INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Innenstadt

in Amsterdam 13.01.2011 17:14
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

Allerhand Shopping möglichkeiten^^




nach oben springen

#2

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 11:09
von Elea

Paps war wieder mal arbeiten, irgendwo in der Hölle, ob ich da mal mitkönne? Soll schön kuschelig warm da sein. Ich selbst hatte mir wieder Frei genommen von der Schule, was heißen sollte ich mach Blau und chillte hier nun auf dem Brunnen mit ner Kippe im Mund und ner Bulle Bier in der Hand, wartet auf meine Freundin wir wollten Shoppen gehen. Dad hatte mir ne Kredikarte ohne Limit gegeben, er verwöhnte mich wirklich was wohl daran lag das ich die einzige Erinnerung an Mom bin.

Ich sah mir die ganzen Feaks an die hier rumliefen, als echt alle waren gleich, keiner hops sich von der Masse ab, wie Langweilig die doch alle sind. Über solchen Menschen/Wesen konnte ich nur meinen Kopf schütteln, wirken alle wie Robotor der Geselschaft.

nach oben springen

#3

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 11:27
von Raquel

Amsterdam ...
Ich konnte nicht sagen, das die unbedingt einer meiner Lieblingsstädte war. Wobei sie durchaus etwas hatte. So recht weiß ich einfach nicht ob ich gefallen an ihr finden soll oder nicht. Im Grunde spielt das ja auch keine Rolle. Immerhin bin ich ja nicht hier um mir die Stadt anzusehen.
Nein, ich bin hier aus dem selben Anlass aus dem man mich überall einmal findet - Träume. Aber noch ist es Tag und auch wenn Tagträume durchaus zu meinem Repertoir gehören, so finde ich doch das diese 'Illussionen' der Nacht angehören.

Heute hab ich mich einmal für Hosen entschieden und bin fast ganz in weiß (links) gehalten. Die Farbe, die eigtl keine Farbe im dem Sinne ist, gefällt mir doch immer wieder. Sie ist rein und unschuldig. Wie die Träume die ich bevorzuge.
Aber nun genug davon. Ich befinde mich gerade auf dem Markt in der Innerstadt Amsterdams und gehe direkt auf den Brunnen zu um mich dort einen Moment zu setzen und die Stadt auf mich wirken zu lassen.

nach oben springen

#4

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 11:34
von Elea

Mein Ultra cooles Desinger Handy von Dolche und Gabana piepte und ich las schnell die SMS, sie war von ner Freundin sie wollte auch kommen, der Tag konnte nicht besser werden. Wenn das so weiter gign wr meine ganze Clique hier.

Ich sah mich um als ich eine Frau sah, also wirklich Geschmack hatte sie nun wirklich nicht, wer trug denn heute noch so ne Art schlaghose, schrecklich und die roten schuhe passten nun wirklich nicht dazu. Sowas ging mal gar nicht, sie sollte sich ne Beratung zulegen.
Weiter sah ich sie unverhohlen an, überlegte ob ich ihr nicht sagen sollte dass das was sie trug mal so gar nicht ging. Das war doch fast schon eine Beleidigung für das Auge.

nach oben springen

#5

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 11:40
von Raquel

Ich höte ein piepen, weshalb ich in die Richtung sah aus der es kam. So dass ich bemerkte das sich an dem Brunnen bereits ein Mädchen befand. Sie war im Stil einer dieser Jugendmoden gekleidet die gerade so 'in' sind, wie man heute sagt. Der Name dieses Stil's wollte mir allerdings nicht einfallen. Doch für mich war er auch nicht weiter von bedeutung. Kurz sehe ich zu ihr, während ich weiter gehe und dann ein bisschen um den Brunnen herum, um etwas Abstand zu dem Mädchen zu wahren. Auch wenn ich durchaus bemerkte das sie mich weiterhin an sah. Ob es sie störte das ich mich ebenfalls hier setzte? Wobei ich mich gerade mehr frage, warum diese Kinder in der heutigen Zeit schon so früh mit dem Rauchen und trinken anfangen.

nach oben springen

#6

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 12:00
von Elea

Sie hatte auch zu mir gesehen, als mein Blick auf auf was anderes viel. Ich sah ein kleines Mädchen was weinte und dessen Mutter sich liebevoll um sie kümmerte. Ich wünschte mit manmal auch meine Mutter zu kennen, doch das war leider nicht möglich, kurz bekam mein Blick etwas verträumtes. Natürlich hatte ich auch den wunsch nach einer Mutter, sicher und ich würde es Dad auch können wenn er sich Neu verliebt, auch wenn ich es ihm nicht sagen würde oder ihr leicht machen würde.

Ich sah wieder zu der Frau und stand auf, ging zu ihr und Musterte sie noch mal. "Also ehrlich sowas geht gar nicht, Sie sollten ihren Berater wechseln" ne große klappte hatte ich schon immer, macht wohl der Dämonen Teil in mir aus. Zog noch mal an meiner Kippe, blies ihr den Qualm ist Gesicht und schmiss die Zigarette einfach weg.

nach oben springen

#7

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 12:13
von Raquel

Den blick des Mädchen hatte ich nicht gesehen, denn da war ich schon an ihr vorbei. Aber das weinen des anderen jüngeren/kleineren Mädchen habe ich ebenfalls vernommen und sah einen Moment lang in diese Richtung. Ich musste leicht lächeln als ich diesem warmen Schauspiel zu sah. Ein Kind das allein durch die Anwesenheit der Mutter wieder ruhiger wird, ist immer wieder ein schönes Anblick. Diese unbewusste Liebe, der Kleinen ...
Nun sehe ich aber auf und in das Gesicht des blonden Mädchen, das eben noch auf einer anderen Seite des Brunnen gesessen hatte. Sie begann mich zu mustern und sagte dann ich sollte meinen Berater wechseln. Kurz darauf blies sie mir den Qualm ihrer Zigarette ins Gesicht, nachdem sie daran noch ein letztes Mal gezogen hatte.
Ungerührt sah ich weiter zu ihr. Ich habe schon in Zeiten gelebt in denen ich schlimmer zu gequalmt wurden war. "Und warum genau, wenn ich fragen darf?", entgegente ich ihr recht neutral. Weder erbost, noch wirklich freundlich klingend.

nach oben springen

#8

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 12:19
von Elea

Als ich sie angequalmt hatte, hatte sie nichts gesagt, entwerder war sie mal ein Mobbing Opfer und sagte deswegen nichts oder sie versteckte es nur gut. "Weil das scheiße aussieht was Sie da anhaben. Ihre Schuhe passen absolut nicht zu der Hose und wer trägt sowas heute noch?" ehrlich auch wenn alle hier gleich aussahen, weil sie sich nicht trauten von der Masse abzuheben musste man nicht so einen schlimmen fehl griff starten. Bin irgendwo schon ein Modepüppchen auch wenn ich immer versuche meinen eigenen Styl in die aktuelle mode reinzubringen.

nach oben springen

#9

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 12:26
von Raquel

Ich vermute das sie erwartet hatte, das ich wegen des Rauches etwas sage. Aber das ich genau das eben nicht tat, schien sie hin zu nehmen. Was ihr dabei wohl durch den Kopf ging?
Als sie meinte das meine Schuhe nicht zu der Hose passen, sah ich erst zu diesen und dann wieder zu ihr. "Mh ... Vielleicht ist das so. Aber mir war nach den Schuhen.", antworte ich schlicht und sehe sie mir dann einmal genauer an. Nur flüchtig, aber genug um einen kleinen Einblick zu bekommen. "Und diese Art der Hosen tragen gar nicht so wenige wie mir aufgefallen ist", ich trug sie weil sie schlichtweg bequem war. "Was ich trage muss dir ja nicht gefallen oder trägst du deine Sachen, weil sie anderen gefallen?"

nach oben springen

#10

RE: Innenstadt

in Amsterdam 18.05.2011 16:51
von Elea

Die Frau war wirklich seltsam. Das war doch zum kotzen, sie schien ein lieber Mensch zu sein, das ist doch scheiße. Immer nett sein, nein das wäre nichts für mich.
"Nein, aber meine sache sehen stylisch und einfach cool aus, aber Ihre sind 0815 total langweilig und abgedroschen" war da eben doch sehr verwöhnt, dem lieben daddy sei dank. Wieder piepte mein Handy, tja bin eben beliebt ne. Schnell zurück getippt und trank mal wieder was von meinem Bier.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 153 Gäste , gestern 435 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67529 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz