INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#41

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 19:56
von Ava

Nachdem ich mein Handy weg hatte wurde sein Gesicht noch extremer. Ich schaute ihn leicht verwirrt an. Hatte es was mit meinem Handy zu tun?
Aber sein Gesichtsausdruck war wirklich zum Dahinschmelzen. Am liebsten hätte ich ihn durchgeknuddelt.
Er stimmte meinem Vorschlag zu und sagte ein Wort dass ich nicht kannte, aber es war wunderschön. Er wiederholte es nochmal. "Was bedeutet das?", fragte ich und lächelte ihn an. Aber ich wollte ihn nicht noch länger manipulieren, auch wenns spaß machte. Ich drehte meine Ausstrahlung ab und wartete darauf dass er schreiend wegrannte.

nach oben springen

#42

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:05
von Dar'Zon

"Es bedeutet Geliebte", übersetzte ich ihr das noch. Dann wurde das ganze echt seltsam. Eben noch war sie so .. so ... hm so viel mehr und nun?
Ich schüttel meinen Kopf als wenn der kaputt wäre. Seh dann Ava wieder an. Ich kann mich dran erinnern, was ich gesagt hatte, an alles und auch wie ich sie gesehen hatte. Nun sieht sie aber wieder normal aus. Ob mir die Götter damit etwas sagen wollen? Meine ersten fünf frauen hatte ich auch anfangs anders gesehen. Im Laufe der Jahre hatte sich das geändert. Soll sie meinte sechte und letzte Frau werden?
Es ist wirklich merkwürdig. Sie ist schön, keine Frage aber anders schön als meine anderen Frauen es waren. Allein der Sonnenfarbton ihrer Haare macht sie zu etwas besonderen.
"Wo würdest du gerne hingehen Ava? Ich werde dir Folgen und wenn ich kann jeden deiner Wünsche erfüllen." Und das meinte ich ernst. Mit den Zeichen der Götter scherzt man nicht, man sollte sie wahrnehmen und annehmen was sie einen geben wollen. Wieder verneig ich mich vor ihr um mich wieder auf zu richten. Ich halte ihr meine Hand hin, die sie nicht nehmen muss, außer sie will es.

nach oben springen

#43

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:14
von Ava

Sein Gesicht wurde wieder normal. So jetzt würde er verwirrt fragen was passiert war und würde gehen. Und mich noch als Dämon beleidigen. Aber nichts von dem traf ein.
Schließlich fragte er, nach einem längeren schweigen, wo ich hingehen wollte und meinte er würde mir jeden Wunsch erfüllen. Ich schaute ihn nun komplett verwirrt an. Mir klappte schon fast der Mund auf. "Echt jetzt?", fragte ich verwundert nach. Äh meine Ausstrahlung war aus?! Er hielt mir seine Hand hin. Ich nahm sie, immer noch verwirrt und meinte:"Ääääh wie wärs mit... hmm.. einkaufen oder essen oder so? Was willst denn du machen?" ich lächelte ihn unsicher an.

nach oben springen

#44

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:23
von Dar'Zon

Warum sah sie denn nun so überrascht aus? Sie war es die gefragt hatte! Sie scien verwirrt und ihr klappte beinahe wirklich der Mund auf. Ist es so ungewöhnlich, dass jemand so zu ihr ist? Ich habe sie kurz in einem anderen Licht gesehen, einem Wunderbaren, wunderschönen, vollkommenen Licht. Ich lächel sie wieder sanft an. "Essen gehen hört sich wunderbar an." Ich hab inzwischen sogar Geld verdient. Logisch ne? ich bin immerhin schon 30 Jahre in dieser Zeit. Ab und an unterrichte ich an Colleges oder an Universitäten als Gastprofessor für das alte ägyptische Reich. So verdient man sich auch was, nur in die abgetrennten Bereiche der Bücherei komm ich dennoch nicht ran
"Ich werde dir Folgen. Du sollst Glücklich sein, dann bin ich es auch. Ich möchte nur für deine Bedürfnisse sorgen dürfen." Das galt in meiner Zeit beinahe schon als Heiratsantrag . Das das Heutzutage anders abläuft weiß ich.
Meine Hand hielt sie zudem auch, im Grunde waren wir nun schon ein Paar. Ich müsste nur Ihre Eltern noch ansprechen und das mit der Mitgift klären. Ahh ne, das gibts ja so gut wie gar nicht mehr. Egal, sie wurde von den Göttern für mich ausgewählt, ich werd mir das mit denen nicht verscherzen! Punkt!

nach oben springen

#45

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:35
von Ava

Er meinte er wolle Essen gehen. Ich nickte. "Gut... iwas bestimmtes? italienisch? asiatisch? französisch? afrikanisch, ägyptisch?", fragte ich nach.
Er meinte schließlich er würde mir folgen und wenn ich glücklich war war es auch und würde auf meine bedürfnisse eingehen usw. Das war schräg. Wirklich schräg. Aber er war doch sehr knuffig so. Irgendwie gefiel mir das. Aber trotzdem war das schräg... Vielleicht hatte er sich seinen Kopf angeschlagen? Oder er verarschte mich nur? Ja vllt verarschte er mich nur. Ich würde zu gern seine Gedanken lesen. "Was denkst du gerade?", fragte ich einfach mal gerade aus. Ich lächelte ihn aufmunternd an. Ich beschloss das Spiel mitzuspielen, schließlich sah er gut aus, war nett und knuffig so.
Aber das was er gesagt hatte, kam mir verdammt bekannt vor... Hatte man nicht sowas ähnliches schon mal zu mir gesagt? Ich konnte mich nicht daran erinnern.
"Äh also in die Stadt?", ich schaute ihn fragend an.

nach oben springen

#46

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:42
von Dar'Zon

Sie wollte wissen welche Richtung ich gerne essen wollte. Gut ein wenig kapierte ich schon nur kannte ich so gut wie nichts davon. "Wie wäre es mit etwas warmen? Das hilft am besten gegen Hunger." Wohl kaum die erwartete antwort, aber wir sprachen auch in Ägypten Italinisch. Da kommts aufs Essen auch nicht mehr so sehr drauf an.
Sie wollte wissen worüber ich nachdenke. Ich sah sie mit einen liebevollen Gesichtsausdruck an. Ich würde gerne deine Eltern kennen lernen, nur glaub ich nicht, dass diese noch Existieren. Oder sie wissen nicht, dass es dich noch gibt, was wirklich Schade ist." Gut meine wussten später auch nicht mehr dass es mich gibt und die Familien meiner Brüder kannten mich auch kaum.
Ich nickte. "In die Stadt ... Wobei .. Bitte warte einen Augenblick." Ich musste ja noch das gestohlene Buch verstecken. Nur wo? Erstmal das Buch holen und dann umsehen wo ich es verstecken kann. Ahh wieder Hilfe von Geb. In der Erde entstand ein Loch in das das Buch passt. Dort legte ich es rein und dnn verschwand es und der Boden sah aus wie zuvor.
Ich ging wieder zu Ava und nahm mir ihre Hand. Ging dann mit ihr wieder Richtung Stadt. "Magst du noch etwas von dir erzählen? Hattest du schonmal einen Freund?"

nach oben springen

#47

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 20:50
von Ava

Es sollte was warmes werden. Ich verkniff mir das lachen. "Okay was warmes.", ich grinste breit. Er wollte meine Eltern kennen lernen. "Sie leben schon seit ewigkeiten nicht mehr. Also nix mehr kennen lernen. Aber sei froh, so toll waren sie auch nicht.", oder es lag einfach nur an dem damaligen üblichen verhältniss zwischen Eltern und Kinder.
Ich wollte gerade in Richtung Stadt laufen, als er noch sein Buch verstecken musste. "Was ist das für ein Buch?", fragte ich. Ein Loch öffnete sich aus dem Nichts im Boden. Ich hatte schon viel gesehen, aber sowas noch nicht. Mein Mund klappte auf und ich stolperte ein paar Schritte zurück. "Wow. Das ist ja mal geil!", meinte ich und starrte auf den Punkt wo gerade eben noch das Loch gewesen war.
Dann kam er wieder zu mir und wir gingen in Richtung Stadt. Er fragte nach einem Freund. "ich hatte mal einen Ehemann, aber der ist schon ewig tot und ein Arschloch und dann hatte ich einen Freund, der ist aber auch tot und zwischendurch noch 2,3 Freunde aber auch die sind alle tot.", erklärte ich. Ob er wusste was One-Night-Stands sind, wusste ich nicht und sagte darüber auch besser nix. Erklären würde da schwierig werden, ohne dass er gleich ausschrie dass Dämonen dahinter stecken.

nach oben springen

#48

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 21:01
von Dar'Zon

Ich lag mit meiner Vermutung richtig. Ihre Eltern existieren nicht mehr, was sie kaum zu stören schien. "Meine Eltern leben auch nicht mehr. Ich glaube die Ahnenreihe meiner Brüder hat es bis in die Heutige Zeit geschafft."
Sie war auch neugirg, sie wollte wissen, was das für ein Buch ist. "Eins aus der Bibliothek von Alexandria." Nur nicht legal mitgenommen. Wenn man nun aber das Rechtssystem nimmt, so wurde das Buch aus einem Tempe gestohlen und wenn man diebesgut stihlt ist man zwar in gewisser Weise auch ein Dieb, nur ist die Strafe dann weniger schlimm. Das mit dem Loch hatte sie beeindruckt. Hatte sie noch nie wunder gesehen? "Der Erdgott Geb ist mein .. hmm hier nennt man so etwas Patron. Er ist mein Begleiter und wenn ich Hilfe brauche bei etwas, dann lässt er seine Wunder wirken. Diesmal hat er mir ein Versteck für das Buch gegeben." Für mich klingt so etwas volkommen Normal. Die Götter haben schon immer ihre Magie wirken lassen. Darum waren die Prister teilweise ja auch so gefürchtet.

Wir gehen Richtung stadt, als sie von ihren Ehemann und ihren Freunden erzählt. "Es scheint als hättest du nie sonderlich viel erfolg in der Wahl deiner Partner gehabt." Darin lag aufrichtiges Beileid. Es ist normal, dass nicht jeder gleich viel Glück hat. "Meine Ehefrauen sind auch bereits verstorben, genauso wie meine Kinder und Enkelkinder. Ob es in der heutigen Zeit noch jemanden aus meiner Reihe gibt, weiß ich nicht." Aber es gibt Wege so etwas herraus zu finden. Nur gilt auch hier, dass man die Gunst der Götter nicht ausnutzen sollte, niemals. Sonst helfen sie einen irgendwann nicht mehr und man ist auf sich allein gestellt. Ich hab Vertrauen in meine Götter und werde ihnen Morgen wohl auch wieder ein Opfer bringen ... heißt nicht ich bring wen um!!! Heißt nur ich geh Theben besuchen.

nach oben springen

#49

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 21:08
von Ava

Das Buch war aus der Bücherei. Ich fragte nicht nach was für eins es war. Er erklärte das mit dem Gott. "Das ist einfach nur wow!!", sagte ich bewundernd. Der Typ imponierte mir!! Für ihn war das normal. Für mich nicht. ich hatte mit Magie noch nie viel am Hut gehabt, hatte mich eher versteckt vor den Jägern.
Er hatte "mitleid" dass alle meine Freunde gestorben waren. "Das ist lieb von dir, aber ich mochte meinen Ehemann nicht, mich hatte man gezwungen ihn zu heiraten und nett war er auch nicht zu mir. Und der Rest... war alles nur kurzzeitige Liebeleien.", erklärte ich. Wobei der Vampir wahrscheinlich das einzige ernste war.
Er erzählte von seinen. "Du hattest Kinder?? Woah.. wie viele? Und wie viele Ehefrauen hattest du? Alle aufeinmal?", ich schaute ihn höchst fasziniert an und strahlte.

nach oben springen

#50

RE: Hadriansvilla

in Alexandria 17.05.2011 21:24
von Dar'Zon

"Man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Anfangs fand ich es eher seltsam, inzwischen kenn ich es kaum anders."
Sie mochte ihren Ehemann nicht. so etwas passiert auch immer mal wieder. "Ich hatte 5 Frauen. Nicht auf einmal. Alle paar Jahre eine. Ich bin immer bei ihr geblieben, mit ihr Alt geworden und das alles. Immer wenn ich zu alt geworden bin, hab ich sie verlassen und ..." Okay mein Geheimnis und das würde ich auch gerne behalten. "Insgesamt hatte ich wohl 15 Kinder. 9 Söhne und 6 Töchter. Ich habe sie alle über alles geliebt." Und meine Enkelkinder dann auch noch.
"Du hattest nie Kinder kann das sein?" Ahh Moment .. da war doch diese sie saugt Blut sache ... uff ob sie mich auch anknabbert?

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 427 Gäste , gestern 623 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen