INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 21:11
von Valeria (gelöscht)
avatar

"Sollte die Polizei anrücken, zeig ich meinen Ausweiß vor und die werden mich dann mit dem größten Vergnügen Heim fahren, wo meine Tante sich freundlich bedanken wird und sobald die Türen geschlossen sind, wird es einen Tadel darüber geben, dass ich mich als Mitglied meiner Familie nicht so gebären darf."

Valeria weiß wirklich was auf sie zu kommt und sie hat keinerlei Interesse daran, in diesem Haus weiter zu leben, oder dort jeden Tag hin zurück zu müssen. Feles ist die einzige, die diese Sehnsucht von ihr kennt und selbst diese kann ihr momentan nicht helfen. Außer natürlich, sie würde sich herrab lassen und ihre Tante von ihrem unwürdigen Leben befreien. Aber dann würde das Jugendamt den Vormund haben und sie würde noch immer in diesem Haus leben müssen. Nein das wollte sie nicht. Sie will ihr eigenes Leben haben, fernab von ihrer Vergangenheit. Soll ihre Tante den Ruhmreichen Namen der Familie weiter tragen und präsentieren, Val spielt dabei nicht mehr lange mit.

Valeria versteht auch nicht, was die beiden Männer da besprechen. Ihr ist bewusst, dass es Hexen und Magier gibt und somit auch Magie im allgemeinen. Dennoch ist es ihr neu, dass jemand Hunderte von Jahren alt werden kann. Sie glaubt ohnehin, dass sie sich dabei ein wenig verhört hat. Ein geliehener Körper und Tot soll Tot bleiben. Das hört sich sehr konfus an.

Aber genauso verwirrend ist es, wenn mitmal etwas kühles ihre Beine streift und kurz darauf die Wunden verschwunden sind, wenn auch die Anzeichen davon geblieben sind. Damit sind die roten Flecken auf ihren Strümpfen gemeint, die sie jedoch vorher noch ausziehen kann. Und ihre Haare kann sie auch noch richten.

Vollkommen verwundert sieht sie ihre Heilen Kniee an und kann sich nicht erklären, wie das passieren konnte. Den Geist hatte sie nicht mitbekommen, da sie zu sehr von den beiden Männern abgelenkt war.

"Was war das?"

Sie klingt gleichsam verwundert und fansziniert, vielleicht liegt auch noch verwirrung darain.

nach oben springen

#32

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 21:50
von Connor • 18 Beiträge

"Na dann.", meinte ich nur gleichgültig gegenüber dem Mädchen und zuckte mit den achseln. Frür andere Menschen interessierte ich mich nicht besonders, außer sie hatten etwas faszinierendes ansich, aber auch da mussten sie mich überzeugen.
Ich schaute Sam wieder an. "Nur komisch dass es so viele Wiedergeburten gibt... ist es denn nicht so dass viele Seelen gereinigt werden und dann wieder auf die Erde geschickt werden? Auch ich habe den Prozess der Wiedergeburt mitgemacht, nur halt ohne gereinigt zu werdne.", sagte ich in einem normalen Ton. Der Typ gign mir auf die Nerven. Der konnte eh machen was er wollte, meine Seele und mein Körper gehörten meinem Herren und keiner konnte ihm das weg nehmen.
"Nein. Mein Herr hat nicht unüberlegt gehandelt, er hat nur einem 5-Jährigen geholfen, dessen Leben von den eigenen Eltern beendet worden ist!", antwortete ich gelassen. Ich zog tief an meiner Zigarette, warf sie in die luft und verschwunden war der restliche Stummel. "Zudem wüsste ich nicht was dich das angeht. Nichtmal der Tod persönlich hat jemals bei mir an die Tür geklopft um mich zu holen. Was willst DU dann bitte anrichten??", ich rümpfte meine Nase.

nach oben springen

#33

RE: Der Petersdom

in Rom 15.08.2012 17:08
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Sam konnte nur aufschnappen es es irgendwie um die Polizei geht, da er die Vorgeschichte der beiden nicht kennt reimt er sich nichts zusammen, nur weiß er was die Polizei auf der Erde zu tun hat-was Valeria damit in zusammenhang bringt ist ihm im Grunde egal.
Nun als ein Geist vom Hüter die wunden des Mädchen geheilt hatte, fragte diese was das war-dabei klang sie schon verwundert, fazieniert doch war auch ein wenig verwirrt, da sie nun eben keine Verletzungen mehr hatte aber auch nicht sah wie das zu stande gekommen war "Ich bat einen Geist Dich zu heilen" erklärte er ihr kurz und knapp, ehe San sich dem Mann mit der Seele wieder zuwand. Dieser meinte das Seelen Wiedergeboren werden, da hatte er recht doch kommen sie geläutert zurück, also als gute Menschen oder Wesen und nicht als so verdorben wie er es war "Das mag sein, doch Du bist nicht Wiedergeboren" da war der Mann sich ziemlich sicher.
Er sagte ihm nun das sein Herr schon richtig gehandelt hatte, da seine Eltern ihn als 5 Jährigen Umgebracht haben-zu erst kam bei ihm der Gedanken an Duncan aufh doch dieser würde doch niemanden so ins Leben zurück schicken, wenn dann eben als gute Person, so zog Sam eine braue hoch, überlegte wer noch in Frage kommen könnte-die Erde besass noch einen Teufel, nur wieso sollte er sowas tun? Das konnte er sich persönlich nicht vorstellen. "Wer ist denn Dein Herr?" fragte er nun also nach, während er meinte das nicht mal der Tod bei ihm war und es mich nichts angeht-Sam selber war ja auch niemand der einem das Leben nimmt, er führt nur die Seelen die nicht sofort in die andere Welt gehen dorthin wo sie hingehören, man kann sagen das der blonde Mann nach dem Tod kommt. "Ich kann mehr als Du wohl glauben magst"
Nun erst mal schaute er wieder Valeria an, so viel zu das sie so gut wie nie Zeit hat, wenn sie nun hier so gemütlich rum sitzt, aber ihm sollte das gleich sein.


nach oben springen

#34

RE: Der Petersdom

in Rom 15.08.2012 21:09
von Valeria (gelöscht)
avatar

Ein Geist also hat die Wunden bei Val versorgt. Wirklich interessant und vor allem erklärt es dieses komische Gefühl, was sie kurz gehabt hatte. Feles hatte den Geist gesehen, doch dazu nichts weiter gesagt. Katzen sind im allgemeinen wesentlich empfindlicher, was das sehen und spüren von Geistern angeht. Diese Dämonische Katze dann wohl erst recht. Wohlgemerkt, dämonische Katze aus einer anderen Dimension.

Bei den beiden Männern hört sie nur zu und zieht nebenbei ihre Strümpfe aus. Sie muss langsam Heim, bevor es wirklich etwas zu beanstanden gibt. Zudem muss sie Hausaufgaben machen und dann steht am Abend noch ein Dinner mit einer anderen Familie an, wo sie mitkommen muss, einfach weil sie dazu gehört. Wenigstens wird es dieses mal kein Ball sein, oder etwas anderes langweiliges.

Ihre Strümpfe verstaut sie in ihrer Tasche, welche sie noch kurz durchsieht und die Männer einfach reden lässt. Sie versteht ohnehin nicht viel von dem, worum es da geht und es interessiert sie auch nicht sonderlich. Sie geht Gedanklich lieber durch, was sie noch erledigen muss und ob es nicht eine Möglichkeit gibt, einen Zwilling von sich zu erschaffen, der diesen lästigen Abend mitmachen kann, anstatt ihrer.

Feles ist inzwischen fertig mit ihrer Fellpflege und horcht ebenfalls den beiden Männern zu.

'Nur so als Zwischenfrage. Wie alt seit ihr beiden eigentlich?'

Feles hat sich in die Gedanken der beiden Geschlichen. Nur ganz an den Rand, um eine Kommunikation zu ermöglichen. Sie könnte auch weiter eindringen, doch dann würse sie spätestens bei Sam auf Wiederstand stoßen, den sie nicht brechen kann. So lange man also vor der Mentalen Mauer bleibt, läuft man auch nicht gefahr, rausgeworfen zu werden. Feles kennt das Prinzip und nutzt es zu gerne, um mental mit anderen zu reden. In diesem Fall sogar mit beiden gleichzeitig.

Valeria indess hat ihre Schuhe wieder angezogen und ihre Haare etwas gerichtet. Sie steht auch schon auf und schnallt sich den Rucksack wieder auf den Rücken. Sie muss los, ob sie nun will oder eben nicht.

"Hat mich gefreut, aber ich muss los."

Sie bemüht sich Sam kurz anzulächeln, dann geht sie auch schon. Feles bleibt noch zurück. Die Katze hat einen besseren Weg um nacher hinter Val hinterher zu kommen und immerhin will sie ja noch wissen, wie es weiter geht.

nach oben springen

#35

RE: Der Petersdom

in Rom 16.08.2012 19:17
von Connor • 18 Beiträge

Er merkte an, dass ich nicht wiedergeboren sei. "Na und? Jetzt bin ich nun mal da und es gibt nichts was du machen kannst. Also akzeptiere es oder geh Heim und heul dich bei deiner Mami aus.", meine Augen blitzten wütend auf. Zum Glück konnte er mich nicht einfach irgendwo hinbringen. Dazu waren meine Seele und der Körper zu fest verankert, außerdem hatte mein Herr darauf geachtet dass nur an meine Seele rankommen konnte. "Mein Herr ist der Herr aller Herren. Der Fürst der Unterwelt.", antwortete ich und lächelte leicht. Man konnte shcon sagen, dass ich stolz darauf war, dass ich den Teufel persönlich als meinen Herren, ja schon fast meinen Vater, bezeichnen konnte.
Ich schaute das Mächen an. "Ich bin 1500 Jahre alt und du?", fragte ich freundlich. sie war mir um einiges sympathischer als dieser Prediger da. Der gehörte gehäutet.

nach oben springen

#36

RE: Der Petersdom

in Rom 17.08.2012 19:55
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Valeria selber war nun sehr Still geworden, war eher damit beschäftig sich aus zuziehen das konnte Sam aus dem Augenwinkel war nehmen, sein Fokus lag nicht nur allein auf dem Jungen-wenn dieser auch sein Hautaugenmerk beinhaltete. Nun erst mal aber hörte er die Katze in seinen Gedanken, im grunde mochte er sowas nicht es gab bisher nur zwei Wesen die in seine Gedanken eindringen konnten, für sie standen diese immer offen auch Ungefragt.
Sein Blick ging zu der Katze "Älter als die Erde" meinte er schlicht, und das war er auch. Er wurde geboren da gab es die Erde nicht, keinen Gott, keinen Teufel, sie war nicht mal seine Heimat und dennoch war er sehr oft hier.
Er hörte dem Tattovierten Mann zu, der meinte das Sam nichts machen könnte, das er es Akzeptieren sollte das seine Seele zurück war und wenn nicht dann soll er zu seinre Mutter gehen um zu weinen. Der Hüter sah ihn einfach Ausdrucklos an, so ein kleiner Junge konnte ihn nicht aus der Ruhe bringen mit seinen Beleidigungen zu vieles hatte er schon gehört oder gesehen, war ziemlich abgstupft wenn es um solche bemerkungen ging. Er war es jetzt der sich brüstete das Luzifer sein Herr war, er fand das wirklich amüsant so lachte er doch etwas "Wie niedlich auf so jemanden Stolz zu sein" sagte er. Sam selber hatte kein Respekt vor ihm, wieso auch? Er war kein Mensch der Angst vor der Hölle oder sowas hatte, sein Leben begann nicht hier er ist nicht an die Gesezte der Erde gebunden-zudem war der Junge noch verdammt Jung, in seinen Augen ein Kind da die beide Millionen von Jahren trennten. So konnte er nur den Kopf schütteln "Bleib stehen Valeria" sagte dieser nun zu dem Mädchen, er hatte bemerkt das sie gehen wollte. Wenn die beiden sich schon begegneten konnten er sie auch nach Hause bringen-sicher war sicher in der Heuten Welt.


nach oben springen

#37

RE: Der Petersdom

in Rom 22.08.2012 16:04
von Valeria (gelöscht)
avatar

Valeria wirkte verwirrt, als die beiden auf eine Frage antworteten, die sie sich zwar heimlich, aber nicht offen gestellt hatte. Feles hatte bestimmt nachgefragt, ohne dass Valeria es mitbekommen hatte. So war diese Katze nunmal und wird es immer bleiben. Unberechenbar in ihren Taten, geheimnisvoll in ihren Aktionen und mysteriös in ihren Gedanken.

Valeria hatte kaum noch auf die beiden geachtet und wollte schließlich gehen, bis sie Sam hört, der sie davon abhalten will. Sie wirft ihm einen Blick über die Schulter zu und sieht ihn fragend an. Hatte sie etwas falsches gemacht? Bedankt hatte sie sich, der Etikette wegen und auch sonst hatte sie sich eher rausgehalten. Sie wollte einfach nicht auffallen und im Grunde muss sie sogar zurück nach Hause. Ihre Tante wird ohnehin noch einen Ausraster an den Tag legen. Wenn nicht der verspätung oder Verletzung wegen, dann wegen einen anderen Makel, den sie an ihr finden wird.

"Tut mir Leid, aber ich muss Heim. Ich habe Ihnen doch gesagt, dass ich Gesellschaftliche Vrpflichtungen habe. Ich meine Dir. Ich habe es Dir gesagt."

Sie muss sich wirklich daran gewöhnen und korrigiert sich dann lieber. Dennoch bleibt sie noch stehen und wartet ab, was er denn von ihr wollen könnte. Umsonst hat er sie bestimmt nicht aufgehalten. Sie müssen wirklich einen Weg finden einander irgendwie Nachrichten zukommen zu lassen, damit er weiß, wann sie Zeit hat und umgekehrt natürlich auch.

Feles hat im Gegensatz zu Valeria aufmerksam zugehört und ist durchaus überrascht wie alt Sam doch schon ist. Würde man die Katze nach dem Alter fragen, wüsste sie nichteinmal eine Antwort darauf. Zu alt in ihrer Zeit und in dieser umzurechnen nachezu unmöglich.

'Raziel, oder Satan wie man ihn hier nennt, war in meinerr Dimension der erste, der gegangen ist. Im Anschluss ist das Gefüge in sich zusammen gebrochen. Ein wahres Chaos und das nur, weil Raziel zu Stolz war. Stolz ist zwar eine wirklich bemerkenswert schöne Sünde, doch hat sie schon oft zum Untergang von Zivilisationen, Planeten und gar Universen geführt.'
[*]

Feles schnurrt genüsslich. Alleine die Erinnerung erzeugt in ihr ein Gefühl des Wohlbefindesns und der Genugtuung. Sie ist eben selber ein Dämon, oder eher sie war es und wurde hierher gerissen. Irgendwie auch ein Glück, denn Ewig im Nichts und in der Leere eines zerstörten Universums zu verweilen ist mehr als Langweilig. Insbesondere wenn man bedenkt wie groß die Leere sein kann, im Gegensatz zu einem gesamten Universum.

[*]
Das hat Feles (Die Katze) in den Gedanken der anderen gesagt.

nach oben springen

#38

RE: Der Petersdom

in Rom 29.08.2012 19:26
von Connor • 18 Beiträge

ich stand auf und ging.

(sorry aber ich hab zurzeit keinen Nerv zum spielen... mein ganzes Leben geht grad den Bach runter ._.)

nach oben springen

#39

RE: Der Petersdom

in Rom 30.08.2012 17:18
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Feles schien gern Sachen zu tun ohne Valeria bescheid zu geben, denn Sam sah das sie verwirrt war als gesagt wurde wie alt der Fremde sowie er selber ist. Das Mädchen blieb nun auch stehen nachdem der Hüter ihr das gesagt hatte, sagte ihm das sie nach Hause muss und erinnerte ihn noch mal daran das sie Gesellschaftliche Verpflichtungen hatte doch das hatte er nun wirklich nicht vergessen. Auch wenn er schon verdammt halt ist, kann er sich die Dinge doch sehr gut merken "Das hab ich nicht vergessen, ich wollte Dich eher nach Hause bringen" sicher ist sicher war Sam´s Devise.
Erneut höte der Hüter der Seelen die Stimme der Katze, welche ihm doch Informationen über das Tier gab. Es schien so nicht von der Erde direkt zu kommen, sondern aus einer anderen Dimenson, welche untergegangen war ein Raziel gegangen war und sp das Gefüge zusammen gebrochen "Sowas geschieht sehr oft" das kannte Sam von Planeten, die aus den für ihn merkwürdigstens Gründen Untergangen sind.
Der Fremde nun, von dem er immer noch nicht erfreut war das seine Seele einen Körper hatte, ging ohne ein weiteres Wort einfach davon, nicht sehr Höflich wenn man ihn Fragen würde, aber kaum einer legt heut zutage noch Wert auf Etikette. So ging er wieder zu Valeria die ja noch immer dastand "Dann lass uns auch gehen" sagte dieser zur ihr. Die Richtung kannte er nicht doch er lief schon mal vor das Mädchen würde ihm schon die richtung sagen oder zeigen in die die beiden gehen müssen.


nach oben springen

#40

RE: Der Petersdom

in Rom 02.09.2012 08:33
von Valeria (gelöscht)
avatar

Valeria war überrascht, als es mit einem mal hieß, dass Sam sie begleiten will. Sie hat nichts gegen Gesellschaft, nur muss sie schnell vorran kommen. Wenn er sie aufhält, wäre das nur zu ihrem Nachteil und warum überhaupt hat er das Bedürfnis auf sie achten zu wollen? Natürlich haben die beiden eine Übereinkunft getroffen, was die Geistergeschichte angeht, doch im großen und ganzen, haben sie doch sonst nichts miteinander zu tun.

Dennoch geht Valeria mit ihm los und muss ihn anscheinend auch noch durch die Straßen und Gassen führen. Sie kennt hier allerhand abkürzungen und Schleichwege. Einige davon sind sogar reichlich runter gekommen und dreckig, andere einfach nur recht dunkel.

Nach einer Weile traut sie sich dann doch ein Gespräch mit Sam zu beginnen. Sie will etwas über seine Beweggründe erfahren, warum er darauf bestanden hat sie zu begleiten. Selbst Feles geht den beiden schweigend hinterher. Die Katze geht auch noch ihren eigenen Gedanken nach, jedoch scheint sie auch neugirig geworden zu sein, auf diesen Mann, der anscheinend wirklich eine ganze Menge an Wissen in seinem Kopf angesammelt hat.

"Warum begleitest du mich Sam? Sie kennen mich kaum und ich komm wirklich gut alleine zurecht. Also das soll nicht undankbar klingen, ich wundere mich nur."

Wahrscheinlich hat sie die falschen Worte gewählt und ihn auch noch beleidigt, was wirklich nicht ihre Absicht war.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 242 Gäste , gestern 424 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67529 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz