zu überlegen. Kurz darauf kam eher noch ein zögerndes vielleicht. Aber das war besser als nichts."Sicher, niemand drängt dich jetzt eine Entscheidung zu fällen.", wirklich nicht. Ich fand nur sie sollte nicht aus dieser Verletztheit und Wut heraus handeln.
Sie hatte mich dann gebeten, sie nicht mehr Sonnenschein zu nennen, da das für sie alles wohl nur schwerer machte. Also bekam ich jetzt ein danke, weil ich eingewilligt hatte es zu lassen. Zumindest würde ich es auf jedenfalls versuchen.
Das mir die Sandwiches schmecken freute sie."Mir schmeckt doch eh alles was du machst." zumindest hat sie bisher noch nichts gemacht, was ungenießbar war.
"Ich hab ja auch nicht gesagt, das wir gleich mit ihnen reden."Nein es war nur das Angebot, das wenn sie mit den zweien noch einmal reden wollte, das ich sie eben begleite. Immerhin steckt ich ja selber auch voll mit drin in dieser Situation. Ich nehme noch einen letzten Schluck vom O-Saft, als sie fragt wie es mir geht. "Schon allmählich besser, mein Schädel hält eben doch so einiges aus.", wobei ich ein bissl schief grinse.

nach oben springen

#382

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 14.10.2011 07:34
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien sagte auch das mich niemand drängt eine Entscheidung jetzt zu Fällen, ich lächel ihn darauf hin an, dann sagt er mich auch das ihm alles schmeckt was ich mache "Tja Kochen und so kann ich eben" was aber wohl daran liegt das ich als Kind bei den beiden gezwungen wurde sie zu bekochen da ist eben so einiges Hängen geblieben.
Gut stimmt schon er hatte nicht gesagt das ich jetzt mit ihnen reden muss "Sry" sagte ich, weil ich es so verstanden hatte aber ich weiß dass das Angebot stehen wird, deswegen werd ich sicher darauf zurück greifen, auch gingt es ihm langsam besser "Bist eben doch ein Dickschädel" aber da stehen wir uns in nichts nach . Ich grins ihn ein bissel Frech an als ich das gesagt habe. Ich nehm mir sein Glas und Trink auch einen Schluck drauß "Der ist lecker hat Serena heute frisch gepresst" erklär ich ihm und stell das Glas wieder hin.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#383

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 17.10.2011 19:18
von Sébastien • 659 Beiträge

kochen konnte sie eben. Ich lächelte sie leicht an. "Einer deiner Talente eben", das sie es im Grunde nur gelernt hatte, weil sie musste, davon wusste ich ja nichts. Aber selbst wenn, wäre ich wohl eher der Meinung, das sie es versuchen soll von der 'guten' Seite zu sehen. Den selber kochen zu können, war durchaus etwas das man gebrauchen konnte und einem auch Spaß machen konnte, wenn man eben nicht dazu gezwungen wurde.
Nachdem ich sie darauf hingewiesen hatte, das ich doch nicht gemeint hatte, sie müsste/sollte jetzt auf der Stelle noch einmal mit Sebastian - und auch Serena - reden, entschuldigte sie sich. "Halb so wild", kann ja immer einmal passieren, das man etwas falsch versteht.
Auf ihre nächsten Worte musste ich dann grinsen. "Hab ich wohl gerade noch einmal deutlich bewiesen.", das ich einen Dickschädel habe. Kurz darauf nahm sie mein Glas mit dem Orangensaft und trank einen Schluck darauf, "Stimmt das ist er.", also lecker. Das war er meistens wenn er frisch gepresst war.
Ich versuche nach ein paar Sekunden einmal aufzustehen, ohne umzukippen . Was ziemlich gut klappt. Auch wenn mir immer noch ein klein wenig Schwindelig dabei ist. "Ich denke, ich sollte mal langsam duschen gehen.", meinte ich etwas nachdenklich. Aber weniger wegen dem duschen. Ich fragte mich - während ich dies ausgesprochen hatte - ob ich dann gehen könnte. Nicht das ich hier unbedingt dringend weg wollte, aber ein paar Std wieder Abstand schaffen um einen klaren Kopf zu bekommen, würde mir sicher helfen. Das Problem war, das ich nicht genau wusste ob Livia mit der Situation zw ihr und den anderen Beiden gerade 'zurecht' kam. Ich war mir sicher das sie sich gerade nicht so ganz wohl fühlte, bei ihnen. Wobei ich mich natürlich auch täuschen konnte.

nach oben springen

#384

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 18.10.2011 07:17
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien meinte dass das einer meiner Talente war "Hm ein bissel" ich zeigte mit Daumen und Zeigefinger ein bissel und grinste auch war es halb so Wild das ich was falsch verstanden hatte, naja deswegen würde er ja kein Fass auf machen passiert eben mal.
Dann grinste er weil ich ihn als Dickschädel bezeichnet hatte, was er mir auch bestätigt ich lach ein wenig und als ich von Orgensaft getrunken hatte und meinte das er lecker ist meinte auch er das dieses es ist.
Sébastien versuchte dann nach ein Paar Sekinden aufzustehen was klappte er blieb auch stehen und kippte nicht um er wollte Duschen gegehen "Wo das Bad ist weißt Du ja" sagte ich und sah zu ihm auf da er ja nun stand und ich sass gut ich muss auch so immer zu ihm aufsehen weil er größer ist wie ich "Du magst sicher gehen wenn Du fertig bist" natürlich mag ich nicht das er geht wenn er hier ist dann denk ich nicht so an das was gestern passiert ist aber ich kenn ihn und wir sind nicht mehr zusammen da kann ich ihn nicht immer bitten hier bei mir zu bleiben ich war ein wenig enttäuscht aber dafür kann er nichts ich glaub ich hab einfach Angst ihn wirklich zu verlieren nach all dem was passiert ist.
Selber stand ich auch auf "Sei vorsichtig ja wegen Deinem Kopf" Nicht das er in der Dusche oder Badewanne noch hinfällt das will ich ja nun nicht.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#385

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 18.10.2011 12:22
von Sébastien • 659 Beiträge

Sie war der Ansicht, das kochen nur ein bisschen einer ihrer Talente war und zeigte das auch mit Daumen und Zeigefinger, wobei sie grinste. Zum Glück verlernte sie zumindest nie das Lächeln und Lachen, und nach der Zeit die wir mit einander bereits verbracht hatten, konnte ich mittlerweile ganz gut einschätzen, wann es nur gestellt war und wann ehrlich. Dieses hier wirkte echt und ich war froh drum.
Nachdem ich ihr bestätigt hatte das ich wirklich einen Dickschädel habe, fing sie an zu lachen. Ich setzte ein schiefes und freches Grinsen auf. “Lach nicht so laut, du bist kein Stück besser“, nein ihr Sturschädel war ebenso phänomenal.
Wenig später ist mir der Versuch aufzustehen doch ganz gut geklappt. “Das finde ich mittlerweile glaube sogar schon im Schlaf.“, so oft wie ich teilweise hier war, fand ich mich in dem Haus der Sales doch schon beinahe Blind zurecht.
Da ich nun stand sie eben saß, sah ich auf sie herab. Aber wirklich nur wegen des Höhenunterschiedes. "Nur, wenn es für dich ok ist. Ich könnte verstehen, wenn du gerade lieber möchtest das ich bleibe."Oder … ? "oder du kommst mit zu mir.“, schlug ich vor obwohl ich mir bewusst war das, dass Serena und Sebastian sicher noch weniger gefallen würde, als wenn ich hier bleibe. Aber um die Beiden geht es dabei nicht.
[color=#00BFBF]“Ich wird schon sicher nicht umkippen“[color=#00BFBF], meinte ich zwinkern, als sie mich darauf hin weist das ich vorsichtig sein soll, wegen meinen angeschlagenen Kopf.
Da sie nun ebenfalls stand beugte ich mich leicht vor und gab ihr einen Kuss auf die Stirn, zur ’beruhigung’. Alá ‚Ich pass schon auf mich auf’. Dann schnappte ich mir noch meine Sachen und ging auch schon ins Bad, um mich dort fertig zu machen. Ich brauchte zwar wegen dem leichten Schwindel der mich noch umnebelte etwas länger als sonst, aber ich kippte zumindest nicht um, das war doch schon einmal was. Nach ca. 20 Minuten ging ich wieder zurück in Livia’s Zimmer, nur das ich zuvor lieber anklopfte. Vor einigen Wochen, währe ich einfach noch ohne nachzudenken hinein gegangen …

nach oben springen

#386

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 18.10.2011 17:42
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Er setzt ein schiefes und freches grinsen auf weil ich anfang zu lachen, meint ich soll nicht lachen weil ich kein Stück besser bin "Ich bin niemals ein Dickschädel" scherzte ich, aber ich weiß ja das ich nicht minder Dickköpfig bin als er, fast sogar mehr wie er aber ich bin ein Mädchen da ist es normalXD Nun wo er stand sagte er das er das Bad im schlaf finden würde "Glaub ich Dir" er war ja wirklich schon reichlich oft hier gewesen da war das verständlich, sein würde ich aber auch finden wobei ich mich erst verlaufen würde nein natürlich nicht in seiner Villa komm ich gut zurecht.
Wie ich vermutet hatte wollte er nach dem Duschen gehen doch würde bleiben wenn ich es möchte, dann machte er einen Vorschlag ich lächelte "Lass uns doch heute abend auf dem Spielplatz treffen dann hast Du ein Paar stunden ruhe und ich komm dann zu Dir" machte ich einen gegen vorschlag ich weiß doch das er ab und an abstand barucht und so hat er seinen abstand und ich ihn heute abend wieder. Als ich ihm sagte das er wegen seinem Kopf aufpassen soll meinte er das er schon nicht umkippt, mal hoffen auch beugte er sich etwas zu mir runter und gab mir einen Kuss auf die Stirn ein wenig schmunzelte ich, als ich ihm zu sah wie er seine Sachen nahm und dann ins Bad ging, selber brachte ich noch das Tablett weg und als ich in mein Zimmer kam machte ich meine Anlage an Japanische Musik lief, ich verstand zwar kein Wort aber ich mochte die Sängerin ganz gern. Ich zog mir eine Jeans, ein Pinkes leichtes Top an pimpte das noch mit einem Armband und Ohrringe, wie immer nur ein wenig Make up und fertig war ich als Sébastien schon Klopfte "Du brauchst doch nicht Klopfen komm rein" rief ich, wirklich er brauch nicht klopften nicht mal jetzt.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#387

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 19.10.2011 00:24
von Sébastien • 659 Beiträge

Sie hatte noch scherzhaft gemeint das sie niemals ein Dickschädel war, dabei war sie teilweise wirklich schlimmer wie ich was das anging. Und das ich das Bad im Schlaf finden würde glaubte sie mir. Aber sie fand sich in meinem Haus ja auch mehr als gut zurecht. Wenn sie sich irgendwo nicht mehr verlief dann hieß das schon viel xD.
Was das bei ihr bleiben oder mit zu mir kommen anging hatte sie dann einen ziemlich guten Vorschlag. Nämlich das wir uns einfach heute Abend treffen würden. So waren im Grunde wirklich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. "Die Idee ist gut. Also dann heute Abend auf dem Spielplatz? ", hakte ich noch einmal nach. Ich denke zu dem dürfte sie mittlerweile eigtl ohne probleme finde. bzw eben ohne sich zu verlaufen.
Als ich einige Zeit später aus dem Bad wieder zurück komme, kann ich aus ihrem Zimmer schon Musik hören. Nachdem ich - auf mein Klopfen - wie der hinein gegangen war, sagte sie mir das ich nicht zu klopfen brauchte brauchte. Auch jetzt nicht. Wobei mir natrülich auffiel das sie umgezogen war. "Mag sein. ich weiß nur nicht ob es so gut werden, wenn ich dich in Unterwäsche oder mit noch weniger an zu Gesicht bekomme", gab ich offen meine Bedenken zu. "Ich würde mich aber jetzt, dann eh wieder auf den Weg machen. Du kommst sicher zurecht?"

nach oben springen

#388

RE: Villa der Sale´s

in Häuser/Villen 19.10.2011 07:05
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Ich hatte ihm noch bestätigt das wir uns heute abend auf dem Spielplatz treffen und auch noch eine Uhrzeit gesagt, dann war er Duschen gegangen und nun wieder da, daran das er mich ohne Klopften in Unterwäsche oder noch weniger sehen könnte hatte ich nicht dran Gedacht "Stimmt, daran hab ich nicht gedacht" sagte ich ihm dann auch, es war ja früher immer Selbstverständlich gewesen das er einfach so in mein Zimmer gekommen ist. Dann wollte er nun auch schon gehen, ich ging also zu ihm und zögerte wieder ihn zu Umarmen aber ich tat es dann dennoch zwar mit abstand zwischen uns aber was soll ich sonst machen. "Bis später" meinte ich als ich mich gelöst hatte, als er ging blieb ich eben in meinem Zimmer Rick kam zu mir und wir Unterhietten uns während ich überlegte ob ich noch was einpacken muss, aber im Grunde hab ich noch immer alles bei Sébastien also packte ich nur ein Paar kleinigkeiten ein, Rick war auch so lieb uns sagte es Serena und Sébastien ich bin mir sicher das sie was gegen hatten doch sie Schluckten es runter weil das eh nichts bringen würde.
Am Abend aß ich noch was, hatte schon wieder den ganzen Tag sonst nichts gegessen und ging dann zum Spielplatz


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste , gestern 27 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Vilandra

Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz