INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Straßencafee

in New York 22.11.2010 19:09
von Blade • 652 Beiträge

beamen wird dir nichts nützen
wenn ich dich durch meine willenkraft hier festsitzen lasse,
unterschätz mich lieber nicht, hat so einigen schon das leben gekostet
und du bist wirklich leicht umzulegen
*ich verschränkte die arme*
und du bist ganz schön großkotzig
wer sagt das ich so viel geld für die infos ausgeben werde, hm?
an sich ist es mir egal wie viel menschen wegen Rivers drauf gehen werden
fragt sich nur wie gut du mit deinem gewissen da klar kommst
*dann bemerkte ich die Bilder*
1.000
*sagte ich mit glatter miene*
*oh ja, mir ging das hier mehr auf den sack als ich zeigte*

nach oben springen

#12

RE: Straßencafee

in New York 22.11.2010 19:16
von Chantal

*er drohte weiter*
*wieder musste ich lachen*
In meiner Verwandschaft tauchen demnächst paar Gestalten auf, die dir auch locker das leben zur Hölle machen können.
Dagegen sind deine Artgenossen harmlos.
*er erhöt nun doch ein wenig*
*ich wieg den Kopf hin und her*
5002,65$ dann sind wir uns einig. Und du hast dann den Caffee auch gleich bezahlt.
*wieder ein charmantes lächeln meinerseits*
*ich halte ihm die Hand hin*
Abgemacht?

nach oben springen

#13

RE: Straßencafee

in New York 22.11.2010 19:23
von Blade • 652 Beiträge

*sie drohte mir mit ihrer verwandschaft*
*ich zog die brauen hoch*
daher die großkotzige art
*sie schien nachzudenken*
*ihr preis passte aber immer noch nicht*
*ich stand auf und belächelte nur spöttisch ihre hand*
werd dir mit deinem gewissen einig das es noch nen paar nette menschenopfer geben wird
denn 1. kann ich damit leben 'meiner kleinen Maus'
zu sagen das wir Rivers nicht holen und 2. wird er irgendwann so oder so zu mir kommen, spätestens wenn er bemerkt das Cat nicht dort angekommen ist wo sie ankommen sollte
*ich sah sie kühl an*
hat mich gefreut
*wand mich ab und ging aus dem caffe auf die straße*

nach oben springen

#14

RE: Straßencafee

in New York 22.11.2010 19:26
von Chantal

*er ging, war aber klar*
*Grenzen austesten ist was feines*
*ich ging zu ner bedienung, ließ mir Zettel und Stift geben und schrieb bischen was auf*
*bezahlte meinen Kaffe, trank den aus und zog mich wieder an*
*das Zettelchen nahm ich mit*
*mit verspätung dann den nettn Herrn Vampir hinterher ... gut nen Umweg ^^*

nach oben springen

#15

RE: Straßencafee

in New York 30.11.2010 23:46
von Sequin

*in New York war es kalt und die dämmerung brach herrein*
*der himmel wurde weiß von einer dicken wolkendecke durchzogen*
*dann ging durch die straßen ein kalter wind und es fing an zu schneien*
*die straßenlaternen gingen an und es wurde frostig aber die stimmung wurde romantischer*
....

*Als ich New York erreichte viel mein blick auf die verscheite Skyline*
*der winter war jetzt endgültig da und ich war endlich aus dem heim raus*
*nun war ich 19 und stand in mitten der Stadt der Hoffnungen und Träume*
*wissenwo ich hingehörte tat ich immer noch nicht*
*ich wusste immer noch nicht wer ich eigendlich war oder was meine aufgabe war*
*meine wiße haut glitzerte leicht wie schneekristalle*
*meine blauen augen waren fast schon schwarz aber luchteten*
*die dämmerung war meine lieblingszeit*
*ih setze mich in das nächste café und beobachtete die menschen*
*famile die sich über den ersten schnee freuten*
*ich seufzte*

nach oben springen

#16

RE: Straßencafee

in New York 30.11.2010 23:55
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

*ich war zurück auf der erde*
*sollte eigtl sofort zu jade und loan*
*aber sie meinte ja, mal wieder, das ich nicht wieder zukommen brauchte*
*und ich nahm das immer ernst und war halt auch ein dickkopf*
*hier war alles schnee bedeckt*
*es dämmerte schon*
*ich hatte lust auf nen kaffee und setzte mich auch in ein solches*
*Es war doch ziemlich leer und ich schaute mir mal die menschen oder wesen genauer an*
*mein blick blieb bei einem jungen mädchen hängen*
*aber nur, weil ihre haut leicht glitzerte*
*doch dann fand ich meinen blick wieder ab*
*hatte im laufe der Jahre schon so einige wesen getroffen*
*ich bestelle was zu trinken und lies dem Mädchen einen warmem Kakao bringen, mochten die meisten sowas doch*
*und er würde sie wärmen, fals sie frieren sollte*


nach oben springen

#17

RE: Straßencafee

in New York 01.12.2010 00:05
von Sequin

*Ich atmete die kalte luft tief ein und genoss sie*
*es prikelte auf der haut und ich fühlte mich wohl*
*im gegenzug gab ich der natur auch kraft*
*die Schneeklocken wurden dicker aber vielen immer noch langsam zu boden*
*plötzlich stand der Kelner neben mir und stellte mir eine tasse Kakao hin*
*ich blickte mich um und sah den Mann am nachbartisch*
*ich lächelte ihn nett wenn auch etwas frostig an*
*was aber nicht hieß das ich zickig wäre*
*dies war einfach meine momentane natur*
*ich blickte zum Kakao und entzog ihm beim berühren sofort die wärme*
*der kakao war jetzt eiskalt aber ich trank ihn trotzdem*
*ich blickte noch mal zu dem mann*
*was er wohl wollte*
*ich hatte nicht oft im leben was ausgegeben bekommen*
*mit weisenkinder gaben sich nicht viele menschen ab*

nach oben springen

#18

RE: Straßencafee

in New York 01.12.2010 00:11
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

*sie nahm den kakao an*
*hätte ihn ja auch zurück geben können oder so*
*nein, ich hatte keine hintergedanken*
*würde jade niemals betügen oder sowas*
*War halt einfach nur ein netter mann*
*ihr lächeln erwiederte ich auch wen das ihre etwas frostig schien*
*ich nahm meinen kaffee und stand auf*
*ging zu dem mädchen*
Dürfte ich mich setzten
*fragte ich freundlich, hatte gerade lust auf gesellschaft*
*kurz sah ich nach draußen, wo es nun in dicken flocken schneite*
*warte, ob ich mich setzten dürfte einfach so würde ich es nicht tun*
*war ein netter kerl*


nach oben springen

#19

RE: Straßencafee

in New York 01.12.2010 00:19
von Sequin

*als er zu mir kam hatte ich shcon ein mulmiges gefühl*
*aber trotzdem blieb ich sitzen*
*dann stand er vor mir und fragte mich das*
*ich überlegte kurz und nickte dann freundlich*
Ich hoffe sie haben jetzt nicht i-welche hintergedanken das hier ist mein
erster Tag bzw. Nacht in New York
*sagte ich mit romantisch schöner verschneiter stimme*
*mein blick war weich aber etwas frostig*
*aber anscheinend lies er sich davon nicht irretieren*
*ich hielt den Kakao in meinen händen auch wenn er nicht mehr warm war*
*er musterte mich und ich wüsste zu gerne was er wohl denkt*
*fragte er sich warum ich so aussah wie ich aussah*
*viele glaubten ich würde mich so weiß schminken*
*tatsächlich abertrug ich keine schminke*
Warum gerade ich?
*fragte ich ihn*

nach oben springen

#20

RE: Straßencafee

in New York 01.12.2010 00:23
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

*ich durfte mich setzten*
*was ich auch tat*
Keine Angst, ich hab sicher keine hinter
gedanken, ich bin nicht so einer

*War ich wirklich nicht*
*sie fragte wieso sie*
Weil Sie aus meiner sicht
etwas traurig aussahen und ich
mir dachte, dass ein kakao und
ein kleines gespräch sie villt aufmuntern könnte

*nun sah ich auch, wie weiß sie doch war, doch ging ich darauf nicht weiter ein*
*jeder sah nun mal so aus, wie er aussah*
Ich bin jemand, der eine junge Frau
nicht traurig sehen kann, wenn sie es denn sind


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste , gestern 580 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen