INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 16:08
von Loan • 2.015 Beiträge

ich hasse icq 7.4 >.< ich krieg kein chatfenster auf und das blöde ding lässt mich erst in ner halben stunde wieder rein -.-
aso und ich mag mit ca und roel net im loft, da sind wir 'ständig' ... kannst auch ganz wo anderst absetzen muss net leeds sein[/size]

*nun kam nur ein 'schade' von ihm*
*als nächstes stand er auf und sagte ich solle ihm folgen*
*etwas unschlüssig stand ich auf*
*würde er mich nun zu craig bringen?*
*oh himmel ich hoffte sie hätten ihn nicht erneut so grausame dinge angetan*
*mein herzschlag begann sich zu beschleunigen*
*während ich ihn langsam folgte*
*und überlegte ob ich irgendetwas tun könnte*
*ob es mir etwas bringen würde, wenn ich ihn berührte*
*was ich wohl sehen würde? - ob ich so eine schwachstelle herausfinden könnte?*

[size=85]22 minuten noch -.-

nach oben springen

#12

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 16:32
von Kay

(die ist net im loft, der soll doch raus kommen und dann würde ca die beiden wo hinbeamen)

//Dracula//
*ihr Herzschlag beschleudigte sich*
*Das konnte man wirklich gut hören*
*ich führte sie durch das schloss, in die Kellergewölbe*
*es glich hier einem Labyrith und nur, welche die sich auskannten, fanden den weg zurück*
*also eigtl alle die hier lebten*
*hier war es für sie wirklich kalt und modring*
*ich fuhrte sie wortlos zur hintersten Zelle*
*in dieser befand sich mein Sohn*
*Sohn...ich hasste ihn mehr als alles andere, weil er geboren wurde, verlor ich meine Frau*
*vor der Tür, stadten zwei Vampire, die wache hielten, doch waren sie völlig nutzlos, denn craig war mehr als geschwächt*
*ich nickten den wachen, für loan unmerklich zu*
*sie öffenten die Tür und da craig ja in der mitte des raumes befestigt war, konnte sie ihn sehen*
*wie er dahin, blut beschmiert und mit zerissenem Hemd*
*sollte das weib zu ihm rennen, würden die wachen ihr den weg versperren*


*ich hatte Loan schon gerochen, ehe sie auch nur in der nähe meiner Zelle war*
*nun verstand ich auch, wer sie war*
*was hatte er nun schon wieder vor?*
*ich hätte ja gern mein Kopf gehoben uns sie angelächelt, so als sei nichts, doch hatte ich gerade nicht genügen kraft dafür*

nach oben springen

#13

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 17:25
von Loan • 2.015 Beiträge

(aso ich hab net gelesen )

*er führte mich durch verschiedene gänge in denen ich mich aufmerksam umsah*
*versuchte mir irgendwelche dinge einzuprägen*
*wohl gemerkt versuchte, denn als er mit mir in die kellergewölbe ging, wurde es praktisch unmöglich*
*eine wand sah für mich wie die andere aus, ebenso ein gang wie der andere*
*zudem war es wirklich kalt hier unten und ich schlang meine arme um meinen oberkörper*
*die kälte kroch mir die glieder hoch, wobei es nicht nur die kälte war sondern auch angst*
*mehr um craig - viel mehr um craig, als um mich selbst*
*er führte mich zu hintersten zelle und als ich näher trat*
*sah ich ihn auch schon - gefesselt und blut überströmt - sein eigenes blut und all diese wunden*
*das entsetzten stand mir im gesicht geschrieben*
*mein herz setze einen schlag aus und mir blieb die luft weg*
*ich schrie förmlich seinen namen und wollte zu ihm stürzen*
*doch die wachen hielten mich zurück, und ich versuchte vergebens mich von ihnen befreien zu können*
*ich wollte zu ihm - musste zu ihm - nur eine berührung - nur eine kleine, um ihn ein paar seiner wunden nehmen zu können - nur ein paar wenigstens*
Craig ...
*wisperte ich mit zitternder stimme und tränen wollten mir in die augen steigen*
*mein Blick war sturr auf ihn gerichtete, wie konnte ein vater seinem sohn nur so etwas antun*

nach oben springen

#14

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 18:00
von Kay

//Dracula//
*sie hatte sich ihre arme um ihren Körper geschlungen*
*klar, für sie muss es wirklich kalt sein*
*zudem konnte ich ihre angst riechen*
*als sie dann craig sah, schrie sie förmlich und stürtme zu ihm*
*aber wie gesagt, meine wachen hielten sie auf*
*ich trat neben sie*
*ein dritter vampir, der wie aus de nichts auftauchte, stand hinter ihr*
*drehte ihr unsanft die arme auf den rücken und fesselte sie*
Halt schön still oder er darf es ausbaden, solltest
Du Dich wehren
*sagte ich nun mit eiskalter stimme*
*nachdem ihre hände fest auf ihrem Rücken verschnürrt waren, ging ich mit ihr rein*
*wir standen abseits von ihm*
Und? Überlegst Du es Dir noch mal anderes
*nun musste er es mir sagen, sonst würde ich seiner kleinen Freundin dinge antun*


*sie wollte wohl zu mir*
*doch wurde aufgehalten*
*ich hob meinen Kopf und lächelte sie leicht an*
Mir gehts gut
*sagte ich erschöpf*
*nun fasste sie so ein dreckiger vampir an und das sah nicht mal sanft aus*
Fass sie nicht an
*knurrte ich*
*er fesselte sie und loan wurde hier reingeführt....mein Vater war dabei*
*er glaubte, dass ich es ihm nun sagen würde*
*ich sah loan leicht entschuldigend an*
Tut mir leid
*was einem..nein ich werde es Dir nicht sagen gleich kam*

nach oben springen

#15

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 18:09
von Loan • 2.015 Beiträge

*sein vater trat neben mich*
*und im nächsten moment wurden mir die arme auf den rücken gedreht und gefesselt*
*ich verzog schmerzhaft mein gesicht, aber gab nicht mehr von mir wie ein leises keuchen*
*sollte still halten und das tat ich auch, da ich nicht wollte, das man craig noch mehr antat*
*wurde nach drinnen geführt in die zelle*
*ich sah immer noch zu craig, der mich anlächelte und meine er ginge ihm gut*
*sein lächeln erwiederte ich schief, aber konnte einfach nichts sagen*
*da ich wirklich mit den tränen kämpfen musste*
*craigs vater fragte ihn ob er nun sein geheimnis verraten würde, nachdem er den vampir der mich gefesselt hatte anfauchte*
*es klang unheimlich und selbst in seinem geschwächten zustand für mich immer noch bedrohlich genug*
*nur das er die anderen wohl nicht beeindrucken würde*
*erneut sah craig zu mir und entschuldigte sich dann*
*sanft schüttelte ich den kopf um ihn zu zeigen, das es schon gut war*

nach oben springen

#16

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 18:40
von Kay

//Dracula//
*er hatte doch geknurrt, doch war das so lächerlich*
*Selbst jetzt, wo ich seine Freundin gefangen hatte, wollte er mir nichts sagen*
*also schien das geheimnis wirklich groß zu sein, wie ich dachte*
Das was jetzt passiert, ist
allein Deine schuld

*sagte ich kühl und gedrohlich*
*ich rief nach marc, der nach wenigen sekunden auch schon da war*
*mit seiner Peitsche*
*craig schien zu merken, was passieren würde, denn er fing an an seinen fesseln zu ziehen*
*zwei vampire hielten loan links und rechts fest*
C: "Fasst sie nicht an" *schrie ich fast und zerrte weiter an den schellen*
Ich denke, zehn dürften fürs erste reichen
*meine stimme war böse*
*abgrundtief böse*


*ich zerrte weiter an meinen schellen*
*und fragt mich nicht wie, aber ich schaffte es, sie aus der decke zu reißen*
*wohl, weil ich früher schon an ihren gezogen hatte*
*sie schienen schon lockerer geworden zu sein*
*und war es wohl auch adrelanin, der durch meinen Körper lief*
*ich wollte loan beschützen und würde nicht zulassen, dass man ihr nun auch noch weh tat*
*gerade als, die peitsche auf sie nieder sauste, stellte ich mich dazwischen*
*fuck, dass tat weh, aber wie immer gab ich keinen ton von mir*
*doof nur, dass loan´s als gerade wirklich sehr an meinen lippen ist und ich wirklich versucht war, sie zu beissen*
*gut, dass ich eine wirklich gut selbstbeherrschung habe und der versuchung wieder stand*
*ich drehte loan schnell zu mir*
Blick: Ruf Deine mutter
*ich hoffte, sie würde ihn verstehen, denn gegen reine wesen, konnten die magier meines Vaters nicht ausrichten, ihnen als nicht das beamen nehmen*
*so konnte ihre mutter sie von hier wegbringen*
*auch löste ich ihre fessen im selben augenblick*
*all das hatte gerade mal ne sekunde oder so gedauert, als ich in der nächsten auch wieder ne unfreiwillige Flugstunde nahm*
*ich flog gegen die nächste Wand und rutsche an dieser runter*
D: "Ach nein wie süß, craig der retter in der not" *sagte ich spöttisch*
*ich sah ihn nur ausdruckslos an*

nach oben springen

#17

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 19:35
von Loan • 2.015 Beiträge

*ich sah noch immer zu craig, als ich von zwei vampiren gepackt wurde*
*als nächstes kam noch einer herein und das mit einer peitsche*
*meine augen weiteten sich, denn man konnte mehr als erahnen was sie nun mit mir vorhatten*
*mein herz schlug so heftig, das ich das gefühl hatte, es hätte in meiner brust keinen platz mehr*
*ich sah noch wie craig an den handschellen riss und im nächsten augenblikc raste schon die peitsche auf mich zu*
*ich kniff die augen zusammen und wartete auf den zu erwartenden schmerz*
*doch es geschah nicht und alles was folgte konnte ich mit meinen augen nicht recht folgen*
*nur das ich ihn plötzlich ansehen konnte, craig hatte den schlag der peitsche wohl abgefangen*
*seinen blick verstand ich leider nicht wirklich (war irgendwie klar oder? xD)*
*ich war von meinen fesseln befreit und er flog im nächsten moment durch die luft*
*so schnell ich konnte und habe keine ahnung wie ohne das mich jemand zurück hielt war ich bei ihm*
Verzeih mir
*nuschelte ich ganz leise, denn was ich nun tun würde, würde ihm sicher nich gefallen*
*ich legte meine hände vorsichtig an sein gesicht - eine winzige berührung würde reichen*
*und bereits eine sekunden später spürte ich höllische schmerzen und durch mein pulli sickerte blut*
*ich sackte vor ihm zu boden, hatte einige seiner frischeren wunden übernommen, soviele wie ich dachte tragen könnte. so auch die eben enstandere peitschwunde*
*papa ... ma ... irgendwer ... bitte ...*
*ich rief in gedanken praktisch nach jedem den ich irgendwie 'finden' konnte, während sich mein atmen ebenso wie mein herz beschleunigte*
*und ich gegen den schmerz kämpfte, aber ich konnte ihn doch nicht so zugerichtet hier lassen, es tat mehr weh ihn so zu sehen, als ein teil der schmerzen selbst zu tragen*

nach oben springen

#18

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 19:58
von Kay

*loan war schnell bei mir*
*für meinen geschmackt zu schnell*
*sie legte ihre Hände an mein Gesicht*
*ich versuchte mich zu befreien, doch da war es schon zu spät*
*ich roch hier blut...sie hatte welche von meinen wunden genommen*
*Was dachte sich dieses dumme weib*
*als ob es mir helfen würde, wenn sie was von meinen wunden nehmen würde, wenn ich was ganz andere brauchte*
Dummes weib
*fuhr ich sie nun auch an*
*Doch im nächsten moment, wurde sie bei den haaren auf die füße gerissen*
*ein stummer befehl meines vaters*
*dieser lachte mal wieder spöttisch*
*ich wollte sie von dem dreckskerl befreien, doch ein anderer drückte mir seinen Fu gegen die brust, so das ich hier nicht helfen konnte*

//Dracula//
*sollte das hier noch romatisch werden?*
*frauen...so törischt und dumm*
*also lies ich sie auf die beine ziehen*
Das könnte noch interessant werden
*meinte ich spöttisch*
*lies loan rausziehen ihre wunden waren mir herzlich egal und sollte ein vampir sich nun nicht beherschen können, würde ich ihn sicher nicht aufhalten*
*es war ihre sache, also musste sie die folgenden konsequenzen tragen*
*craig liesen wir in seinem ferlies*
*loan hatte glück, bis auf dem weg in eines der vielen zimmer, wurde sie von keinem vampir angegriffen*
*hier wurde sie auf bett geschmissen....wie gesagt, scheiß auf ihre wunden*
*ich machte es mir in einem sessel gemütlich*
*der anblick einer leidenden person hatte immer so was befriedigendes*


//sam//
*ich war gerade auf dem weg zu jade, als mein töchterchen nach mir rief*
*gut das ich nicht dabei war, die erde zu verlassen, sonst hätte ich das nicht gehört*
*aber ich schickte wie immer erst meine geister vor, denn das klang doch recht verzweifelt*
*ok...loan wurde gefangen genommen und das auch noch bei vampiren*
*heute war wohl der..wir vampire treffen auf sam um ihn probleme zu machen...tag *
*dieser abgefuckte dreckige, nutzlose dhampir, hatte loan in gefahr gebracht und dafür würde ich ihn schon nen kopf kürzer machen*
*nagut, scherz bei seite und ernst her geschoben*
*was machte ich nun?*
*ich konnte mich nicht mit allen vampiren anlegen und zudem war loan verletzt*
*nachgedacht*
*ok..zurück zum anfang und mich zu vi gebeamt...ich brauchte ihre hilfe eindeutig*

nach oben springen

#19

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 20:08
von Loan • 2.015 Beiträge

*craig fuhr mich an, doch das vernahm ich nicht recht*
*ich war derartige schmerzen nicht gewohnt*
*und in so einer situation sowieso zu keinem recht klaren gedanken fähig*
*jemand zog mich an den haaren auf die füße und ich gab einen schmerzlaut von mir*
*während ich meine hände an meinen kopf gelegt hatte*
*da dieser nun auch höllisch schmerzte und ich irgendwie versuchte, das wer auch immer an meine haaren zog, dies nicht mehr so derb tat*
*ich weiß nicht mal wirklich wie ich aus den keller geführt wurde*
*nur das ich nun auf etwas weiches geschmissen wurde - wohl ein bett*
*erneut gab ich einen schmerzlaut von mir und keuchte auf, als ich versuchte mich auf die seite zu drehen*
*denn auf meinen rücken hatte ich na nun eine offene wunde*
*papa ... bitte ... *
*ich hatte keine ahnung, ob eine stimme in gedanken zittern konnte oder wimmern, aber wenn dann tat es meine sicher*
*ich gab keinen mucks von mir und bewegte mich auch nicht, mit diesen wunden würde ich nicht weit kommen, das würde ich ja nicht mal ohne sie*

nach oben springen

#20

RE: Kaja Finja´s Reich

in Pennsylvania 01.02.2011 20:46
von Vilandra • Engel der Hoffnung | 2.923 Beiträge

//Dracula//
*ihre schmerzens laute und ihr wimmern war wirklich ein genuß für meine ohren*
*der durft ihres blutes verteielte sich im raum*
*und ich überlegte kurz, nicht mal von ihr zu kosten*
*nur würden sich dann auch ihre wunden schließen und ich wollte sie schließlich noch leiden lassen*
*also starrte ich weiter auf sie und...ja, man konnte sagen ich weidete mich an ihren schmerzen*
Wieso hast Du das getan?
*das interessierte mich doch wirklich, denn sie würde früher oder später verbluten*
*ich würde ihr sicher nicht helfen*

//Sam//
*mit vi tauchte ich hier vor dem schloß aus*
*scheiße, das das impsand und groß aus*
*nur gut, dass vi hier war, sie konnte loan schnell finden und sie heilen*
*hätte ja dean geholt, aber er war immer noch mit megan zu gange*
*musste der sich ausgerechnet heute so viel Zeit nehmen?*
*gut, dass Vi auch das feuer beherschte und wir doch so im vorteil waren*
*fragte sich nur, ob sie es auch anwenden würde*
Wo ist loan, such sie und ich werde für die Ablenkung sorgen
*meinte ich zu vi*


*ich fand loan schnell, nur was sie nicht alleine*
*verlange Sam nun von mir, das ich kämpfte? *
*ich war doch so schlecht darin, anderen weh zu tun*
*selbst wenn es böse wesen waren*
*ich hoffte mal, dass gefühle manipulieren reichen würde*
*und da wir nur loan befreien wollten, ging das ja schnell*
*doch ich spürte noch wem bekanntes hier und auch ihm ging es schlecht*
Wir sollten auch craig helfen
*Sagte ich zu sam*
S: "Der kann von mir aus verrecken, es ist seine schuld" *meinte ich schlicht, aber auch wütend* *ich ährntete nen viel sagenden blick* "Vergiss es, er bleibt hier"
*jetzt fiel mir ein, wem die aura des mannes bei loan glich..es war sein Vater und nun wusste ich auch wo wir waren*
Sam, das kann nicht Dein ernst sein
Du hast mit seiner Mutter geredet, also weißt Du wie sein Vater ist

*sagte ich sanft zu ihm, der versuch ernst zu klingen war noch immer so die sache*
Sam
*ich sah ihn durchdringend an*
S: *arg, sie hatte recht...ich wusste wie sein Vater war und ich war nun kein ungw* *ich fuhr mir über den nacken* "Aber erst Loan" *also ja, wir würden auch ihn befreien, aber danach würde ich ihn killen*
*ich beamte uns also nach seinen worten direkt zu loan und dracula*
*ich sah loan und war schnell bei ihr*
*heilte sich auch ohne unschweife, währen sam sich schon auf craig´s vater stürzte*
*mit einigen geistern als hilfe*
*nur hatte sam nicht nachgedacht und so wimmelte es hier auch bald von vampiren*
*zum glück, hielten die geister sie auf und ich konnte mich so weiter um loan kümmern*



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 50 Gäste , gestern 623 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen