INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#51

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 22.08.2011 10:27
von Samantha • 1.435 Beiträge

No bestätigte meine Vermutung mit dem feinem Geruchssinn von Hunden und erklärte mir dann auch wieso diese so auf Vampire reagierten. Sie witterten die Gefahr aber der Beschützerinstink hielt sie wohl vom weglaufen ab. "Dann lag ich mit meiner Vermutung ja richtig" und wieder glitt mein Blick zum Hund. Es sollte mich nicht wundern das No so abfällig darüber sprach oder? Ich denke er war sich stets immer selbst der nächste ...
Als ich dann feststellte, das er die Frau sofort bemerkte hatte, tippte er sich gegen das Ohr und es folgte ein 'natürlich'. Mit der darauf folgenden Frage habe ich weniger gerechnet. Ob ich damit ein Problem hatte?
Kurz seh ich ihn ohne Reaktion an, dann bin ich die jenige die einmal mit ihren Schultern zuckt. "Weiß ich im Augenblick nicht", antworte ich ehrlich. Denn im Moment hatte ich eher ein Problem damit das die ältere Frau umgekippt war und noch keine Anstalten machte, wieder zu Bewusstsein zu kommen.
Wenig später nimmt er seine Hand wieder von der Frau und richtet sich auf nachdem ich ihm gesagt hatte das ich den Notruf das hier melden werde. Seinen Blick habe ich zwar bemerkt aber nicht darauf reagiert. Ich habe durchaus auch schon einigen Mist angestellt, aber immer darauf geachtet das wenn möglich niemand dabei zu schaden kam. Mensch oder ein anderes Wesen spielte für mich keine Rolle. Denn ich besaß soetwas wie ein Gewissen.
"Schade, ich wollts zu meinen Nachthemd um funktionieren", entgegene ich ihm etwas sarkastisch auf die Aufforderung das ich sein Shirt das nächste Mal dabei haben soll, bevor er dann geht.
Kurz warte ich noch, aber dann schnappe ich meine nasse Jogginghose und ziehe diese auch wieder an. Danach sammel ich die Fetzen meiner restlichen Klamotten auf und begebe mich in die nächste Telefonzelle. Gleich nach dem Anruf beim Notdienst verschwinde ich ebenfalls. Ich habe sicher keine Lust ausgefragt zu werden, was passiert ist.
Außerdem muss ich endlich wieder ins warme, denn langsam wird die Kälte unerträglich ...


// Ein Tag später \
Aus dem heißen Bad ist leider nichts geworden. Schlicht und einfach, weil das Bad des Hotelzimmers nur eine Dusche besaß. Unter der war ich aber gewiss auch gute 30 Minuten ehe ich mich einigermaßen wieder 'aufgetaut' gefühlt habe. Und die Hälfte der Zeit davon habe ich mit zittern verbracht. Es würde mich ehrlich nicht wundern, wenn ich nun doch einmal krank werden würde. Aber dennoch würde ich es wieder tun ...
Irgendwann nach dem ich es aus der Dusche geschafft habe, bin ich so wie ich war - nackt und nur halb abgetocknet - ins Bett gefallen und habe bis zum späten Mittag durchgeschlafen. Der Sex hatte mir den Rest gegeben. Kein Wunder wenn man bedenkt das ich zuvor wohl gute 100 km gelaufen bin. Vielleicht etwas mehr, vielleicht etwas weniger.
So gut und vorallem tief habe ich glaube schon eine ganze Weile nicht mehr geschlafen.
Den Abend habe ich dann in einem Internetcafé verbracht und mich nach Jobs in den verschiedensten Städten umgesehen. Ich hatte nicht unbedingt vor hier zu bleiben. Leider muss ich sagen das mir No allerdings wieder einmal nicht ganz aus den Kopf ging. Das Gestern war einfach seltsam gewesen. Nicht das wir miteinander geschlafen haben. Nicht mal das wir es mitten auf dem Riverwalk im Regen getan haben. Nein, eher wie es angefangen hatte ... und vorallem das er den ersten Schritt getan hatte.
Gerade verlasse ich das Hotel und fahr mir mit einer Hand durchs Haar. Ob er einfach nur Lust drauf hatte und ich eben gerade da war? Irgendwie kann ich mir das nicht recht vorstellen. Er spielte viel zu gerne, deswegen hätte er mich doch eher dazu gebracht den ersten Schritt zu tun, als ihn selbst zu gehen.
Ich sehe zum Himmel auf, der heute strahelnd blau ist. Nur minimal hängt noch der Duft vom Regen in der Luft.
Er hat mir die hälfte der Klamotten zerrissen die ich anhatte! Wenn ich es nicht so heiß gefunden hätte, wäre mir gleich bewusster aufgefallen das er gestern ... mh, 'schräg' drauf gewesen ist. Und das wo er beim Konzert noch so abweisend gewesen war. Wollte er sich überzeugen, das ich eben doch kein Mensch bin? Mehr Wert als sie?
Verdammt! Kann ich zu diesem Arsch nicht einmal nein sagen?
Ich weiche in einer fließenden Bewegung einer Laterne aus, vor die ich sonst gerannt wäre und biege in einer der Seitenstraßen ab. 'Die Liste' abarbeiten, das ist es was ich nun tun werde, genug Läden gibt es hier ja. Und No bekommt die Rechnung.

nach oben springen

#52

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 13.10.2012 23:04
von Logan

Es war dunkel als mein weg mich hier her führte, ich war auf der Suche nach jemanden der für mich gut roch, sollte sich niemand finden dann würde es auch irgendwer anderes tun, doch zu erst geh ich nach dem Geruch. Leider war hier nicht mehr viel los, nur Penner trieben sich hier rum. Widerwärtig sowas zu riechen. Sie sind Abschaum der Gesellschaft. Eigentlich sollte ich von ihnen trinken um ihr erbärmliches Leben zu beenden, doch seit wann bin ich nett?
So lief ich erst mal weiter, hielt mit meinem sehr guten Riechorgan ausschau nach einem passendem Opfer.

nach oben springen

#53

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 13.10.2012 23:29
von Naemi • 6 Beiträge

Ich saß hier auf einer Bank, unter einer Straßenlaternen. Es war kaum jemand da außer vielleicht ein paar Penner, die ignorierte ich und störte mich nicht an sie, so lang sie mich in Ruhe ließen. Ich schaute zum Fluss, man sah kaum was, doch grad fuhr ein Schiff vorbei und ich konnte einige Leute erkennen. War wohl ein Kreuzfahrtschiff, wie man sich für sowas begeistert konnte verstand ich nicht, aber die Menschen kamen mir sowieso suspekt vor.

nach oben springen

#54

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 13.10.2012 23:33
von Logan

Ich roch etwas was mir doch etwas zusagte, mehr als der Rest an Gerüchen den ich wahrnahm. So lief ich lässig zu der Person, eine junge Frau die auf einer Bank sass. Soll ich es mal mit Small-Talk versuchen? Ein wenig schon. So setzte ich mich einfach neben die junge Frau. "Guten Abend" sagte ich sehr charmant und sah sie Frau an. Das Schiff was vorbei Schipperte Interessierte mich nicht, denn nun lagen meine Sinne nur noch auf ihr.

nach oben springen

#55

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 13.10.2012 23:45
von Naemi • 6 Beiträge

Mich riss eine Stimme aus den Gedanken, ich achte erst nicht auf die Person wahrscheinlich eh ein Penner. "Du kriegst kein Pfennig also verschwinde" und blickte erst dann zu der Person, die sich neben mir gesetzt hat. "oh Verzeihung, ich dachte sie wären ein Bettler gewesen", hätte doch gut sein können es lief ja kaum jemand hier rum um die Zeit. Die hier vorbei mussten, liefen schnell durch und setzte sich nicht neben irgendwem um ein Gespräch anzufangen.

nach oben springen

#56

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 13.10.2012 23:52
von Logan

Nicht gerade freundlich fuhr sie mich an, so hob ich eine braue "Rieche ich etwa wie ein Penner?" fragte ich nach, also bitte das wäre sehr schlimm.
Ich sah sie weiter an, sie war absolut mein Beute-Schema. Vielleicht würde sie heute auch noch mit mir das Bett Teilen dürfen ehe ich mich an ihr bediene. Sex und Blut sind die besten Kombinationen die es gibt. Die Blondine Entschuldigte sich bei mir, ich lächelte sie Charmant an auch wenn es innerlich ganz anders aussah. "Wie wäre es. Lust was zu Trinken?" fragte ich sie gleich direkt, ich rede nicht gern um den heißen Brei herum.

nach oben springen

#57

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 14.10.2012 00:06
von Naemi • 6 Beiträge

Er fragte ob er wie ein Penner riecht, "Nein, ich rieche nichts". Er lächelte mich charmant an, ich verdrehte mir innerlich die Augen, erwiderte aber sein lächeln. Er fragte mich tatsächlich ob ich lust hätte was zu trinken, naja entweder er dachte ich wäre eine Schnapsdrossel und hat Mitleid, was ich weniger vermute oder er sieht mich als leicht abschleppbar ein. Hmm.... "Warum sollte ich?" hatte ich überhaupt heute Lust auf Sex. Könnte aber interessant werden und grinste innerlich, ich merkte das er kein Mensch war, was ja nur eine Herausforderung wäre.

nach oben springen

#58

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 14.10.2012 00:21
von Logan

Sie roch nichts "Siehst du daher war es sehr Unhöflich mich gleich als sowas ab zustempel" ich redete ihr ein schlechtes Gewissen ein, in sowas bin ich doch recht gut. Das blonde Mädchen fragte mich wieso es das sollte. Ich sah ihr also tief in die Augen und Manipulierte sie so, zwang ihr also meinen Willen auf, keiner ist dagegen Immun. Meine und ihre Pupillen erweiterten sich kurz "Weil ich es will" flüsterte ich eindringlich. Stand nun von der Bank auf und hielt ihr ganz Gentleman-Like die Hand hin "Also wollen wir" eine andere Wahl hatte sie nicht mehr als meine Hand zu ergreifen.

nach oben springen

#59

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 14.10.2012 00:29
von Naemi • 6 Beiträge

"Ne ist es nicht, es läuft um die Uhrzeit niemand aus die hier rum", plötzlich hatte ich doch Lust was trinken zu gehen. Er fragte mich ob wir los wollen. Ich nahm seine Hand und stand auf, "Wo hast du gedacht hinzugehen" fragte ich mal nach. Warte mal war ich nicht erst vorhin am zweifeln ob ich mit sollte oder nicht, oder es war nur ein irr glauben. Naja das war nun egal, " Was führt dich um die Uhrzeit den hier her außer auf Glück zu Haufen das eine Frau da ist die man abschleppen kann?" fragte ich interessiert nach.

nach oben springen

#60

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 14.10.2012 00:39
von Logan

Wir hatten wohl zwei verschiedene Meinungen wenn es um Höflichkeit ging, ich mochte es durch aus wenn eine Frau mir Konter geben konnte, so lang ich sie nicht beeinflusste denn sobald das passiert kann sie es nicht mehr. Doch sollte sie es auch nicht übertreiben, denn ich neigte schon dazu dann außer Kontrolle zu gerate, hat sehr viel mit Respekt zu tun. "Du bist doch auch hier" aber ich hab sie nicht als Obdachlose abgestempelt.
Sie nun nahm meine Hand, ich zog sie auf ihre Beine, sie sah gut aus also kann ich mich mir ihr Blicken lassen mit hässlichen Weibern gebe ich mich nur in dunklen Gassen zum Bluttrinken ab. "Lass dich Überraschen" meinte ich süffisant grinsend und ging mir ihr schon mal los "Wie lautet dein Name?" den muss ich ja wissen oder soll ich sie mit Mädel ansprechen? "Ich wollte nur mal Spazieren gehen, der Zufall hat mich zu dir geführt" schleim und das nicht zu knapp. So besonders war sie nicht auch wenn sie ganz annehmbar roch.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 370 Gäste , gestern 561 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen