INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Wüsten Steppe

in Arizona 13.10.2010 00:29
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

.........



nach oben springen

#2

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 14:48
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Verbannung!!!! Ich wurde wirklich Verbannt, nur weil ich nen kleinen Krieg auf meinem Planeten entfacht hatte, also wirklich das war doch nicht gerecht.

Hier mitten in der Wüste zog ein Ungewöhnlicher Sturm auf. Ein Wirbelsturm der sich von Himmel zur Erde Aufbaute erschien (Ab ca 1:20min). Ein Wind der übermäßig Stark war und die verdorrten Bäume Ausriss hatte sich mit gebildet, welches für die Wüste doch sehr ungewöhnlich war. Der gelbe warme Sand wurde aufgewühlt und durch die Luft getragen.
Genau im Auge dieses Sturms raste ich auf die Erde zu.
Das war doch wirklich nicht fair von Vater.
Laut krachend landete ich auf dem Wüstenboden und eine erneute wird Sand in die Luft getragen. Mein Gesicht landete im Dreck und ich schluck Sand. Huste den erstmal aus, eindeutig Sand schmeckt nicht. Durch die Wucht des Aufpralls war ein leichter Krater entstand und hatte den Wüstensand noch mehr mit aufgewühlt so das ich nun in einem Sandregen lag. Na ganz toll wie scheiße war das denn bitte.
Mir selbst war nichts wirklich geschehen. Nur ein paar schrammen doch die waren nicht mal nennenswert, wer so was als Mann nicht verkraftet ist ein Weichei.

Der Sturm hatte aufgehört, sobald ich auf dem Boden lag. Langsam drehte ich mich um und sah zum Himmel. Es war dunkel und ich sah die Sterne. Drückende schwül warme Luft umgibt mich, abgekühlt durch die abendlich beginnende kälter. Das Atmen fällt mir so doch etwas schwer. Auf meinem Heimatplaneten ist es durchgehend gleich warm. Ich bleibe noch liegen um mich an meine Neue Umgebung zu gewöhnen, gut das ich ein schnelles Anpassungsvermögen habe.
Kurz überlegte ich, welchen Planeten Vater wohl ausgesucht haben könnte um mich zu Verbannen und es war klar welchen er gewählt hatte.
Die Erde!!!!!
"Das kann doch nicht war sein Vater! Die Erde?!"
Jeder auf Jotunheim wusste, dass die Erde der schlimmste Planet aller im Universum existierenden Planeten ist. Doch das schlimmste war, dass ich hier nicht der Sohn Odis war. Hier war ich kein mächtiger Gott und niemand würde sich vor mir verbeugen, nein hier war ich nur ein Wesen unter vielen. Verfluchte scheiße wirklich. Wieso die Erde? Odin wusste doch was hier bald geschehen würde, die Seher hatte es gesehen und nun war ich mitten unter all dem. Was bezweckte Odin damit?

Die Erde hatte mich noch nie Interessiert und noch weniger die Menschen oder Wesen die hier Lebten. Deswegen wusste ich nichts von den Sitten und Gebräuchen die hier gefrönt wurden. Gut, nun heißt es erst mal aufstehen. Ich sehe mich nach meinem Hammer um, doch ich sehe ihn nicht. Er hatte ihn mir wirklich weggenommen.
"Arschloch"
schimpf ich vor mich hin. Klopfte mir den Sand von den Kleider, die etwas zerrissen sind.
Was aber nun? Ich bin wer weiß wo und hab keine Ahnung wie ich mich hier fortbewegen soll. Laufen logisch aber wo lang? Nun also erst mal in irgendeine Richtung los gelaufen, vielleicht begegnet mir ja einer dieser Menschen? Ich schwöre euch ich hab keine Ahnung wie sie aussehen, wie gesagt no Interesse an ihnen.

Ich lauf nun schon einige Stunden durch die Wüste, es war kalt gewesen die Nacht, aber ich nehme es wie ein Mann und lief weiter. Es wurde heller und Wärmer und langsam bekomme ich Durst, meine Kehle fühlt sich trocken an. Doch dann sehe ich was, auf dem Boden lang kriechen. Es ist fliegt, doch ich bin schnell und fange mir die Wüstenechse halt sie mir vors Gesicht. Im übrigen ich denke dass das eines dieser Menschen ist.
"Sag mir wie ich zu euren Städten gelange"
frag ich das Vieh, doch dieses zieht mich nur mit seinen Glubschern an. Seltsam diese Menschen. Ich schüttel das Ding und sagte im Befehls Ton:
"Ich bin Thor du hast mir zu Antworten"
aber nicht passiert und ich werde wütend. Schmeiße das Tier auf den Boden welches sofort das weite sucht. Und nun?


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#3

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 15:48
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ich hatte mich noch mit Dale unterhalten, als ich dann aber schon nach Hause musste, dieser hatte mich doch nettewiße eben zu diesem gebracht.

Heute-zwei Tage später nach meiner Begegnung mit Dale-lief ich durch die Wüste. Verlaufen hatte ich mich nicht, die Stadt lag nur zehn Minuten hinter mir. Ich hatte natürlich eine Tasche dabei in der Wasser war, denn es wurde doch schon wirklich warm hier.Meine Haut wirkte fast noch weißer und mein Silberblondes Haar leuchte etwas in der Sonne.
Wieso ich hier war? Ich mochte die Einsamkeit in in diesem Ort war.
Doch heute war sie nicht so still wie sonst immer, ich hörte eine Männliche Stimme und sah mich um. Als ich einen Mann erblickte der mit einer Echse sprach. Entweder war er Verrückt und aus der Klapsmühle ausgebrochen oder einfach nur Betrunken. Er verlangte von dem armen Tier-welches er nun schüttelte-das es ihm sagte wie er in die Stadt kommt. Ich musste doch leise lachen, weil das einfach zu ulkig aussahe.
Ich ging auf ihn zu, ok vielleicht geriet ich gerade in Gefahr, aber irgendwas wollte das ich ihm Helfe.
"Entschuldigen Sie, aber ein Tier kann nicht mit Ihnen reden, dass wissen Sie doch"
das er von einem andrem Planeten kam und das Tier für einen Menschen hielt, auf die Idee wär ich nie im Leben gekommen. Er sah doch etwas ausgetrocknet aus, weshalb ich meine Tasche öffente und meine Wasserfalsche raushohlte-diese ihm hinhielt.
"Hier Trinken Sie, Sie sehen Drustig aus"
freutlich lächelte ich ihn an und nickte noch mal mit meinem Kopf, damit er sie auch nehmen konnte.



nach oben springen

#4

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 16:05
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Ich werde angesprochen und sehe zu der weiblichen stimme, die sagt das Tiere nicht Antworten können. Kaum sehe ich sie bleibt mir der Mund offen stehen.
Ist das ein Mensch? Sie ist weiß und ich mein richtig weiß. So weiß weiß weiß. Weißer geht es gar nicht. Auch ihre Haare sind weißblond und schimmern leicht in der Sonne. Das seht doch alles etwas abnormal aus.
Sehen alle Menschen so aus?

Mit ihren großen Blauen Augen, die als einziges Farbe haben und doch ziemlich schwarz geschminkt sind, was sie nur noch mehr betont, sieht sie mich an und ich klapp langsam meinen Mund zu. Ok, was hat sie gesagt, ich hab das verdrängt bei dem Aussehen.
Sie kramt in ihrer Tasche rum und hohlt was raus. Ich sehe was es ist und nehme sie mit einem knurren an. Ist ne Art danke ich hasse es wenn ich mir von anderen helfen lassen muss. Nur wie komm ich nun an den Inhalt, ich muss mich erinnern was ich mal gesehen habe auf einem anderem Planeten, aber es fällt mir beim besten willen nicht ein, denn bisher hab ich mich nur für mich interessiert.
Also setzt ich die Flasche an, aber nichts kommt raus, ich würde sie sicher nicht fragen wie ich an das kühle Nass komm, ich probier einfach rum und das muss wohl auch ein seltsames Bild geben, aber ich schaff es die Flasche aufzudrehen und Trink die Flasche in einem Zug leer, dabei das Mädchen immer im Blick doch nach Gefahr sieht sie nicht aus.
"Sag mir deinen Namen"
befehl ich ihr, immerhin bin ich Thor Sohn des Odin und sie hat mir zu Antworten.

Das mein Nächtliches auftauchen nicht Unbemerkt geblieben ist, bekomme ich so nicht mit, ahne nicht was sich da hinter mir zusammen braut.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#5

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 16:27
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Mit offenem Mund starrte er mich an und das voll unverhohlen. Er brauchte ne lange Zeit ehe er seinen Mund wieder zubekommen hatte, also so lang wurde ich noch nie angestarrt. Und gerade nervte das wirklich.
"Bitte Starren Sie nicht so"
weiße ich ihn freuntlich hin. Starren schön und gut, aber doch nicht so lang. Fehlte nur noch das er anfängt zu sabbern.

Nun als er sich wieder einbekommen hat, nimmer er mit einem knurren meine Flasche. Kann er nicht sprechen? Und auch das öffnen stellt sich für ihn wohl als herrausfordung dar, weshalb ich meine Stirn in Falte lege. Und mir langsam so gedanke mache-hatte er einen Unfall und alles vergessen?
Ich schau ihn mir doch etwas genauer an und sehe das seine Kleider dreckig und zerissen sind. Auch sieht er etwas mitgenommen aus bei den Kratzer.
"Soll ich Sie in ein Krankenhaus bringen?"
mein Auto stand ja nur zehn Minuten von hier entfernt. Jap hatte einen Führerschein, hatte ihn vor kurzem bekommen und mein Eltern hatten mir ein tolles Auto gekauft. Passt zu meinen Auge, findet ihr nicht auch?
Ich hoffe doch das er mir dieses mal Antwortet, wenn nicht wird es schwer mit der Verständigung, Zeichensprache konnte ich nicht.
Er hatte es nun auch geschafft die Flasche aufzubekommen und leert sie in einem zug, er muss wirklich lang hier gewesen sein.

Wow er kann reden, doch das was er sagt klingt eher einem Befehl als einer frage.
"Sie können mir das auch netter stellen immerhin will ich Ihnen nur helfen und nichts tun"
mein ich doch recht bestimmend und nein ich würde ihm mein Namen nicht sagen, nicht so.



nach oben springen

#6

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 16:39
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Ich sollte sie nicht so anstarren, doch mal unter uns würdet ihr das nicht tun wenn eine junge Frau vor euch stehen würde die so weiß wie eine Wand ist? Ich denke schon!
Meinen Blick hatte ich ja schon wieder normalisiert, also starrte ich sie nicht mehr an auch wenn ich immer wieder zu ihr sah, das war doch höhst interessant. Nie hat einer gesagt das die Menschen so weiß sind.
Weiß wurde gerade zu meinem Lieblingswort und Gedanke. Doch ich würde mich nicht für mein starren entschuldigen, sie stand unter mir, ein Gewöhnlicher Mensch nichts mehr. Sie sollte sich eher Geschmeichelt fühlen, dass sie von einem Jungen Gott angeschaut wurde, dumm nur das sie davon nichts weiß.
>>Vater ich Verfluche dich<<
denk ich mir im stillen

Ich geh in Kampf Stellung, sie will mich irgendwohin bringen und schau sie aus zusammengezogenen Augen an.
"Krankenhaus?"
was war so ein Krankenhaus, war sie doch mehr als nur ein Mensch? Man kann nie Vorsichtig genug bei den Erdbewohner sein, die haben den Schalk im Nacken sitzen. Vielleicht ist ihr Aussehen nur Tarnung.

Mutig schient sie schon mal zu sein, denn mit Bestimmtheit in der Stimme sagt sie mir das ich ihr das mit den Namen auch hätte netter sagen können.
"Ich bin Thor du hast mir zu Antworten wenn ich es sage"
leicht funkel ich sie an, immer noch in Kampfposition, für alle fälle. Scheiße die Verfluchte hitze setzt mir mehr zu als ich gedacht habe und ich fange leicht an zu taumeln.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#7

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 16:53
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Höö was geht mit dem? Der geht Plötzlich ich Kampstellung, hält er MICH für gefährlich? Ich muss anfangen zu lachen, weil das einfach so ne derb lustige vorstellung ist, das man mich für Gefährlich halten könnte. Ich kann ja nicht mal ner Fliege was zu leide tun.
"Oh bitte, Du hälst mich doch nicht wirklich für eine Gefahr? Und ein Krankenhaus ist ein Ort, wo man Deine wunden versorgen kann"
erklär ich ihm noch, da er deswegen so reagiert.
"Man wird Dir da nichts tun, das versicher ich Dir"
wieso auch, aber man sollte ihn mal gründlich durchchecken.

Als ich ihm meinem Namen nicht sagte erfuhr ich aber seinen. Thor, war das nicht mal der Namen einer Nordischen Gottheit? Hmm, sehr ungewöhnlich seinem Kind so einen Namen zu geben, aber Eltern waren schon immer merkwürdig.
"Ok Thor hör mir mal zu, das hier ist die Erde und ich hab meinen Freienwille und muss Dir sicher nicht meinen Namen sagen, wie kommst Du überhaupt darauf, dass ich ihn Dir nenne nur weil Du Thor heißt?"
ich seh ihn verwirrt an und nun schwanger er auch noch, verliert auch so seine Kampfstellung, und schlagt mich tod ich Stütz ihn wirklich, irgendwas in mir sagt mir halt das er hilfe braucht und ich helfen sollte.
"Ufff..."
der Kerl war wirklich schwer, aber ich setzte mich mit ihn in Beweung, das wird ein längerer weg als nur zehn minunten um zu meinem auto zu kommen, aber ich kann ihn ja auch schlecht einfach hier lassen.



nach oben springen

#8

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 09.05.2011 17:08
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Sie fängt an zu lachen. Lacht sie mich etwa aus? Das kann ich gar nicht ab, nur hab ich ne Abneigung dagegen meine Hand gegen Frauen zu erheben.
Das Mädchen sagt mir nun auch wieso sie gelacht hat, sie war keine Gefahr, doch das waren ihre Worte ob das wirklich so ist würde sich erst später rausstellen.

"Ich brauch kein Krankenhaus"
spreche ich zu ihr, als sie mir erklärt hatte was das ist. Meine wunden heilen früher oder später von alleine und dann hat sich das erledig.

Nun wo ich schwang stützt mich dieses Mädchen doch wirklich. Ich kann mir vorstellen das ich nicht gerade leicht sein muss, denn sie wirkt doch sehr zierlich und zerbrechlich und doch tut sie es einfach. Und noch mal sagt sie mir, dass sie mir ihren Namen nicht sagen wird nur weil ich Thor heiße.
"Du hast Mut Mädchen"
oh ja das hatte sie wirklich, niemand hatte sich bisher einem meiner Befehle verweigert.

Mit ihr lauf ich nun also durch die Wüste, die Sonne scheint immer wärmer auf uns herab und ich fange an zu schwitzen. Nach, ich weiß nicht wie viel Zeit vergangen war, kamen wir an was blauem an.
"Was ist das?"
war das ihre Art des fortbewegungsmittel? Menschen, ich Kapier nicht mal wie sie es Geschafft haben solang zu überleben, liegt wohl an ihrem Gott.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#9

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 19.06.2011 16:56
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

//Sif//
Der Mann lies ich hier echt Tage lang schmoren, wirklich er war hartnäckig, da hatte er was gemeinsam mit Thor. Doch irgendwann erbarmte er sich und sprach mit Vi, ich bin wirklich Gespannt wie sie aussieht ein wenig weiß ich ja schon von Thor, aber das er sich in sie Verleibt hat ist doch ziemlich unpassend für ihn, also muss sie wirklich was besonderes sein.

Nun sagte Sam mir, dass er sie runterschickt, ich stand auf und klopfte mir den Sand ab, rief zu Heimdall das er doch in den nächsten zehn Minuten einen Bifröst öffnen soll, ich geh davon aus das sie wirklich zu ihm will, also nehme ich sie natürlich mit.
Und nun tauchte sie vor mir auf, so weiß wie Thor sie beschrieben hat, ihre Augen zu blau leuchtend das sie dem Himmel hier Konkurrenz machen könnten. "Freut mich dich kennen zu lernen Vilandra" das mein ich wirklich so, denn wenn sie Thor den Kopf verdrehten konnte musste sie mehr sein, das war sie auch ein Engel so wie ich erfuhr. "Ich möchte dich gern zu Thor bringen wenn du es wirklich willst, er leidet das du nicht bei ihm bist" ich bekam dieses fast romantische doch wirklich gut hin, ich bin wirklich keine Frau die auf sowas steht, doch das Thor leidet konnte man an seiner Art und weiße sehen, auch wenn er es immer wieder versucht hat zu verstecken oder sich nicht anmerken zu lassen, dafür war er zusehr Prinz von Jotunheim.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#10

RE: Wüsten Steppe

in Arizona 19.06.2011 17:35
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Ehe ich mich versah war ich wieder auf der Erde und wurde gleich von einer Frau begrüßt, ich sah sie an, sie trug Kleidung die wohl Krieger trugen, doch sie war wirklich hübsch. "Du musst Sif sein nicht war?" logisch, oh man. Sie würde mich wirklich zu Thor bringen "Ich wünsch mir gerade nichts mehr auf der Welt" sagte ich und wieder war die Sehnsucht nach ihm zu hören. Ich ging auf sie zu, falls sie Beamt oder so muss ich sie ja eventuell anfassen.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 94 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz