INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

McDonalds

in Athen 22.05.2011 23:45
von Sébastien • 659 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 13:46
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sebastien hatte uns hier her gefahren, war ja nur zehn Minuten entfernt. Hab ich schon mal gesagt das ich auch ein Auto will? Hab so ein tolles gesehen-.-, es scheinter immer nur an der Theorie weil ich einfach keinen Orientierungssinn habe=S
Unterwegs hatte ich ein bissel gewitzelt, hatte eben gut laue, aber die hatte ich ja fast immer, nun stiegen wir aus, meine Bücher lies ich im Auto.
Als ich Ausstieg erschrack ich kurz, aber schüttelte auch meinen Kopf, gott in letzter Zeit hab ich wirklich para-hatte einen Mann mit IHM verwechselt, sie sahen sich aber auch ehlich, doch der Mann hatte eine Frau und Kinder.

Wir gingen nun beide rein, es waren schon einige Leute hier deswegen mussten wir und anstellen, ich schaute so lang was ich haben mag, klar war zu vor für Nuggets gewesen, aber man vor allem Frau kann ihre Meinung ja ändern;)


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#3

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 14:31
von Sébastien • 659 Beiträge

Bevor wir los gefahren waren, hatte ich bemerkt das Livia auf Grund des Kusses rot geworden war. Was mich hatte leicht zum schmunzeln gebracht. Sonst wurde sie so schnell eigtl nicht rot. Aber sie sah mit rosa Wangen nur noch hübscher aus. Und nun als wir ausgestiegen waren, war sie zusammen gezuckt.
Ich war um den Wagen drumrum gegangen und hatte ihre Hand genommen. Jetzt in der Schlange vor der Kasse, stand ich hinter ihr und hatte meine Arme um sie gelegt. "Bestell das Doppelte von dem was du nimmst", ich war was Essen anging nicht so wählerisch und so musste ich mir nicht den Kopf zerbrechen, was ich denn nehme xP.
Wir rückten in der Schlange etwas weiter vor und ich hielt sie auch weiter im Arm. Auch wenn sie nichts gesagt hatte, glaubte ich schon zu wissen, wen sie wohl dachte gesehen zu haben.

nach oben springen

#4

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 14:50
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Er hatte noch meine Hand genommen, und stand nun hier in der Schlange hinter mir, seine Arme um mich gelegt. Ich sollte einfach das Doppelte bestellen von dem was ich nehme, na gut er wusste nicht worauf er sich da eingelassen hatte "Gut"-doch war er eben so verfressen wie ich, wenn nicht sogar etwas mehrXD
Das er seine Arme um mich gelegt hatte gab mir ein Gefühl von sicherheit, er wusste sicher wieso ich zusammen gezuckt war.
Nun waren wir dran, die Frau schmunzelte uns an.
"Also ich nehme 2 Prime Chicken Menüs, 2 zwanziger Mc Nuggets mit süßsauer saucen. 2 Chickenburger und 2 Cheesburger und als Getränke Cola bitte" die Frau tippte alles ein und sah mich aber auch mit großen Augen an. "Sie können aber viel essen" sagte sie zu mir, ich grinste sie breit an "Ich weiß", ich hohlte meine Potte raus "Ihren Stoffwechsel will ich haben" meinte sie noch als ich Zahlte, endlich konnte ich das mal, bisher werde ich immer eingeladen, nun war ich mal wieder dran. Sie sagte uns das sei und alles an den Tisch bringt, da das ja schon viel war, also lief ich mit Sébasiten zu einem der Tische, hier musste er mich wieder los lassen, gut würde ich auch einfach auf seinen Schoß setzten doch dann wir das essen schwer.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#5

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 15:28
von Sébastien • 659 Beiträge

Als wir mit bestellen dran war, zählte sie wirklich n ganze Menge auf. Wobei das für uns noch gar nichts war xD da passte sicher später noch n Eis rein ;)
Gut das ich so viel Sport machte, sonst wäre das vermutlich auch anderst und ich längst aufgegangen wie n Kloß. Und Livia? Die hatte anscheinend einfach n wahnsinnig guten Stoffwechsel. Die Frau an der Kasse schien auch schon recht neidisch.
Nachdem wir dann bestellt hatten, lies ich Vi wieder los und wir suchten uns einen freien Tisch. Ich setzte mich ihr gegenüber und sah mich kurz einfach aus neugierde um. Aber es war niemand da den ich kannte, zumindest entdeckte ich niemanden. "Alles in Ordnung?", fragte ich nun doch einmal nach.

nach oben springen

#6

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 15:49
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien hatte sich mir gegenüber gesetzt, sah sich kurz um und fragte mich dann ob alles in Ordung ist. "Ja, ich hatte vorhin nur mal wieder Para" ehrlich das war schlimm, wobei es ja nicht immer war, nur ab und an mal. Kurz lächelte ich ihn an, als schon die bestellung kam oder eher ein Teil davon, den rest würde sie uns gleich bringen. "Lecker" ich trank erst mal einen Schluck von der Cola. "Lass es Dir schmecken, wenn ich nicht alles schaffe darfst Du das gerne essen" wobei ich ja schon einiges schaffte. Ich kippte meine Pommes auf das papier und drückte die Mayo drauf. Aß erst mal meine Pommes "hmm" machte ich genüßlich, aß ja nicht wirklich oft FastFood, deswegen war es um so leckerer. Serena legte viel wert drauf das Gesund gekocht wurde, auch wenn sie selber ab und an mal so was aß. "Hm, ich hab jemand neues kennen gelernt" erzählte ich auch gleich munter, aber er weiß ja das ich gleich immer Erzähle wenn ich jemand neues kennen gelernt hen, redete manchmal doch auch ganz gerne, auch wenn ich es immer noch mag das wir uns auch ab und an anschwiegen.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#7

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 17:51
von Sébastien • 659 Beiträge

Sie meinte das sie mal wieder Para hatte. "hast du das in letzter Zeit oft?", war ja einige Zeit nicht bei ihr gewesen, weshalb ich es schlecht beurteilen konnte. Livia dagegen würde es vermutlich runter spielen, wenn es wirklich 'schlimm' war.
Ein Teil unsere Bestellung kam und ich sollte es mir schmecken lassen. "Du dir auch", meinte ich noch, als ich mir schon einen der Nuggets in den Mund geschoben hatte . "Und ich bezweifle das du mir Reste zum futtern übrig lässt.", das kam wirklich selten vor, aber wenn viel ich über die auch noch her.
Dann erzählte sie mir das sie jemand neuen kennengelernt hatte und ich sah vom Essen mal auf. "Wen denn?", eigtl brauchte ich gar nicht zu fragen, sie würde es vermutlich auch so erzählen.

nach oben springen

#8

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 18:21
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien fragte ob ich das in letzter Zeit öfters hatte, ich schluckte erstmal die Pommes runter. "Naja mal mehr mal weniger" vor drei Tagen hab ich sogar Sebastian angerufen damit er mich abhohlt weil ich so eien schiss hatte. Ich sollte es mir auch schmecken lassen, und er bezweifelte das ich ihm was Übrig lassen sollte, ich grinste ihn nur an, von wegen das denke ich auch. Er fragte nach, gut ich hätte es ihm auch so einfach erzählt. "Blake ist sein Name er ist ein Werwolf, das war voll cool er hat bei uns Geschlafen weil er sich ja bei Vollmond verwandelt, Sebastian hatte ein Zimmer so verzaubert das er nicht raus kommt, weil ich ihn drum gebeten hatte. Er ist wirklich nett, nur hat er hier nur Urlaub gemacht, also wir das wiedersehen schwer werden, aber ich habe seine Handynummer und kann ihm schreiben" natürlich redete ich nicht so laut, würde sonst nur komische Blicke geben, wenn ich von einem Werwolf redete. Futterte meinen Pommes aus.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#9

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 19:05
von Sébastien • 659 Beiträge

"Warum hast du denn nicht angerufen?", ehrlich ich würde sie jeden Tag von der Uni holen oder so, wenn sie sich dann wohler fühlen würde. Oder wir hätten ja auch einfach reden können ...
Sie begann mir dann von einem Blake zu erzählen der ein Werwolf war und auch bei ihnen übernachtet hatte. Während sie fröhlich, wenn auch mit gesenkter Stimme erzählte aß ich weiter und gerade als Livia endete kam auch der Rest unserer Bestellung. "Langsam glaub ich du hast irgendwo n Magnet für magische Wesen an dir", scherzte ich doch ein wenig, denn hier hatte ich außer Darren und sein Schwester, sowie Freundin damals, noch kein magisches Wesen kennen gelernt oder war mir über den Weg gelaufen. "Außerdem was lädst du n Werwolf zu dir ein und sagst mir nicht bescheid", echt man, n Werwolf! und sie ruft nicht an -.-

nach oben springen

#10

RE: McDonalds

in Athen 23.05.2011 19:12
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Sébastien fragte wieso ich nicht angerufen habe "Na weil ich mir bestimmt nur wieder unnütz Angst eingeredet habe, ich hatte ja Sebastian angerufe. Ich wollte Dich nicht unnützt in Sorge treiben nur weil ich mal wieder nicht klar komm" erkläte ich es ihm. Er machte sich doch so oder so schon immer viel zu oft Sorgen um mich, da muss ich ihn doch nicht noch dazu bringen sich mehr Sorgen um mich zumachen, nur weil mein Kranker kopf sich wieder was einbildet.
Er scherzte damit, das er langsam glaube das ich ein Magneten an mir habe, der magische Wesen anzieht, ich lachte leicht, war ja irgendwo auch so, gottchen ich hatte doch schon wirklich viele Wesen kennen gelernt. Unsere restliche Bestllung kam auch, der Tisch war nun wirklich voll und wir wurden angsehen, als hätten wir drei Wochen nichts mehr gegesssen.
Ee beschwerte sich "Na na ich hatte versucht Dich anzurufen aber Dein Handy war aus" doch ich glaube es war besser das er nicht da wa, immerhin hatte Blake versucht mich anzugreifen, weswegen Sebastian mich als Lebensmüde bezeichnet hatte, doch ehrlich ich hatte mir Sorgen um ihn gemacht. "Zudem war es ja wirklich nur wegen dem Vollmond, Sebastian musste danach das Zimmer neu Dekorieren" war nur ein zauberstarb schwinger aber dennoch.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 107 Gäste , gestern 421 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen