INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#21

RE: Der Petersdom

in Rom 24.08.2009 22:56
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

*mit ihr geh*



nach oben springen

#22

RE: Der Petersdom

in Rom 06.11.2009 20:03
von Delano

//Pastor//
*seit der begenung mit dem Mann davon besessen bin, das Höllentor wieder zu öffnen*
*mir auch die Passenden Bücher besorgen konnte*
*nun die nötigen zutaten zusammen sammel*
*einen menschen der noch keine Schuld auf sich trägt dafür Opfern muss*
*denk: ein Baby .. ein neugeborenes .. das hat noch keine sünden begangen*
*finster grins*
*weiter les*
*mir die Formel langsam einpräg*
*das ritual schon geistig durchgeh*
*es aber immer noch so viele Zutaten fehlen und schon 2 Monate damit beschäftige die zu finden*


//Delano//
*hier auftauch*
*der Pastor immer noch eifrig bei der Sache ist*
*zu ihm geh*
*ein wenig mit ihm rede*
*seine Besessenheit von der Idee sich aus seinen eigenen antrieb gefestigt hat*
*der mir aufzählt was ihm noch fehlt*
*denk: seine Seele wird in der unterwelt wohl einen Sonderplatz erhalten*
*meine 3 Dämonen übrigends schon wieder unter die Leute gebracht hab xD*
*dann wegbeam um die nötigen Zutaten zu besorgen*
*vorher noch ausmachen, dass wir und das nächste mal dann in Brasilien am vereinbarten treffpunkt treffen*


//Pastor//
*der Mann ... der Höllenbote wie ich ihn nenne ... verspricht alles zu besorgen und dann wieder geht*
*weiter das Ritual üb und durchgeh*
*nach weiteren 3 Wochen dann zum Flughafen geh um nach Brasilien zu kommen*

nach oben springen

#23

RE: Der Petersdom

in Rom 13.08.2012 20:59
von Connor • 18 Beiträge

Ich schaute zum Dom hoch. Er war groß und man konnte schon fast prächtig sagen. Wenn er nicht einem gewidmet wäre, der absolut unfähig war. Ich fragte mich mal wieder, wieso man meinem Herren keinen Dom widmete? Er hatte doch so viel Gutes für die Welt getan (hahahaha).
Ich schlenderte in der Gegend rum und setzte mich schließlich auf eine Bank, zündete mir eine Zigarette an. Ich beobachtete die Menschen, die ganzen Touristen die voller Begeisterung den Dom knipsten. Ich zog an meiner Zigarette und schloss halb meine Augen. Ich liebte es, wenn ich meine ruhe hatte und mich keiner störte. Wobei ich hierfür den falschen Ort ausgesucht hatte.. aber gut, solang mich keiner blöd von der Seite anquatschte.

nach oben springen

#24

RE: Der Petersdom

in Rom 13.08.2012 22:15
von Valeria (gelöscht)
avatar

An diesem Nachmittag hat Valeria Feles in ihrem Rucksack versteckt. Die schwarze Katze hat ihren Kopf raus gestreckt und genießt wie immer das schöne Wetter. Valeria hingegen ist die Hitze gerade gar nicht wilkommen. Sie trägt ihre Schuluniform, ihre Haare sind viel zu zerzaust und sie war gezwungen einen viel zu großen Umweg einzulegen, um wieder Heim zu kommen. Einen wirklich verdammt großen Umweg.

Einige ihrer Mitschüler haben versucht sie nach der Schule abzufangen. Dadrunter waren weibliche, sowie männliche Mitschüler anwesend und keiner von ihnen konnte Valeria so recht leiden. Im Gegenteil. An Manchen Tagen wirkt es regelrecht so, als würden sie einen Club eröffnet haben, der gegen sie ist. Heute war wieder ein solcher Tag. Sie hatten sie umzingelt, ehe sie es mitbekommen hatte, sie im Klammergriff genommen, ihr die Haare verwüstet, sie beschimpft, getreten, bespuckt, gestoßen und gedemütigt. Als die Gruppe einen kurzen Moment unachtsam war, hat Valeria sich nur noch ihre Tasche geschnappt und ist wie von der Terantel gestochen weggelaufen. Das Resultat ist, dass sie nun auf dem Platz vom Dom ist und aussieht wie, naja wie ein Penner eben. Das einzig gute ist, dass sie nicht weiter verfolgt wurde.

Valeria setzt sich noch immer völlig außer Atem auf eine Bank und holt sich ihren Rucksack vom Rücken, um ihn sich auf die Knie zu legen. Kurz sieht sie auch, dass ihre Waden die ersten anzeichen eines Blutergusses aufweisen und ihr rechtes Knie reichlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Blut ist schon verkrustet, der Rote Streifen, der ihr Bein runter führt und ihre weißen Strümpfe für immer verunreinigt hat ist noch deutlich zu sehen. Viel zu deutlich.

'Mach dir nichts draus. Das nächste mal kriegst Du sie'

'Schön wärs!'

Valeria lehnt sich zurück und atmet erstmal durch. Die Nacht war um längen zu kurz und der Tag inzwischen viel zu lang. Ihre Tante wird einen Tobsuchtsanfall bekommen, wenn sie sie so sieht und was sie noch wieder alles an Hausaufgaben hat, daran will sie gar nicht denken. Woran sie denken will ist, dass sie nur noch 3 Monate Schule hat. Dann hat sie ihren Abschluss und sobald sie achtzehn ist, hat sie auch ihr eigenes Leben. Bis dahin heißt es einfach nur weiter Zähne zusammen beißen und durchhalten. Komme was da wolle.

nach oben springen

#25

RE: Der Petersdom

in Rom 13.08.2012 22:40
von Connor • 18 Beiträge

neben mich auf die Bank setzte sich eine junge Frau. Ich schielte zu ihr rüber und schaute sie einmal von Kopf bis fuß an. Sie war an den Beinen etwas verletzt und machte insgesamt einen Eindruck wie ein Penner.
"Falls du hier betteln willst, dann vergiss es. Penner sind hier nicht gern gesehen. Egal wie jung du bist.", sagte ich zu ihr in einem neutralen Ton und grinste kurz fies. Ich verschränkte meine Arme hinter meinem Kopf. Ich spürte dass sie böse war, aber das war mir herzlich egal. Dadurch hatte sie bei mir schon mal Pluspunkte aber mehr nicht.

nach oben springen

#26

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 07:48
von Valeria (gelöscht)
avatar

Valeria konnte es kaum fassen, dass sie so unaufmerksam war und sich einfach neben jemand anderen gesetzt hatte. Natürlich musste sie wie ein Mädchen aus der Gosse erscheinen. Sie sah bestimmt schlimm aus. Trotzdem war es ein kleiner schock zu hören, dass man sie wirklich für einen Penner hält. Immerhin trägt sie die Schuluniform einer sehr renomierten Schule, welche sogar einen sehr guten Ruf genießt. Daher sind ihre Mitschüler auch der Meinung, dass Val nicht dazu gehören kann. Ohne richtige Familie kann man deren Meinung zufolge, nirgends dazu gehören.

Etwas erschrocken setzt sie sich aufrecht hin und sieht den Mann neben sich an.

"Ich bitte um Entschuldigung. Ich hatte nicht vor zu Betteln, oder etwas ähnlich Erniedrigendes zu tun."

Feles lacht in sich hinein. Die schwarze Katze, deren Kopf aus den Rucksack schaut, sieht den Fremden unverholen neugirig an. Das kleine Biest spürt schnell, dass das kein normaler Mensch sein kann. Sein Geruch und seine Aura sind dafür zu extravagant. Ihm umgibt etwas, dass sie nicht genau definieren kann. Sie ist sich jedoch sicher, dass sie soetwas schon kennt. Nur woher will ihr gerade nicht einfallen.

Valeria beobachtet wie Feles aus ihrem Versteck raus kommt, geschmeidig auf dem Boden landet und ihr Fell sträubt, nur um sich im Anschluss auf den Boden zu setzen und ersteinmal ihr Fell pflegen muss. Dabei sieht es gar nicht so defus aus.

nach oben springen

#27

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 15:47
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Sam hatte bemerktt das etwas ganz und gar nicht richtig war, es wurde etwas getan was man nicht tun sollte. Jemand hatte eine Seele in einen Neuen Körper verfrachtet, dies war weder der Natur-Seelen sollten da bleiben wo sie waren. Ihm war egal wer es getan hatte, selbst wenn es Satan höchst persöhnlich war, er kannte die Folgen die entstehen könnten wenn ein Geist in einem Körper ist. So war es an dem Hüter das wieder rückgängig zu machen, auch wenn er selber noch nicht ganz wusste wie-da sowas seit sehr langer Zeit nicht mehr vorgekommen war wenn dann waren die Seelen Körperlos, doch er würde schon einen weg finden.
So tauchte er also hier in Rom auf, in einer Ecke wo man ihn nicht sah denn hier waren auch Menschen. Da er jede Seele spürte lief er den Weg entlang von wo er das böse vernahm, sein Schutzgeist war wie immer bei ihm wenn auch für alle anderen Unsichtbar. Als er vor dem Geist im Körper hielt, staunte Sam nicht schlecht denn vor ihm tauchte auch Valeria auf. Er war sich sicher das sie es nicht getan hatte, auch wenn sie eine Hexe war, war sie sicher noch nicht Mädchtig genug um einem Geist einen Körer zu geben, zudem war er nicht erst seit ein Paar Minuten in ihm. So zog er kurz die brauche hoch-mal wieder hatte sie ihr Tier dabei wie sollte es auch anders sein?
"Was ist passiert?" fragt der Hüter das Mädchen, da er sehen kann das sie verletzt ist. Es scheint nicht so schlimm zu sein, sie ist noch am Leben und die ein oder andere Narbe ist auch nichts schlimmes. Sam selber hat natürlich Glück das wenn er verwundet ist immer der Engel kommt um ihn zu Heilen, sonst wäre er sich schon so um die tausend mal gestorben.
Jetzt aber liegt sein Augenmerk auf dem Mann, von dem er Spüren kann das seine Seele nicht dahin gehört wo sie sich nun befindet. Sehr aufmerksam wird der Mann von Sam beäugt.


nach oben springen

#28

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 16:38
von Valeria (gelöscht)
avatar

Valeria ist durchaus überrascht, als sie Sam wieder sieht. Sie hätte damit gerechnet, dass er noch eine Weile auf sich warten lässt. Ihn nur einen halben Tag später wieder zu sehen, überrascht sie dann doch ein wenig.

"Das übliche. Einige meiner Mitschüler haben etwas gegen mich und zeigen es auch offen."

Sie zuckt mit den Schultern und legt den Rücksack neben sich ab. Sie sieht sich erstmal ihre Beine an und holt dann Taschentücher und ihre fast leere Wasserflasche raus. Eines der Taschentücher befeuchtet sie und fängt dann an ihre Verletzungen zu versorgen, oder zumindest zu säubern. Ihre Tante wird auch so wieder zur genüge Vorwürfe vorbringen können, weil sie nicht auf sich aufpassen konnte.

Feles macht auf normales Tier und leckt weiter ihr Fell, welches im Grunde ohnehin glänzt, aber noch immer nicht ganz sortiert ist.

nach oben springen

#29

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 20:21
von Connor • 18 Beiträge

Zu meiner Überraschung entschuldigte sie sich, dass diesen Eindruck machte. Ich grinste kurz. "Mir doch egal was du machst. Wollte es nur anmerken, falls du dich wundern solltest, falls die Polizei anrückt.", ihr tierchen ignorierte ich. Auch dieses schien nicht normal zu sein, aber was war schon normal auf dieser Welt?
Ein neuer Typ rückte an, der das Mädchen neben mir zu kennen schien. Doch er schien lieber mich aufmerksam zu betrachten. Es war schon fast unheimlich.
"Was gaffst du so? Seh ich aus wie ein Zootier?", fragte ich angriffslustig. Bis ich schließlich kapierte. Mein Herr hatte mir erzählt, dass es Wesen gab die das tun würden, da sie der Meinung waren, ich dürfe nicht existieren. "Falls du vorhast mich von diesem wunderbaren Körper zu trennen: Vergiss es! Ich wohne nun schon seit ein paar Hundert Jährchen darin. Und ich liebe das Leben!", shcon fast wütend schaute ich ihn an. Mein Leben war einst kurz gewesen und wurde grausam beendet, nun konnte ich endlich leben und keiner würde mir dies verwehren, nicht schon wieder!

nach oben springen

#30

RE: Der Petersdom

in Rom 14.08.2012 20:37
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Das junge Mädchen schien wohl so etwas wie ein Mobbing Opfer zu sein. Sam selber wusste nicht sehr viel davon er hatte es nur bei seinem ´Findelkind´ erlebt nur hat er da allen klar gemacht das sie ihr lieber nichts tun sollte, zudem hatte er dann für sie eine Neue bessere Schule gesucht die nicht auf der Erde gelegen war. Nun könnte der Hüter sagen das sie mehr auf sich aufpassen soll oder sich wehren, doch er wollte nicht schon wieder in diese Vaterrolle Schlüpfen deswegen lies er es sein.
Der Mann vor ihm hatte bemerkt das er ihn anschau, war ziemlich frech dafür das er ´nur´ ein Paar hundert Jahre alt war, so sah er ihn gleichgültig an.
Ihm schien zu Donnern wer vor ihm stand, dieser sagte Sam klipp und klar das er in seinem Körper bleiben will denn er liebte das Leben, das taten alle Seelen-außer die die Selbstmord begangen hatten, doch wenn sie tod waren sollten sie es für gewöhnlich auch bleiben. Er nun war sehr wütend "Was tot ist sollte tot bleiben" Seelen kommen nie so zurück wie sie einst gelebt haben, früher oder später verändern sie sich alle und das nicht zum Positiven. "Ich weiß nicht wer Dir einen Körper gab doch dieser hat sehr unüberlegt gehandelt" er war es nicht, Lynne sicher auch nicht und Darren erst recht nicht denn sie waren nicht in der Lage so etwas zu tun, er schon nur weiß er das man das nicht tut und sonst gibt es keinen mehr der so ist wie sie.
Wieder sah er zu Valeria, sie war dabei ihre wunde zu versorgen, so verdrehte Sam die Augen, rief einen Geist herbei der heilen konnte-zu seinen lebzeiten war er ein Magisches Wesen gewesen, diese verlieren die vollkommen ihre Kräfte wenn sie auch nicht mehr so stark sind. Der Geist Kniete sich vor das junge Mädchen und heilte ihr Knie und was sonst noch in mittleidenschaft gezogen wurde ehe er wieder verschwand.


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste , gestern 392 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen