INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#21

RE: Grand Canyon

in Arizona 12.07.2012 14:35
von Loki • God of Mischief | 149 Beiträge

Vilandra schien sehr zu frieden mit meiner Antwort zu sein, ich würde natürlich Wort halten denn ich hatte es nicht nur gesagt damit ich sie milde stimmen kann, ich meinte es wirklich so. Man vermag sich nicht auf vieles zu verlassen, aber das Wort eines Gottes Asgards wird immer gehalten. Sollten wir sie brauchen, sollten wir Sam rufen denn er würde sie hohlen, es schien sehr Praktisch zu sein Geister sehen sowie rufen zu können so jemanden gab es auf meinem Planeten nicht. So sah ich kurz zu ihm nur um meinen Blick wieder auf die weiße junge Frau vor mir zu legen "Das werde ich dann machen" sollte mein Bruder wieder einer seiner Wutausbrüche bekommen, denn da macht er nicht mal vor mir halt nur vor unserem Vater aber dieser war auch viel Stärker als der Donnergott. Man sieht es ihm nicht an weil er schon ziemlich alt ist, doch kommt mit dem alter auch die Kraft, zudem ist er der König da wäre es sehr töricht wenn er sich mit ihm Duellieren würde.
Gerade weil wir beide solche Dickköpfe waren, waren wir Brüder denn das hatten wir nun wirklich gemeinsam, so schmunzelte ich und nickte bestätigend, alle Geschwister haben irgendwas immer sehr gemeinsam.
Ihre Hände nahm sie nun aus meinen, welche ich auch bereitwillig los lies, meine Schwägerin Umarmte mich gleich wieder also schloss ich meine Arme um sie. An meine Brust flüsterte sie mir zu das sie mich sehr lieb hat "Ich hab dich auch sehr lieb Vilandra" hört sich ein wenig komisch an wenn ein Mann das sagt, aber naja egal ich steh nicht vor meinem Volk da darf ich auch mal Gefühle zeigen und ihr gegenüber so oder so. Eine ganze weile stand ich einfach so mit ihr da, ich würde Thor sagen das sie hier war das war ich ihm Schuldig. Ich löste mich von ihr, führte sie wieder zu Sam bei welchem ich mich auch bedankte das er sie he gehohlt hatte, mal wieder hatte sie sehr viel ausgerichtet und erreicht. Das ein Wesen wie sie so mit uns reden kann das selten, sie ist Überhaupt die erste, den Rest würde man Ignorieren. Es ist deutlich das sie ein sehr hohen Stellenwert in unserer Götterwelt hat. Ich gab Vi noch einen leichten Kuss auf die Wange, verabschiedete mich von beiden und ging wieder fort an einen Ort wo niemand war nur um dann von Heimdall auf meinen Planeten gebracht zu werde wo ich das Gespräch mit Thor suchte......


nach oben springen

#22

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 16:13
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ich war wirklich wütend auf Thor, deswegen hatte ich Sam mal wieedr gebeten mich hier her zubringen, er hat immer so viel zu tun doch wenn ich ihn darum bitte dann hohlt er mich in die Welt der Lebenden. Das was mein Mann getan hatte, war Unbeschreiblich er weiß doch das ich alles aus meiner Welt sehen kann, so auch wie er mit dem Mädchen umgegangen war. So hatte er mich nie behandelt, dabei war ich auch nicht so Respektvoll ihm gegenüber gewesen als wir uns kennen lernten. Schon gar nicht hatte er mich in den Kerker gesperrt. Das Mädchen hatte ihm nichts getan, er hatte ihr nicht mal Antowrten geliefert da war es doch klar gewesen das sie nach Antworten verlangt. Mir hatte das Mädchen wirklich Leid getan, da ich Thor auch nie so kannte, er war zwar immer der harte unberechenbare Mann gewesen, eben ein Krieger aber dennoch hatte er eine Frau nie so behandelt schon gar nicht jemanden der nicht so Stark war wie er selber.
Deswegen war ich hier, um mit ihm darüber zu reden, alleine schon weil das Mädchen von der Erde kam, hier kannte man die Familie Odison wenn überhaupt aus Comics. Für die Menschen ist das alles nicht wahr sondern nur Fantasy, das weiß er doch eigentlich. Ich war so enttäuscht, das er so gehandelt hat so musste ich so schnell wie möglich mit ihm reden um ihm zu sagen das er es eben Falsch angegangen ist.
Klar seine Eltern haben ihm schon gesagt das es falsch war, doch kenn ich ihn einfach zu gut er hört viel lieber auf mich als auf andere. So lehnte ich deswegen hier am Geländer, schaute mir den Grand Canyon an, es scheint mir wirklich eine Ewigkeit her das ich hier war, und das war es auch. Ich bin nun schon seit zwanzig Jahren nicht mehr Lebendig aber auch davor hab ich es viel zu oft versäumt hier her zu kommen, da ich nichts mehr hatte nachdem meine Eltern gestorben waren, war ich oft nur noch auf Asgard oder auf anderen Teilen der Erde.



nach oben springen

#23

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 17:38
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Natürlich hatte ich bemerkt dass das Mädchen aus der Zelle verschwunden war doch hatte ich mir darüber keine weiteren Gedanken gemacht, sie war niemand und um niemand mach ich mir auch keine Gedanken. So war es mir auch ziemlich egal das meine Mutter meinte das man Menschen und schon gar nicht Mädchen so behandelt. Ich hatte selber nur die Schulter gezuckt, wenn sie meint ich werde das Ding eh nie wieder sehen wieso also noch einen Einlauf bekommen oder gar ein schlechtes Gewissen bekommen?
Zudem hatte ich was besseres zu tun, mir wurde gesagt das meine Frau wieder da ist also hatte ich mich sofort auf den Weg gemacht um zur Kuppel des Bifröst zu kommen, daher war ich ziemlich schnell auf der Erde. Die wenigen Tage die sie auf der Erde war, waren für mich immer das beste was es gab, denn da konnte ich ihr wenigstens etwas nah sein wenn eben auch nicht für lang.
Ich sah sie nun schon vom weiten, wie sie am Geländer lehnte so schön wie ich sie kenne. Ihr weiß blondes Haar leuchtete fast schon in der Sonne, so wie ihre Haut, niemals werde ich aufhören können sie zu lieben. Doch es passierte etwas was mir gar nicht gefiel. Ein Mann hatte mein Mädchen entdeckt und ging auf sie zu, wagte es sogar einen Hand auf ihren Rücken zu legen, so ballte ich meine Hände zu Fäusten. "Hallo schöne Frau" sprach der Kerl sie nun auch noch an, den mach ich gleich zehn Köpfe kürzer, sie einfach an zufassen dabei kennt er sie nicht mal. Ansprechen ok, dagegen kann ich nichts sagen aber gleich Berühren das ist zu viel. So sind meine Schritte nun wirklich groß und schnell, kaum bin ich da pack ich den Kerl am Kraken, zieh ihn zu mir ran und funkel ihn böse an "Fasst du noch ein mal meine Frau an, dann fliegst du in den Grand Canyon" und das ist keine leere Drohung. So nun schups ich ihn weg "Verpiss dich" mir egal ob mich auch andere sehen, aber was zu viel ist, ist zu viel. Ich dreh mich dann zu meinem weißem Mädchen um, nehme sie in den Arm "Na meine Schönheit"


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#24

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 17:57
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Während ich auf Thor warte spricht mich ein Mann an, legt dabei seine Hand auf meinen Rücken, das ist mir schon ein wenig unangenehm so sagte ich ihm das er doch bitte seine Hand von mir nehmen soll, als er schon von Thor gepackt wird und bedroht. Der Mann bekommt Angst vor dem Hünen der vor ihm steht, und sucht das weite kurz nachdem er ihm gesagt hat das er sich verpissen soll. Das hätte er nun wahrlich auch netter sagen können. Als mein Mann mich in den Arm nimmt winde ich mich aus dieser raus "Lass das" ich seh ernst zu ihm auf. "Ich bin nicht zum kuscheln hier Thor" seinen Namen sag ich wirklich mit nachdruck damit er merkt das es mir ernst ist. "Was bildest Du Dir eigentlich ein? Wie kannst Du ein Mädchen so Respektlos behandeln?" er weiß doch das ich alles sehen kann, das ich ihn aus meiner Welt beobachte wieso also tut er sowas? Ich zeig ihm dem Vogel "Was hat Dich geritten?" ich nehm seine Hand und zieh ihn von hier weg, da ich hier nicht so reden kann wie ich will ohne das wir die Aufmerksamkeit auf uns ziehen, wenn ich plötzlich von Dingen rede die die Menschen nicht verstehen oder nicht glauben.
Wir sind also nun in einer Ruhigen Ecke, hier ist kaum jemand und wenn dann laufen sie nur eben vorbei. "Gott Thor Du hast dem Mädchen eine heiden Angst eingejagt. Hast Du mal gesehen wie fertig ist war? Du hast sie wie Dreck behandelt" das geht gar nicht. Ich schlug ihm gegen seine Brust so sauer war ich, gut das ich nichts mehr so spüre sonst hätte das jetzt weh getan. "Sie ist ein Mensch, so wie ich es mal war wie kannst Du sie so behandeln?" ich sah ihn wirklich böse und wütend an.
Ich weiß das wir uns jetzt eine weile nicht mehr gesehen habe und das erste was ich tue ist ihm Vorwürfe zu machen, doch ist es mir eben wichtig das er nicht mehr zu so einem Arschloch wird wie er es vor unserer Begegnung war-zudem was sollte das mit seinen Haaren? Ich mochte es nicht wenn sie so lang waren, dadurch sah er nur halb so gut aus, aber das ist meine persönliche Meinung.



nach oben springen

#25

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 18:13
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Die schönste aller schönen befreite sich aus meiner Umarmung, ich sah sie daher verwundert an da sie das schon lang nicht mehr getan hatte, nur wenn sie sauer war und reden wollte. Also wollte sie das heute auch, ich kannte mein weißes Mädchen natürlich sehr gut immerhin waren wir eine sehr lange Zeit zusammen gewesen. "Was hab ich gemacht?" fragte ich gleich, da ich es ja auch lassen sollte sie anzufassen, ich hatte eine Vermutung, es konnte nur um diese Hedy gehen was anderes kann ich nicht falsch gemacht haben, da ich mich schon sehr um unsere Tochter Elpína bemühe und da schon lang keinen Ausraster mehr hatte, auch wenn es mir in gegenwart von Sam nicht leicht fällt. Ich kann mich aber auch zurück halten.
Das sie nicht zum kuscheln hier war hatte ich durch ihr zurück ziehen bemerkt, fragte mich was ich mir einbilde das Mädchen so Respektlos zu behandeln. Ich hatte ins schwarze getroffen es ging um das Mädchen, so seufzte ich "Schatz das ist Vergangenheit" war mein einziger Satz dazu, denn das war nun wirklich schon zwei Tage her. Nur für sie war es noch sehr lebendig. Sie zeigt mir sogar den Vogel, ihr lass ich sowas wirklich durchgehen, sie kann mich auch anschreien oder beleidigen nur bei anderen will ich das nicht sehen, denn mit diesen bin ich ja auch nicht zusammen oder gar Verheiratet. "Du hast doch gesehen wie sie mir gegenüber war. Ihr wurde gesagt das sie mehr Respekt an den Tag legen soll, wenn sie das nicht tut musste sie mit den Konsequenzen rechnen" selbst Frandal hatte ihr gesagt das sie doch nicht so mit mir reden soll, aber sie wollte nicht hören.
Mein Mädchen hatte mich an die Hand genommen um mich von der Meute hier weg zuziehen, natürlich lief ich Freiwillig mit denn einfach so hätte ich mich nicht vom Fleck bewegt. Nur kam alleine schon weil sie hier war ein schlechtes Gewissen in mir auf, was aber daran liegt das ich mich wegen so einer Geschichte mit meiner Frau streite. Das ist das letzte was ich möchte wenn sie schon mal die Chance hat unter die Lebenden zu kommen. So waren wir nun also in einer Ecke die etwas ruhiger war.
Dem Mädchen hatte ich eine Heiden Angst eingejagt, ich zuckte mit den Schultern "Wenn sie so lernt, dann hat es was geholfen" ich kling wirklich gleichgültig. "Komm schon Schatz ich will mich nicht wegen jemanden der Bedeutungslos ist mit dir streiten". Als sie mir nun gegen die Brust schlug, sah ich sie an grinste etwas dreckig da ich mir andere Sachen vorstellen kann mit ihr, nur kann ich mir das wohl knicken denn die behaart darauf darüber zu reden. Das Mädchen nun war ein Mensch, so wie Vi es mal war "Aber du warst anders. Was besonderes. Sie ist nur eine von vielen" für mich war das weiße Mädchen von Anfang an anders gewesen, damit meine ich nicht nur ihre weiße Haut oder Haare sondern viel mehr.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#26

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 18:59
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Das er mich verwundert ansah ignorierte ich nun mal, auch seine Frage denn die hatte ich ihm im Grunde ja schon beantwortet als ich dabei war ihm Vorwürfe zu machen.
Für ihn war es nun Vergangenheit "Nein ist es nicht" auch wenn es schon zwei Tage her war so war das noch nicht vergangenheit-für mich. Nun kam er damit das ich gesehen habe wie sie ihm gegenüber war. Ihr wurde auch gesagt das sie mehr Respekt haben soll, deswegen soll musste sie mit den Konsequenzen rechnen "Sie weiß doch nicht mal wer Du bist. Du kannst die Erde nicht mit Asgard vergleichen. Zudem hast Du mich nicht eingesperrt wenn ich Respektlos war. Bevor wir zusammen waren, hast Du mir nie sowas angetan. Mich nicht mal grob Angefasst aber bei dem Mädchen hast Du das sofort getan ohne mit der Wimper zu zucken" daher war seine rechtwertigung nicht ganz angebracht.
Ihm war das wirklich egal, ads brachte mich auf die Palme wie er so gleichgültig davon sprach das er einem Menschen eine Angst eingejagt hat die ich mir gar nicht ausmalen will. "Wie kannst Du nur so sein?" das ist ein ganz Neues Gesicht von ihm, so kenn ich ihn nicht. Er war zwar immer überheblich hat sich als was besseres Gefühlt weil sein Vater ein König war, hatte nie eine gute Meinung über die Erde, aber das.....das ist wirklich anders.
Nun wollte er sich auch nicht Streiten wegen jemanden der Bedeutungslos ist "Du bist echt ein Arschloch" meine Stimme überschlug sich fast, weil ich nicht schreien wollte es aber auch nicht vermeiden konnte lauter zu werden. Sein grinsen ist mir auch egal ich werd nichts mit ihm machen solang er keine Einsicht zeigt. Ich verlang nicht das er sich Entschuldigt, das würde er niemals tun so tief würde er nicht ´sinken´schon keinem Menschen gegenüber. Doch möchte ich das wenn er das nächste mal einem Menschen begegnet er ihn nicht so abfällig behandelt.
Laut ihm war ich damals anders gewesen, besonders "Ja weißer als andere, aber dennoch kannst Du andere nicht wie Abschau behandeln" ich funkel ihn an, tret einen Schritt näher auf ihn zu und heb fast schon drohen meinen Zeigefinger "Jetzt hörst Du mir mal zu. Nichts auf dieser Welt oder auf all den anderen gibt Dir das recht jemanden wie Abschaum zu behandeln der nicht nur Körperlich Schwächer ist wie Du" ich kling wirklich eindringlich. "Solang Du nicht in der Lage bist zu sehen das Du was falsch gemacht hast, werden wir uns nicht wieder sehen und wenn es eine Ewigkeit dauern wird" ich war mir sicher das ihn das zum Nachdenken bringen würde, denn um nichts in der Welt würde er darauf verzichten das Sam mich hier her hohlt damit wir uns sehen können. Es gefällt mir selber nicht ihm drohen zu müssen aber wenn er es anders nicht versteht.



nach oben springen

#27

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 19:54
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Für sie war es nicht Vergangenheit, doch dieses war klar sonst wäre sie ja nicht hier. Mit einem nun hatte sie recht das Mädchen wusste nicht wer ich war, so sollte ich die Erde nicht mit Asgard vergleichen. Auch hatte ich mein weißes Mädchen nie eingesperrt egal wie Respektlos sie war. Nun zu jener Zeit war ich auf der Erde, hier gab es keine Möglichkeit sie zu bestrafen wenn sie keinen Respekt hatte. Doch zu ihrer Zeit hatte ich auch nie das Bedürfnis das zu tun, denn sie hatte mich die Erde aus ganz anderen Augen sehen lassen. Ihr Mut hatte mich beeindruckt mir zu sagen was sie denkt, was ich Falsch mache. Selbst wenn das Mädchen das auch tut, heißt das nicht das ich zweimal ein Mädchen so sehen werde, aber vor allem war es das Aussehen von Vi was sie so anders hat werden lassen als all die Menschen die ich sonst gesehen habe. "Gut sie wusste nicht wer ich bin, aber hinweise hätte sie ernst nehmen können, da kannst du sagen was du willst" Antwortete ich Stur, davon lies ich mich nun auch nicht Abbringen. "Und du kannst das Menschen Mädchen nicht mit dir vorgleichen" ich seh die beiden nun mal mit ganz anderen Augen an.
Wegen meiner Gleichgültigkeit fragte sie mich wie ich nur so sein kann "Was willst du hören Vi? Was erwartest du von mir? Das ich weiter lebe als sei nie was gewesen, das ich für immer der nette Kerl bleibe den du aus mir gemacht hast?" wobei ich selbst in unserer Beziehung nie ganz der Nette Kerl war nur wenn sie in meiner Nähe war, sonst war ich eben der der ich bin. Ein Soldat, ein Krieger, König Asgards nur ihr hab ich meine andere Seite gezeigt, weil sie diejenige war die diese hervor brachte. "Du bist gegangen und hast etwas von mir mitgenommen, mach mir jetzt keine Vorwürfe weil ich nicht jeden Menschen so behandel wie ich dich behandelt habe" das klang verdammt hart, selbst Wut schwang mit drin. Doch galt diese nicht nur ihr, sondern all dem scheiß der Passiert war.
Nun nannte sie mich Arschloch, ich schlug gegen den Baum ihr gegenüber dieser krachte als ich ein Loch hinterließ "Du hast mich doch wieder zum Arschloch gemacht, als du der Meinung warst zu Sterben. Mich allein zu lassen obwohl du Versprochen hattest mich niemals zu verlassen" und das sagte ich wirklich Vorwurfsvoll. "Scheiße" fluchte ich, fuhr mir durch meine mittlerweile langen Haare "Tut mir leid" ich hatte sie damit verletzt, das wollte ich wirklich nicht.
Auch sagte sie das sie eben wegen ihrem Aussehen anders war, doch sollte ich deswegen nicht andere wie Abschaum behandeln. Gut sollte ich vielleicht nicht, hab ich aber und bereuen tu ich es nicht. Doch nun kam sie näher auf mich zu, hob ihren Zeigefinger als sie mir sagte das ich ihr zuhören soll. Nichts auf der Welt oder sonst wo gibt mit das recht andere schlechter zu Behandeln als ich es bin und schon niemand der schwächer ist wie ich. Ich legte eine Hand um ihren Finger und zog sie an mich, da sie mir doch wirklich weiß machen wollte das sie nicht mehr kommt bis ich in der Lage sei einzusehen das ich einen Fehler gemacht hatte, dabei tat ich ihr nicht weh. "Das würdest du nicht tun das weiß ich" nicht wo sie nun wusste das sie wieder hier her kommen kann, schon gar nicht würde sie darauf verzichten ihre Kinder zu sehen.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#28

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 20:47
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Die hinweise hätte sie ernster nehmen können da geb ich ihm recht "Da hast Du schon recht" sagte ich doch etwas zögernd, doch das ändert am Ende nichts daran wie er sie bestraft hat. Das hätte sicher auch anders gehen können, indem er sie einfach auf die Erde zurück schickt "Das ändert aber nichts daran was Du ihr angetan hast" sagte ich mit nachdruck, während er mir sagte das ich das Mädchen nicht mit mir vergleichen kann. Grrr, der Mann macht mich Wahnsinnig. "Tu ich auch nicht" ich weiß doch wie sie von der Erde denkne, das ich bisher die Ausnahme war-sonst können die Götter von Asgard die Menschen nicht leiden. Ich seufz, ist es denn so schwer zu verstehen das ich nur möchte das er die anderen richtig behandelt, er soll sich doch nicht mit ihnen Anfreunden oder mehr, einfach nur nicht wie etwas behandeln was es nicht verdient hat Respektiert zu werden.
Und jetzt wird er wütend, als er mich fragt was ich hören will was ich erwarte. Aber ja ich möchte das er weiter lebt, so wie er war als ich ihn verlassen habe, der Thor den ich gesehe habe missfällt mir. "Was wäre so schlimm daran?" frag ich ihn, doch zuck in dem Moment zusammen als er in den Baum mir gegenüber schlägt, Angst durch zuckt mich so seh ich ihn auch an. Ich schlug schwer. Klar ich weiß er würde mir niemals was tun, aber wenn er als fast zwei Meter Mann mir gegenüber steht bekomm ich doch schon mal Angst. Jetzt fängt er an mir Vorwürfe zu machen, wei lich gestorben bin-ihn zurück gelassen habe. Ich habe ihm auch zu diesem Arschloch gemacht was er nun ist. Mit seinen Worten verletzt er mich wirklich, er weiß doch dass das nicht so geplant war. Das wir beide Dachten das ich unsere jüngste gebären kann ohne das es mich tötet, auch wenn ich es schon sehr früh gearnt hatte, aber abtreiben konnte und wollte ich nicht. So seh ich ihn mit verletztem Blick an, auch seine Entschuldigung bringt da gerade nichts. Ich war hier gewesen um ihm ins Gewissen zu reden und nun fühl ich mich so mies wegen dem was passiert ist.
Ich lass mich einfach an ihn ziehen, hör seine Worte das ich das niemals tun würde ihn eine lange Zeit nicht mehr zu sehen. "Fass mich nicht an" ich entzieh mich ihm, ich bin so verletzt über seine Worte das ich nur noch zurück will aber nicht kann weil Sam gerade wo anders ist. "Du weißt wieso das passiert ist" mir laufen Tränen das Gesicht runter.
Ich weiß doch das ich nicht hätte gehen sollen, das er niemals wollte das ich ihn verlasse aber ich kann es nicht Rückgängig machen. So dreh ich mich einfach um und lauf weg, ich kann nicht in seiner Nähe sein wenn er mir an allem die Schuld gibt, das er so geworden ist wie er nun ist.



nach oben springen

#29

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 21:15
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Ich hatte recht das Hedy auf die Aufforderungen hätte reagieren können doch das würde nichts daran ändern was ich ihr angetan habe "Gut vielleicht war ich etwas zu forsch" lenkte ich ein, das nächste mal würde ich wohl versuchen anders zu reagieren auch wenn ich das nicht versprechen kann. Zudem werde ich das Mädchen eh nicht wieder sehen, Argo wird sowas nicht noch mal passieren.
Meine Frau würde das Mädchen auch nicht mit sich selber vergleichen, denn das würde niemals was bringen, sie ist immer noch das einzige Erdenwesen das auf meinem Planeten Akzeptiert sowie anerkannt wird. Sie fragt mich nun auch was daran so falsch wäre wenn ich weiter so mache ein doch etwas netterer Mann zu sein. Im Grunde wäre nichts Falsch daran, es ist nur das ich eben einfach ohne sie nicht mehr so sein will. Sie war es die mich so machte, für sie wollte ich so sein, nun auch für meine Töchter aber nicht in der Art wie für sie. Doch nun hatte ich sie erschreckt als ich in den Baum geschlagen hatte zugleich sah ich wie sie Angst bekam aber auch Traurigkeit sich in ihren Augen wiederspiegelte sowie ein schlechtes Gewissen. Ich hatte mit meinem Satz den größten Fehler begangen den ich hätte machen können, sie verletzt. Sie gab sich an allem was passiert war die Schuld, das sah ich. Dabei war es mein dämlicher Wunsch gewesen nach einem weiterem Kind der zu all dem Geführt hatte. So entriss sie sich mir, sagte das ich sie nicht anfassen soll. "Vi!" meinte ich doch sie rannte schon weg nachdem sie mir sagte das ich weiß wieso das passiert ist. Dabei weinte sie...Verdammt...fluchte ich in meinen Gedanken, das hatte ich so nicht gewollt.
Ich lief ihr natürlich nach, bei niemand anderem würde ich das tun bei ihr schon. "Bitte warte Vi das wollte ich doch nicht" da ich größere Schritte habe wie sie hatte ich sie schnell eingeholt und hielt sie fest "Ich weiß das du es nur wegen mir getan hast um meinen Wunsch zu erfüllen" sagte ich "Ich wollte das nicht sagen, es tut mir schrecklich leid. Ich vermisse dich nur so das ich es manchmal einfach nicht verstehe das jemand wie du so ein Opfer bringen konntest" gestand ich ihr. Egal wie oft sie bei mir war, am Ende waren es nur ein Paar Stunden, sie reichten einfach nicht aus um die Lücke zu füllen die sie hinterlassen hatte. "Ich kann nicht zu jemanden nett sein der von der Erde kommt, weil ich nicht will das es jemanden gibt der so einen Bedeutungsvollen Platz einnimmt in meinem Leben wie du!" mein weißes Mädchen soll der einzige Mensch in meinem Leben bleiben.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#30

RE: Grand Canyon

in Arizona 18.08.2012 21:55
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ein wenig hatte er schon ein wenig einsehen das er zu forsch mit dem Mädchen war, das ist doch schon mal ein Anfang und führt zu einer lösung.
Doch dann hatte er mir ja schon vorwürfe gemacht und ich war weg gerannt weil ich so ein schlechtes gewissen bekommen hatte das ich einfach nicht mehr in seiner Nähe sein konnte oder wollte. Er hatte noch meinen Namen gesagt doch darauf hatte ich nicht gehört, nur war er mir hinter her gerannt und hatte mich so fest gehalten. Muss er denn auch noch schneller sein wie ich? So sah ich ihn nicht an, als er mich fest hielt. Ich sollte warten aber das tat ich ja weil ich keine andere Wahl hatte. Thor wollte das nicht, da war ich mir sogar sehr sicher, mir würde er wenn dann nicht beabsichtigt Seelisch weh tun, doch das hatte er gerade. "Bitte lass mich los" sagte ich leise, wenn er mir eh an allem die Schuld gibt dann brauch er mir auch nicht hinterher rennen. Nun sagte er mir das er weiß das ich es getan hatte um seinen Wunsch zu erfüllen, das er das nicht sagen wollte, und das es ihm schrecklich leid tut. Ich hörte das er es wirklich so meinte. "Weil ich Dich Liebe Thor und Dich immer lieben werde, deswegen hab ich das getan" das wusste er doch, aber vielleicht musste er das einfach noch mal hören. "Du weißt doch das ich Dich auch vermisse" das sehen reicht mir oft auch nicht, aber das ist alles was wir haben, mehr als sonst jemand anderes.
Seinen nächsten Worten hörte ich weiter zu als er sagte das er zu niemanden nett sei kann der von der Erde kommt, weil er nicht will das es jemanden gibt der einen Bedeutungsvollen Platz in seinem Leben einnimmt. Ich drehte mich zu ihm um, sah zu ihm auf "Das muss Du doch auch nicht. Ich möchte doch nur das Du ein wenig Netter bist. Du musst Dich doch nicht mit ihnen Anfreunden oder lieben. Nur nicht so Grob behandeln das ist schon alles" ich streckte mich und legte eine Hand an seine Wange "Ich möchte doch nicht das Du eine andere liebst" da war ich ziemlich Egoistisch, ich konnte es mir nicht Vorstellen wie er eine andere Frau in den Armen hält oder sie gar liebt. Ich legte meine Lippen auf seine, küsste ihn sehr sanft. Wie sehr ich das immer vermisse.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 274 Gäste , gestern 455 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen