INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#341

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 03:09
von Fény

Sam fragte mich was passiert war, aber die Antwort hatte er ja wenig später anhand eines Namens bekommen, er hatte auch seine Arme um mich gelegt und strich mir über den Rücken, es war mehr als beruhigend das er da war. Aber wenn ich jetzt auf der Erde bin, kann ich doch sicher mal bei Eric vorbei schauen oder? Ich werde ihn später einfach mal fragen, jetzt beruhigte ich mich aber erst mal wieder ein wenig, sein T-Shirt war schon ein wenig Nass von meinen Tränen. Sanft sprach er zu mir das das es gut ist, nannte mich Schatz so nannte er mich wirklich selten, sonst nannte er mich nur bei meinem Namen, soweit ich weiß hatte nur Loan einen richtigen Kosenamen bekommen-wir haben viel gesprochen und verdammt er liebt Loan wirklich sehr kann es irgendwie momentan nur nicht so zeigen, ich hab ihm gesagt das wenn er jemanden braucht ich mit zu ihr komme.
Dean selber konnte mir nichts tun "Er hat mich Angesehen....Angesehen als hätte ich was schlimmes getan" erklärte ich ihm, das war der Blick eines Irren eindeutig. Meinen Kopf legte ich wieder an seine Brust "Darf ich heute hier schlafen?" fragte ich ihn, wirklich ich mag gerade nicht alleine sein und einfach bei irgendwem auftauchen geht auch nicht, zudem weiß ich das Dean sich hier bei Sam zusammen reißen kann, nicht das er es immer tut. Sam hat mir erzählt das er schon mal auf Lynne los gegangen ist von der Sam mir auch ziemlich fiel erzählt hat. Ich schloss meine Augen "Ich bin ein wenig Müde" sprach ich wieder in diesem leichten sing Sang der fast der Weichheit eines Engels gleich kam, aber nur fast ein Engel hatte sicher eine noch virl sanftere Stimme.

nach oben springen

#342

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 03:21
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Fény sagte mir das er sie angesehen habe als hätte sie was schlimmes getan "Das galt sicher nicht Dir, ich hab eine Beamsperre erschaffen, die nur ihn aufhält und gegen diese ist er wohl geknallt, hat damit nicht gerechnet und den erst besten seinen todes Blick gegeben den er gesehen hat" sagte ich sanft, ich hoffe ich konnte ihr so ein wenig die Angst nehmen, ich glaub es wurde Zeit das Dean mal wieder ein rüge bekam und das von der einzigen Frau die ihm was sagen kann ohne das er auf sie los geht. Sie legte ihren Kopf wieder an meine Brust, wolllte hier schafen "Sicher" da müsste Darren´s altes Zimmer herhalten aber das wäre ja nicht so schlimm, ist ja nicht so das er mitten in der Nacht in seinem Zimmer auftaucht und in seinem Bett schlafen will. Meine Tochter war wohl Müde, ich hielt sie weiter im Arm streichelte ihr den Rücken. Sie hatte mal gesagt das ich unfair bin und immer nach Argumenten Suchen um meine anderen Töchtern von mir fern zu halten, aber ich bin der Meinung wenn die beiden mich größt möglich hassen dann ist die Bindung kleiner und sollsten sie irgendwann mal sterben dann wird es nicht noch mal so weh tun. Fény war noch ein Kind als sie gestorben ist, es hatte mir das Herz zerissen, kann man da nicht verstehen das ich das nicht noch mal erleben will! Ist das so egoistisch? Ich konnte sie nicht mal gehen lassen, bin ein Deal mit einer Hexe eingegangen die sie mir nun wieder weg nehmen will, das kann ich nicht zulassen und ich weiß das der Kampf mit der Hexe meinen tod bedeuten könnte-einfach weil GW`s gegen Hexen fast machlos sind, aber damit sie leben kann würde ich es rieskieren-aber ich weiß auch das ich Loan und Kyra nicht mehr von mir fern halten kann, deswegen will ich es ja ändern.


nach oben springen

#343

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 03:41
von Lynne • 852 Beiträge

Ich kam wieder runter. Zwar nicht wirklich ruhiger, dafür aber entschlossener. Er kann mich hassen, wenn er will. Missachten tut er mich ja eh schon - zumindest aus meiner Sicht. Wobei ... es war nur kurz, aber es war noch immer da.
Ich bin die Treppe leise runter. im Wohnzimmer war noch immer Licht an. Als ich dann um die Ecke komm seh ich mal ein ganz anderes Bild. Sam hält ein Mädchen in den Armen und sieht ... führsorglich aus. Er kann eben doch anders, zeigt es nur zu selten. Man ich sollte mich nicht so aufregen, wenn er bei mir eben zu oft ein Arsch ist! Ich atme ruhig und leise durch und betret dann das Zimmer wieder.

Sie ist ein wenig müde, das hab ich noch gehört. Das davor hab ich nicht mitbekommen. Sam meint Gleich Sicher, also hat sie wohl gefragt ob sie hier schlafen darf. Kann er sich mal entscheiden, ob das men oder sein Haus nun ist? Gut ich hätte auch ja gesagt. Sam streicht ihr über den Rücken und scheint wieder in Gedanken zu versinken. Ich setz mich leise wieder in den Sessel, da ich das Mädchen nun wirklich nicht wecken, oder erschrecken will.
Ich seh Sam mit einen Sanften lächeln an und tipp mir gegen die Schläfe. Er hat eine Zeit lang bei mir immer Gedanken gelesen, so kann man auch reden, ohne noch jemanden zu stören.
"Magst du mir sagen, wer das ist?" Ich lass ihm die Wahl. Wenn er nein sagt ist das eben so, aber es werden weitere Fragen folgen. "Sam ich möchte wissen was du vor hast. Du weißt anscheinend selber, dass dich - was auch immer du tun wilst - das Leben kosten könnte. Ich bitte dich nur mir zu sagen was du vor hast. Vielleicht gibt es noch eine andere Lösung für dein Problem." Es gibt doch immer noch einen zweiten Weg.

nach oben springen

#344

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 12:20
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Fény war ein wenig eingeschlafen, sie hatte sich wieder beruhigt-dennoch würde ich mit Dean ein ernstes Wort reden er kann sie doch nicht so erschrecken. Weiter hielt ich sie nun also im Arm und strich ihr sanft über den Rücken als Lynne wieder zurück kam, sie setzte sich wieder in den Sessel und sagte erst mal nichts bis ich sie in meinem Gedanken hörte. Sie fragte wer das Mädchen ist weshalb ich zu ihr sah-vielleicht Steuer ich jetzt auf die nächste Katastrophe zu Das ist Fény. Sie ist meine Tochter sprach ich in ihre Gedanken, natürlich wollte sie auch Wissen was ich vorhab-wieos kommen alle immeer mit dem Spruch ds es vielleich noch eine andere Lösung gibt?!?!?! Ich schau wieder zu Fény Da gibt es eine Hexe, ich war mit ihr mal ein Deal eingegangen damit Fény wieder lebt nun will diese aber meine kleine wieder auslöschen und das kann und will ich nicht zulassen, nur haben Wesen wie wir kaum eine Chance gegegen Hexen erklärte ich ihr irgendwann-nur geh ich das gern ein damit Fény endlich wieder ein normales Leben führen kann so wie sie es verdient hat. Ich sah Lynne wieder direkt an, hm das mit meiner Tochter wird wohle ine überraschung für sie sein!


nach oben springen

#345

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 12:33
von Lynne • 852 Beiträge

Er redet mit mir. Und vor allem, er antwortet mal auf meine Fragen. Das Mädchen ist seine Tochter. Sie sieht noch recht jung aus, aber das kann täuschen. Die gemeinsten Dämonen sehen aus wie 6 jährige Mädchen! Also kann sie durchaus älter sein. "Sie sieht niedlich aus." Ich lächel ihn an. Natürlich bin ich überrascht, aber ich werd ihm nicht den Kopf abreißen. Die beiden zusammen sehen auch wirklich niedlich aus. Er sieht da endlich mal wie ein Vater aus, der sein Kind liebt. Zuletzt hatte ich ihn so mit Darren gesehen, liebevoll und führsorglich.
Er erklärt was los ist. Eine Hexe hat wohl sein Kind wieder zum Leben erweckt oder sowas in der Richtung und will nun den Deal ändern oder brechen. "Lösen sich nicht normal alle Zauber auf, die eine Hexe gewprochen hat, wenn sie stirbt? Selbst wenn du es schaffst, würde das die kleine doch nicht retten." Mit Hexen hab ich so langsam erfahrung. Die können einen weiter helfen, wenn man mal Hilfe braucht. Ich kenn selber inzwischen drei oder vier von denen.
"Wenn du weißt, dass deine Chancen schlecht stehen, such dir jemanden der dir helfen kann und vor allem jemanden der den Zauber aufrecht halten kann oder übernehmen kann. Es wäre ziemlich mies, wenn alles am Ende umsonst ist." Um was wollen wir Wetten, dass er gleich wieder eine Ausrede hat? Er lässt sich nur ungerne irgendwo reinreden, allerdings finde ich, dass der Einwand berechtigt ist.

nach oben springen

#346

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 13:32
von Fény

Lange schlief ich nicht da das Licht noch an ist, ich mag es nicht mit Lich an zu schlafen wieso auch immer es ist einfach nichts für mich! Ich kuschel mich mehr an Sam´s Brust dennoch wird es nicht unbedingt Dunkler, also öffne ich langsam und träge die Augen, erheb meinen Kopf und sehe Sam an "Können wir das Licht aus machen?" frag ich ihn etwas müde, sehe jedoch aus den Augenwinkeln jemanden, weshalb ich meinen Kopf zu ihr dreh das ist wohl Lynne. sie ist wirklich hübsch auch wenn sie ein wenig anders aussieht als er sie mir beschrieben hat erkenne ich sie. Sam hat oft von ihr Gesprochen, seine Mine wurde dabei immer so sanft und zärtlich, gar liebevoll denn das war er immer noch Verliebt in sie. "Hallo" begrüß ich sie leise, gähn ein wenig halt mir aber die Hand vor den Mund, leg meinen Kopf auf Sam´s Schoss. Ob ich die beiden gerade bei irgendwas Störe, aber ich hab sie nicht reden hören wobei das ja nichts heißen muss! "Stör ich?" frag ich lieber mal nach, ich kann auch gehen wenn dem so wäre auch wenn ich die Nacht gern in der Nähe meines Vaters wäre.

nach oben springen

#347

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 13:50
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Lynne meint das Fény niedlich aussieht-naja ich denke so schätz sie jeder ein wenn man sie sieht, was an dem zweiten Fluch der Hexe liegt den sie Fény auferlegt hatte als sie merkte das sie viel Attraktiver ist als sie sollte. Das ist sie meinte ich dazu, sah zu Fény die sich schon wieder am regen war. Lynne meinte dann das sich Zauber auflösen wenn Hexen sterben Sie ist nicht an die Hexe gebunden sondern an die Menschen erklärte ich ihr, das hängt mit ihrem Wesen zusammen, denn Menschen werden immer jemanden wie sie brauchen-darauf hatte ich bestanden ich bin nicht Dumm! Ich kenn zu viele Hexen da muss man einiges im Vorraus bedenken nur ist eben eine Hexe das einzige Wesen was sie töten kann-natürlich nur die Hexe die sie erschaffen hat.
Ich sollte mir jemanden Suchen er mir Hilft Lynne ich kann mich doch nicht immer auf andere verlassen das war bisher immer so-immer hab ich mich auf Dean oder Vi verlassen das die beiden mir helfen, es ist langsam an der Zeit das ich mal etwas aus eigener Kraft tue. Fény sieht zu mir auf, fragt ob wir das Licht aus machen könnten entdeckt dann aber auch Lynne, ich seh nun auch zu ihr "Hast Du was dagegen?" also das wir das Licht aus machen. Meine Tochter legt ihren Kopf auf meinen Schoss und fragt ob sie Stört, ich streich ihr eine Strähne hinter das Ohr "Du doch nicht" sag ich sanft zu ihr und lächel leicht.


nach oben springen

#348

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 14:14
von Lynne • 852 Beiträge

Okay schon wieder hab ich unterschätzt wie alt er ist. Dass man jemanden an wen anders binden kann, wusste ich nun wieder gar nicht. Erst recht nicht, dass sowas geht. "hmm", mach ich deswegen nur.
Er kann sich nicht immer auf andere verlassen. "Das hab ich gar nicht gesagt. Ich hab gesagt, du sollst dir hilfe suchen! Was nicht heißt, dass du andere das machen lassen sollt. Aber so ... keine ahnung Tränke die du nur auf den Boden werfen musst oder ähnliches wären ja auch gute Hilfsmittel. Ich will nur nicht, dass dir was passiert." Das letzte klang traurig. Wenn er stirbt, wäre das wirklich mies. Er kann so viel mehr als ich und Darren will nunmal nicht dieses erbe antreten. Sam hatte früher noch viele andere GW zur Hilfe und Darren das allein auf zu lasten. Kein Wunder, dass er keine Geister erlöst. Wenn er es einmal macht wird man immer mehr von ihm verlangen.

Fény rührt sich und wird wach. Sie ragt Sam, ob wir das Licht ausmachen können. Sam fragt mich erst, ob das okay ist. "Wenn ich eine Kerze dafür anmachen kann, hab ich ncihts dagegen." Ich kann zwar gut im dunkeln sehen, aber ein wenig Licht schadet nie. Fény bemerkt mich nun auch und begrüßt mich. "Hallo", sag ich sanft zu ihr und steh dann auf. Ich hol eine Kerze aus dem Schrank - also samt Teelichtglas - und zünd die auch an. Die Stell ich auf den Tisch und mach dann das Licht aus. Anschließend setz ich mich wieder auf meinen Sessel. Sie hatte noch gefragt, ob sie stört, aber die Frage hat Sam schon beantwortet. "Möchtest du noch eine Decke haben Fény?" Nicht dass sie am Ende noch Friert. Ich denke sie weiß wer ich bin, sonst hätte sie schon nachgefragt. Außerdem ist sie müde und will wohl lieber schlafen. morgen ist auch noch ein Tag.

nach oben springen

#349

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 14:45
von Fény

Sam fragte erst noch Lynne ob es in Ordnung geht dass das Licht ausgemacht wird, sie wollte als Gegenzug eine Kerze anmachen "Das ist schön" Kerzen tauchen Orte immer in ein warmes Licht, so was ist doch total romantisch. Sie begrüßt mich nun auch noch. Lynne hohlt auch gleich eine Kerze und macht sie an, ich schau in die kleine Flamme, als ich gefragt werde ob ich eine Decke möchte "Nein danke" mein ich ein wenig lächelt zu ihr, ehe ich wieder in die Flamme schau stören tat ich auch nicht. Lynne schien wirklich so nett zu sein wie Sam immer gesagt hat, ob die beiden wieder zusammen kommen? Ich glaub das sie ihm gut getan hat, zumindest hat er mehr von ihr als von Jade gesprochen in den letzten Jahren. Ein Gefühl sagte mir das Sam das mit der Hexe wieder belastete "Lynne kannst du ihn vielleicht davon abbringen eine Kamikaze Aktion zu Starten ich möchte nicht das er sich mit der Hexe anlegt" meinte ich zu ihr, schon klar ich hatte nachgegeben aber nur weil er so ein Sturkopf ist welchen man lange nicht gesehen hat, wir haben fast fünf Jahre diskutiert und gestritten jeder hat seine Argumente gebracht doch egal wie gut meine waren er hätte sich niemals davon abringen lassen, dabei ist hat er doch so viele Gründe um zu Leben ich selber will doch auch keine Welt ohne Vater. Gut ich hab gesagt das ich bereit bin zu Sterben, was aber daran liegt das ich niemals ein normales Leben leben kann, immer wie ein Kind aussehen, niemals Arbeiten zu können, eine Familie zu haben aber das ist nach wie vor in Ordnung ich hatte ein schönes leben und wie sagte ich zu Sam nicht alles ist so beständig wie seine Unsterblichkeit doch er klammert einfach noch viel zu sehr. Er sieht immer noch nicht was so klar vor seinen Augen liegt, er verschließt sie noch immer.

nach oben springen

#350

RE: Wohnzimmer

in Sam´s Wohnung 06.09.2011 14:57
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

"Verdammt noch mal Lynne, das läuft doch aufs selbe hinaus" fing ich an, als sie sagte ich soll mir hilfe hohlen "Ein Feuerball von Dean und sie ist tod, eine Engelsverwandlung von Vi und sie ist geläutert, wieso kapiert niemand das ich mal etwas aus eingener Kraft tun will, ohne Hilfe ohne jemanden der nur ein Blick braucht um jemanden zu vernichten" wenn ich Hilfe hätte gewollt hätte ein Wort an Dean gereicht und alles were geritzt, hier geht es um meine Familie da will ich es von alleine wieder richten. Lynne will nicht das mir was passiert, ich seh zu ihr "Und wenn ich genau das will?" gut das hätte ich nicht so sagen sollen, nicht vor den beiden Frauen-nein ich hab nicht vor mein Leben zu lassen dazu hab ich zu vieles wozu es sich zu Leben lohnt, aber ich muss eben damit rechnen das ich genau das dort lassen werd.
Fény verschwört sich gegen mich, will das Lynne mich davon abbringt wenn sie es in knapp fünf Jahren nicht geschafft hat wieso sollte Lynne das schaffen? "Fény hör auf verbündete zu suchen" mein ich zu ihr, die in das Licht der Kerze sieht die Lynne angemacht hatte, nachdem das Licht aus war.


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste , gestern 39 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz