INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#41

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 21:12
von Sébastien • 659 Beiträge

Sie war sichtlich verwirrt von meinen Verhalten. Wie auch nicht? Nur denke ich gingen ihr tausend Dinge durch den Kopf, über die sie sich normal eben eigtl keine Gedanken machen müsste/brauchte.
Dann zeigte ich ihr, was mich gerade so verwirrte und Livia biss sich auf die Unterlippe. Ob ihre Gedanken in die Gleiche richtung gingen wir meine? Ich schätze schon, denn wenig später höre ich ein gequältes nein.
"Möglich ...", ich meine knappe Antwort darauf, das es ein Zufall sein sollte. "Ein ziemlich freakiger Zufall.", wenn es denn einer war.
Ich stieg vom Bett runter und reichte ihr mein Shirt. Das, welches sie gestern Nacht vor dem Schlafen an hatte. "Wir sollten ... ich denke ... ", mit einer Hand fuhr ich mir übers Gesicht und dann durchs Haar. "Scheiße.", es folgt eine Pause. Eine in der ich nach einem Shirt für mich greife und es mir über ziehe. "Wir sollten nach Hause, denke ich" und damit mache ich mich schon auf die Suche nach ner Hose.

nach oben springen

#42

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 21:26
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Er meinte möglich, aber das war nicht was ich hören wollte, zum Zufall meinte er das es ein ziemlich freakiger sei. Sébastien stieg von Bett und reichte mir das Shirt, welches ich in der Nacht getrage hatte, eher meschanich nahm ich es und zog es mir über, er fuhr sich mit einer Hand über sein Gesicht und dann durchs haar-fluchte-aber scheiße konnte nicht das ausdrücken was hier gerade so entsetztlich falsch lief, so verdammt falsch. Er meinte wir sollten nach Hause, ich stand auf-doch war total am zittern, meine Beine gaben nach-das konnte nicht stimmen das durfte nicht stimme. Ich blieb auf dem Boden sitzten und vergrub mein Gesicht in meinen Händen. Es ergab soviel sinn was die Krankenschwester damals auf der Mystic school gesagt hatte, mir fiel das Atmen schwer ich wollte das einfach nicht glauben....


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#43

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 21:40
von Sébastien • 659 Beiträge

Das Shirt hatte sie eher mechanisch entgegen genommen und auch so übergezogen. Ich glaube ich funktionierte gerade selber eher auf Autopilot. Das Livia bei dem Versuch aufzustehen zusammen rutschte bemerkte ich erst als ich den 'Rums' hörte. Denn ich war damit beschäftigt gewesen meine Hose anzuziehen. Und meine Gedanken auch nur halb wegs geordnet zu bekommen.
Ich drehte mich nun aber zu ihr herum und sah sie auf den Boden. Ihr Gesicht in ihre Hände vergraben. Vorsichtig zog ich sie hoch, in meine Arme und hielt sie aufrecht. Gleichzeitig griff ich nach meinen Handy auf dem Nachtischt und wählte Sebastians und Serenas Nummer. Eben um ihnen zu sagen, das wir nach Hause wollten. Das sie Vi , falls sie anfangen sollte zu weinen - wohl im Hintergrund hören würden, würde ich nicht verhindern können. Aber das spielte gerade auch keine Rolle.

nach oben springen

#44

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 21:49
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien zog mich hoch und in seine Arme, ich klammerte mich an ihm fest. Fing an zu weinen, während er Telefonierte. "Sag dass das nicht wahr ist" sagte ich gegen seine Brust. Dann gab es im Kamin nen ´knall´ und Sebastian kam aus dem Kamin, Sébastien hatte ihm gesagt das wir nach Hause wollten-wobei eher sollten da schon mehr zutraff. "Was ist passier?" fragte sebastian, der doch leicht überrascht klang, denn ich hatte immer noch nur zwei sachen an, während Sébastien schon fast ganz angezogen war, aber ich konnte mich nicht anziehen nicht wenn ich wusste das ich Sébastien ´verloren´habe. Ich wollte meine Gedanken was er nun war nicht zu ende führen denn das würde für mich bedeuten das ich es zu lies, ich wollte keine ´Familie´ich wollte nur Sébastien.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#45

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 22:07
von Sébastien • 659 Beiträge

Sie klammerte sich an mich und fing dann an zu weinen. "Ich kann dir im Augenblick gar nichts sagen, Livia", meinte ich ruhig und leise zu ihr. Was sollte ich denn sagen? Im Augenblick konnte ich im Grunde nichts mehr tun, als eben fest zu halten, damit sie nicht wieder hinfiel. Denn am zittern war sie auch immer noch.
Kaum hatte ich Sebastian angerufen, war er auch schon da. Natürlich wollte er wissen was los war. Ich löste mich vorsichtig von Vi und schob sie ihm in die Arme. "Sie ist etwas zittrig", womit ich meinte das er aufpassen sollte, das sie nicht wieder zusammen rutschte. "Ich hol unsere ganzen Sachen zusammen", ja ich umgeh seine Frage gerade und vergess auch die Tatsache das er den Kram auch so wieder nach Hause bekommt. Ich brauch was zu tun. "Ich erklär dir zu hause alles", warf ich dann aber doch mal noch hinter her. Und fing eben an unsere Sachen zusammen zu suchen.

nach oben springen

#46

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 22:17
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Er konnte mir im Augenblick gar nichts sagen, er war so verdammt ruhig-wie konnte er das? Für mich brach gerade eine Welt zusammen. Als Sebastian da war, schob er mich in seine Arme, ich wollte Sébastien eigentlich nicht los lassen aber die kraft mich an ihm festzuhalten hatte nicht, so lies ich mich einfach in seine Arme schieben, auch wenn ich eigentlich nicht wollte das er mich festhält, so tat er es-strich mir auch beruhigend über den Rücken aber das war nicht beruhigend. Sébasiten würde unsere Sachen zusammen suchen und beantwortet dann auch mal Sebastian´s frage "Ich bitte drum" er verstand nichts von dem was hier passierte und aus mir bekam er auch nichts raus, ich war nur am weinen.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#47

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 22:23
von Sébastien • 659 Beiträge

Ich stopfte alles was ich finden konnte in ohne wirklich darauf zu achten, was zu wem gehörte in unsere Koffer. Hörte zwar was Sebastian sagte, aber Livia's weinen hing mehr in meinen Ohren.
Als ich glaubte, alles aus dem Zimmer zu haben ging ich noch ins Bad. Wieder wurden Sachen wahllos in Koffer gestopft und dann schloss ich beide. Ihren Koffer und meinen. Nahm noch meine Jacke, zog diese aber nicht an. Verdammt konnte sie nicht aufhören zu weinen?
"Ich müsste alles haben", meinte ich zu Sebastian, nachdem die Koffer geschlossen waren und ich sie hoch gehoben hatte. Meinetwegen konnten wir also.

nach oben springen

#48

RE: Verta Hotel London

in London 20.07.2011 22:27
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Ich hörte Sébastien rumwusel, hielt mich irgendwann doch ein wenig an Sebastian fest als meine Knie wieder wie Pudding waren "Schon gut" flüsterte er mir ins ohr. NICHTS ist gut, nichts wird jemals wieder gut sein, welch eine Ironie gestern hatten wir noch ein ´was wäre wenn gespräch und nun war das wenn da. Irgendwann war Sébasiten fertig, Sebastan deutet ihm an das er zum Kamin gehen sollte, was er auch tat und von dort aus kam er gleich bei mir zu Hause an, Sebastian kümmerte sich noch um das Hotel und diriekrte mich und ihn dann selber in den Kamin wo er uns dann nach Hause brachte.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste , gestern 687 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67529 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz