INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 27.07.2012 23:58
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Die Antwort hätte ich eigentlich von meiner Mum erwarten müsse-sie kommt zurecht-sie kommt immer zurecht. So konnte ich nichts anderes als Matt zu lächeln. Irgendwann wird sie ausrasten oder irgendwas anderes wird geschehen wenn sie immer alles runterschluck. Stärke hin oder her, niemand kann immer nur lächeln oder sagen das es einem gut geht damit andere sich nicht Sorgen machen da bin ich mir ziemlich sicher.
Meine Mutter strich uns noch mal über den Kopf sagte mir das ich tun soll was ich für richtige halte, wenn ich mich auf etwas verlassen konnte dann das meine Eltern hinter mir standen, darüber war ich wahrlich Froh. Ronan nun musste mir aber los lassen damit Papa mir mein Gedächtnis löschen konnte, oder eher die Ereignisse von jenem Tag. Mein Bruder also stand auf um auf dem Sofa platz zu nehmen, nachdem ihm noch mal durch die Haare gewuschelt wurde. Mir wurde von ihm gesagt das er alles für mich tun würde, ich nickte ihm zu da ich es wirklich wusste, egal wann oder wo wenn ich ihm eine SMS schrieb oder mich anders bemerkbar machte, er war immer da. Ich brauchte nicht mal mein Handy zu benutzen er spürte es sofort, doch so war es auch anders rum wenn er sich mal sein Serum zu Spät spritze merkte ich es und war bei ihm.
Er nahm meine Hand, das gab mir Sicherheit, ich denke nicht das es weh tun würde aber ein wenig hatte ich schon Angst davor nur ein bisschen, aber selbst wenn mein Vater würde es so angenehm wie möglich für mich machen.
Mein Dad drehte sich zu mir, ich drückte ein wenig die Hand von meinem Zwilling während Paps mir seine Hände an den Kopf legte. Ich bemerkte wie das Wesen in mir erst seine Kräfte stehlen sollte dabei sollte es so langsam wissen das es an seine Kräfte niemals ran kommen würde. Nun war es aber so das es sich zurück zog, ich vernahm seine Angst. Das sonst so großkotzige Wesen hatte Angst vor meinem Vater dabei sagt es immer das nichts und niemand ihm was anhaben kann, solang es in mir ist stimmt das sogar.
Als nächstes ging alles so schnell das ich gar nicht weiß was passiert war, das einzige was ich merkte war das mir ein wenig Schwindling war und ich einige Male mit meinen Augen blinzeln musste damit ich weiß wo ich bin. Als ich wieder bei mir war, sass Ronan neben mir im Schneidersitz und bekam Glubschaugen. Ich legte den Kopf schief als er eine Grimasse schnitt, das sah Ulkig aus, und dann machte er den-ich Tarzan du Jean- Witz ich lachte etwas. Trommelte mit meinen Fäusten leicht auf meine Brust "Uhuhuuuuu" machte ich auf King Kong. Streckte meine Brust raus und richtige mich dabei richtig auf damit es wirklich so aussah musste dann aber lachen "Ich mach mich total lächerlich" ich konnte mich wirklich an nichts mehr erinnern, so wie das Wesen auch sonst hätte es mir das schon wieder unter die Nase gerieben.
Ich sah zu meinen Eltern, deutete meinem Bruder an das er leise sein sollte und Kniete mich aufs Sofa Umarmte Dad von hinten, indem ich meine Arme um seinen Hals legte und mich auf ihn rauf Fallen lies "Hab dich lieb Papi" ich drückte ihm einen Kuss auf die Wange auf, blinzelte zu Mum "Dich natürlich auch Mami" und damit die Runde voll ist drehte ich mich zu Ronan um nur mit zu viel Schwung, zudem war das Sofa nicht groß genug, ich rutschte ab. Mit einer Bruch Landung lag ich auf dem Boden, sah erst total dumm drein ehe ich anfing zu lachen "Das....haha war...geplant" versuchte ich mein Missgeschick nett zu verpacken.



nach oben springen

#12

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 00:11
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Irrte ich mich oder gefiel Iceais meine Antwort nicht so recht, doch sollte sie mich nun schon wirklich gut kennen das ich einfach nicht so für dieses ganze Erinnerungslöschen mist bin.
Ronan nun erst mal musste seine Schwester los machen, doch kaum das er wieder auf dem Sessel sass nahm er ihre Hand, ich konnte sehen das sie seine Hand drückte, die beiden suchen wirklich oft die nähe zu einander. Solang es nur auf Geschwisterebene war, war das vollkommen ok-bitte nicht sowas wie bei Noah und Kotori oder Brad und Liara, das würde mir gar nicht gefallen. Gerade konnte ich nicht viel machen außer zu zusehen was mein Mann tat, als er ihr seine Hände an ihren Kopf legte und seine Augen schwarz wurden. Es dauerte nicht lang und er hatte ihr wohl ihre Erinnerungen genommen denn kaum als Ronan wieder bei ihr sass und einen Witz machte konnte man sehen wie gut es ihr ging. Sie war ausgelassen so weit es ging, doch bei ihrem Bruder war sie es immer. Auch sie machte einen witz so schmuselte ich, sah dann aber zu Dyan der mich fast schon anflehte mir ein Paar meiner Erinnerungen nehmen zu können. Ich schüttelte den Kopf "Nicht heute nicht morgen nicht mal in hundert Jahren" er hatte mir schon eine Fähigkeit gegeben mehr würde ich ihm nicht erlauben seine Magie bei mir an zuwenden. Es war gut das meine Tochter diese last nicht mehr mit sich rumtragen musste und wenigstens etwas normal Leben kann bis sie eine lösung wegen dem Wesen in sich gefunden hat.
Ice nun machte weiter späte, Umarmte ihren Vater und sagte das sie ihn lieb hatte, er bekam sogar einen Kuss. Natürlich hatte sie mich auch lieb wie sie es sagte "Ich Dich auch kleines" gab ich zur Antwort, als sie sich nun umdrehte und auf dem Boden landete, laut ihr war es geplant, sie lachte dabei sogar-ich konnte nicht anders und lachte mit. Sie hatte eindeutig die Richtige Entscheidung getroffen. Ich nun stupste Dyan an damit er nicht so ein ernstes Gesicht zog, er sollte sich lieber für seine Kinder Freuen und mitlachen.


D-Famly
nach oben springen

#13

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 00:37
von Ronan • Evolution Existence | 123 Beiträge

Die fehlende Erinnerung schien Ice mehr als gut zu tun, denn sie war plötzlich wieder fröhlich oder eher schon überdreht. Sie sprang auf und lief zu Dad dem sie einen Kuss gab und ihn umarmte „ICh hab dich auch lieb meine Maus“, antwortete er ihr gab ihr einen Kuss auf die Stirn und strich ihr über den Rücken. Auch man wurde kurz angeknuddelt, bis sie sich zu mir umdrehte und anscheinend zeigte das Gedächtnislöschen doch noch ein paar Nachwirkungen. Denn sie machte eine wackelige Pirouette und landete noch bevor ich sie auffangen konnte, auf den Boden und lachte. An ihrem Lachen bemerkte ich das sie wirklich nichts mehr belastete und erfand auch gleich ne Ausrede für ihre missglückte Absicht sich zu mir zu werfen. Ich stand auf und fischte mir die Füße meiner Schwester und zog sie wie einen Wischmopp durch das halbe Wohnzimmer. Zusammen waren wir immer noch wie 6 jährige Kinder. Als ich sie auf ein Teppich gezogen hatte begann ich sie darin einzurollen und lachte ziemlich hämisch „Ein Schwesterröllchen“, kicherte ich und schmunzelte jetzt zu ihr nach unten. Auf den Sofa nun blickte mein Vater für sie viel zu ernst drein. Aber es machte ihn zu schaffen das seine Frau so viel litt, er helfen konnte sie aber es nicht zuließ. Es war wie eine Qual die er praktisch mit ihr teilte. Er war sich bewusst das solange Ice und ich und hatten wir es zusammen schaffen würden, aber die Sache mit unserer Mutter schien ihm außer Kontrolle zu geraten. Sie war mehr als alle anderen ein Mensch, war mental und physisch nichts stark und wollte trotzdem alles alleine durchstehen. „Bitte Lith ich möchte nicht Nacht für Nacht immer aufwachen und dich weinen hören … ich weis wie sehr du leidest. Ich kann dir helfen, bitte lass mich dir Helfen“, ich sah zu den beiden und fragte mich ob ich jemals ein Mädchen so sehr lieben konnte wie mein Vater meiner Mutter. Oft fragte ich mich ob das gesund war jemanden so sehr zu leiben das wenn diese Person litt man selber mitleidet. Bei Brad hatte man gesehen das Liebe schnell zu böser Besessenheit werden konnte wenn es zu heftig wurde. Ich glaube wenn mein Vater nicht das wäre was er ist wäre er besessen von meiner Mutter. Ich blickte zu Ice die sich aus den Teppich gepellt hatte und half ihr hoch „Kannst du dir vorstellen jemanden zu lieben?“, fragte ich sie und sah sie ernst an. Weder Ice noch ich waren sehr nicht sehr offen gegenüber anderen Menschen. Wir hatten beide noch nie ein Date oder Sex.


nach oben springen

#14

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 01:00
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Wehe meine Eltern hätten was anderes gesagt dann hätte es Po Haue von mir gegeben, so ist klar das sie mich lieb haben.
Papa hatte mir sogar noch einen Kuss auf die Stirn gegeben so das ich schmunzelte. Meinen Rücken hatte er auch noch kurz gestreichelt, doch ich war dann ja schon auf dem Boden gelandet. Die Situation nutze mein liebes Brüderchen gerade für sich aus, was ihn nicht sehr liebenswert machte. Er war zu mir gekommen, hatte meine Beine genommen und benutze mich als Mopp "Jetzt kann man sehen ob auch alles Sauber ist" lachte ich. Zum Glück hatte ich eine Jeans Shorts an, sonst hätte man jetzt meine Unterwäsche sehen können, das wollte ich ja nun nicht auch wenn das meine Familie ist.
Ronan machte sich meine Hilflosigkeit zu nutzen und Rollte mich in den Teppich ein "Bohrr Ronan du bist gerade nicht nett" beschwerte ich mich lachend. "Na warte wenn ich hier draußen bin, mach ich aus dir Sushi" es war gar nicht so leicht hier raus zu kommen, ich musste mich schon ziemlich drehen um Schwung zu bekommen damit ich mich wieder raus rollen kann "Lauf schon mal so schnell du kannst" drohte ich ihm grinsend. Ich hatte zwar noch keinen Plan aber ich war gut im Improvisieren, wie sagte er so schön er würde alles für mich tun das kann ich doch mal Ausnutzen. Wobei er weiß das ich das niemals tun würde.
Kurz sah ich zu Mama und Papa die beide ziemlich ernst aussahen wobei Dad schon eher besorgt. Ich wusste nicht was los war, aber wenn er so aussieht dann muss es wirklich was ernstes sein und es hat mit Mama zu tun, wenn es um sieht geht dann scheint er immer mit ihr zu Fühlen. Nur kennen wir auch alle Mama sie macht einfach immer alles mit sich selber aus, dabei hat sie die ganze Familie hinter sich stehen.
Gerade als ich mir eine Zeitung geschnappt hatte, diese zusammen rollte um Ronan damit zu verhauen stellte er mir eine sehr seltsame Fragen, nämlich ob ich mir vorstellen kann jemanden zu lieben. So hielt ich inne, sah ihn nachdenklich an. "Irgendwann mal....vielleicht" kam es doch etwas zögerlich. So wie es jetzt gerade war sicher nicht, was ist wenn ich einen Freund habe und ihm dann weh tue, das kann ich nun wirklich nicht verantworten. Außerdem bin ich ja noch jung, kann mir sehr viel Zeit für sowas nehmen. "Nur wenn dann eine normale liebe und keine die irgendwie abhängig wird" so wie es bei Brad und Liara war oder wie bei meinen Eltern. Es muss auch nicht für die Ewigkeit sein, einfach eine normale liebe. "Warum fragst du?" hatte er vielleicht ein Mädchen gefunden an dem er Interesse hatte und wollte wissen ob es bei mir auch so aussieht damit er mich einfacher gehen lassen kann. Wenn ich es mir recht überlege mag ich ihn eigentlich gar nicht Teilen, dazu hab ich ihn viel zu lieb.



nach oben springen

#15

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 01:10
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich sah unseren Zwillingen dabei zu wie sie sich gerade nicht wie zwanzig benahmen sondern eher wie sechsjährige Kinder. Die beiden tobten wirklich ausgelassen "Hier ist es perfekt Sauber" sagte ich ein wenig lachend zu Ice. Ich mach das Schloss nicht alleine sauber, drei mal die Woche kommen einige Putzkräfte die das mit machen, alleine könnte ich das Ding niemals sauber halten. Doch nun wand ich mich wieder meinem Mann zu, ich konnte sehen das er litt und das nur wegen mir weil er sich Sorgen um mein Wohlbefinden machte. Innerlich seufzte ich mal wieder, so sollte eine Ehe doch nicht sein das er sich dauernt Sorgen macht weil mal wieder irgendwas passiert war. Er nun wollte nicht Nacht für Nacht aufwachen weil er mitbekommt das ich wieder schlecht geträumt habe-er wüsste wie sehr ich leide. Dyan wollte mir so sehr helfen. Ich sah ihn an "Wann ist es so schwer zwischen und geworden?" fragte ich ihn direkt. Ihm war klar das ich es nicht leiden kann wenn er irgendwas bei mir macht und dennoch versucht er mich hier gerade zu Überreden mir einen Teil meiner Erinnerung zu nehmen. "Dyan es wird vielleicht dauern, aber irgendwann hören die Albträume auf und alles ist wieder gut. Akzeptier das doch bitte" wir fangen uns gleich wirklich noch wegen sowas an zu streiten.
"Weißt Du was ich mir wünsche? Eine Zeit nur mit Dir. Lass uns doch einfach mal von hier weg gehen" schlug ich ihm vor. Die Kinder können schon auf sich aufpassen. Zudem könnte man Gabe oder einen Sternwächter bitten ein Auge auf die Zwillinge zu haben, damit man uns bescheid geben kann. "Was hälst Du davon wenn Du mir mal Dein Univerum zeigst, hm?" bisher hatte ich nur Fora gesehen und den Planeten den er extra für unsere Hochzeit erschaffen hatte, aber sonst nie was. So hätten wir echt mal nur Zeit für uns.


D-Famly
nach oben springen

#16

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 01:31
von Ronan • Evolution Existence | 123 Beiträge

Ice nahm die Zeitung und rollte sie zusammen. Sicher hätte ich sie aufhalten können doch ich würde mich von ihr ruhig damit verprügeln lassen, eine kleine Rache hatte sie verdient. Doch sie hielt inne und nahm den Arm runter und lies die Zeitung sinken. Meine Frage brachte sie zum Nachdenken und sie zögerte. Als ich in ihre Augen sah, erblickte ich etwas Angst als sie mir Antwortete und sagte vielleicht später einmal. Sicher war sie sich auch nicht wie es mir schien, genauso wie ich. Ich sah das sie sich nicht sicher war ob sie es gut finden sollte wenn wir uns trennten. Ich nahm ihre Hand uns lächelte sie an und schaute in ihre lilanen Augen „Selbst wenn ich mal jemanden finden sollte und mit dieser vielleicht Kinder haben werde, ich werde immer für dich da sein und sich niemals alleine lassen. Keine Liebe und keine Frau wenn sie ein weiblicher Brad sein sollte wird was daran ändern“, meinte ich und nahm sie in den Arm „Ich hab es dir versprochen und das werde ich bis an mein Lebensende halten“, für mich war das ein Versprechen das ich mit Schuld verband denn ich fühlte mich schuldig für den Tod von Ice. Als ich sie wieder losließ „Außerdem glaub ich nicht das ich so schnell auf jemand anderes aufpassen will als dich“, grinste ich und nahm ihr die Zeitung aus der Hand und schlug nur ganz leicht damit auf ihren Kopf. Außerdem würde niemand besser auf sie aufpassen können als ich.
Bei Mum und Dad auf den Sofa war es nicht mehr ganz so vertraut wie bei mir auf Ice. Mum ließ wie gewöhnlich nicht mit sich reden bei fest beschlossenen Sachen. Genau diese Art die mein Vater für gewöhnlich liebte machte ihm in dieser Sache nun zu schaffen. „Lith, ich wünschte ich würde dich nicht so sehr lieben oder einfach nur so normal wie ein Mensch … Verdammt ich wünschte ich wäre ein Mensch“, meinte ich und nahm sie in die Arme. Dann machte sie einen Vorschlag die ihn aufmerken ließ. Sie wollte tatsächlich von ihren Heimatplaneten weg, ihre Familie unsere Kinder verlassen um für eine Weile nur mit ihm an einem anderen Ort zu sein. Ein Lächeln breitete sich auf seinen Gesicht auf und er gab ihr einen langen Kuss „Das ist eine fantastische Idee!“, sprach er ihr zu und strich über ihre Wange „Jetzt sofort?“, fragte er voller Begeisterung und schien seine Angst um sie zu vergessen.


nach oben springen

#17

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 01:49
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Ich musste zugeben das ich schon ein wenig Angst hatte ihn zu verlieren, wir waren immerhin Zwillinge unsere Bindung war anders als die von Cadee und Balian, so wie unsere zu den beiden. Unsere war viel Intensiver, vielleicht könnte ich ihn in ein paar Tausend Jahren mal Frei geben aber nun wollte ich es noch nicht. Wobei Freigeben sich seltsam anhörte, egal was kommen oder passieren wird, wir wären für immer mit einander Verbunden.
Ronan nahm nun meine Hand, schaute mich aus seinen goldenen Augen in meine lilanen an, sagte mir das selbst wenn er mal eine Finden würde, er mir ihr eine Familie haben wird würde er immer für mich da sein und mich niemals allein lassen, keine Frau nicht mal ein weiblicher Brad würde das ändern. Ich schmunzelte als ich mir kurz einen weiblichen Brad vorstellte. Gruselige Vorstellung Brad in Männlich reicht schon. "Das will ich auch meinen" sagte ich, als er mich in den Arm nahm.
Mein Bruder sagte mir das er es mir Versprochen hatte, was er bis an sein Lebensende halten wird "Da hast du dir aber was vorgenommen" bis ans Lebensende bei Unsterblichkeit kann sehr sehr lang werden. Als er mich wieder los lies sagte er mir noch das er nicht glaubt auf jemand anderen so schnell aufzupassen "Ich werde dich daran erinnern" meinte ich, als er mir die Zeitung aus der Hand nahm und mir damit auf den Kopf haute, ich sah ihn an "Das war also dein Plan. Mich ablenken auf nett machen um mir dann die Zeitung weg zunehmen. Na warte" ich versuchte ihm die Zeitung wieder weg zunehmen doch er hielt sie hoch so das ich nicht ran kam. Würde ich jetzt wie meine Mutter oder Cadee die ganze Zeit High Heels tragen würde ich sicher ran kommen, nur war ich noch immer nicht für diese Schuhe so war ich in meinen Ballerinas doch ein bisschen kleiner wie er "Ich werd gleich zum Affen" das sah eh fast schon so aus weil ich versuchte mich an seinem Arm hoch zu Angeln. "Haa" ich hatte die Zeitung in der Hand "Jetzt kommt die Rache. Muhahaha" ich haute ihm damit gegen den Arm "Da war eine Fliege" dann gegen die andere Seite, da hatte ich die gleiche Ausrede. Als nächstes gab es einen Klaps auf den Kopf "Das gibt eine Beule" natürlich nicht.
Ich lief an ihm vorbei zu meinen Eltern, so hörte ich noch den Urlaubs Vorschlag meiner Mutter gegenüber meinen Vater "Ja macht das mal ihr braucht wirklich Zeit für euch" sagte ich verständnisvoll, ich würde in der Zeit einfach an Ronan hängen wie eine Klette, also wie immer. "Wir schaffen das schon. Nicht wahr Beulen Kopf?" die fragte war ziemlich frech grinsend an meinen Bruder gerichtet.



nach oben springen

#18

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 28.07.2012 01:58
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Nun wünschte er sich wirklich das er mich nicht so sehr lieben würde und wenn dann nur wie ein Mensch, wollte gar ein Mensch sein, er nahm mich in die Arme. Ich haute ihm leicht in die Seite "Rede nicht so" sagte ich ernst. Gerade weil er mich so sehr liebte, liebte ich ihn weil ich wusste das ich die einzige war, ich brauchte mir keine Gedanken machen das er mich Betrügen würde so wie man es sonst tun muss.
Nun lies er mich etwas los als ich ihm einen Vorschlag gemacht hatte, ich sah das grinsen auf seinem Gesicht, der lange Kuss welchen ich erwiederte war im Grunde schon Antwort genug. Meine Idee war nun auch noch fantastisch.
Dyan strich mir über die Wange fragte ob wir das jetzt sofort machen "Lass mich nur noch schnell auf der Arbeit Anrufen und den Kindern bescheid sagen und wir können los", mir war es wirklich ernst damit. Er kannte die Erde sehr gut, aber ich nichts von dem was er erschaffen hatte, nach so vielen Jahren war es mal an der Zeit, zudem konnten wir beide so mal abschalten. Aber Cadee und Balian musste ich schon noch bescheid geben, Ice und Ronan hatten das wohl gehört, denn Ice fand das es eine gute Idee war, war auch sehr Verständisvoll. "Da hörst Du es" ihren Bruder nannte sie auch nun noch Beulen Kopf-ich glaub manchmal das Eric und Nico keinen guten Einfluss auf die beiden haben. Ich schmunzelte etwas, die ganze Zeit hat man aus den Augenwinkeln sehen können wie vertraut die beiden mit einander umgehen, ganz anders als zu ihren anderen Geschwistern. Doch ist das Band zwischen Zwillingen oft wirklich anders als zu normalen Geschwistern-doch bei den beiden ist es gut denn so helfen und Untersützen die beiden sich wirklich-sie tun aneinander gut. "Muss ich was Packen oder so?" das tut man ja normalerweise wenn man in den Urlaub fährt aber das hier ist nun wirklich kein normaler Urlaub, daher frag ich nach. Kann ich überhaupt im Universum herumspazieren, oder Platz mein Kopf inder Schwerelosigkeit? Das ist ja schon ein richtiges Abendteuer und ich frei mich wirklich darauf.


D-Famly
nach oben springen

#19

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 17.08.2012 17:52
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Dad sagte mir nun auch das er Enttäuscht war, sah mich dabei sogar sehr streng an. Er hätte erwartet das ich ihm den Mann vorstelle der mir die Unschuld raubt. Ich sollte aus dem Bett raus damit er sich mit Loki unterhalten kann, doch ich blieb erst mal sitzen, mein Nachthemdchen zeigte mehr als es verhüllte, ich mag nicht das mein Dad mich so halb nackt sieht. "Gleich" sag ich also zu ihm, wenn er draußen ist dann steh ich auf, da ich weiß das es nichts bringen wird jetzt große wiederworte zu leisten, in manchen Punkten reicht mein Dackel Blick bei ihm nicht aus. Schon gar nicht wenn es um Männer geht.
Loki selber mischt sich auch ein, er hat es nicht so mit Respekt vor anderen, nicht mal wenn der Schöpfer selber vor ihm steht. Ich seh es schon kommen das die beiden sich wirklich nicht Leiden können, ich denke Loki wäre der letzte der jemanden in den arsch kriecht oder gar schleimt, er hält sich ja immer noch ab und an für was besseres.
Papa drohte ihm das er ihn wieder raus schmeißen kann, gerade duldete er ihn nur wegen mir, ich seufze innerlich. Nur weil er noch was gut zumachen hatte durfte ich ihm meinen Freund vorstellen, nur gefiel es ihm sichtlich nicht das ich nun so was wie eine Beziehung führe. Ich denke egal was Loki macht einen wirklichen Segen wird mein Vater uns nicht geben und wie immer kam der Satz das ihm Kinder nur Sorgen machen, ich sah ihm traurig hinter her. Ich liebte meinen Papa über alles, aber er könnte sich doch auch wenigstens etwas für mich freuen.
Als er das Zimmer verlassen hatte stand ich auf "Wir sollten zu ihm gehen" mein ich zu Loki, zieh mir eine Short an und einen BH unter mein Hemdchen. Warte noch auf Loki, ehe ich mit ihm runter ging ins Wohnzimmer wo Papa sehr verstimmt auf dem Sofa sass. Ich biss mir mal wieder auf der Unterlippe rum weil ich so nervös war "Kannst Du Dich nicht ein bisschen für mich Freuen?" frag ich ihn, ich bin immerhin schon über zweihundert Jahre alt und keine zwölf mehr. Ich Wette Mama würde sich Freuen. "Wieso bist Du überhaupt schon da?" er wollte doch mit Mama Urlaub machen, ich wollte es ihnen danach sagen und nicht mitten in ihrem Urlaub sie sollten mal Zeit für sich nehmen. "Du braust keine Angst haben das ich in den nächsten Tage meine Unschuld verliere, Loki und ich wollen uns Zeit nehmen" ehrlich sprach ich zu ihm. Erst wenn wir wissen das es wirklich Gefühle zwischen uns sind und nicht was anderes wollen wir-aber vor allem ich-weiter gehen.




nach oben springen

#20

RE: Wohnzimmer

in Le Chateu Dór 17.08.2012 19:44
von Loki • God of Mischief | 149 Beiträge

Nur weil ich mit seiner Tochter im Bett lag war Dyan Enttäuscht. Hat er mal mitbekommen wie alt das Mädchen ist? Alt genug um eigene Entscheidungen zu treffen. Dennoch sah ich auch das Cadee das schon mitnahm das ihr Vater sie so ansah. Er nun sagte mir auch das ich ihm lieber in den Hintern kriechen sollte, als ob ich das mache. Ich bin ein Gott und ein König da schleim ich doch nicht rum. Nur kann ich auch ein wenig verstehen das er sich Sorgen macht, Thor ist nicht anders bei Vilja nur sie ist wirklich Jünger wie Cadee und hat einen größeren Stand auf meinem Planeten. Daher hatte ich nur gesagt das er weiter Träumen soll, nicht mal für meine Freundin würde ich mir so weit herablassen. Für ihn war ich der Feind, nur geduldet da sein Kind mich mag.
Neben Cadee sollte ich auch unten erscheinen, glaubt er wirklich ich trete wie auf Befehl bei ihm an? Doch als er draußen war, stand meine Freundin schon auf und zog sich etwas mehr an, meinte das wir nach Unten gehen sollten. Ich seufzte sehr deutlich doch schwang mich aus dem Bett, sicher zog ich mir nicht mehr an, sondern blieb in meiner Boxer folgte ihr dann als wir das Zimmer verließen.
Im Wohnzimmer sass ihr Vater mit einem sehr ernstem Blick, wurde auch schon von seiner Tochter gefragt ob sich dieser nicht ein bisschen Freuen kann. Immerhin führte sie nun eine Beziehung. So setzte ich mich selber ihm gegenüber auf das Sofa sagte erst mal nichts. Als schon eine Art Vorwurf von Cadee kam wieso er hier war, ich dachte auch das wir Sturmfrei haben, denn sie meinte das ihre Eltern im Urlaub sind. Auch brauchte Dyan keine Angst haben das Cadee und ich in den nächsten Tagen Sex haben, da wir beide uns dafür Zeit nehmen wollte so nickte ich etwas. Klar ich hätte jetzt schon gern mit ihr Sex, ich bin ein Kerl und finde sowas wichtig doch wie gesagt ich weiß das sie noch Jungfrau ist, deswegen mehr Zeit braucht, für eine Frau scheint das immer eine große Sachte zu sein, wann und mit wem sie ihr erstes mal hat. Solang sie mich nicht am langem Arm verhungern lässt.
Ich verschränk die Arme vor der Brust, die beiden hatten eindeutig noch mehr zu klären als die eindeutige Tatsache das Cadee einen Freund hatte, denn immer wenn wir von ihrem Vater reden wollte hat sie immer Geblockt, selbst bei unserer ersten Begegnung war sie so ausgerastet das es finster wurde weil ich das Wort-Vater-in den Mund nahm.


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 31 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz