INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#51

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 20:44
von Damen (gelöscht)
avatar

Sie denkt in die falsche Richtung. "Ich meinte rausbeamen Darling. Wobei aufschneiden auch eine nette Idee ist." Nur braucht man da dann wohl eine wirklich scharfe Klinge und die sind selten. Exkalibur dürfte dazu gehören, nur würde man damit eher beide umbringen statt zu retten.
Sie weiß auch nichts und fleht mich weiter um Hilfe an. Ich fang wieder an sie zu umrunden, schweigend und nachdenkend. Ja ich kann nachdenken! Nur irgendwie glaubt das nie einer
"Um wen geht es?" Frag ich nach einer Weile. Vielleicht hilft das dann ja bei der Entscheidungshilfe.

nach oben springen

#52

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 20:49
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge



Er meinte rausbeamen-und die nabelschnur bleibt im bauch und beam ich dann wieder rein? Oder wie hat er es sich Gedacht? "Das ist schon ein wenig unüberlegt" meinte ich zu ihm, das war kein vorwurf aber daran hatte ich selber nicht gedacht doch wenn man den rest bedenkt dann hat das auch seine Nachteile. Er fängt wieder an mich zu Umrunden, sieht nachdenklich aus-apropo gedanken ich verschließ meine nun vor ihm er sollte nicht in meinen Gedanken lesen. Dann fragt er um wem es geht-wie erklär ich das? "Um Vilandra" nein ich rede nicht von mir und ehe er weiter fragt erzähl ich gleich lieber von alleine weiter "Sie ist irgendwie aus mir entstanden als Duncan´s Zauber erloschen ist" fügte ich also ran und versuchte ihm wieder etwas mit meinem Blick zu Folgen.



nach oben springen

#53

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 20:55
von Damen (gelöscht)
avatar

Das war wohl ein wenig unüberlegt. Finde ich nicht. Ich weiß was passieren kann. Baby raus, Frau gerettet. Baby tot. Einfache Sache. ist doch nicht schwer zu verstehen. Ahh doch ... "Engelchen, du bist einfach zu lieb." Das war durchaus als Vorwurf gedacht.
Sie beobachtet mich beim herumtiegern. Antwortet aber auf meine Frage. Es geht um Vilandra. Kurz seh ich sie doch schon komisch an, aber sie erklärt sich weiter und ich setz meinen Rundgang fort. Dass sie Ihre Gedanken nun verschlossen hat, finde ich nicht soo schlimm. Da ist eh viel zu viel nettes bei und hoffnung. "Und wem noch? Immerhin müsste es ja auch noch einen Vater dazu geben." Ich bin nur am Überlegen, ob es sich lohnt das dann zu verlangen. Immerhin geht es ja nicht um ihr leben direkt, sondern um das Leben von wen anders. Also erstmal raus bekommen um wen oder was es da geht.

nach oben springen

#54

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 21:00
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge



Ich war zu lieb-davon kann er sich gern eine Scheibe abschneiden . Das es als Vorwurf gemeint war bekam ich schon mit, doch das juckte mich nicht ich wurde so erschaffen also kann er sich nicht beschweren. Weiter tiegert er um mich rum, fragt weiter "Thor Odins Sohn. Er ist der Gott des Donners" beantworte ich auch diese frage Wahrheitsgemäß-ich kann eh nicht lügen konnte ich noch nie. Bei allem was ich sag ist meine Stimme natürlich mehr als sanft "Er ist der Thronfolger von seinem Planeten" keine Ahnung ob er das Wissen will, ich erzähls ihm einfach mal-also die Sachen die ich so oder so weiß alles weiß ich auch nicht über ihn.



nach oben springen

#55

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 21:07
von Damen (gelöscht)
avatar

Na das hört sich doch schon mal vielversprechend an. Der Paps von dem Knirpschen ist also ein Gott und noch dazu Trohnerbe von seinem Planeten. Das nenn ich doch mal eine gute Parti. Leider wohnen die dann wohl ein wenig weit entfernt. Könnte dennoch vom Vorteil sein.
"Heißt also ich soll Thors Nachkommen helfen und wohl auch noch seine Frau retten." Fass ich noch einmal zusammen. "Du hast nichts anzubieten, was mir gefallen würde. Allerdings könnte Thor schon eher was springen lassen." Ich geh wieder zu Vi und seh sie an. "Richtig?" Ich warte eine Antwort ab.
"Du kennst bestimmt die netten Gerüchte, dass ich gestürzt werden soll. Nicht getötet, nur gestürzt und den ganzen Mist. Wenn Thor sich bereit erklärt mir bei zu stehen, wenn dieser Tag kommt, werde ich seiner Frau helfen. Das ist meine Bedingung. Geb es Weiter Engelchen."

nach oben springen

#56

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 21:13
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge



Damen hat es richtig erfasst "Richtig" bestätige ich ihn, als er nun stehen bleibt "Ich denke schon" mein ich zu ihm, als er auch noch sagte das Thor was springen lassen kann, das war natrülich seine Entscheidung. Ich soll nun Thor sagen das er ihm beistehen soll dann hilft er, ich nick kurz "Ich werd es ihm sagen" damit beam ich mich auch schon wieder weg-würde aber wiederkommen.



nach oben springen

#57

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 21:43
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Thor hatte nicht lang gefackelt, war gleich aufgestanden und hat seine Frau vorsichtig auf den Arm genommen ich sollte beamen also beamte ich, der Bifröst schwächte Vi aber noch mehr als er uns auf die Erde brachte ist eben was anderes als zu beamen. Noch mal musste ich dennoch Beamen immerhin wollten wir hier her zurück. Die weiße Vi hielt sich weiter an Thor fest doch sie sah wirklich nicht gut aus, ihr Kleid war am Saum schon ziemlich blutgetränkt und ihr Herzschlag war mehr als langsam. Damen war noch hier "Er ist einverstanden" meinte ich zu ihm, nun soll er auch seinen teil halten und VI und das Kind retten.



nach oben springen

#58

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 22:04
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Der Engel hatte uns hierher gebracht, nur sah meine Frau nun wirklich schlecht aus diese Hilflosigkeit hasste ich mehr als alles andere vor allem wenn es um meine Frau geht, der Gedanke sie zu verlieren ist so schon unerträglich wenn ich sie wirklich verlieren würde ich wüsste nicht was ich tun soll. Der Himmel sah nicht so aus wie ich mir den Erdenhimmel immer vorgestellt habe, das liegt aber wohl an ihrem Neuem Gott, dem ich nun Gegenüberstand. Ich sah ihn Ausdruckslos an "Meine Hilfe gegen ihr Leben" und wehe er hält sich nicht an sein Versprechen dann bekommt er die Macht meines Hammers zu Spüren. Vorsichtig leg ich Vi in die weichen Wolken die sollten bequemer sein als meine Arme "Halt noch kurz durch" sag ich zu ihr sanft und liebevoll. Schau wieder zu Damen "Wenn du auch nur ein krummes Ding Planst oder sie nicht überlebt oder das Kind, ich schwöre dir es wird Krieg zwischen dir und mir geben" ich weiß das er nur ein Halbgott ist, so bin ich ihm schon überlegen, wobei er sicher Tricks drauf hat doch ich bin auch nicht ohne immerhin komm ich erst gerade aus einem Krieg. Wieder knie ich mich zu meiner Frau und halt ihre Hand, ihre schmerzen scheinen Stärker zu werden, sie keucht fast nur noch und ist schweiß nass wenn das hier gut ausgeht ist klar das es bei diesem einem Kind bleibt ich werde sicher nicht für ein zweites Kind noch mal ihr leben aufs Spiel setzten. "Gleich hast du es geschafft" sag ich zuversichtlich und dieses mal mein ich es auch wirklich so.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#59

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 22:15
von Damen (gelöscht)
avatar

Das Engelchen war nicht gerade lange verschwunden. Ich blieb hier und lehnte mich gegen das Tor bis sie zurück kamen. Und sie kamen zurück. Gleich zu dritt. Das Engelchen, dazu ein weißes mädchen und Thor - den ich bisher nur vom hören sagen kenn. Laut dem Engelchen ist er einverstanden und sogar ich kann spüren, dass die Zeit mehr als knapp ist. Sie liegt im sterben, das kann man sehen und fühlen.
Thor legt seine Vi auf eine Wolke ab und droht mir dann noch. Ich zieh meine Augenbrauen hoch. "Ich habe zugesagt zu helfen, was ich tun werde. Ob es Funktioniert ist eine andere Frage." Er kniet sich zu ihr und ich will mich auch gerade dahin auf den Weg machen, nur funktioniert nun rein gar nichts mehr. Na klasse ungünstiger gings wirklich nicht? Sowas liebe ich ja nun wirklich immer wieder. Das was ich fühl, fühlt sich gut an und kann selbst dem Engelchen hier Konkurenz machen.


//Dea//
Der glaubt auch immer ich bekomm nichts mit. Darren hab ich einfach sitzen lassen - eben haben wir noch Tee getrunken. Soll er sich ruhig aufregen. Ich weiß nicht genau, was mich hergezogen hat, aber ich musste herkommen, einfach um irgendwas zu verhindern. Man und dabei hab ich nichtmal große Lust Gott zu werden. Aber ich trag die Bürde nunmal und werd sie annehmen.
Ich tauch mal ganz Standartgemäß in gleißend hellem Licht auf, was bei Damen für sorgt, dass der erstarrt und sich nicht mehr rühren kann. Warum ich hier bin erkenn ich auch schnell. Paps Lieblingsengelchen ist hier und einer Frau gehts mehr als Mies. Wollten die nen Deal mit Damen machen? Da wäre Luzifer die bessere Wahl gewesen. Wortlos geh ich zu der weißen Frau. Au man .. noch eine Vilandra. Thor seh ich kurz an. "Ich möchte ihr nur helfen." Nicht dass der mich jetzt gleich angreift
Ich leg eine Hand auf ihre Stirn, die andere auf ihren Bauch und schließ die augen. Ich kann Heilen nur ist das hier gerade um einiges schwerer als sonst. Das Kind ist stark. Dennoch kann ich was ausrichten. Langsam setzt eine besserung ein. Wenn der Engel Vilandra hilft, gehts schneller.

nach oben springen

#60

RE: Himmelstor

in
... Als im Himmel zu dienen 12.09.2011 22:32
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Thor kümmert sich wirklich gut um seine Vi, droht aber Damen noch mal doch dieser sagt das er zugesagt hat und sein Versprechen auch hält-wo wird das hinführen wenn Damen Thor´s unterstützung hat? Damen selber geht nun auf die beiden zu doch kann sich dann nicht mehr bewegen-Dea taucht in einem hellen Licht auf das kurz blendet. Doch sie will helfen-an sie hab ich nicht so gedacht ich denk halt immer nur an den jetzigen Gott und das war nun mal oder eher ist immer noch Damen nur hat Dea nicht gerade ihre tanung aufgegeben oder die Unwissendheit von ihm das sie eigtl nicht exestiert?
Sie legt eine Hand auf ihre Stirn und ihren Bauch, fängt an sie zu heilen ich knie mich dazu und helf mit-nicht nur weil sie meine Freundin ist sondern weil ich auch ein Engel bin und das so oder so tun würde ich glaub mit Dea ist es schon viel einfacher.
Der weißen Vi geht es langsam besser, dennoch dauert es ein wenig das Kind ist wirklich mächtig kein wunder das Menschen kein Kind von einem Gott bekommen können, ich weiß noch das es bei Fae schon ziemlich schwierig war und sie ist Magisch. Doch Dea und ich schaffen es sie zu heilen, was mich selber wirklich erleichtert. Sie öffnet langsam und träge ihre Augen, sieht uns an, dann aber doch wieder Thor "Siehst Du.......ich hab doch.....gesagt das alles.....gut wird" sie brauch ein wenig beim sprechen aber das ist normal, dreht sich dann zu uns "Danke" flüstert sie, ich nehm meine Hände von ihr "Bitte" ich selber schau auch zu Dea "Du bist im rechten Moment gekommen" sprech ich zu ihr, war sie wirklich sonst...keine Ahnung wie das hier sonst irgendwann ausgegangen wär.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 72 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz