INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#61

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 23.12.2012 22:47
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Eric versuchte Cadee doch wirklich mit ein Paar Schuhen von ihrem ´Bruder´zu bekommen "Vergiss es Eric, da rennst Du eher hin wenn ich Dir essen vor die Nase halte" lachte sie. Auch wenn ihr Mode sehr wichtig war, so war es ihr Nico noch mehr "Sei nicht so gemein, Du hast in fast das ganze Jahr für Dich alleine" beschwerte sie sich und zog eine Schnute. Doch Nico reichte es jetzt und schob die beiden zusammen, sie schlaug ihm in die Seite "Schau jetzt ist Nico sauer wegen Dir" natürlich hab sie ihm alleine die Schuld daran.
Nun tauchte auch der älteste Sohn von meinem Mann auf, Liara selber sprang sofort auf. Noch immer reagiere noch immer sehr auf ihn, doch Brad wusste damit umzugehen. Balian selber war nun echt dabei eine Weihnachtskarte zu schreiben, ich dachte mir das es nichts positves war. Doch mein Blick glitt wieder zu meiner jüngsten. Sie zog sich von allen zurück, das war wirklich nicht gut. Ich weiß das sie ihren Bruder lieb hat und sich bei ihm gut fühlt, doch hat sie auch noch andere Geschwister und eine Familie, sie sollte das nicht tun, schon gar nicht zu solch einem Tag.
Die Verse die Balian geschrieben hatte waren eher negativ, so knuffte ich ihn "Lächel Balian, es ist Weihnachten" meinte ich zu ihm. Nun viel auch noch ein Baum um, selber glaube ich auch das Dyan es dieses Jahr übertrieben hat, auch wenn ich es mag wen es Festlich geschmückt ist. Dyan selber verließ das Wohnzimmer "Wehe Du gehst in die Küche" rief ich ihm noch nach. Ich hab meine Augen über all, er brauch erst gar nicht zu versuchen irgendwo was zu naschen, wobei Naschen bei ihm heißt das er alles alleine verputz. Wir haben wirklich viel gemacht, da ich meinen Mann und Eric nur zu gut kenne. Ice nun hatte es sich wohl anders überlegt und sich neben Balian gesetzt, sie fing mit seinem Lieblingsthema an-dem Mittelalter.
Liara selber ging zu Nico und Brad, vor allem zu Brad. Ich denke die verliebtheit wird sich legen sobald sie jemanden gefunden hat. Sie lächtelte ihn an und wusste gar nicht was sie sagen soll, so fasziniert war sie von seinem Aussehen. Ich kann sie gut verstehen, als ich damals mit den Zwillingen Schwanger war, hab ich auch extrem auf ihn reagiert, mehr noch als ich für ihn gearbeitet hatte, mir war es schwer gefallen mich zu beherrschen doch hatte er wie ein Gentelman gehandelt und war abgehauen-meine Hormone damals eben.


D-Famly
nach oben springen

#62

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 23.12.2012 23:25
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Balian blinzelte zur Seite als seine kleine Schwester fragte ob er ihr etwas über das Mittelalter erzählen könnte. Früher hatte er das gemacht als sie noch klein war und da er sich weder mit Barbies, Bärchen oder sonst einen Kinderkram auskannte hatte er ihr von dem Mittelalter erzählt. Aber nun war sie erwachsen und wollte immer noch Geschichten erzählt bekommen „Wird erwachsen“, meinte Balian und stand auf. Er war kein Typ der erkannte ob sich jemand vor ihm schwer tat oder verlassen fühlte. Ein einfühlsamer Mensch hätte einfach drauf los geredet aber Balian war viel zu verschlossen und wollte über die Feiertage nur eines: in Ruhe gelassen werden, bis der Stress vorbei war. Er ging auf das gegenüberliegende Sofa und schloss mit verschränkten Armen die Augen „Mach dir nichts draus, mir hat er nicht mal Geschichten erzählen wollen als ich ein kleines Kind war“, grinste Caspian und hatte sich zu Ice gesetzt. Er hatte sie noch nie ohne ihren Zwillingsbruder Ronan gesehen, an dem sie immer klebte. „Aber wenn du willst erzähle ich dir ein paar Geheimnisse über ihn mit dem du ihn immer bestechen kannst“, grinste Balians Sohn und beugte sich flüsternd etwas vor.
Am Klavier, das gegenüber dem Kamin stand hatte sich nun Liara zu Nico und Brad gesellt. Caspians ältere Schwester hatte einen Narren an Brad gefressen und starrte ihn an als sei er ein Promi. Nico schielte von Liara zu Brad und hob eine Augenbraue „Wie im Hamsterkäfig“, murmelte er und stand auf „Komm du Platzpatronen, gehen wir mal gucken ob die Kobolde noch auf dem Dachboden hausen, wenn wir Glück haben finden wir einen Topf mit Gold“, und damit hatte er den Chaoten an der Leine, denn nicht liebte Eric mehr als Schatzsuche. Brad sah nun zu Liara, die immer noch ohne ein Wort zu sagen vor ihm stand. Je länger sie in ihrem nervösen Schweigen unterging desto mehr begann Brad zu lächeln „Hast du Angst ich würde dich fressen, wenn du den Mund aufmachst?“, fragte der gut aussehende blondhaarige seine kleine Nichte und setze sich nun in den Sessel in dem gerade noch Nico saß. „Keine Sorge ich bin der letzte der sich beißt“, ergänzte er und nun Mischte sich Balian ein „Liara geh von deinem Onkel weg, der Mann ist das Böse“, und öffnete ein Auge um warnend zu seiner Tochter zu sehen „Zieh dir endlich eine Papiertüte über den Kopf, jedes Jahr das gleiche Problem mit dir und den Weibern“, wandte er sich an Brad und drehte sich dann wieder zum Schlafen auf die andere Seite. Brad verzog schelmisch grinsend die Lippen zu einem schiefen Lächeln und sah zu dem Mädchen „Dein Dad hat recht Süße, geh dir lieber einen Jungen in deinen alter suchen“
Während am Klavier geschwärmt wurde und Balian erfolgreich alles und jeden ignorierte, traf Ronan nun ein. Dieser stand im Flur mit schwarzen Augen und sah zu seiner Schwester. Als er einen Schritt auf die Tür zumachte wurde er aber von seinen Vater abgefangen und bekam eine Spritze in den Arm gehauen „Fröhliche Weihnachten mein Junge“, meinte Dyan und ließ den nach Luft schnappenden Ronan wieder los. „Was soll das, Dad?“, fragte der aufgebrachte Sportliebhaber und drehte sich zu seinem Vater um. Dieser lächelte und ging langsam die Treppen hoch „Ich werde nicht zulassen das du zu einer tickenden Zeitbombe wirst – nicht solange wir hier sind und Weihnachten feiern“



nach oben springen

#63

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 23.12.2012 23:43
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Er sagte zu mir ich soll Erwachsen werden und stand auf, mir stiegen Tränen in die Augen. Das war so gemein von ihm gewesen. Mach ich denn immer alles Falsch? Ich versuch doch mit jemanden zu reden und dann kommt sowas, das ist nicht fair. Balian ist doch auch mein Bruder wieso ist er so abweisend zu mir? Ich dachte, wenn wir über das Mittelalter reden kommen wir uns Gespräch, damit kann ich eher was anfangen als mit Klamotten.
Ich wischte mir über die Augen als sich Caspian zu mir setzte. So versuchte ich ihn anzulächeln, doch mein großer Bruder hatte mir gerade mit seiner Abweisenden Art weh getan. Er meinte nun das sein Vater ihm nicht mal Geschichten erzählt hatte als er noch ein Kind war, ich sah zu Balian. Wieso ist er so? Doch ich schüttelte den Kopf als er mir Geheimnisse über meinen Bruder erzählen wollte "Die mag ich nicht wissen" was bringt es mir sowas zu wissen, wenn mein Bruder mich wohl nicht mag, ich kann es verstehen nach allem was ich getan habe.
So drehte ich mich von Caspian weg, ich war wirklich kurz davor zu heulen, doch wollte das gar nicht. Nicht in dieser Situation, nicht an diesem Tag von doch meine Eltern endlich wieder da war. Ich wischte mir so immer wieder über das Gesicht um die Tränen auf zuhalten, doch es gelang mir nicht. Ich bin seine Schwester und er ist so Gemein, wie hält Tori es nur mit ihm aus?
Ich stand auf und wollte gehen als ich meinen Bruder Ronan sah. Wieder wischte ich mir über das Gesicht doch ging weiter, er hatte immer noch seine schwarzen Augen, also war es ihm egal das ich gegangen bin. Ihm schienen seine Schwarzen Augen wichtiger zu sein als ich. Wie bei Balian, ihm ist sein grummeln wichtiger als sie mal mit seiner Schwester zu Unterhalten. Ich schein wirklich so viel falsch gemacht zu haben, das ich jetzt nur noch Abwertung ernte.



nach oben springen

#64

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 23.12.2012 23:56
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich hörte wie Balian mit seiner Schwester sprach und sah wie getroffen sie davon ist "BALIAN" fuhr ich ihn an und warf das Kissen mitten in sein Gesicht. "Rede nicht so mit Deiner Schwester" das ging nun gar nicht. Da versucht sie mal was mit anderen zu machen und dann kommt sowas, kein wunder das sie da fast nur noch an Ronan klebt. Ice nun stand auf, wollte auch nicht mehr mit Cas reden "Ice" ich versuchte sie aufzuhalten doch sie lies es nicht zu. Ich würde ihr die Zeit geben die sie braucht.
Liara unterdess sah Brad weiter an, der mit ihr sprach, als ihr Vater wollte das sie von ihrem Onkel weg geht. Sie sah nur kurz zu ihm. Normalerweise würde sie sofort auf ihn hören damit er nicht sauer auf sie ist, doch jetzt gerade tat sie es nicht, wohl weil noch mehr anwesend sind. Zumal Balian gleich wieder die Augen schloss, er war heute wirklich Unausstehlich. "Ich mag aber mit Dir reden" sagte sie nun zu Brad, der sich hingesetzt hat. "Ich finde Deine Arbeit total Interessant" schwärmte sie. Liara verfolgte seine Kaierre als Präsident als wäre er Justin Bieber, doch für den Interessierte sie sich kein bisschen. So setzte sie sich neben ihn "Nimmst Du mich mal ins weiße Haus mit?" fragte sie ihn gleich "Ich wollt schon immer mal wissen wie es von Innen aussieht" nun war der Bann gebrochen und sie fing an mit ihm ganz unbeschwert zu reden.
Im selbem Moment tauchte Kotori direkt auf dem Schoss von Balian auf "Hey schatzii" trällerte sie und gab dem mürrischem Balian einen Kuss auf die Wange. "Was sitzt Du hier so alleine und schläfst? Das geht doch nicht" beschwerte sie sich und stand auf. Kotori trug ein verdammt enges Kleid und Figur betontes Kleid, was meinem Sohn wohl egal sein dürfte. Schade das Eric gerade auf dem Dachboden verschwunden ist, ich Wette er hätte gesabbert wie ein Baby, sie so zu sehen. "Ich geh mich umziehen" sie war mit ihrer Familie Essen gewesen, da Zac nicht wollte das seine Schwangere Frau Kocht, sie soll sich nicht überanstrengen.


D-Famly
nach oben springen

#65

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 24.12.2012 00:36
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Das Balian seine Schwester tief verletzt hatte, war dem mürrischen König gar nicht wirklich bewusst und so verstand er auch die Aufregung seiner Mutter nicht „Ich hab nichts gemacht, außer ihr gesagt das ich keine Lust auf Märchenstunde habe“, meinte er und steckte sein Kopf unter 3 Paar Kissen. Wie er Weihnachten und den ganzen Familientrubel hasste. Doch leider blieb er nicht lange ungestört denn seine Freundin Tori schneite her rein in einem superengen Kleid. Sie drückte ihm ein Küsschen auf die Wange und er schielte zu ihr hoch „Hm, sag deiner Tochter sie soll einen Bogen um den Schmachtfetzen machen, ich will nicht das sie mit 18 Schwanger wird“, meinte er und sah noch mal zu seinen großen Bruder und dessen Nichte. Wie Brad da saß mit einem umwerfenden Lächeln, guten Manieren in einem tadellosen Aufzug. Er war genau das Gegenteil von Balian und das wirklich in allem Punkten. Bis heute verstand er nicht warum eine Frau wie Tori, die gerade in einen super Sexy Kleid aufgetaucht war sich nicht für ihn interessierte aber für Balian. Von Brad würde sie jeden Tag gesagt bekommen dass sie umwerfend aussah, während er kaum zwei Mal im Jahren sagen konnte das Balian sie liebte. Kurz blickte er zu Ice, die den Raum verließ. Das er was falsch gemacht hatte, war ihm bis jetzt noch nicht klar und so drehte er sich wieder um und schloss die Augen. Warum musste er in eine Familie geboren werden die A. So groß war und B. so auf Zusammenhalt bestand. Er hätte auch als Einzelkind von zwei Scheidungseltern geboren werden können. Bei dem Gedanken begann der Mittelalterfan zu Schmunzeln.
Unterdessen hatte seine Tochter bei Brad nun die anfängliche Unsicherheit verloren und hatte sich zu ihm gesetzt. Sich war der blonde Mann für das junge Mädchen interessanter als irgendein anderes Männliches Wesen. Er sah nicht nur besser aus als alle anderen Männer, sondern hatte Macht, Einfluss und im Gegensatz zu Jungs in ihrem Alter war Brad sehr reif und Erwachsen. Junge Mädchen waren anfällig für ältere Männer mit mehr Erfahrung und wenn sie dann noch Einladend aussahen, konnte man es ganz vergessen zu hoffen sie würden sich nicht verlieben. Brad allerdings sah das Ganze mit einem wachsenden Interesse an faszinierender Neugierde. Liaras Art erweckte ein reges Interesse in den fast 1000 Jahre alten attraktiven Präsidenten und so beugte er sich zu dem jungen Mädchen „Hast du denn Ahnung von Politik?“, fragte er sie. Wenn jemand Ahnung von Politik, Wirtschaft und Herrschaft hatte dann war es Brad. Er war schon zum 5 mal in der Amtszeit als Präsident und die meiste Zweit seines Lebens Senator. Keiner konnte besser dieses Spiel speilen als er und auch wenn man in den blonden Mann einen ehrlichen charmanten aufrichtigen Kerl sah, konnte er besser als kaum ein anderer Mensch mit Lügen um den Finger wickeln.
Oben auf dem Dachboden, lief derweil eine Jagd auf Koboldgold ab. „Hey Nico hier drüben ich hab was“, flüsterte Eric den Asiaten zu und tastete sich in die dunkle Ecke vor „Sei vorsichtig Eric die Kobolde schnappen …..“, doch es war schon zu spät „AHHHHHH!“, schrie Eric und wedelte mit seinen Fingern durch die Luft „…zu!“, vollendete Nico den Satz und lachte lauthals auf. Doch im nächsten Moment verging ihm das Lachen als er fest stellte das die kleinen hinterlistigen Kerlchen ihm seine Uhr abgenommen haben „Hey gibt die zurück!“, rief der charismatische Fußballer und jagte dem kleinen grünen Wicht nach. Doch weit kam er nicht denn er stolperte über Eric, der immer noch rückwärts hopsten Nico in den Weg gesprungen war. Beide vielen zu Boden und sie hörten es in allen Ecken gackern „Werden wir ernsthaft von kleinen grünen Wichten verarscht?“, fragte der Asiate missmutig seinen besten Freund der über ihn lag „Sieht ganz so aus ….“, gab der blonde als Antwort und beide sahen sich an „Ok, die wollen Krieg … den können sie haben!“, knurrte Nico angriffslustig und rappelte sich auf.
Während dessen lief Ronan durch das Haus und suchte nach seiner Schwester. Er spürte wie verletzt sie war und gab sich die Schuld an der ganzen Sache. Er wollte ihr seinen guten Willen zeigen, der etwas unfreiwillig gekommen war, aber er konnte nicht sehen wenn seine Ice litt. Als er durch das Haus streifte, rannten Eric und Nico in Tarnanzügen und mit Keschern bewaffnet rauf auf den Dachboden. Stirnrunzelnd sah er beiden nach „Meinst du damit fangen wir sie?“, fragte Eric seinen besten Freund „Falls nichts holen wir die Pumpguns raus –ich will meine Uhr zurück“, antwortete der befragte und beide verschwanden auf dem Dachboden. Nur wenigen Minuten später war gepolter zu hören und ein „ICH HAB IHN … ICH HAB IHN!“, und ein „MAN DU VOLLNAKOSE DAS IST MEIN KOPF!“
Ronan konnte sich ein Lachen nicht verkneifen, wurde aber auch gleich ernster als er die Bedrücktheit seiner Schwester spürte.



nach oben springen

#66

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 24.12.2012 01:16
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Mein Sohn kam gar nicht auf die Idee das er was gemacht haben könnte "Schon mal daran Gedacht das Du Deiner Schwester gerade ziemlich weh getan hast? Sie hat versucht mit Dir zu reden. Ich will das Du Dich bei ihr Entschuldigst, und das richtig" er wusste das ich da nicht locker lassen würde bis er es getan hat. Irgendwann würde er es tun, wenn auch eher grummelig und Unfreiwillig. Wenn er öfters da wäre, würde er wissen wie schwer es ihr fällt sich in die Familie einzubringen. Was viel mit an dem Wesen lag was so lange in ihr lebte.
Als Tori nun da war, war seine Begrüßung das sie Liara sagen soll das sie sich von brad fernhalten soll, damit sie nicht Schwanger wird, ich verdrehte die Augen. Der Kerl hat nun wirklich Sorgen, als ob Brad soweit gehen würde, nein da hält er sich schon zurück. Brad selber beugte sich nun zu seiner Nichte und fragte sie ob sie Ahnung von Politik hatte, so schüttelte sie nur den Kopf "Nicht wirklich" gestand sie. "Aber ich finde es doch langsam Interessant" fügte sie hinzu. Nicht das sie nun alles lernen würde was man drüber wissen muss, aber wenn sie so mit Brad reden kann würde sie sich schon mit der ein oder anderen Sache beschäftigen. Vor allem wenn es Brad gefällt wieso sollte sie das nicht tun. Er war für sie wie ein Vorbild, denn er schien sich wirklich dafür zu Interessieren was sie sagt auch wenn es nicht so Politisch war. Ihr Vater leider hörte nie zu, deswegen Suchte sie bei einer anderen Erwachsenen Person ein offenes Ohr und wenn es eben Brad sein musste, da war ihr Vater wohl selber mit Schuld. Durch seine Art trieb er sie fast schon in seine Arme.
Kotori kam nun auch wieder runter, sie hatte sich Umgezogen und ging zu ihrem mürrischen Freund wo sie ihm die Kissen wegnahm und sich im Kreis drehte "Und was sagst Du?" fragte sie ihn nach seiner Meinung, obwohl sie wusste, dass sie darauf keine wirkliche Antwort bekommen würde. Erst wenn sie in knapper Unterwäsche vor ihm Tanzen würde, würde so was wie ein Kompliment kommen, aber sonst never. Ich hatte noch gesehen wie Ronan seiner Schwester nachgegangen war, ich denke er kann ihr gerade am besten helfen, so ging ich selber in die Küche um mich ums Essen zu kümmern und um zu schauen ob Dyan auch ja die Finger davon lässt.


D-Famly
nach oben springen

#67

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 24.12.2012 16:09
von Driana • 99 Beiträge

Ich beam mich rein inmitten des Chaos und seh mich erstmal um, wer überhaupt alles anwesend ist. Teils ist es schon erschreckend, das das alles mit zu meiner Fmailie gehört. Jedes Jahr werden es mehr und teils auch weniger. Wichtige Gesichter fehlen, neue sind dazu gekommen.
Da mir das hier ohnehin zu viele auf einem Haufen sind, setz ich mich lieber ans Klavier und beginn eines meiner liebstem Weihnachtslieder zu spielen. Wonderful Dream Das Original ist zwar besser, aber es ist nunmal kein Dale da, der spielen kann und ich hab mit von Brad von klein auf beibringen lassen, wie man Klavier spielt.

nach oben springen

#68

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 25.12.2012 21:17
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Warum seine Mutter mit ihm sprach als ob er und Ice 8 wären und er sie gehauen hatte, verstand Balian nun auch wieder nicht. Er hatte sie nicht anders behandelt als jeden anderen Menschen auch. Gut ihm fehlte oft die Sicht für das kleingedruckte im Text aber nicht jeder konnte wie Brad sein – perfeckt und suuuuuper charmant zu jedem. Doch er wusste auch das seine Mutter nicht nachlassen würde und so begann er sich über das Auftauchen seiner Freundin zu freuen. Er hatte nicht die geringste Lust sich mit seiner kleinen Schwester auseinander zu setzen, das war ihm schon bei Cadee zu viel und Ice war da auch keine Ausnahme. „Wenn du noch weniger anziehst, müssen wir das Wohnzimmer FSK 21 Bereich erklären“, grinste er etwas dreckig und stand auf. Seine Hände legten sich um die Taille seiner Freundin, was für Caspian der Startschuss zum Verlassen des Wohnzimmers war „Das Haus braucht dringend einen Zensurbereich“, murmelte der 17 jährige und ergriff die Flucht bevor er etwas zu sehen bekam, was ihm einen Besuch beim Psychiater einbringen würde. Während dessen war Brads Tochter Driana aufgetaucht die sich ohne ein Wort an das Klavier setze und begann ein Weihnachtslied zu spielen. „Wie wäre es wenn man seinem Vater mal Hallo sagt?“, fragte er das blonde Mädchen und schüttelte Schmunzelnd des Kopf. Er war froh das sie nicht wie ihre Mutter geworden war, denn sein Sohn machte ihm alleine schon genug Sorgen. Also wendete er sich wieder zu seiner Nichte die fast schon bei ihrem Onkel auf dem Schoß saß und mit ihm liebäugelte „Hm, wenn du wirklich interessiert bist nehme ich dich gerne mal für einen Tag mit ins weiße Haus. Du wärst das erste Kind aus der Familie das Interesse an einer Menschlichen Politik zeigt“, lächelte der attraktive Mann und schielte mit den Augen kurz zur Decke als er ein Poltern und Aufschreiben hörte „Driana, Schatz würdest du mal Nachsehen was dein Bruder und Nico oben auf dem Dachboden anstellen?“, fragte er das Mädchen und strich ihr über die langen hellblonden Haare die sie eindeutig von ihren Vater geerbt hatte.



nach oben springen

#69

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 25.12.2012 21:33
von Driana • 99 Beiträge

Driana sieht zu ihrem Vater und lächelt ihn an. "Hallo", sagt sie schlicht und sieht dann in die Runde. Ein Großteil der Familie scheint sich hier angesammelt zu haben und wie schon erwähnt, es werden irgendwie immer mehr. Aber damit ihr lieblingsvater nicht gleich traurig wird, begrüßt sie ihn doch richtig. Sie wollte ihn nur einen Moment lang necken. Brad bekommt natürlich eine Richtige Umarmung und auch einen Kuss auf die Wange von ihr. Sie liebt ihren Vater wirklich über alles, auch wenn er ihre Mum in Stich gelassen hat. Zumindest aus Scys Sicht. Letzten Endes war es wohl doch einvernehmlich und ihre Mum ist nur mal wieder in einer Phase, wo sie stinkig auf alles und jeden ist.
"Muss ich wirklich?", fragt sie nach und sieht die Decke an. Sie mag ihren Bruder, nur ist der so ... chaotisch! Mit einem ergebenen seufzer steht sie dann doch auf. "Wenn ihr schreie hört ... Egal." Sie verlässt den Raum, um nach ihren verrückten kleinen Bruder zu sehen.

nach oben springen

#70

RE: Wohnzimmer mit Klavier

in Weihnachtsvilla der D-Familie 25.12.2012 21:36
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Ich hatte keine Ahnung wieso Lith mit ihrem Sohn Schimpfte, doch schien es dabei mit um Ice zu gehen, ich brauchte gar nicht fragen was er getan hatte, denn Antworten würde er mich nicht. Dennoch schien ihm jetzt mal aufzufallen das ich auch was anderes Tragen kann außer Unterwäsche oder Mittelalter Kleider. So grinste ich ihn an als er meinte das wenn ich noch weniger Anziehe wir das Wohnzimmer zum FSK 21 Bereich erklären müssten. Nun war er auch Aufgestanden und hatte seine Hände an meine Taille gelegt, unser Sohn wollte das nicht sehen und verließ Fluchtartig das Zimmer, ich musste etwas lachen, aber gut welches Kind will schon sehen wie seine Eltern knutschen. Ich legte meine Arme um seinen Hals "Hm, ist ja Weihnachten" säuselte ich, doch das sollten wir dann auf heute abend verschieben.
Liara selber schaute ihren Onkel die ganze Zeit an, schien wirklich Interesse zu Zeigen. Ich behielt sie im Auge, da ich nun wirklich weiß wie Brad ist und finde dass das kein guter Umgang in einigen Punkten ist, zudem ist er ihr Onkel und sie sollte mir nicht nacheifern, nicht mit ihm. Dennoch wurde mir wieder bewusst wie ähnlich unsere Familien sich doch sind, wenn ich nun Ronan und Ice sehe-seltsam. "Wirklich? Das wäre total cool" meinte sie nun zu Brad da dieser sie vielleicht mit ins Weiße Haus nehmen würde. Dafür würde sie sogar google quälen um wirklich etwas über Politik zu erfahren. In der zwischen Zeit war Driana aufgetaucht und spielte Musik-früher hatte das Dale immer gemacht, doch das ist schon lang her.
Von oben war Poltern zu hören, jeder konnte sich denken das Nico und Eric wieder irgendwas anstelten, wie sollte es auch anders bei den beiden sein. Eric allein war ja schon as Chaos doch beide zusammen, waren wirklich Unmöglich dabei ist Nico schon der besonnere. Cadee selber lief zu mir und Balian, drückte diesem einfach einen Kuss auf die Wange "Omg, ich hab Balian ein Küsschen gegeben-rennt alle weg" lachte sie und hüpfte schnell weiter. Balain ist nun wirklich niemand der sowas mag, dennoch kicherte ich.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 397 Gäste , gestern 441 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen