INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 24.06.2011 23:02
von Samantha • 1.435 Beiträge

Menschen waren also unkomplizierter. Ich denke sie waren schlicht einfacher zu manipulieren. Warum hatte ich eigtl gefragt? Die Antwort war bei ihm doch recht offensichtlich. Naja bei fast allen magischen Wesen, denke ich. "Dacht ich mir irgendwie schon", mit dieser schlichten und im Augenblick etwas desinterissierten Antwort, war das Thema für mich gegessen.
Mich lenkt das ganze drum herum gerade einfach zu sehr ab. Oder anderst, ich hab keinen Bock hier rüber nachzudenken. Deswegen protestier ich auch nicht sonderlich als er meint das es kein Bett geben würde. Nicht von seiner Seite aus. Was denn? Darf ich nicht auf 'Ausgefallenes' stehen?
Irgendwann - schneller als ich reagieren konnte - spüre ich seine Fänge in meine Hals und das saugen. Nur kurz, zwei Schlucke, wenn überhaupt. Dann hatte er sich gelöst und auf meine Drohnung hin sagt er mir das Narben durchaus sexy sein können? Hätte ich dann nicht schon meine Lippen auf seine gepresst, hätte ich ihn äußert schräg angesehen. Er soll ich ja nicht wagen! Fragt mich nicht wieso, aber ich habe eine Abneigung gegen Narben - an meinem eigenen Körper, bei anderen ist es mir ziemlich egal.
Meinen Kuss erwiedert er recht verlangend und würde meine Haut nicht schon eine Gänsehaut überziehen, dann hätte sein vampirisches Geräusch eine verursacht.
Ich hatte mit an seinem Fangzahn geschnitten und im nächsten Augenblick reißt er mein nasses Top in Einzelteile. Fuck! Was ist denn nun kaputt?
Man kann ein scharfes Lufteinziehen von mir hören, als seine kalten Hände auf meine feuchte und leicht unterkühlte Haut treffen. Mit einem straffen Ruck zieh ich ihn am Kragen seines Shirts noch näher zu mir. Den Kuss habe ich nicht gelöst und beiße ihn beabsichtig auf die Zunge. Er hat mein Shirt zerrissen! "Du schuldest mir n Top.", mein Blick ist angepisst und doch kann man Verlangen in meinen Augen erkennen, als ich mich doch nur ein stückweit löse. Meine Hände ebenfalls und dann liegen sie am Saum seines langärmigen Shirts, wenn er sich beim ausziehen wehrt, teleportier ich das Dinge weg.

nach oben springen

#32

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 24.06.2011 23:22
von NoOne • 919 Beiträge

Sie hatte das Thema mit einer schlichten Antwort beendet Gut so.
Und auf die Sache mit den Narben hat sie rein garnichts mehr erwiedert. Aber dazu war sie schlichtweg nicht in der Lage gewesen. Ich spürte die Gänsehaut was nur noch ein größerer Reiz war weiter zu machen. Verdamt. Kontrolle ist beinahe ein Fremdwort gerade.
Sie hat scharf die Lufte ingezogen als meine Hände und der Regen ihre nun nackte Haut berühren. Aber sie ist immer noch -für mein Verständniss- herrlich warm.
Sam zieht mich mit einem Ruck nur näher an sich und nun stüze ich mich auch mit einem Knie auf die Bank. Sie beißt mir auf die Zunge und wieder dringt ein leichtes Knurren meine Kehle hoch. Ich hätte den Kuss kein STück wiet gelöst, sie macht es jedoch um etwas zu sagen. Ihr Blick ist angepisst doch ich seh auch das Verlangen. Mein Blick mag wohl erschreckend sein, denn es steckt gerade wenig beherrschtheit in diesem. Schlichtweh das Verlangen nach Sam. "Setz es auf die Liste.", hatte ich nur dunkel gehaucht und kurz darauf durfte sie erfahren was ich damit meine. Denn ihr BH wurde von mir nicht besser behandelt. Kaum war das Teil verschwunden nahm eine Hand den Platz des Körbchens ein und ich umfasste sie kurz ehe ich sie nicht gerade sanft knetete. Ich hab gerade nur Gedult für ein 'Vorspiel' weil Sam so herrlich schmeckt. Ich wander mit meinem Kopf tiefer und nehm mir dann mit dem Mund ihre andere Brust vor. Lecke über ihren Nippel und nehm ihn darauf in den Mund. Sauge und ziehe daran. Weder sanft noch schmerzhaft.

nach oben springen

#33

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 24.06.2011 23:54
von Samantha • 1.435 Beiträge

No stütze sich mittlerweile mit einem Knie auf der Bank ab. Was im Grunde ich verursacht hatte, als ich ihn näher zu mir zog.
Kurz darauf hatte ich ihn in die Zunge gebissen. Sein folgendes Geräusch bestätigte mir nur noch mehr das er ehrlich auf sowas steht. Mir soll es recht sein, ich hab damit kein Problem ihn zu beißen oder kratzen. Und dieses Knurren, verdammt ich steh drauf!
Als ich den Kuss löste, den ich begonnen hatte sah ich ihm direkt in seine Augen. Einfach weil ich es so gut wie immer Tat. Es gab nicht viele Momente in denen ich seinem Blick auswich. Doch nun wusste ich nicht ob ich eher etwas wie Angst empfinden sollte oder diesen Blick - der mir allein galt - einfach nur heiß finden durfte. Es war das pure Verlangen. Allein bei diesem Anblick wurde mir von innen heraus ein stück weit wärmer.
Ich sollte es auf die Liste setzten. Was? Kurz blinzel ich, da ich so richtig nicht mehr zugehört habe und dann höre und spüre ich das reißen meines BH's. Shit! Ihm war gerade alles scheiß egal oder?
Eine seiner Hände liegt danach um eine meiner Brüste, der anderen - oder her deren Nippel - widmet er sich mit dem Mund. Mein folgendes Stöhnen hat etwas Ersticktes, aufgrund der Kälte. Das Saugen und ziehen wäre im Augenblick nicht einmal nötig, meine Nippel sind allein durch die kalte Nässe schon hart. Und seine Zunge ist auch so verdammt kalt. Wieder ein Stöhnen von mir. Das Zwicken das er mir dem was er tut erzeugt hat doch tatsächlich seinen erwünschten Effekt. Trotz der Kälte, wird mein Verlangen nach ihm nur größer.
Deshalb schiebe ich sein Shirt zielstrebig nach oben. Lasse meine Hände heiß über seinen Bauch, die Brust und dann nach hinten auf seinen Rücken fahren. Der Stoff ist vollkommen durchnässt und hält sich praktisch von allein oben. Ausziehen geht im Moment schlecht, dazu müsste er sich von mir lösen.
Ich kratz ihn der Länge nach seinen Rücken entlang, bin kein Stück sanfter zu ihm wie er zu mir. Nur habe ich keinerlei Ahnung wieviel Kraft ich eigtl wirklich besitze. Doch meine Nägel krallen sich nicht sehr sanft in seine Haut. Drücke ihn noch mehr zu mir, biege gleichzeitig meinen Rücken durch. Meinen Busen seinen kühlen Lippen entgegen, während ich ihm bei seinem Treiben zu sehe.

nach oben springen

#34

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 19:35
von NoOne • 919 Beiträge

Ich war über sie gebeugt. Spürte ihre Wärme. Und die weiche Haut. Schmeckte Sam in meinem Mund und höre auch das erstickte Stöhnen.
Ihre Hände auf meinem Körper schieben mein Shirt zielstrebig nach oben. Ich spüre die heiße Spur über meinen Bauch und meine Brust ehe sie nach hinten zu meinem Rücken wandern. Sie ist nicht gerade sanfter zu mir als ich zu ihr. Und ehrlich, nichts anderes würde mir gefallen. Ihre Nägel krallen sich in meine Haut und ich seufz leicht auf, auch als sie ihren Rücken durchbiegt. Mir und meinem Mund entgegen.
Ich heb meinen Blick und seh Sam direkt an. Lasse dann von ihrem Nippel ab um mich etwas aufzurichten. Mein Shirt bleibt heil als ich es wirklich unmenschlich schnell ausgezogen habe. Nur ein ungesundes 'knacken' der Nat war zu hören gewesen. Okay vlt doch nicht ganz heil.
Da habe ich mich schon wieder vorgebeugt, Sams Mund entgegen und presse meine Lippen heiß und hungrig auf Ihre.
Gleichzeitig wandert die Hand, mit der ich mich nicht abstüze zum Bund ihrer Jogginghose und ich löse dort erstmal die Bändchen.
Ich lecke über ihre Lippen und dringe mit meiner Zunge verlangend in ihren Mund.

nach oben springen

#35

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 20:01
von Samantha • 1.435 Beiträge

No ist kalt. Für mein Empfinden geradezu eisig im Augenblick. Der Regen macht es nicht minder besser. Und wäre dieser nicht würde ich wohl das kleine Rinnsaal von Blut, das aus der offenen Bisswunde 'sickerte' spüren. So nahm ich schlicht nur kaltes Wasser wahr, das über meinen nackte Haut ran. Nicht aber das eine dieser nasser Spuren sich rot verfärbt hatte.
Sein Seufzen als ich ihn kratze und mich ihm entgegen bog war herrlich. Er sieht auf, noch während er mit meinen Nippel beschäftigt ist und dann bin ich die jenige die Seuzen muss. Dieser Anblick!
Wenig später löst er sich und ich lasse notgedrungen kurz von ihm ab. Meine Augen bekommen etwas Probleme dem schnellen Ausziehen seines Shirts zu folgen. Doch mir ist es gerade nur lieber das er dieses Ding aus hat. Das knacken einer Nat hab ich vernommen. Soll mir egal sein ob der Stoff noch Heil ist oder nicht.
Seine Lippen treffen erneut auf meine und den hungrigen Kuss erwiedere ich heiß und gierig. Teile bereitwillig meine Lippen, als er über diese leckt und heiße seine Zunge willkommen. Nur das ich dieses Mal aufpasse mich nicht unbedingt an seinen Fängen zu schneiden.
Meine Hände lege ich an seinen Gürtel, während seine freie Hand mit meinen Bändchen beschäftigt ist. Dieser ist schnell geöffnet, doch dann halte ich kurz inne. Nur ein paar Sekunden in denen ich das aufkommende Zittern meines Körpers versuche zu unterdrücken. Dann dringe ich zum Bund seiner Hose vor. Knopf und Reißverluss sind ebenfalls geschwind offen. Ich brauch nicht unbedingt ein ewig langes Vorspiel. Ich löse kurz den Kuss, währendessen meine Hand schon zu seinem Schwanz unter die Shorts wandert. "Zu langsam", mein ich mit nem frechen Grinsen. Immerhin ist er noch bei den Bändern meiner Hose xD. Den Zungenkuss nehme ich dann aber wieder auf. Ein genüßliches Seufzen als ich seine Größe spüre und ihn umfasse. Mir ist arschkalt, aber das hält mich hier von echt nicht ab ... ich bin n Freak.

nach oben springen

#36

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 22:05
von NoOne • 919 Beiträge

Als ich zu ihr aufgesehen habe, war Sam diejenige die Seufzen musste. Und kurz hatte ich ein Grinsen angedeutet. Dann lag mein Mund schon auf ihrem nachdem ich mir das Shirt abgestreift habe.
Sam erwiedert den Kuss ebenso heiß und gierig. Nur passt sie diesmal wohl auf, denn sie schneidet sich nicht an den Fängen. Denn diese sind immer noch ausgefahren. Wie sollte es auch anders sein?
Dabei öffnet sie meinen Gürtel sowie Hose und ich zieh das Bändchen auf. Sie löst sich während ihre Hand zu meinem Schwanz wandert. Dann kommt ein 'Tadel' und ich seh ihr freches Grinsen schräg an. Zu langsam? Das lässt sich ändern. Ich stöhne -oder ist es mehr ein Knurren?- in den Kuss als sie meinen Schwanz umfasst. Schon hatte ich ihr die Jogginghose runter gezogen, nur das Höschen stört noch. Doch damit wird genauso leidlich umgegangen wie mit dem Shirt und dem BH.
Ich erwiedere den Kuss hungrig, aber ganz ehrlich nen Vorspiel brauch ich nicht. Ich löse den Kuss also wieder und richte mich dann auf, steh auch wieder ganz auf dem Boden und schon wird Sam einfach geschnappt. Sie ist für mich nichtmal nen Fliegengwicht sondern kaum spürbar! Meine Hände liegen an ihrem Po/Oberschenkel und so halte ich sie dann.
Mein Blick liegt hungrig auf Sam als ich dann so, nicht gerade sanft, aber eben auch nicht dermaßen grob da wir eben keine Mauer hinter uns haben, in sie eindringe. Erneut stöhn ich auf, und wieder kommt es mir mehr wie nen unmenschliches Knurren oder Fauchen vor. Mein Mund wandert über ihren Hals und ich schätze, meine Zunge die über ihre noch offene Wunde leckt, ist nicht gerae wärmer als der Regen. Nur schließ ich halt gerade ihre Wunde. Nur, um wenig später erneut meine Fänge in ihren Hals zu schlagen. Und diesmal ist das hundert prozentig ein Knurren.

nach oben springen

#37

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 22:32
von Samantha • 1.435 Beiträge

Er hatte gelächelt, als ich - nur von seinem Anblick - hatte seufzen müssen. Ja, ich bin mir sicher er hatte n Grinsen angedeutet, bevor seine Lippen auf meine lagen.
Danach hatten wir uns beide am weiteren Ausziehen des anderen gemacht und mir lief ein heißen Schauer den Rücken herunter als ich diese Stöhnen höre, das schon fast einen Knurren gleicht. Meine Jogginghose, wird abrupt runter gezogen und mein Höschen besteht am Ende nur noch aus Fetzen. Vielleicht hätte ich ihn lieber nicht 'tadeln' sollen.
Aber irgendwie stand ich doch ziemlich auf diese Ungestühmtheit, die er gerade an den Tag legte. Den Kuss hatte er dann hungrig erwiedert, bevor er sich löst.
Als er sich plötzlich wieder aufrichtet, seh ich ihn doch etwas irritiert an und im nächsten Augenblick werd ich schon vom ihm geschnappt. Die Jogginghose gleitet von meinen Füßen auf den feuchten Boden, sobald er mich hochgehoben hat. Oh, verdammt ... schießt es mir durch den Kopf als mir erst richtig bewusst wird, was er wohl vor hat. Und dann dringt er auch schon in mich. Ich stöhne diesmal nicht auf, sondern stoße heißen Atmen aus. Ein überraschtes Keuchen. Mir ist verflucht kalt und dennoch bin ich total heiß auf ihn. Nur ist sein ganzer Körper nicht sonderlich warm. Und seine Kälte trifft mich gerade ziemlich abrupt.
Fast wie aus einem Reflex heraus hatte ich meine Arme in seinen Nacken gelegt und auch meine Beine waren um ihn geschlungen. Auch wenn ich denke das er mich prima allein halten kann.
Er leckt endlich über die Wunde und diese Stelle ist wohl die einzige wo diese Kühle nicht irgendwie unangenehm ist. Dann erfolgt erneut ein Keuchen von mir. Seine Fänge bohren sich wieder in meinen Hals. Ich krall mich frömlich in seinen Nacken. Presse meinen warmen Körper gegen seine Brust. Dieses Knurren ... wie kann man nur so auf ein Geräusch abfahren?

nach oben springen

#38

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 22:45
von NoOne • 919 Beiträge

Ich denke damit hat Sam nicht gerechnet. Nicht, das ich sie hochnehme. Und als ich dann in sie eindringe - ihre Hitze vollends spüre - höre ich nur ein überraschtes Keuchen. Und wieder trifft mich ihr heißer Atem. Sie hat Gänsehaut und doch wehrt sie sich nicht. Es ist verflucht nochmal total krank wie sehr mich das an macht.
Ich fange an mich nicht gerade sanft, aber dafür fordernd in ihr zu bewegen. Immer mal wieder gleite ich nen Stück aus ihr raus, verlasse diese herrliche Hitze, und stoße dann wieder tief in sie ein.
Sam hat ihre Beine um meine Hüften geschlungen und ihre Arme um meinen Nacken. Ich halte sie weiter fest und sicher. Glaubt mir, gerade komme ich bestimmt nicht auf die Idee, sie fallen zu lassen.
In unregelmäßigen Abständen stöhn ich auf -mal unterdrückt, mal lauter- wenn ich sie wieder voll ausfülle und in sie stoße.
Ich spüre ihren warmen Körper überall und dann ihr Blut in meinem Körper...
Ich öffne meine Augen während ich wieder einen Zug nehme, als ich ein Geräusch wahrnehme. Min ersticktes heißes Stöhnen unterdrücke ich gerade nicht, als meine Augen -wie flüssiges Silber- auf eine ältere Frau fallen, die gerade um die Ecke gekommen ist und zum Steg raus wollte. Ich seh sie direkt an, während ich wieder einen Schluck nehme. Ihr Hund bellt. Mit einem weiteren, mehr genkurrten oder gefauchten Stöhnen, löse ich mich von Sams Hals.
Wieder hab ich nicht viel getrunken, nur zwei, drei Schlucke und lasse dann wieder ab. Lecke diesmal aber gleich über die Wunde. Dabei lag mein Blick weiter auf der älteren Dame die nun ein erschrockenes Keuchen von sich gibt. Genüsslich lecke ich mir über die Lippen und kurz darauf liegt mein Mund wieder auf Sams nachdem ich sie kurz mit heißem Blick fixiert habe. Sam kann nun ihr eigenes Blut in meinem Mund schmecken, aber mir ist es egal ob sie das eckelig finden könnte.
Die ganze Zeit über stoße ich weiter in Abständen zu, dringe immer wieder in Sams Hitze. Meine Hände 'krallen' sich in ihren Hintern und der Hund bellr rneut, während die ältere Dame wohl versucht ihn von hier weg zu kriegen. Ich für meinen Teil ignoriere beide und küsste Sam verlangend.

nach oben springen

#39

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 23:08
von Samantha • 1.435 Beiträge

No Stöße sind keineswegs sanft, aber das habe ich auch nicht erwartet. Nein, so ist es mir eh lieber. Intensiver. Genauso wie ich es mag und er hat so verflucht mehr Kraft als ein Mensch sie auch nur Ansatzweise aufbringen kann.
Seine Bewegungen sind fordernd und willkommen. Heiß und nicht gerade leise Stöhne ich auf, wenn er ein stückweit aus mich dringt und dann wieder zustößt. Mein Griff in seinem Nacken wird nur fester. Meine Nippel streichen hart über seine Brust und die innere Hitze die bei mir entsteht, hilft gut um die Äußere Kälte und den Regen doch etwas zu 'vergessen'.
Oh ja, ich steh auf seine Stärke und die Dinge die er mit mir anstellt. Fuck! Das sollte nicht so sein, mh?
War mir gerade aber scheiß egal. Er sollte nur nicht aufhören!
Soweit es geht - ohne das ich das Gefühl bekomme gleich von seinen Armen zu segeln. Und das Gefühl habe ich nicht, da sein Griff zu kraftvoll ist - beginne ich trotz der ungünstigen Positon meine Hüften zu bewegen. Seinen harten Stößen entgegen. Und schwanke wie er zw Stöhnen und Keuchen. Nur das mir auch eindeutig immer wärmer wird.
Und soll ich euch etwas gestehen? Mich macht im Moment sogar dieses Saugen an meinem Hals an ...
Doch dann höre ich ein Bellen und zucke unwillkürlich zusammen. Ein Zittern durchfährt mein Köper - die Kälte ist schuld. Durch dieses verenge ich mich einen Moment und stöhne laut auf, bei seinem folgenden Stoß.
No sehe ich einen Moment verwirrt aber nicht minder verlangend an. Nicht nur das bellen sondern auch das Knurren/Fauchen von ihm irrtiert mich. Die Alte Frau sehe ich ja nicht, doch den Hund habe ich eben gehört. Sieht etwa jemand zu?
Bevor ich den Gedanken recht zu Ende führen kann, küsst er mich abermals und ich schmecke mein eigenes Blut. Ohne zägern erwiedere ich den Kuss. Und gott ich steh auf die Art und Weise wie er mich zuvor angesehen hatte.
Mein Blut macht mir nichts. Es ist nichts besonderes für mich, aber auch nichts ekeliges. Wie wenn man an einer kleinen Schnittwunde am Finger leckt.
Wieder das Bellen und nur diesmal zuck ich nicht mehr ganz so heftig zusammen. Lecke über No's Lippen. damit er diese teilt und ich mit meiner Zunge in seinen Mund dringen kann. Während ich mich nun doch schon allmählich anspanne.

nach oben springen

#40

RE: Detroit International Riverfront/ Riverwalk

in Detroit 02.07.2011 23:21
von NoOne • 919 Beiträge

Sam beschwert sich nicht über die Härte. Aber genau das finde ich gut. Das sie ebenfalls drauf steht. Sie drückt ihren Körper gegen mich und ich spüre ihre Wärme. Ihre harten Nippel streichen über meine Brust und ich stöhn erneut auf. Ich steh auf ihre Wärme und besonders da rauf, das sie nicht so leicht kaputt geht wenn ich sie härter ran nehme.
Ihr Griff ist nicht gerade locker aber das stört mich keineswegs. Nun bewegt sie auch, sogut es geht, ihre Hüfte mit. Unterstüztz meine Stöße sodass das Ganze nur intensiever wird.
Ich halte sie weiterhin fest, 'krall' mich in ihren HIntern. Als Sam das Bellen hört zuckt sie leicht zusammen und verengt sich dadurch. Ich stoße gerade fest zu und stöhen dadruch laut auf. Sie alte Dame sieht mich mit schreckgeweiteten Augen an. Sams irritierten Blick kann ich gerade nur erahnen.
Dann liegt mein Mund jedoch wieder auf ihrem und das Blut scheint sie nicht zu stören. Das Zittern hatte ich ebenfalls bemerkt, aber ihr Körper ist immer noch angenehm warm. Beim nächsten Bellen zuckt sie nur leicht zusammen und ich werde durch ihre Zunge abgelenkt. Bereitwillig öffne ich meine Lippen udn ihre Zunge dringt in meinen Mund. Ich stoße in Regelmäßigen Abständen fest und fordernd zu. Ich kann zwar nicht schwitzen und auch wirklich warm kann mir nicht werden doch ich kann mich anspannen. Was Sam ebenfalls tut. Ich stoße eher ein knurren im Kuss aus. Dieser erstickt das Geräusch zwar aber der Köter springt drauf an und bellt erneut. Nun ertönt eine zittrite und dünne Stimme die ihren Hund 'Luc' zurück ruft. Ich halte Sam nun nur noch mit einer Hand und die andere greift in ihren Nacken und in ihr Haar. Fast jeder Muskel meines Körpers ist angespannt. Ich spiel heiß mit ihrer Zunge, stoße weiter hart und immer fester zu, während der Kuss unregelmäßig von einem Stöhnen, Keuchen oder Knurren durchbrochen wird. Wie gesagt ... Frau und Hund ignoriere ich.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 67 Gäste , gestern 440 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen