INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#121

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:18
von Lucia

*mich von meinem Bruder für ne weile "getrennt habe*
*hier mal den Walk of Fame ablauf*
*denk: der sieht so viel anderst aus als zu meiner Zeit...*
*aufmerksam umschau*
*denk: die Mode der Leute ist ja doch iwie zum schreien^^*
*meine haare schüttel und mit einer hand durchfahr*
*dann von weitem den Mann da stehen seh.*
*spür dass mit ihm iwas nicht stimmt*
*näher zu ihm hingeh*
*denk: der sieht iwie traurig aus...*
*den Mann unentwegt muster*
*denk: mit dem stimmt echt was nicht.. aber ich glaub ich laber den lieber nicht an... die Leute in diesem Zeitraum sind leicht komisch was das angeht*
*stirn runzel*

nach oben springen

#122

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:27
von Dale

*ich starrte voller hass auf meinen stern*
*mit der hacke versuchte ich mentales loch in den stein zu bohren*
Ich hasse dich
*beschimpfte ich meinen stern und meinte damit meine ruhm*
du hast alles mkaputt gemacht ...
*ich erinnerte mich wie mein leben war bevor ich mit 16 meinen ältern Bruder kennen lernte*
*alles war so viel leichter und schöner gewesen*
*ich hatte mit Braxton vor der XBox gesessen und rennen gewfahren*
*oder war mit ihm skateboarden gewesen*
*heute konnte ich das alles nicht mehr*
*überall waren paprazzis ... fotografen oder verrückte groupies*
*meine familie hatte ich dmals auch noch nicht gekannt und ich wünschte mir im moment ich hätte sie niemals kennen gelernt*
*damals war ich traurig das ich nur meine mum hatte - heute wäre ich froh darüber*
*dann bemerkte ich das ich angestarrt wurde*
*gott nicht schon wieder ein Fan*
Ich gebe keine autogramme
*sagte ich angenervt und drehte mich zu den mädchen um*
*ich zog die augenbraun zusammen*
*meine fans wurden ja vom modischen her immer schräger - wie sah die denn aus*

nach oben springen

#123

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:33
von Lucia

*den typen weiter muster und bemerk dass der mehr als traurig war*
*stirn runzel*
*er mich dann so blöd anschnauzt*
wer sagt dass ich ein Autogramm will?
Ich kenne dich nicht mal...
*mit schultern zuck*
*trotzdem leicht smile*
*kopf schief leg*
ist irgendwas? du siehst so...
+nach einem passenden wort such*
fertig aus
und guck nicht so
ein lächeln steht dir bestimmt besser
*zwinker*

nach oben springen

#124

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:41
von Dale

*sie kannte mich nicht und ich sah sie etwas verwirrt und finster an*
Von welchem planeten kommst du denn
*eigendlich war es fast schon schwer jemanden zu finden der mich nicht kannte*
*ich shcüütelte den kopf*
um so besser dann erspar ich mir eine erklärung
*ich sah wieder zu meinen stern und starrte ihn wieder traurig und hasserfüllt an*
*sie meinte ein lächeln steht mir besser*
wer bist du? Die Miss Sunshine die allen sagt das ein läcgheln wunden heilen kann
*ich trat noch einmal kräftig auf den stern und er bekm einen riss in dem abild von dem mikrofon
das für sänger stand*
*alsmich das sah musste ich verächtlich schmunzeln*
*dann sah ich auf*

nach oben springen

#125

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:45
von Lucia

Ich komme von der Erde
*knapp sag*
*denk: die Leute damals waren auch viel unfreundlicher..*
*er auf nen stern so hasserfüllt start und mich dann wieder dumm anpampt*
*denk: so ein depp *
Nein bin ich nicht.
tut mir ja leid dass ich einfach nur freundlich
sein wollte.
dann halt nicht..
*fauch*
*arme verschränk*
*zu ihm wütend hochschau* (ja doch klein bin ^^)
*er aufstampft und dann zufrieden guckt als das ding ein riss bekommt*
*kopf schüttel und mir meinen Teil denk*

nach oben springen

#126

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:49
von Dale

*ich sah verärgert zu dem Mädchen*
Wenn es dir nicht passt dann kannst du ja wen anders nerven
jemand der dir vielleicht ein lächeln schenkt Tinkerbell
*ich stäkte die hände in die hosentsche und ging weiter*
*nach ein paar metern hörte ich sie schon - die paparatzis*
*ich setzte meine kaputze auf und zog sie mir tief ins gesicht*
*dann fing ich an schon fast zu laufen und eilte über die straße und verschwand um die nächste ecke*
*blos weg hier war mein einziger gedanke*

nach oben springen

#127

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 25.02.2011 23:56
von Lucia

*der typ mich weiter so blöd anmacht*
*denk: grrrr*
*paparazzis seh und der typ verschwindet*
*denk: auch wenn der typ scheiße ist.. ich helf ihm..*
*eine illusion erstell die nur für die paparazzis sichtbar ist*
*die der illusion folgen und ich dem echten typen*

nach oben springen

#128

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 29.08.2011 18:36
von Layla

Es ist immer wieder interessant wie Unsichtbar man für so manche Menschen und auch magische sein kann, wenn man auf einer Bank sitzt - die zuvor nie da war - und einfach nur die Leute beobachtet die an einen vorbei gehen. Niemand scheint mich zu bemerken, dabei bin ich doch da.
Der Mensch ist sich selbst immer am nähsten. Sie schupsen, sie drängeln und auf ihre Kinder - jene die ihnen wirklich wichtig sein sollten - hören sie erst recht nicht. Am interessantesten sind die Touristen. Sie Fotographieren, lachen und laufen dann weiter. In ihren Urlaub haben sie nie Zeit.

Ich bin Layla. Momentan eher bekannt als Layla van Helsing - oder besser unbekannt. Ich bin Autorin von Fantasyromanen, die ich immer Anonym an einen Verlag schicke. Ich selber trage direkt keinen Gewinn an dem ganzen, wozu auch. Meine einzige Bitte war, dass sie die Einnahmen meiner Werke in einen Font stecken, der junge Schriftsteller unterstützen soll. Den Font gibt es, das weiß ich einfach und er unterstützt wirklich einige begabte.
Der Witz an meinen Geschichten ist, dass sie Real sind, oder es zumindest einmal waren. Mein momentaner Bestseller ist "Schattenliebe". In dem Buch geht es um eine Liebe zweier Welten. Die Hauptfiguten sind Mael - ein Schattendämon - und Lysan - eine Gestaltwandlerprizessin - sie am Ende sogar einen Sohn zusammen haben. Aber über den Jungen habe ich nie viel geschrieben. Es ist eine traurige, dafür aber wirklich schöne Liebesgeschichte. Die zwei haben so viel durchgemacht und erlebt. Sich getrennt und sind wieder zusammen gekommen und am Ende ist Lysan in den Tot gegangen, während Mael sich entgültig den Schatten ergeben hat.
Der Verlag war begeistert und nur zwei Monate nach der Einreichung des Manuskripts wurde es veröffentlicht. Damals wirklich noch Anonym. Ich hab die Geschichte vor Jahrzehnten geschrieben - oder waren es Jahrhunderte - Das ist ja auch Relativ. Heute ist sie bekannt genauso wie das Kürzel v.H. - van Helsing - das ich benutze.
Meine neueren Werke - die ich im Grunde auch schon so lange besitze - handeln von einen charmanten gutaussehenden Mann, der einst aus der Zukunft gekommen war um seiner Gegenward zu entkommen und einer jungen ungeübten Hexe, die die neigung zu unkontrolierbarer Magie besitzt. Das ganze ist inzwischen eine ganze Buchserie und das erste Exemplar wird morgen auf den Markt kommen.
Wer jetzt glaubt ich wäre Sentimental und würde nur auf diesen Liebesscheiß setzen, der irrt sich gewaltig! Diese Bücher lassen sich einfach nur besser vermarkten als "der Fall der Götter". Dieses Buch wurde von vornherrein abgelehnt, einfach weil es zu blutig und zu irreal war. Na wenn die wüssten.

Ich hab einen Collegeblock dabei auf deren erste Seite seht: "Der dunkelgrüne Bleistift von Faber Castell wird immer spitz sein und niemals brechen. Er wird mit der Zeit an größe verlieren, doch niemals brechen oder den Besitzer freiwillig wechseln." Inzwischen bin ich bei der Mitte vom Block angekommen und zeichne meine Umgebung. Die Menschen, die Hektisch weiter laufen und Fotos machen. Eine Mutter die am Arm ihres Kindes zieht, damit dieses weiter geht, da sie keine Zeit hat. Das das Kind ein Vogeljunges aufheben und helfen wollte, hat sie nicht einmal bemerkt. Ein Mann dem sein Hut von einem Windstoß wegewirbelt wird und seine Hand nach diesem Ausstreckt, während ein Taschendieb einer Frau die Handtasche wegreißt, die dann volkommen verwirrt dem jungen Mann nachsieht und zu einen rufen ansetzen will. Ich setz die letzten Striche und dann ist es fertig. Das Kind hatte den Vogel schon vor 20 Minuten entdeckt, in dem Moment wo ich ihn und seine Mutter fertig gezeichnet hatte. Der Hut des Mannes wude von jemand anderen gefangen, der ihn versteckt hat und einfach weiter gegangen ist. Der Taschendieb ist gerade wegelaufen und die Frau ruft just in dem Moment: "Haltet den Dieb", doch niemand reagiert. Das sind die Menschen! Und ich beobachte sie weiter und blätter im Block um. Eine neue Leere Seite. "Jemand bemerkt die scheinbar unscheinbare Frau auf der Bank, die entspannt notizen in ihrem Block macht." Ich hätte gerne etwas Gesellschaft ...

nach oben springen

#129

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 29.08.2011 20:07
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Eine Woche war nun schon Vergangen, die Ergebnise des DNA Test würden in einer Woche kommen. Sébastien selber Besuchte mich gar nicht mehr, ich selber hatte nur in meinem Zimmer gelegen und Geweint das war so einfach nicht Fair zudem hab ich eine scheiß Angst das der Test sagt das wir wirklich Geschwister sind, dann hab ich alles Verloren was mir jemals was bedeutet hat, denn ich wollte einfach keinen Bruder ich wollte meinen Sébastien haben doch wenn wir Geschwister sind, dann wird es nie mals ein Wir mehr geben, deswegen Hoffe ich so sehr das es negativ ausfällt.
Heute war Sebastian in mein Zimmer gekommen und meinte dass das so nicht weiter geht, ich sollte mal wieder raus-aber wenn ich raus gehe zur Uni gehe dann würde ich ihn da sehen und das will ich nicht, für ihn scheint es so viel einfacher zu sein als für mich aber das liegt wohl eher daran das ich Emotionaler bin als er-gott früher konnte ich das so gut verbergen aber er hat ich einfach total verändert.
Sebastian hatte vorgeschlagen das er mich irgendwohin Appariert, ich hatte echt überlegt ob ich das annehmen soll denn er weiß ja das ich Null Orientirungssinn habe, doch er sagte mir auch das er mich wieder abhohlen wird wenn ich ihn anrufe, also hatte ich mich Fertig gemacht und er war es dann der mich hierher brachte. Ich setzte mein Pookerface auf welches ich bei ´Ihnen´immer nahm so sah man nicht wie schrecklich ich mich eigentlich fühlte.

Ich war nun also auf dem Walk of Fame, Sebastian war schon wieder weg er musste eben arbeiten. Leider war es hier voll und die Menschen drängelten sich wirklich aneinander, nahmen keine Rücksich auf andere ich mag solche Menschen Mengen nicht=S Ich setzte mich erst mal auf eine Bank neben eine Frau seuftze ein wenig, was hatte sich mein Pflegevater nur dabei gedacht mich hier her zu bringen?


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#130

RE: Walk of Fame

in Los Angeles 29.08.2011 20:18
von Layla

Hmm, hab ich wohl doch zu doll gemogelt. Warum sollte auch jemand jemanden bemerken, wenn sie selber alle so tief in ihren eigenen Problemen stecken. Meine Gesellschaft hab ich dennoch. Hab ich schonmal erwähnt, dass der Mensch Egoistisch ist? Ich bin es Teilweise auch, kümmer mich aber auch um andere, die Sorgen und Kummer haben. Dabei brauch ich das nichtmal. Ich könnte auch einfach aufstehen und gehen und die Frau neben mir ihren Kummer alleine Tragen lassen.
Ich schließ letzten Endes mein Block, nachdem ich den Satz leicht durchgestrichen hatte. Den Block samt Stift schob ich in meine Umhängetasche und seh dann die Frau an. "Hi. Du siehst ... hmm ein wenig verloren aus. Kann ich dir helfen?" Und gleich rennt sie schreiend weg, denk ich mit einen schmunzeln. Außer sie hält nicht viel von Vorurteilen und Klischees.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 377 Gäste , gestern 523 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen