INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#271

RE: Strandpromenade

in Miami 16.12.2011 23:36
von Mason

"Mein Name ist für dich unaussprechbar. Aber ich hab mich Mason genannt um es leichter zu machen.", er kapierte wohl nicht dass Ungenannter meine Art war und nicht mein Name. Ich spürte wie er mich nachdenklich anschaute. "Wieso schaust du mich nachdenklich an? Was hast du vor?", fragte ich misstrauisch.

nach oben springen

#272

RE: Strandpromenade

in Miami 16.12.2011 23:41
von Solomon

"Mason. Dann hast du wenigstens schonmal einen Namen. Belassen wir den Rest bei Gattung Homosapiens. Dann passt es wieder in die Wissenschaft und nicht zu den Gehirngespinsten." Ich bin Arzt und Wissenschaftler. Für mich ist nur das Greifbar, was ich sehen, aufschneiden und erkunden kann. Wenn ich ihn aufschneide, erwarte ich den normalen Aufbau der Menschlichen Spezies vor zu finden und nicht die eines Frosches, oder eines Regenwurms. Daher ist er ein Mensch und der Rest ist Nebensache.
Er fragt was ich vor habe. "Nichts mein junger Freund. Nichts. Zumindest vorerst. Und selbst wenn würde es bei dir keinen Sinn machen." Er Leidet auch so an Wahnvorstellungen.

nach oben springen

#273

RE: Strandpromenade

in Miami 16.12.2011 23:44
von Mason

Ich lächelte fies. "Dummer kleiner Mensch.", sagte ich leise und bedrohlich. Menschen waren so dumm... sie glaubten erst an andere Dinge wenn es zu spät war.
Fröhlich saugte ich weiter seine Boshaftigkeit und Energie, aber bald würde ich ja satt sein. Ich zog eine Augenbraue hoch. "Du hälst mich für verrückt hm? Glaub nur weiter...", ich lachte leise auf.

nach oben springen

#274

RE: Strandpromenade

in Miami 17.12.2011 14:03
von Solomon

Nun wird der kleine auch noch belaidigend. Ich zieh meine Augenbrauen hoch, auch wenn das unter der Hutkrempe wohl kaum zu sehen ist. Der Großteil meines Gesichts liegt imer im Schatten verborgen, damit man eben so wenig wie nur möglich von mir sieht. Selbst hier, wo strahlender Sonnenschein ist, weiß ich mich zu verbergen.
"Das Problem an den Verrückten ist, dass sie nicht wissen, dass sie verrückt sind, junger Freund. Jene die Wissen, das sie dem Wahnsinn verfallen, die Tragen ihn nur begrenzt in sich. Ihnen kann man helfen, dir hingegen nicht mehr." Eine andere Erklärung schließe ich aus. Für mich ist nur das von bedeutung und erklärbar, was auf der Erde geschiehet und wenn mir jemand sagt er wäre ein Ungenannter, oder Namenloser, mir dann aber seinen Namen nennen kann und weiterhin behauptet ich läge falsch, steht fest, dass der Wahnsinn bereits in seinem Geist eingezogen ist. Eine einfache logische Schlussfolgerung und genau darum geht es schließlich.
Ich steh auf und nick dem Jungen Mann zu. "Hat mich sehr gefreut dich kennen zu lernen, junger Mason, der zu den Namenlosen gehört. Vielleicht sehen wir uns zu einen anderen Zeitpunkt wieder." Ich bin Freundlich wie eh und jeh, als ich ihm den Rücken zukehr und die Promenade weiter entlanggeh, ist wieder mein leises gackerndes lachen zu hören. Jetzt Unterstütze ich schon jemanden in seinem Wahn. Aber er ist ein interessantes Studienobjekt. Wie sich diese Krankheit wohl weiter bei ihm ausbildet, oder wie genau sie sich zeigt, wäre doch interessant zu erfahren.

nach oben springen

#275

RE: Strandpromenade

in Miami 17.12.2011 14:13
von Mason

Er hielt mir mal wieder einen langen Vortrag. "Na dann kann ich nur dito sagen, da du Wahnsinnig bist es aber nicht weißt. Wie klein doch die Welt ist." Ich lächelte diesmal nicht, ich hatte keien lust mehr auf diese aufgesetzten lächeln, nur damit ich nciht großartig auffiel.
Der Typ stand auf und verabschiedete sich. Gleichzeitig lies ich von ihm ab und nun würde er sich bald erschöpft fühlen ein paar Stunden. Meine trüben Augen blitzten kurz auf. Ich schaute ihm nach, bzw ich tat so, da ich ihn ja nicht sehen konnte. Schließlich stand ich auch auf und ging weiter die Promenade entlang.

nach oben springen

#276

RE: Strandpromenade

in Miami 23.03.2012 14:53
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich war bereits im sechsten Monat Schwanger und diese Schwangerschaft war wirklich mehr als schwierig sowie anstreckend, nicht nur das ich langsam wirklich glaube in die Klapse zu müssen weil ich dauernt eine Stimme in meinem Kopf hörte die irgendwas sagte, verstehen tat ich sie nicht. Zudem kamen immer heftigere Kopfschmerzen dazu und das ich oft ziemliche Stimmungsschwangungen hatte, schlimmer als in meinen anderen Schwangerschaften, was aber auch mit daran lag das ich total Untervögelt bin . Ariel hatte gleich zu Anfang klar gemacht das Dyan und ich keinen Sex mehr haben sollen weil ich eh schon zu geschwächt bin, ich die Energie die ich habe mit so was´nebensächlichem´nicht verschwenden soll-hallo fünf monate ohne Sex da werd sogar ich misslaunig vor allem weil ich eben in der Schwangerschaft eine gesteigerte Libido habe. Doch das waren nicht die einzigesten Probleme laut Ariel war ich für eine Zwillingsschwangerschaft zu dünn, was stellt sie sich vor ich ess den halben Tag oder Schlafe ist doch nicht meine Schuld das sich meine Energie irgendwie in Luft auflöst-Dyan selber gibt mir immer was von seiner und dann ist es auch besser aber nicht für lange, zudem weiß ich das er mir was Verheimlicht auch wenn er seine Aura vor mir versteckt ich kenne ihn, deswegen kommt es des häufigeren zum Streit zwischen uns der nicht lang anhält weil ich dazu keine Kraft habe so geb ich ziemlich schnell auf, Dyan ist dann immer besorgt, ich frag dann nicht weiter nach auch wenn ich es nicht mag wenn er Geheimnisse vor mir hat vor allem wenn er es auf die Arbeit abwältz das ist glaub ich ihm noch weniger...aber nun gut.
Ich wollte Eis, komme was da wolle ich wollte nicht auf meine Tochter warten bis sie kommt nur damit ich Eis haben kann, auch woltle ich deswegen weder Dyan noch Balian oder sonst wem rufen da würde ich mir ziemlich dämlich vorkommen, so hatte ich mich auf den Weg zur Promenade gemacht wo es reichlich Eisdielen gab ich bin Schwanger und nicht Krank das sollte ich schon schaffen-war nur eine ziemlich dumme Idee gewesen, der Weg hin ging ja noch aber nun zurück fühlte ich mich wieder total ausgepowert doch ich musste nach Hause wo mein Bett war, ich hielt mich erst mal an einem Baum fest meine Beine fühlten sich so an als wäre ich Kilometer gelaufen dabei waren es nicht mal zehn Minuten von der Villa zur Promenade gewesen, sonst kein Problem aber mit dem Bauch und so...der war im Übrigen eindeutig dicker als bei Cadee oder Balian man merkt das da zwei Kinder heranwachsen. Ich suchte nach meinem Handy damit ich Fae anrufen kann-wobei sie heute was mit Duncan machte und das wollte ich ihr nicht verderben...hm Sam? Seine Nummer hab ich er kommt mich auch ab und an mal Besuchen so wie es jeder tut damit ich nicht alleine bin..bla bla bla...ich schaff die einfachsten Sachen Teilweise nicht mehr deswegen....ich hasste es auf jemanden angewiesen zu sein....


D-Famly
nach oben springen

#277

RE: Strandpromenade

in Miami 23.03.2012 15:26
von Cyrian • Dark Warrior | 105 Beiträge

Heute war ich mal in Miami Unterwegs, wie immer mit Händen in den Hosentaschen ich ging mit ausdrucksloser Mine über die Promenade, es war schon ziemlich warm doch das war mir egal so aß ich im vergleich zu all den anderen hier kein Eis. Auch wenn ich mich für das meiste nicht Interessierte so ging ich weiterhin Aufmerksam durch die Welt, deswegen war mir ja vor einigen Tagen auch nicht die Frau entgangen die von Dämonen Angegriffen wurde, apropo da ich ja nun wusste das ich nicht der einzige bin der anders ist machte ich mir darüber kaum noch Gedanken die Erkenntnis hatte mir gereicht seitdem ist es viel besser und leichter auf eine komische Art und Weiße doch ist es so als wäre eine Last von meinen Schulter gefallen.
So lief ich erst mal weiter die Promenade lang als ich eine junge Schwangere Frau sah die sich an einem Baum abstützte, sie sah nicht sonderlich Gesund aus, doch im Vergleich zu der anderen Frau-Dea-kamen bei ihr schon andere zu um ihr zu Helfen, seltsam einer Schwangeren wird geholfen doch eine die Verfolgt wird nicht, ob das daran liegt das man so selber nicht in Gefahr geraten kann?
Ich war nun als erstes bei ihr, stützte sie da sie so aussah als würde sie gleich Umkippen "Sie sollten nach Hause" sagte ich zu ihr nahm sie Kurzerhand auf meine Arme, sie war nicht so leicht doch war sie Schwanger das war ja dann egal nur wollte ich sicher nicht das sie hier zusammen bricht. "Wo Wohnen Sie?" ich würde sie nach Hause bringen ob sie es will oder nicht, nicht aus zu denken was passiert wenn sie wirklich Umkippt abgesehen davon das sie sicher ins Krankenhaus kommt, doch wieso ist Schwangere Frau wie sie überhaupt alleine Unterwegs wenn es ihr sichtlich nicht gut geht.


nach oben springen

#278

RE: Strandpromenade

in Miami 23.03.2012 16:33
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Noch immer Stützte ich mich mit einer Hand an dem baum ab, in der anderen hatte ich in der Armbeuge meine Tasche und mein Eis, mir war wirklich Schwindelig so bemerkte ich nicht wie andere Passanten auf mich zu kamen um mir zu helfen. Doch ein Mann war schneller der Stützte mich gleich und meinte das ich nach Hause sollte "Sagen Sie bloß" ich klang ein wenig schorf aber vor allem müde, dennoch war das auch mein Plan gewesen nur wenn mir das laufen schwer fällt geht das nicht und Teleportieren kommt gar nicht in frage, erstens weil hier Leute sind und zweitens weil das absolut keine gute Idee wäre. Kurzerhand fand ich mich auf seinen Armen wieder ich sah ihn verwundert an und so auch gleich seine Aura er hatte nichts böses im Sinne, war auch Magisch so lies ich mich doch wiederstandlos von einem Fremden auf den Armen halten, zeigte in die Richtung wo die Villa stand in der ich Wohnte weil er das ja wissen wollte, würde seine Aura auch nur anzeichen von was schlechtes geben so würde ich das nicht zulassen.
Noch während er mich auf seinen Armen hielt und nach Hause trug schlief ich doch echt ein war eben schon wieder ziemlich am Ende meiner Kräfte ein wenig schlaf würde mir gut tun.


D-Famly
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 413 Gäste , gestern 429 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen