INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#341

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 01.08.2011 19:54
von Dorian • 589 Beiträge

Nanu? Was war denn mit dem Los? Der wirkte so unschuldig wie ein Kleinkind. "Ja ich meine dich. Außer du hast inzwischen deinen Namen geändert." Brad hört sich immer wie Brot an. Ehrlich wer gibt seinem Kind bitteschön so einen Namen? Nur durchgeknallte Typen wie sein Vater.
Er scheint aber wirklich keine Ahnung zu haben, was mich auf eine köstliche Idee bringt. Nein ich werd den nicht vögeln! Mit seinen alten leg ich mich doch nicht an! Nein ich geh das ganze auf meine Art an. Brad sieht zu meiner Begleitung, die kurz davor ist um zu kippen. Er entschuldigt sich. "Macht nichts, ich kenn es nicht anders von dir. Ist wie in alten Zeiten. Du scheinst mich volkommen vergessen zu haben. Ich bin Dorian. Wir sind alte Freunde und sind früher immer zusammen um die Häuser gezogen und haben unser Singledasein ausgelebt." Ich schau kurz zu der kleinen, die noch immer nach Fassung ringt. "Entschuldige mich bitte kurz."
Ich geh zu dem Mädchen und verabschiede mich freundlich von ihr, mit dem versprechen, dass ich sie morgen wieder abholen werde. Den Regenschirm darf sie behalten. Dann dreh ich sie weg und schick sie fort, bevor sie noch ganz auf Brad abfährt. Echt nein, dass muss nicht sein.
Ich selber ge wieder zu den Schmachtfetzen und seh ihn Freundlich an. "Was führt dich zurück nach Paris?"

nach oben springen

#342

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 01.08.2011 20:07
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Plötzlich änderte sich alles an dem Mann und er wirkte wie einer meiner besten Freunde die ich nur vergessen hatte. Ich war i-wie wie überfahren von so viel Zuneigung. Ich runzelte die Stirn und sah fragend zu dem Kerl „Wir sind also Freunde?“, fragte ich ihn. Seine Zuneigung war sehr überschwänglich. „Und … Single? Ich hab also keine Freundin oder Frau?“, zu der ich hätte hingehen können damit sie mir alles über mich erzählte „Weist du wo meine Familie ist ich müsste dringend zu ihr, wie es aussieht hatte ich einen kleinen Unfall ich hab alles vergessen ich wusste nicht mal mehr meine Namen“, und jetzt leuchteten kurz meine Augen wunderschön leuchtend auf „Brad ….hmm Joe hat mir i-wie besser gefallen wenn ich ehrlich bin“, meinte ich und musste leicht schmunzeln. Er fragte mich was ich in Paris wollte „Ich hab keine Ahnung wie ich hier her gekommen bin ich war plötzlich hier … eigentlich war ich in der Bibliothek von New York und nun …. Bin ich hier“, ich hob die Schultern und senkte sie wieder. Sah dann den Mann hoffnungsvoll an „Bitte Dorian … wenn wir alte Freunden sind sagen sie mir wer und vor allem WAS ich bin. Warum sehe ich so aus“, und zeigte auf mein Gesicht. Ich hatte das Gefühl nun kurz vor Antworten zu stehen und ich konnte sie kaum erwarten.



nach oben springen

#343

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 01.08.2011 20:29
von Dorian • 589 Beiträge

"Keine Frau und keine Freundin, soweit ich weiß. Auch keine Kinder und der Rest deiner Familie ... Naja. Dein Vater ist vor 5 Jahren gestorben." Ich klang ehrlich bedauernd, auch wenns ne fette Lüge war. So hat er keinen anderen Anhaltspunkt raus zu bekommen wer er ist.
"Wir kennen uns ... uff schon Ewig. wir sind praktisch zusammen aufgewachsen und haben zusammen die Highshool abgeschlossen. Später sind wir getrennte Wege gegangen, aber man sieht sich immer zweimal im Leben heißt es ja. Ich für meinen Teil freu mich riesig dich wieder zu sehen." Ich klopf ihn Freundschaftlich auf die Schulter.
Er war wohl vorher in New York gewesen in einer Bibliothek. "Billiger Schrott, den die da haben. Aus diesen Büchern lernt man rein gar nichts sinvolles." Schon gar nichts über die Magische Welt, was auch gut so ist. Er will wissen Was er ist. "Ehrlich? Darüber hab ich mir nie Gedanken gemacht. Wenn ich Tippen müsste ne Mischung aus Sirene und Incubus." Was die Ausstrahlung und das aussehen vollends erklären müsste. "Komm alter Kumpel, lass uns was trinken gehen und nebenher über die alten Zeiten quatschen." Am besten in meinem Club und da den Alk rausholen, der selbst Dämonen nach einer Weile umhaun kann. Brad dürfte wohl noch mehr davon vertragen können, aber den bekomm ich schon noch zurecht gebogen. Damen, lass mal mit den Regen sein und lass dich lieber in meinem Club blicken. Mal sehen ob wir unseren Sternenjungen noch auf unsere Seite ziehen können. Keine Antwort, dafür hörte der Regen auf und die Wolken rissen auch schon ein Stück weit auf. Super. Das wird ein interessanter abend werden.

nach oben springen

#344

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 01.08.2011 20:50
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Ich hörte mir von Dorian meinen Familienstatus an – ich war allein. Ich öffnete den Mund wusste aber nicht was ich darauf noch sagen sollte. War deshalb niemand zu mir gekommen und hatte mich gesucht? Weil keiner da war. Ich wirkte ein wenig verloren und sah dann aber lächelnd zu Dorian „Danke mein Freund ohne dich hätte ich wahrscheinlich noch ewig nach meiner Familie gesucht“, er sagte man sah sich immer zwei Mal im Leben „Sag man das?“, fragte ich und zuckte mit den Schultern. Ich wusste es nicht mehr. Dann meinte er ich sei eine Mischung aus Sirene und Incubus. Über Sirenen hatte ich was gelesen. Schöne Meerwesen mit Stimmen die jeden in Verzückung brachten und ein hässliches Spiegelbild hatten. Das andere jedoch hatte ich noch nie gehört „Was ist ein Incubus? Bekommen die schwarze Augen?“, fragte ich ihn und wirkte sehr neugierig. „Vorhin als mich i-ein Dämon angriff bekam ich schwarze Augen zumindest hat das Hazelin gesagt …. Oh verdammt ich muss ihr i-wie bescheid sagen wo ich bin ich hab sie alleine gelassen“ er bot mir an mit ihm was trinken zu gehen „Gerne du könntest mir mehr über mich erzählen nur will ich gerne eine Freundin sagen das es mir gut geht“, meinte ich und drehte mich um.



nach oben springen

#345

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 01.08.2011 21:00
von Dorian • 589 Beiträge

"Hmm Ein Incubuis ist die männliche Form eines Sucubus. Und ein Sucubus ... ich glaub da ruf ich lieber Saraid an, dass die mal vorbei kommt und dir das persönlich erklärt." Nein ich werd ihm das nu nicht erklären. Das werd ich wirklich Sara überlassen. Ob die beiden sich kennen?
Er hatte vorhin wohl schwarze Augen. "Nein ein Incubus bekommt die Normal nicht. Das ist dann wohl der Nebenefeckt bei deiner komischen Kreuzung." Ich zuck mit den Schultern. "Mach dir nichts draus, auch du musst einen schöhnheitsmakel haben." Er will sich noch bei seiner Freundin melden, damit die Bescheid weiß. Man so kommen wir nie vorran. "Schreib ihr doch eine SMS", schlag ich vor. Einfach schnell, leicht zu handhaben.
Ich geh vorran richtung Club, damit er nachkommen kann. "Los komm endlich, sonst ist der Laden voll und ich will den VIP Bereich heute für uns haben." Außer wir kommen zu dem Punkt wo es heißt Mietzen abschleppen.

nach oben springen

#346

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 02.12.2011 22:04
von Evelyn • Unbekannt | 186 Beiträge

Wieder hielt ich mich an Dorian fest als wir hier feste Gestallt annahmen doch dieses mal musste ich würgen doch konnte es noch bei mir behalten "Beamen ist angenehmer" war es da wirklich oder lag es daran das ich so viel Getrunken hab, ich sollte das mal mit ihm machen wenn ich Nüchternd bin. "Du hast mir den Arsch für den Moment gerettet" doch denke ich das nun wer anders kommt, immerhin kann Heimdall mich sehen und damit auch das ich vor Sif abgehauen bin, aber es macht wirklich Spaß dieses Versteckspiel vor den vieren, also wenn ich noch drei mal abhaue kommt beim vierten mal niemand mehr, außer Heimdall sagt Vater bescheid und dann hab ich ein Problem doch das Handel ich mir gern gerade ein. Grinsend seh ich zu Dorian hoch, dann aber an ihn vorbei zu dem großem Stahlgerüst welches sich als Eiffelturm herausstellte. Meinen Kopf muss ich ganz schön in den Nacken legen damit ich was seh, aber das Ende kann ich so nicht sehen erinnert mich an mein Schloss wenn man draußen steht kann man die Spitze nicht sehen da es so groß ist, Papa ist mal mit mir ganz nach oben Geflogen sah wirklich sehr beeindruckend aus Asgard von oben zu sehen. "Das Ding ist wirklich riesig" nur weiß ich gerade nicht was die Menschen so toll an ihm finden, also für mich sieht das nur wie ein Gerüst aus Stahl aus "Kannst du mir sagen wieso das Ding so beliebt ist, ich seh nichts besonderes dran" wieder schau ich zu ihm, irgendwie machen wir gerade ziemlich viel zusammen erst Club, dann einen anderen Club und nun unsere Flucht hierher "Es ist Lustig mit dir" mein ich, geh wieder auf ihn zu doch Stolper über meine eigenen Füße womit ich ihm in die Arme Fall, ich lach ein wenig "Jetzt weiß ich so langsam was die Nebenwirkungen von Alkohol sind" dennoch schmeckt das Zeug mehr als gut.
Die kalte Nachtluft tut wirklich gut, kühlt mich wieder ab sorgt dafür das ich runter komm und meine Wange nicht mehr so rot glühend aussehen.



nach oben springen

#347

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 02.12.2011 22:30
von Dorian • 589 Beiträge

Sie hatte auch was gegen, dass Cath Xena angreift. Ja ich weiß Sif! Aber Xena würde auch passen
Am Ende sind wir aber weg. Ob Cath nun Langweilig wird? Nööö Dem fällt immer wieder was neues ein und sei es eben meinem Hobby zu fröhnen. Oder er stellt etwas ganz dummes an. Das würde ich ihm auch noch zu trauen ^^
Vilja halte ich noch wieder kurz fest. Ihr bekommt das Schattenreisen wirklich nicht. Ihr Magel Rebelliert, aber wenigstens werd ich nicht angekotzt. "Ich denke das ist alles Gewohnheitssache. Mit Cathan beamen ist wirklich unangenehm. Da wird man zum Eisklumpen." Also Nicht emphehlenswert.
Für den Moment hab ich wohl ihren Arsch gerettet. "Scheint so. Warum wollte dich Sif überhaupt einfangen?" Hat sie was angestellt? würde nicht so ganz passen. "Oder ist das nur sowas wie ein Babysitter?" Vilja ist 19! Da sind Väter angeblich noch immer sehr aufmerksam. Machts meist interessanter. Und hier werd ich es wohl mit einem Haufen Götter zu tun bekommen. Yay ... das klingt nach Spaß und Aktion.
Ich lass sie wieder los. Sie verrenkt sich halb den Hals um nach oben zu sehen. Die Spitze ist ja zu erkennen. Rotes Blinklicht, damit kein Flieger gegen kracht^^. Und auch keine Hexen, wobei die das dennoch schon das ein oder andere mal geschafft haben. "Es ist das Wahrzeichen der Stadt. Dadurch ist Paris am bekanntesten. Man kann auch nach oben und hat ne Klasse aussicht. Früher hatte das Ding mal nen anderen Zweck, heute ist das nur noch eine Touristenattraktion." Das Moulin Rouge ist auch berühmt
Es ist lutig mit mir. Ich zieh ne Augenbraue hoch? "Echt jetzt?" Sie hat zu viel intus Gefällt mir. Und nun stolpert sie noch über ihre Eigenen Füße. ich fang sie auf, damit sie nicht hin fliegt. Was im Grunde heißt, dass ich sie noch immer nicht los werden will. Habs auch schonmal gebracht jemanden einfach Fallen zu lassen Bin nett ich weiß.
Langsam kennt sie die Nebenwirkungen von Alkohol. "Wärmegefühl im ganzen Körper. Angenehmer Nebel im Kopf und man sagt was man denkt. Richtige Nebenwirkungen sind das nicht. Würde es dir wirklich schlecht gehen, das könnte man dann Nebenwirung nennen. Das hier sind Begleiterscheinungen." Ich zwinker ihr zu.
"Und wo wir schon bei Begleiterscheinungen sind ..." Ich behalt sie ihm arm und halt sie dicht an mir gedrückt fest. "Ich zerbrech mir schon den halben Abend den Kopf, ob du so gut küssen kannst, wie du aussiehst." Ich lächel sie verspielt an. mein Blick hat etwas warmes und leicht verführerisches. Ich küss sie deswegen aber nicht gleich. Muss es mir ja nicht mit Gewalt mit Göttern verscherzen. Nöö lieber schööön langsam

nach oben springen

#348

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 03.12.2011 00:22
von Evelyn • Unbekannt | 186 Beiträge

Seine Art der Fortbewegung war Gewohnheitssache, zudem würd man bei Cathan´s Art zum Eisklumpen. Kurz stell ich mir das Bildlich vor, schüttel mich dann "Brrr kalt" mein ich dazu, als er mich fragt wegen Sif und ob sie sowas wie mein Babysitter ist "Sie und drei andere" oder ganz Asgard "Mein Vater, er hat Angst um mich" erklär ich ihm kurz, dabei sind mir viele von Vornherein unterlegen, aber viel kann ich da nicht machen mein Vater steht in der Rangliste über mir deswegen Gehorchen sie mir in diesem Punkt nicht und Opa tut auch nichts gegen weil ich das einzige Kind meiner Eltern bin wohl auch immer bleiben werde, so achtet er mit drauf das ich heile bleib.
Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der Stadt, deswegen ist Paris so bekannt von oben hat man eine gute Aussicht "Welchen Zweck denn?" meine Lehrer hat nicht viel Zeit mit dem Thema Erde verbracht, nur das Heimatland meiner Mutter haben wir genauer unter die Lupe genommen weil sie eben meine Mum ist. Dorian scheint mir nicht recht glauben zu wollen das es Lustig mit ihm ist, aber wir Streiten ja nicht also ist es doch Lustig "Findest du nicht?" hm ich dachte das er so denkt wie ich, auch wenn er es vielleicht anders Ausdrücken würde.
Doch nun war ich gestolpert, Dorian fing mich auf zum Glück sonst wäre ich auf dem harten Boden aufgeschlagen wobei mir das nicht viel ausmacht dennoch riskieren muss ich das ja nun auch nicht. Er zählte dann "meine" Nebenwirkungen auf also ich sah es ja als solche "Hm ja so fühl ich mich gerade" also richtig Tüttellich. Doch laut ihm waren das auch keine richtigen Nebenwirkungen sondern eher Begleiterscheinungen "Oder das" mir egal irgendwas ist es auf jeden Fall
Mit den Worten-Und wo wir schon bei Begleiterscheinungen sind- drückt er mich mehr an sich ran, sagte mir dann das er sich den halben Abend den Kopf darüber zerbricht ob ich so gut küssen kann wie ich aussehe, dabei ist sein lächeln verspielt und sein Blick hat was warmes zugleich aber auch verführerisches. "Das mein Lieber Dorain..." ich hob meine linke Hand und strich ihm mit meinem Zeigefinger über seine Rechte Wange "müsstest du wohl heraus finden" das ich noch nie jemanden so richtig geküsst habe muss ich ihm nicht sagen, bisher waren es eher so Unschuldige zarte Küsse bis mein Vater kam . Ich lös mich von ihm, dreh mich um lauf ein Paar Schritte schau dann über die Schulter zu ihm "Es sei denn du traust dich nun nicht mehr, da du Angst vor meinen Aufpassern hast" kurz zwinker ich ihm zu, lauf weiter "Huch" mach nen kleinen links Schwenker lauf aber weiter bis ich am Bein des Eiffelturms bin wo ich mich umdreh und mit dem Rücken gegenlehn, meine Arme sie auf diesem Verschränkt ich warte auf Dorian immerhin hab ich ihn gerade herausgefordert, mal sehen ob er nun zum Schisser geworden ist.



nach oben springen

#349

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 03.12.2011 09:28
von Dorian • 589 Beiträge

Hat sie gerade versucht sich vor zu stelen wie es ist mit Cath zu Reisen? Scheint so. "Ja Ziemlich Kalt sogar." Ich glaub Menschen würden dabei sofort zur Eisstatue werden. Gut für die Wissenschaft, schlecht für die betroffene Person ^^
Sif und noch drei andere sind ihre Babysitter. Ihr Vater hat wohl Angst um sie. "Du siehst nicht unbedingt wie jemand aus, der sich nicht wehren kann." *schleimmmm* Sie sieht aus wie eine junge noch recht unerfahrene, zierliche Frau. Also im Grunde wie jemand, der sich nicht wehren kann. Aber das werd ich ihr wohl kaum auf die Nase binden. Dann lieber ein wenig Honig ums Maul schmieren, wie man so schön sagt.
Nun will sie wissen, welchen Zweck der hatte. "Willst du gleich noch die Hintergrundgeschichte dazu hören? Oder reicht es dir, dass der mal als Fernsehturm diente." (Keine Ahnung in welcher Zeit die genau inzwischen leben. Aber da sollte TV langsam mal anders funktionieren ) "Ein Restaurant gibt es auch auf dem Turm. Und natürlich eine Aussichtsplattform." Ist also wirklich größtenteils eine Touristenattraktion geworden.
Fand ich den Abend bisher lustig? Teils normal und teis anstrengend. Anstrengend war der Teil, wo Cath meinte er müsste wieder streit anfangen wollen. "Der abend ist okay. Aber es freut mich, dass du ihn lustig findest." Mein lächeln ist etwas schief, dennoch hat es etwas warmes.
Wo sie nun in meinen Armen lag, hab ich wohl alle Begleiterscheinungen die sie hat richtig aufgelistet. Die echten Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen und die Black Outs hab ich wegelassen. Das Positive aufzählen macht meistens eben mehr sinn, als das Negative zu nennen. "Dachte ich mir schon", dass sie sich so fühlt.
Was die Sache mit dem Kuss angeht. Ich bekomm keine Abfuhr erteilt! Sie macht mir das Angebot, dass ich das wohl selber herausfinden müsste, befreit sich dann aber aus meinen Armen und geht Richtung Turm. Kurz bleib ich noch stehen. Sie dreht nochmal ihren Kopf in meine Richtung. Sie fordert mich wirklich herraus. Da ist der Beweis, dass sie absolut keine Ahnung von mir hat. Das schlimmste was passieren kann ist, dass ihre Aufpasser mich umbringen. Und selbst das wäre kein dauerhafter Zustand bei mir. Ich würde mich auflösen und wieder zurück kommen. Gott hin oder her. Es gibt nur einen Weg mich wirklich dauerhaft los zu werden und DEN kennen nur eine Hand voll Leute und selbst die wissen nicht wie sie das letzten Endes wirkich bewerkstelligen sollen.
Vilja ist am Torkeln, kommt aber zum Bein vom Turm und lehnt sich dort mit dem Rücken gegen. Ihre Arme hat sie hinterm Rücken verschränkt. Die Herrausforderung nehm ich nun nur zu gerne an. Ich kann dabei nur etwas gewinnen, aber nichts verlieren. Also geh ich zu ihr.
Bei ihr angekommen, steich ich eine ihrer Blonden Haarsträhnen hinter ihr Ohr. Mein Blick hat noch immer etwas sanftes und warmes. Wie gesagt, jeder der mich kennt weiß, dass das absolut nur Show ist. Bisher hatte es nur Cathan geschafft halbwegs an mich ran zu kommen und das auch nie ganz.
Mit meiner Hand, die eben noch die Strähne wegesteckt hat, streich ich die Kontur ihres Kiefers nach und leg sie dann unter ihr Kinn, welches ich etwas anheb. "Ich bin auf das Ergebnis gespannt, Liebe Vilja", hauch ich gegen ihre Lippen, ehe ich meine Lippen auf ihre Leg und sie sanft küss. Ihre sind warm, weich und ungeübt Herrlich! Endlich mal wieder etwas wirklich unschuldiges! Und kein verfluchter Cathan da, der mir das noch kaputt machen kann.

nach oben springen

#350

RE: Eiffelturm & Parc du Champ de Mars

in Paris 03.12.2011 10:25
von Evelyn • Unbekannt | 186 Beiträge

Dorian meinte auch noch das es ziemlich kalt sei, dann muss Cathan ja ein Eiswesen sein wenn er so was kann, eigentlich mag ich Eis aber eher das zum schlecken als mich damit Fortzubewegen aber für ihn ist das ja normal.
Nun wo ich ihm von meinen Aufpassern Erzählt habe, meinte er das ich nicht unbedingt wie jemand ausseh der sich nicht wehren kann "Tja Väter eben" wie gesagt ich kann mich sehr gut wehren wenn es drauf ankommt, aber ich bin eben eine Frau und die müssen immer Beschützt werden, er hat doch Mutter wo er immer den Helden spielen kann.
Er fragte mich ob ich auch die Hintergrundgeschichte hören will weshalb ich den Kopf schüttelte ich werde einfach die Bibliothek im Schloss aufsuchen wo ich mehr Informationen bekommen kann, aber er sagte mir auch dass das mal als Fernsehturm dienre, was mir schon was sagt "Sowas haben einige Länder" meinte ich dazu. Selbst ein Restaurant sowie eine Aussichtsplattform sind vorhanden "Ich denke ich müsste mal am Tag hier gehen um das alles zu sehen" ja das nehm ich mir vor, Mum nehm ich dann gleich mit damit sie ihre Erde wieder sieht
Für Dorian war der Abend OK, doch das ist besser als wenn er sagen würde das er scheiße ist dann kann ich auch gleich gehen, also ist ein ok annehmbar, selber ist er ja auch noch nicht weg gerannt. Dann waren wir zu dem Thema Nebenwirkungen des Alkohols übergegangen, wo ich ihm bestätigt hatte wie es sich anfühlt nach seiner Auflistung, er bestätigte mir meine Bestätigung, ich lächelt ihn noch an, doch jetzt stand ich schon am Fuße des Turms, mit dem Rücken angelehnt an dem doch recht Kühlem Stahl hatte Dorian doch herausgefordert. Er nahm sie eindeutig an, denn kam zu mir also entweder war er Lebensmüde nachdem was ich ihm erzählt hatte, oder es war ihm egal oder er Suchte die Herausforderung was mir doch an ihm gefiel jemand der sich nicht beeinflussen lässt und gleich das weite sucht nur weil er weiß das Probleme auftauchen könnten.
Als er nun bei mir angekommen war strich er mir meine Haarsträhnen hinter das Ohr, sein Blick war weiterhin sanft hatte gar was warmes an sich, ich sagte ja schon wenn er so ist kann man ihn nicht mal für einen schlechten Kerl halten, doch auch wenn ich das Spiel mit ihm spiele heißt das nicht das er machen kann mit mir was er will denn ich bin eindeutig kein Spielzeug soweit wird es noch kommen wenn er mir nicht mehr ganz koscha erscheint bin ich eindeutig weg. Mit jener Hand mit der er meine Strähne hinter mein Ohr gestrichen hatte, fuhr er nun die Kontur meines Kiefers nach, während ich ihn einfach ansah wartet ob er sich wirklich trauen wird oder am Ende noch ein Rückzieher macht. Er hob mein Kinn dann etwas an, hauchte mir gegen meinte Lippen das Ergebnis schon gespannt ist, ehe er nun seine Lippen auf meine Legt, mich so anfängt doch sanft zu küssen. Seine Lippen sind weich, warm und wissen was sie tun ich versuch nun wirklich nicht zaghaft zu erwider sondern gleich richtig, dennoch wird man wohl bemerken das ich das noch nicht so gut kann doch wie so vieles andere muss man auch das Üben. Selber schließe ich meine Augen, leg meine Hände auf seine Brust welche langsam höher rutschen, meine rechte Hand fährt leicht über seinen Hals wird auf seiner Wange abgelegt während die andere Hand ihren Weg in seinen Nacken findet wo ich ihn mehr an mich ran ziehe damit ich denn Kuss vertiefen kann denn meine "Unsicherheit" verschwindet wirklich schnell ich war noch nie so das ich mich lang mit sowas beschäftige ich bin Erwachsen und kann sowas schnell ablegen.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste , gestern 35 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz