INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

San Raffaele Hospital

in Rom 06.04.2011 19:24
von Fae (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 06.04.2011 22:14
von Fae (gelöscht)
avatar

Ich kam nach Hause, nachdem ich Gestern noch einen tollen auf aufregenden Tag mit Duncan verbracht hatte.
Der Himmel war für mich wirklich interessant gewesen, aber vorallem die Engel hatten es mir leicht angetan. So reine und schöne Auren sah ich einfach zu selte, auch wenn Gab eine Ausnahme war.

Nun freute ich mich schon, meine Eltern und meinen kleinen Bruder zusehen.
Natürlich sahen sie sofort, dass ich verliebt war, gut ich hatte es ihnen auch schon längst am Telefon gesagt. Sie freuten sich für mich, weil sie ja sehen dass es echt ist.
Den Tag verbrachte ich also mit ihnen, indem wir den Geburtstag von Papa feierten. Er freut sich auch über das Hemd und ich erzählte ihnen Munter was ich schon so alles Erlebt habe. Auch von dem Mädchen, welches mich wirklich als Stütze nehmen wollte-.-

Nun war es aber Abend und ich sah´s mit meinen Eltern auf der Couch. Meine Mutter wollte wissen, dass Duncan für ein Wesen ist.
Also erzählte ich ihnen dass es Gott ist und meine Eltern schauten mich -hmm-wie ein Auto mit total Schaden an-ja so konnte man wohl beschreiben. Ihnen blieb wirklich die Kinnlade offen stehen. Sie waren verwundert. Aber sie glaubten mir, natürlich, denn sie konnten Auren sehen und so auch die Wahrheit aus meinen Worten.
Doch was dann kam, damit hatte ich nicht gerechnet. Mom sagte, dass ich ihn nicht wieder sehen darf und nun sah ich sie geschockt an.
„Wieso?“ Fragte ich sie verwirrt und ich sah dass das kein Witz war, so wie sich mich ansah. So vollkommen ernst. "Ich und Dein Vater wollen es so, dass muss als Grund genügen"
„Ihr könnt mir nicht verbieren mit ihm zusammmen zu sein“
Ich bin immerhin 23 und kann selber entscheiden.
Nun schrie Mutter mich an und sagte, dass sie es mir verbietet, weil er nicht gut ist und ich es einfach nicht darf.
Noch nie war sie so schnell auf 180. Da musste mehr hinter stecken. Und wie konnte jemand wie Dunc nicht gut für mich sein? Er war immer noch Gott, wenn einer gut war dann er.
„Was ist wirklich Dein Problem?“
Ich blieb ruhig. Mich aufregen würde eh nichts bringen.
"Du hälst Dich gefällingst von ihm fern, wenn ich das sagte dann hast Du zu gehorchen" schrie sie mich wieder an, sie war gerade wirklich eine Furie und irgendwas war an ihrer Aura anders-ich legte meine Stirn in Falten. Hatte sie Angst? Wovor?
"Sag mir doch wovor Du Angst hast und hör bitte auf mich anzu Lügen" ehe ich überhaupt reagieren konnte, gab sie mir Ohrfeige die sich gewaschen hatte und sagte:"Sei nicht so neugierig Fae"
Seit wann fuhr sie so schnell aus der Haut?
Ich taumelte zurück und ´hielt´ mir die Wange. Tränen standen in meinen Augen und meine Wange brannte wie Feuer und ich bin mir sicher, würde ich in den Spiegel schauen würde ich einen roten Handabdruck dort vorfinden.. Noch nie hatten meine Eltern die Hand gegen mich erhoben umso geschockter war ich jetzt.
Sie sagte, sie habe keine Angst, herrgott noch mal wieso log sie, sie wusste doch das ich es sah. Ich drehte mich-neben mir stehen um- und rannte aus dem Haus. Auf die Straße.
Tränen liefen mir das Gesicht runter und verschleierten mir den Blick. Ich verstand sie nicht überhaupt nicht und wie konnte Papa einfach daneben stehen und das zulassen. Was war denn so falsch dran, wieso sagten sie mir nicht einfach was los ist? Und ich wusste das ich es tun würde, mich von Dunc verhalten, weil sie es wollten ich würde mich nie gegen meine Eltern stellen und das tat schon so unsagbar weh. Ich liebte ihn wirklich und sie hatten doch gesehen wie Glücklich ich bin, wieso also war er nicht gut für mich?

Im Laufen übersah ich die Straße, lief einfach weiter und dann-dann hörte ich nur noch quietschen und einen Aufprall.
Dann aufgeregte rufe.
Was war passier? Ich bekam nichts mehr mit. In meinen Ohren rauschte es und alles war schwarz vor meinen Augen.
Leise, kaum hörbar fast schon wie ein Flüstern vernahm ich die Sirenen eines Krankenwagens.
Krankenwagen? War jemand Verletzt?
Ich konnte es nicht sein, denn meine Wunden heilten eigentlich wirklich schnell, sofern es keine allzu große sind.
Langsam wurde ich müde und mir war kalt. So seltsam kalt.

Eine Dunkelheit überkam mich und ich gab mich dieser einfach hin. Hier an diesem Ort war es so friedlich.
Ich war am Strand mit meiner Familie und wir Picknickten. Aber da war noch jemand, eine Silhouette. Kaum erkennbar, wie ein schwarzer Schatten weit weg von uns und doch so nah.
Mein Blick wandert immer wieder zu ihm, auch wenn ich Spaß mit meiner Familie hier habe zieht mich etwas zu ihm und ich würde am liebsten zu ihm rennen, aber davon hält mich etwas ab, nur was? Dennoch Spür ich Sehnsucht zu dieser Silhiueltte, etwas was in mir sagt dass ich zu ihm sollte, bei ihm sein wollte. Einfach nur in seinen Armen liegen will. Ich sah zu Mutter und in ihren Augen stand ein deutliches "nein" und so blieb ich hier sitzten.

Das ich mittlerweile in einem Krankenhaus bin und im Koma liege bekomm ich so nicht mit. Es ist seltsam das meine Wunden nicht heilen, es schein eine Reaktion meines Körper zu sein, die ich nicht versteh und auch meine Eltern nicht, die nun auch im Krankenhaus sind, da sie von der Krankenschwester benachrichtig wurden. Sie machen sie Sorgen und sind an meinem Krankenbett, aber es scheint so dass jemand fehlt. Die Silhouette, die ihre Arme nach mir ausstreckt ist nicht hier und ich will nicht aufwachen, nicht sehen wie wütend sie sind-meine Eltern.
Nein hier ist es schön und sie Silhouette wird sicher auch irgendwann verschwinden.
So schlief ich einfach in der mir erschaffenen Traumwelt….

nach oben springen

#3

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 15:44
von Duncan

Verdammter Mist elendiger Dreck ...
Das Nachrichtensystem muss überarbeitet werden!! Dringends!!!
Ich wurde erst 2 Stunden nach dem Umfall unterrichtet und bin dann natürlich gleich hier her. Ich hab Gab kurz übelst angeschrien, dabei kann der nichtmal was für. Und nun hab ich mich eben an der Info rumgeschlagen und denen erzählt zu wen ich will. Die geben mir aber Partou keine Antwort also nochmal raus, Mia herbeordert und dann mit ihr erneut versucht. Sie hat sehr schnell alle Infos bekommen und wir sind zusammen dann auch zum Zimmer hin.
Ich bin Scihtlich nervös und sie summt schon, damit ich ruhiger werd. "Dad sie wird schon wieder. Bleib ruhig." "Wie soll ich denn ruhig bleiben? Sie leigt im Koma und wurde angefahren. Gab hatte zu spät besheid gesagt. Ich bring TJ oder Niro oder wen auch immer bald um, oder geig da wenigstens meine Meinung!" "Dad wir sind in einem Krankenhaus. leise bitte. Sie wird wieder, okay?" Ich muss erstmal durchatmen um mich zu beruhigen. Ich könnt gerade richtig fluchen, nur weil ich es nicht verhindern konnte. Warum hatte sie denn auch nicht aufgepasst?
Wir kamen beim Zimmer an. Ich hatte echt Angst sie gleich zu sehen und noch mehr, dass sie nicht wieder gesund werden könnte. Klar ich kann sie heilen, nur wenn jemand das nicht will, kann ich dagegen auch ncihts tun. Dann kann ich nur zusehen und Däumchen drehen. Mia drückt meine Hand und klopft dann ans Zimmer. Sie ist es auch, die die Tür dann öffnet und zuerst rein geht. "Guten Abend." Ihre Stimme ist beruhigend und sanft. Sie Manipuliert, nur damit hier nichts eskaliert oder ich total durchdreh. Dann trete auch ich ins Zimmer. Hier ist nun echt schon eine kleine Versammlung. "Guten Abend. Wie geht es Fae?" Die Höflichkeitsformen bleiben bestehen, aber dann gleich nach meiner Geliebten erkunden. Das hat eben doch noch irgendwo Vorrang.

nach oben springen

#4

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 16:30
von Fae (gelöscht)
avatar

//Sandra//
Fae wurde einfach nicht wach und ihre wunden, schienen auch nur schwer zu Heilen, was wirklich untypisch war. Normalerweise wurde ihre äußeren Wunden, wie ihre schrammen und Blauenflecke-sowie die innderen schon längst verheilt sein, aber hier war es nicht so. Was war nur los. Ich machte mir wirklich sorgen und auch Vorwürfe. Ich hätte ihr keine Ohrpfeife geben sollen.
Nun sahs ich an ihrem Bett und hielt ihr Hand, als die Tür geöffnet wurde. Ihre drehte meinen Kopf in die richtung und sah einen Mann und eine Frau. Ich geh mal davon aus, dass der Mann Duncan war. Seine Aura zeigte deutlich das er sich sorgen machte. "Gehen Sie" sagte ich schlicht und drehte mich meiner Tochter wieder zu. Ich gab ihm die Schuld an all dem. Wie konnte er meinte Tochter dazu bringen sich in ihn zu verlieben. Das war für mich nicht in Ordnung.

//Georg
Ich machte mir auch Sorgen um meine große Schwester. Sah die ganze Zeit besorgt zu ihr. Mom lies nicht wirklich jemanden an sie ran, nicht mal Paps. Der war gerade Kaffee für alle hohlen.
Zwei Fremde betraten den Raum nachdem sie geklopft hatten. Mom war gleich wieder sehr direkt. Ich schüttelte meinen Kopf und wand mich den beiden zu. "Guten Abend. Ihr geht es schlecht" was man auch sah, da sie an einem Beartmungsgerät hing. Ich sah mir die Auren an. "Wir wissen nicht was mit ihr ist. Normaler weiße heilen ihre Wunden doch schon recht schnell, doch dieses mal zeigt sich keine Reagtion"

nach oben springen

#5

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 16:37
von Duncan

Ihre Mutter, vermute ich einmal, will mich sofort wieder raus schicken. Normal würde ich drauf hören, gerade weil sie die Mutter ist. Dennoch ich mach mir nen Arsch voll Sorgen. Ihr Bruder ist da Kommunikativer. Fae geht es schlecht, was eindeutig zu erkennen ist. Sie so zu sehen ... das macht sogar mich schwach. Warum hab ich nicht mehr auf sie auf gepasst? Gerade ich ...
Und dann hab ich erst so spät davon erfahren ... verdammt nochmal
Mia bemerkt, dass ich mir selber Vorwürfe mach. Sie hat so eine verdammt ruhige Art, selbst jetzt noch. Sie lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen. Laut ihr wird ohnehin immer alles wieder gut.
Ich wend mich an die Mutter. "Darf ich zu ihr?" Ich könnte auch so, nur sie hat eben Mitspracherecht. So Fair bin ich dann noch.
"Wie ist das passiert?" Die Frage geht an den Bruder.

nach oben springen

#6

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 16:44
von Fae (gelöscht)
avatar

//Sandra//
Der Mann wollte wirklich zu meiner Tochter. "Nein" war meine Schlichte Antwort. "Mom lass ihn zu Fae" mischte sich mein Sohn nun auch noch ein. Doch ich blieb Stur. Nur seinet wegen hatten wir uns gestritten und sie war weggelaufen.

//Georg//
Mom und ihr Dickkopf. "Gehen Sie ruhig zu Fae, ich glaube sie kann jetzt jeden gebrauchen, den sie gern hat" stellte mich da mal gegen meine Mutter, ich weiß das tut man nicht, aber hier ging meine große Schwester vor. Die Junge Frau wand sich mir zu. "Meine Mutter und Fae hatten sich gestritten. Und Fae bekam eine Ohrfeige dann, war sie rausgerannte und als nächstes kam dann ein anruf, dass sie im Krankenhaus liegt" fasste ich kurz zusammen, was ich mitbekommen hatte.

nach oben springen

#7

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 16:52
von Duncan

Mein gesamten Gefühlsraster dürfte sich gerade verdüstert haben. Zwar ist das Weißblau nun wieder komplett gewichen und ins Gold gefallen, dennoch mit ziemlich düsteren Flecken. Sandra hat wirklich ihr eigenes Kind im Streit geohrfeigt und will mir nun ernsthaft noch verbieten mich ihr zu nähern? Es tut mir wirklich leid, aber ich habe gerade jedlichen Respekt dieser Frau gegenüber abgelegt.
Nun kann sie wirklich so stur sein wie sie will, ich geh zu Fae und streich ihr über die Wange. Sandra wird ignoriert, es ist mir gerade wirklich Egal, was sie sagt. Hey mein schöner Engel. Komm zu mir zurück ... Ich schicke ihr diese Worte per Telepatie. Ich selber beruhige mich so auch wieder, was nicht heißt, dass ich ihrer Mutter verzeihen werde. Das werde ich erst, wenn Fae selber das kann.

//Mia//
Ups .. ich hab Dad noch nie in so einer Form sauer erlebt, zumindest nicht so plötzlich. Mir lief es in dem Moment eiskalt den Rücken runter. Aber er hat seine Gründe und die kann ich verstehen. "Sie wurde angefahren, richtig?" Natürlich wurde sie da. Soviel Info hatten wir dann noch bekommen. Also was den Unfall an sich anging. "Wie geht es dem Fahrer?" Ich denke der wird auch einen Schock haben. Zumal ist er selber nicht Schuld, genauso wenig wie Fae. Ein Unfall eben.

nach oben springen

#8

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 17:11
von Fae (gelöscht)
avatar

//Sandra//
Der Kerl fing an mich zu ignorieren und ging auf meine Tochter zu. Fasste sie gar an, doch ja ich hatte etwas Angst vor ihm. Wegen seiner Aura. Nch nie hatte ich erlebt wie sich eine Aura so schnell ändern konnte. Das schien Wut zu sein.
Würde ich es können würde ich Fae von ihm wegziehen.

//Georg//
Ai, da wurde jemand aber wüten und ich zuckte kurz zusammen. Ich wars noch nicht gewöhnt zu sehen, wie schnell eine aura Flecken bekommen konnte. Aber ich fand gut das er zu ihr ging. Kurz hafte mein Blick auf seiner Goldenen Aura ehe ich mich wieder der Jungen Frau zudrehte. "Ja, das wurde sie" bestätigte ich sie, auf ihre Frage. "Soweit ich weiß ist der fahrer auch hier im Krankenhaus. Er hat einen Schock erlitten, weil er nicht mehr rechtzeitig gepresst hat und auch eine kleine Verbrennung wegen dem Airbag" erzählte ich ihr. "Er macht sie wirklich Vorwürfe" ich war kurz zu ihm gegangen und hatte es an seiner Aura gesehen.

//Arjan//
Mit drei Kaffe kam ich hier rein. Hatten mitleerweile Besuch bekommen. "Ohhh, Hallo" da schien sich jemand gerade wieder zu Beruhrigen. "Sie sind sicher Duncan" meinte ich zu dem Mann bei meiner Tochter. Hatte selber nichts gegen das er bei ihr war, auch wenn ich am anfang gegen diese Beziehung war. Man konnte schnell aus seinen Fehler lernen. Ich glaube,Kurz sah ich die anderen alle an. Der Kaffee würde nicht reichen. Selber ging ich erstmal zum Tisch und stellte alles ab. "Und Sie sind" fragte ich das Mädchen.
Natürlich machte ich mir auch Sorgen, war ja meine Tochter die da lag, aber mich jetzt unnötig kürre machen brauchte ich auch nicht.


Eine Stimme die in meinem Kopf hallt. Sie schien mir bekannt und ich schaute wieder zu der Silhiueltte. Ja von ihr ging sie aus. Ich stand auf und wollte dort hin, doch ich wurde an meinem Handgelenk festgehalten und sah nach unten. Meine Mutter und diese schüttelte auch noch den Kopf. Aber ich wollte zu ihm, doch ich war nun in der zwickmühle. Ich wusste das man sich nicht gegen seine Eltern stellen sollte, aber der Mann-ja ich war mir sicher das es ein Mann war- war doch nun auch ein Teil von mir. "Bitte" sagte ich in meine Traumwelt zu meiner mutter und sah sie doch flehend an.

nach oben springen

#9

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 17:42
von Duncan

Es scheint wie ein Zwiespalt in Fae zu sein. Ja ich hasse mich dafür, dass ich das tu, aber es geht um sie und darum, dass sie wieder gesund wird. Ich dring in ihre Gedanken ein und seh sie, wie sie zu mir will. Sie wird aber von abgehalten, von ihrer Mutter. Diese scheint nicht zu wollen, dass sie zu mir kommt, oder allgemein, dass sie bei mir sein will. Da interessiert mich ja doch, was los ist.
Ich atme durch, ehe ich mich Sandra zuwende. "Warum wird ihr verboten, mit mir zusammen zu sein?"
Ich habe mich wieder aus den Gedanken von Fae gelöst. Ehrlich normal mach ich das nicht bei ihr, nur ist das hier eine ausnahmesituation. Ich seh Sandra an. Sie braucht sich nicht Vorstellen, ich weiß auch so wie sie heißt.
Noch jemand kommt ins Zimmer. Wohl der Vater. "Der bin ich", antworte ich recht neutral. Wirklich ich hab keine Ahnung wo mir gerade der Kopf steht, aber bei dem Streit ist irgendwas passiert ...

//Mia//
Der Bruder erzählt ein wenig von dem Fahrer. "Ich seh gleich mal nach ihm. Dannach wird er sich nicht mehr die Schuld geben. Sowas passiert leider nunmal." Noch jemand betritt das Zimmer und Dad luschert wohl in fremde Köpfe.
"Mein Name ist Maria - Juline Wentworth. Ich bin Duncans Tochter." Stell ich mich einmal ganz vor. "Aber Mia reicht volkommen aus." füge ich noch freundlich hinzu. Seh dann meinen Dad an. "Dad, ich geh kurz zum Fahrer. Meld dich wenn was ist ja?" Er nickt knapp. Er ist ziemlich fertig, das merkt man allein daran, dass seine Laune nciht Konstant ist.
Ich seh den Rest an. "Bis gleich." Und damit verlass ich dann auch das Zimmer. Wird halt Zeit auch den Fahrer zu besuchen und zu behandeln. Bei den anderen mag ich ohnehin gerade nichts ausrichten.

nach oben springen

#10

RE: San Raffaele Hospital

in Rom 07.04.2011 17:55
von Fae (gelöscht)
avatar

//Sandra//
Er fragte wieso sie nicht mit ihm zusammen sein darf. "Sie sind Gott und wisse damit alles" geh davon aus, dass er eben alles weiß und somit auch wieso, die Auren von meinem Mann und mir Befleckt sein. Also unser Familien Geheimnis um unsere andere Tochter und genau das soll Fae nicht erfahren, doch wenn sie mit ihm im Kontakt ist oder gar zusammen wird sie es sicher von ihm Erfahren. Das kann ich nicht zulassen. Nun kam auch noch raus, das er eine Tochter hatte und ich sah zu dem Mädchen. Suchte er etwas eine Mutter für sein Kind?

//Arjan//
Duncan war wirklich sehr gesprächig, aber er schien sich wirklich Sorgen um meine Tochter zu machen. Mia-wie sie sagte- wollte nach dem Fahrer sehen gehen. "Tun Sie das" sagte ich zu ihr.Hörter meiner Frau dann zu. "Sandra irgendwann muss sie es doch erfahren" gut, muss ja nicht von einer dritten Person sein. Georg setzte sich an den Tisch. Ihn betraf dass alles auch, denn er wusste auch nichts von.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 37 Gäste , gestern 623 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen