INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Strand

in New Delhi 30.05.2011 02:10
von Mayra

Er hatte nun herausgefunden wieso Brad so unwiderstehlich war und weshalb er immer s golden schimmerte. Es lang an den Augen, da meine auch goldenen werden wenn ich Singe, seine Mom war eine Sirene gewesen. "Tja da hab ich dann wirklich mal geholfen"
Nico schwamm auf mich zu, legte einen arm um mich "Ich will auch niemanden töten" nein ehrlich nicht, auch wenn das Singen meist dazu führt. Er lächelte zu mir rauf, hatte mich hochgehoben und sang das lied zu Ende, lässt mich wieder runter.
Nun wollte er wissen ob er eine gute Sirene abgibt "Du baucht keine stimme um jemanden zu verführen" meinte ich was heißen sollte das er gut genug aussieht um es so zu schaffen. Nico strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht, meinte das er vom aussehen nicht so geeignet ist wie Brad, lies mich los und schwamm zum Strand zurück, ich tat es ihm gleich, doch als er schon am Ufer war, draußen aus dem Wasser war er schon trocken. "Oller Schummler" meinte ich, als ich neben ihm stand, ich wr noch immer nass "Ich seh aus wie ein begossener Puddel" ich hätte mir vorher meine Kleider ausziehen sollen

nach oben springen

#32

RE: Strand

in New Delhi 31.05.2011 18:07
von Maken • Schwarzer Schicksalsengel des Nichts | 183 Beiträge

Ich sah sie fragend an und verschränkte die Arme „Also es kann sein das ich mich irre aber sind Sirene nicht Wesen die eigentlich gerne töten? Meine Uhrgroßmutter soll gerne Männer verführt und getötet haben und Tante Key ist auch nicht gerade ein Engel? Warum die Einstellung?“, ich sah sie fragend an und hielt ihr das Handtuch hin was da lag und wickelte es um sie.
Ihre Meinung nach brauchte ich keine Stimme um jemanden zu verführen „Bisher hab ich noch niemanden wirklich verführt, da bin ich nicht der Typ für – sowas beherrsch ich nicht“, meinte ich und sah nachdenklich aus „Aber danke für das Kompliment und das von einer Sirene“, schmunzelte ich. Wegen meines Kleines Tricks nannte sie mich einen Schummler und ich kicherte „Ich cheate mich halt hin und wieder gerne durch das Leben. Wozu hab ich denn sonst die ein oder andere nette Fähigkeit“ meinte ich und hoch spielerisch arrogant die Augenbraun hoch zupfte mir meine imaginäre Fliege zurecht und lachte dann. „Wie kann eine Sirene von sich behaupten das sie nass scheiße aussieht. Nass seht ihr alle am besten aus … es ist euer Element! Du bist anders als die anderen Sirenen. Warum?“ ich verstand es nicht würde es aber gerne verstehen können.



nach oben springen

#33

RE: Strand

in New Delhi 31.05.2011 19:22
von Mayra

Nico sah mich nun fragend an und verschränkte seine Arme vor der Brust "Ich kann keinen mehr töten, früher schon doch dazu bin ich nicht mehr im stande" doofer Zauber, aber dafür hab ich nun mehr kräfte außer meine stimme. Nico hielt mir das Handtuch vor, ich zog erstmal mein Shots und das Top aus, ehe er mich darin einwickelte. Er hatte noch nie jemanden verführt, dafür war er nicht der Typ "Aber Du hattest schon mal eine Freundin oder?" kann ja sein das er noch nie einen hatte. Er benutzte ab und an schon mal seine Fähigkeiten, dagegen hatte ich nichts tu ich auch gerne nur halt nicht so auffällig. "Nicht so Arrogant" meinte ich lachend. Nun fragte er wie ich sagten konnte das ich nass scheiße aussehe. "Ich bin immer noch eine Frau, und steh nicht sonderlich drauf wenn meine ganzen Klamotten nass sind" ich deutet auf meine Short und top im Sand "Doch ansich stört es mich dann nicht" wenn ich nun Bikini anhabe.
Nun verdüsterte sich der Himmel, das Meer wurde unruhig, was nicht an mir lag-doch ich konnte mir denken wer es war. Poseidon ich hatte zwar die Macht seines Dreizacks, aber er selbst hatte noch etwas von seiner Kraft behalten auch wenn er damit keine stürme oder so mehr heraufbeschwören konnte. "Ohh" entfuhr es mir, er hatte mich damit also auch gefunden, hatte er ja Rache geschworen sich aber auch viel Zeit gelassen. "Ich sollte gehen" ihn begegnen wollte ich nicht, mir lag schon noch was an meinen Kräften. Also umgedreht-man konnte seine Stimme über das Meer rufen hören, er war immer noch Sauer, selber schuld.

nach oben springen

#34

RE: Strand

in New Delhi 31.05.2011 20:10
von Maken • Schwarzer Schicksalsengel des Nichts | 183 Beiträge

Ich sah sie interessiert an „Interessant …. Verrätst du mir warum?“ fragte ich und kam auf sie zu und sah ihr in die Augen „Stehst du unter einer Art Bannzauber? Wenn ja warum?“, ich war schon immer sehr neugierig gewesen und nun stand ich mit verschränkten Armen vor ihr. Sie fragte mich ob ich schon mal ne Freundin hatte. Meine Mine wurde zu einem Pokerface „Ich war bei Mädchen auf meiner Schule immer beliebt weil ich nicht wie der Rest war. Ich war immer Groß und durchtrainiert und naja i-wie hatte ich etwas das sie Charisma nannten …. Aber es hat nie wirklich bei einer gefunkt. Ich bin nicht der Typ der sich schnell verliebt! Leider …. Gefühle wie Liebe fällt mir schwer aufzubringen“ meinte ich langsam und fuhr mir durch die Haare „… und von ONS halte ich nichts. Ich will nicht wie mein Vater werden“ das hatte ich mir geschworen als ich nach Amerika kam. Nie würde ich ein Mädchen wie ein Taschentuch benutzen und sie dann wegwerfen.
Plötzlich wurde es dunkel. Schon wieder spielte da wer mit Wind und Wetter. Doch nicht nur dieses veränderte sich auch Mayra wurde nervöser und wollte verschwinden „Was ist los? Du willst mir jetzt nicht weiß machen das eine Sirene Angst vor einem kleinen Sturm hat?“ ich hielt sie am Arm fest und sah zwischen ihr und das Meer hin und her als merkwürdige Rufe zu Vernehmen waren. Ich stutzte. Dann plötzlich bekam ich einen Schicksalsblick … ich nannte sie Trips weil sie wie ein Drogentrip reinhauten. Ich sah Mayra was sie getan und wen sie verärgert hatte. Ich sah Poseidon dem man seine Macht beraubt hatte und Rache schwor. Als mein Blick normal wurde stand mein Mund offen „Du hast Poseidon den Gott der 7 Weltmeere beraubt?“ ich pfiff durch den Mund „Und ich dachte du seist ein kleiner Unschuldsengel“



nach oben springen

#35

RE: Strand

in New Delhi 02.06.2011 16:19
von Mayra

Nico hatten fragen, konnt ich ihm nicht verdenken, doch antworten waren gerade überflüssig, doch schien Nico irgendwie so was wie beeindruckt zu sein, dass ich Poseidon seiner Kräfte beraubt habe.
Poseidon selbst hatte das Ufer erreicht und dieser sah wirklich sauer aus, schneller als ich reagieren konnte war er bei mir, seine Hand schloss sich um meine Kehle "Gib mit meine Kraft zurück" sagte er bedrohlich, nur war Antworten schwer wenn einem die Luft abgedrückt wird. Ich beamte mich aus seinem Griff, versuchte erst mal richtig zu Atmen zu kommen "Bist doch selber Schuld, Du hast mir Deinen Dreizack persöhnlich übergeben" sonst hätte ich seine Kräfte ja nie bekommen, seinen Dreizack konnte man nicht einfach stehlen. Ich hate ihn zwar mit meinem Gesang betörd und ihn so dazu gebacht doch das war nebensächlich. Ich sah zu Nico "Der erste eindruck stimmt eben nicht immer" meinte ihc zu ihm, da er mich für einen Unschulsengel gehalten hatte, doch hatte ich früher noch eines anderes getan worauf ich heute nicht mehr so sonderlich stolz war wie früher.
Poseidon kam wieder auf mich zu, versuchte sowas wie einen Sturm herauszubeschwören, doch das gelang ihn nicht-wie auch ich hatte seine Kräfte. "Gib sie mir" knurrte er, versuchte er sich geraed wirklich mit mir anzulegen? "Nicht mal wenn ich es wollte könnte ich sie Dir zurück geben" wollten würde ich das sicher nicht, und können ging nicht da ich glaube das der Magier von damals schon längst tod ist. Ich wich zurück, ich wollte ihm nicht weh tun, doch wenn er nicht bald geht muss ich das wohl. Poseidon sah zu Nico. "Pass lieber auf nicht das sie Dich auch noch deiner Kräfte beraubt" warnte er ihn vor

nach oben springen

#36

RE: Strand

in New Delhi 19.09.2011 21:24
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Ich lief den Strand entlang, ich machte das Meer schon immer deswegen war ich hier-keine Ahnung ob Balian irgendwas von dem Verstanden hat was ich ihm vor ein Paar Tagen gesagt habe, ich war einfach gegangen ohne eine Antwort abzuwarten wir hätten uns wohl einfach nur im Kreis gedreht weil er ein zu großer Dickkopf ist.
Weiter versuch ich ihm aus dem Weg zu gehen obwohl ich weiß dass das eigentlich Sinnlos ist denn irgendwie führen irgendwann unsere wege immer wieder zu einander, als ist es mehr als Sinnlos ihm aus dem weg zu gehen aber ein versuch ist es nach wie vor wert.
Nun bleib ich erst mal stehen und schau zum blauem Meer welches leichte wellen schlägt, häng meinen Gedanken nachwährend ich ein wenig die anderen beobachte die Baden und toben, ich frag mich was Noah gerade macht ihn hab ich doch ausergewöhnlich lang nicht mehr gesehen immerhin ist er sonst oft bei Dad und die beiden machen wett Futtern-vielleicht sollte ich ihn mal Suchen gehen!



nach oben springen

#37

RE: Strand

in New Delhi 19.09.2011 21:49
von Lavie

Für einen Moment lenkten mich die lustigen golden Sprenkel ab die wie Sternschnuppen vom Himmel vielen um mich her rum. Ich griff nach ihnen aber sie verpufften wenn ich sie berührte. Als kein glitzerfunke mehr da war, wurde ich wieder traurig und meine großen goldenen Augen füllten sich mit schimmerten silbergolden Tränen. Dicke schimmernde Tränen rannen mir das Gesicht runter in der Farbe von Onkel Brads Haaren. Ich war alleine und fühlte mich einsamer als es war. Ich bemerkte nicht mal das ich es geschafft hatte mich in die Vergangenheit zu switchen. Die meiste Magie die mir passierte war rein zufällig und ich wusste immer noch nicht wie ich sie zu lenken hatte. Niemand war da gewesen um es mir bei zu bringen, allen war sie im Krieg gewesen und hatten mich alleine gelassen. Mama, Papa, Onkel Brad keiner war mehr da und ich schniefte und lies mich in den Sand plumpsen. Die goldenen Schimmer in meinen Haaren wurde stärker je mehr ich anfing zu weinen. Ich wollte nicht mehr alleine sein, wollte zu meiner Mama, wollte das sie mich wieder in den Arm nahm und knuddelte und mir sagt das alles gut wird auch wenn das gelogen war.

nach oben springen

#38

RE: Strand

in New Delhi 19.09.2011 22:01
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Ich sah zu seite als etwas von Himmdel zu fielen schien, sowas wie Sternschnuppen doch es war so schnell weg wie es gekommen war, statdessen war da nun ein kleines Mädchen von vier fünf Jahren. Dem Mädchen rann Tränen die Wange runter die zu schimmern schienen, ob sie das erste mal gebeamt hatte oder so was und das noch unbeabsichtigt? Nun lies ise sich einfach in den Sand fallen, ich ging zu ihr da sie wirklich alleine Gerade war, sicher würden ihre Eltern gleich kommen, während ich auf sie zu lief fingen ihre Haare an golden zu schimmern, das erinnerte mich stark an Brad und seine Haare-soweit ich weiß war Scy noch Schwanger und das mit einem jungen, vielleicht ist das nur zufall.
Als ich bei dem Mädchen war kniete ich mich vor sie "Hey süße" sagte ich sanft zu ihr, strich ihr über den Kopf einfach so in den Arm nehmen mach ich nicht, vielleicht mag sie sowas ja nicht "Keine angst, Deine Eltern kommen sicher gleich" sprach ich sanft und beruhigend zu ihr, wischte ihr ihre tränen weg die wirklich silbergolden schimmerten "Alles wird wieder gut" ich war doch recht zuversichtilch, ihre Eltern werden doch bemerken wenn ihre Tochter weg ist. Sanft lächelte ich sie an, während ich ihr über die Wange strich. Ich mag Kinder, klar oder-sie war ein wirklich hübsches Kind und irgendwie erinnerte sie mich teilweise an Brad was das schimmern angeht, doch hatte sie auch noch mit anderen ähnlichkeit, innerlich schüttelte ich den Kopf ich sollte so nicht denken wohl bin ich immer noch nicht ganz über die Fehlgeburt hinweg.



nach oben springen

#39

RE: Strand

in New Delhi 19.09.2011 22:17
von Lavie

Dann fühlte ich etwas vertrautes, jemand legte die Arme um mich und drückte mich an sich. Dieses Gefühl der wärme kannte ich und als die Frau dann zu mir sprach war ich mir sicher. Ich hatte nicht mehr mitbekommen was sie zu mir sagte aber meine tiefgoldenen Augen blickten zu ihren Gesicht nach oben „MOMMY!“, rief und knuddelte mich an sie. Ich hatte es geschafft und nun weinte ich weil ich mich so sehr freute mich wieder an sie kuscheln zu können. 3 Tage und 3 Nächte hatte ich neben ihren toten Körper gelegen und nun lebte sie wieder. Ich schlang die Ärmchen um ihren Hals und vor lauter übergreifender Freude begann meine Haut golden aufzuschimmern. Ein lichter schein von Federverzierung zeichnete sich auf meine rosige Haut ab. Bei niemand anderen reagiert ich so stark mit dem golden Haze als bei Mommy. „Mommy nicht wieder gehen“, sagte ich und klammerte mich noch stärker an sie. Ich drückte meine rotgoldenes Köpfchen gegen ihren Hals und vergrub mich beinahe schon in ihre langen blonden Haare. Sie roch sogar wie meine Mama. Mir war egal das eigentlich was viel schlimmeres noch auf mich wartete, es war das schönste Gefühl der Welt wieder bei ihr zu sein. Ich fühlte mich geborgen und schloss die Augen.

nach oben springen

#40

RE: Strand

in New Delhi 19.09.2011 22:27
von Kotori • Engel der Verwandlung | 1.952 Beiträge

Das Mädchen drückte sich an mich, sie schaute aus Goldenen augen zu mir und nannte mich MommyoO. Ich sah mehr als verweirrt und überrumpelt aus-konnte gar nicht reagieren als sie sich schon an mich knuddelte. Sie weinte wieder, als sie ihre ärmchen um meinen Hals schlang, dann fing auch noch ihre Haut golden an zu schimmern, es schien wie eine Federverzierung zu sein-hatte ich was verpasst? Wieder nannte sie mich Mommy und meinte auch das ich nicht weg gehen soll, sie drückte sich wirklich eng an mich. Ich legte die Hände an ihre Arme und versuchte sie so sanft wie möglich von mir zu drücken "Kleines Du musst mich verwechseln" meinte ich zu ihr, es war gar nicht so leicht sie wegzudrücken weil ich ihr nicht weh tun wollte. Wieder wischte ich ihr die Tränen weg und sah sie an "Ich bin nicht Deine Mama" sicher nicht, ich würde eher vermuten das sie ein Kind von Brad ist von dem er nichts weiß wäre ja nicht das erste mal das in der Familie irgendwer mitmal ein Kind hat. Ich stirch ihr eine von ihren dunklen locken hinters Ohr "Nicht mehr weinen" sie sah wirklich süß aus "Soll ich Dich irgendwohin bringen?" wenn sie mir eine Stadt sagt dann wird es einfacher sein. Wieder Strich ich ihr über die Wange ich konnte irgendwie nicht anders.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 49 Gäste , gestern 162 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz