INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Sydney Opera House

in 19.09.2011 07:00
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Das meine Mutter Italenerin war erklärte schon mal mein gutes Aussehen "So langsam reicht es mit dem Schleimen" ich weiß auch so das ich wirklich hübsch bin, aber in meiner Familie gibt es keine hässlichen Leute. Dad sag immer das ich sehr nach Mum komme vom Aussehen aber sie ist ja auch eine schönheit. Dann sagte er mir wieso er mehr oder weniger alleine gekommen ist da er sich dachte das er eine Begleitung finden wird-nun dem hätte aber auch nicht so sein können "Da stellt sich mir die frage was Sie getan hätten wenn hier niemand gewesen wäre" es ist nun mal offentsichtlich das hier was nur 40+ rum läuft.
Ok, er war wirklich nicht ganz koscha, Ion meinte das ich mit ihm mehr Spaß haben kann als in der Oper, zwinkerte mir auch noch zu, das war wirklich zu viel ich bin sicher niemand der nur für eine Nacht gut ist-zudem schlaf ich nicht mit ihm hallo ich hatte noch nie Sex!!!! "Sie sollten gehen" jap noch so eine Anmache und ich werd wirklich unfreundlich für wem hält er mich? Ich bin kein Flittchen oder so was "Noch besser ich geh" sollte eh zurück sonst glauben menie Freundinnen das ich noch zur Oper zu spät komme-also lief ich nun an ihm vorbei.....




nach oben springen

#12

RE: Sydney Opera House

in 19.09.2011 17:12
von Ion

Für sie war so langsam Schluss mit Schleimen, na hör mal die meisten Frauen bekommen nicht genug von Komplimenten und würden sie lieber Rund um die Uhr uns sie ist jetzt schon genervt davon, entweder hat sie ein riesen Ego und weiß wie gut sie aussieht oder sie hört es wirklich nicht gern versteh einer die Frauen selbst ich tue das teilweise nicht.
Wieder war sie nicht dumm, da sagt einer noch das schöne Frauen dumm sind also sie hier ist es auf jeden Fall nicht "Ich wäre wohl einfach wieder gegangen ist doch offensichtlich" gut war es vielleicht nicht so weil das hier ja eher spontan war, aber ich bin nie um eine Ausrede verlegen.
Jetzt wollte sie das ich gehe, meine Kräfte funktionieren wirklich nicht bei ihr was mich wiederum wütend macht das kann echt nicht sein ich hasse sowas. Cadee wollte nun gehen, ich packte sie an ihrem Handgelenk zog sie an diesem wieder zu mir ran, so, sah auf das kleine goldene Armband welches sie um ihr Handgelenk trug und sah ihren Namen "Ohhh wie süß haben dir das Mama und Papa geschenkt damit sie deinen Namen nicht vergessen, du musst ja schlechte Eltern haben" sprach ich mit Hohn in der Stimme, da ich meine Kräfte nicht mehr hab muss ich auch nicht mehr freundlich sein. Ich lies einen Finger unter ihr Armband gleiten, mit einem kräftigem Ruck war das Ding Kaputt und fiel zu Boden "Billiges Ding" lachte ich.

nach oben springen

#13

RE: Sydney Opera House

in 20.09.2011 07:17
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Für ihn war es offensichtlich das er wenn er keine Frau gefunden hätte die ihm zusagt gegangen wäre, ich bin ein wenig anderer Meinung einfach weil ich ihn nicht kenne und deswegen nicht einschätzen kann, aber gut wenn er meint also sagte ich dazu nichts mehr Sinnlos diskutieren muss ich ja nun wirklich nicht.
Nun als ich gehen wollte packte er mich an meinem Handgelenk weshalb ich ihn ansah, Ion sah wütend aus-hatte er gemerkt das seine Kräfte bei mir nicht gehen "Lass mich los" sprach ich nicht wirklich nett, er sollte mich wirklich los lassen denn jetzt bin ich ihm Kräfte mäßig überlegen also was die magischen Kräfte angeht Körperlich war er mir eindeutig überlegen. Ion sah mein Armband und meinte dann zu spotten, von das meine Eltern schlechte Eltern seien weil mein Name in das Gold einkraviert war. Dann lies er einen Finger unter mein Armband gleiten, ich wollte ihm mein Handgelenk entziehen doch lies es sein damit das nicht doch noch reißt, doch er zog einmal kräftig dran und es ging kaputt und fiel zu Boden "Das hast Du nicht getan" ich sah ihn wütend und abwertend an "Das hast Du nicht getan" wiederhohlte ich und lies das sie weg, denn respektieren tat ich ihn nicht mehr. Der Himmel verfinsterte sich sosehr das kein Sonnen strahl mehr durch die pechschwarzen Wolken kam, niemand wirklich niemand macht mein Armband kaputt. Zum erstem mal wurden meine Augen schwarz, immhin war auch in mir die Macht des Schwarzen nichts, dieses mal blieb die Wetter veränderung nicht nur an einem Ort nein sie passierte auf der ganzen Welt, in der Arktis schien die Sonne stark, in Deutschland herschte ein Orkan und und und. HIer fingen es an zu Hackeln und Blitze zuckten dazu noch über den Himmel, ich riss ihm meine Hand aus seiner sah ihn an "Niemand macht es kaputt" meine Stimme war wirklich unheilvoll und Angsteinflössen, ich sah ihn an und hatte wirklich den drang ihn zu vernichten, weil das Armband das erste ist was mir mein Vater geschenkt hat, ich liebe es mehr als alle anderen Geschenke es bedeutet mir alles!!




nach oben springen

#14

RE: Sydney Opera House

in 20.09.2011 17:30
von Ion

Cadee wollte doch wirklich das ich sie los lass doch das lag nicht in meinem Interesse sonst hätte ich sie mir ja nicht gepackt oder? Also hätte sie sich den Satz auch knicken können, ich sag nichts seh sie nur wütend an, drück so gar noch fester zu.
Nun wo ich ihr Armband kaputt gemacht habe wird sie wütend und sieht mich abwerten an, sagt immer wieder-Das hast du nicht getan-dann wurde der Himmel schneller dunkler als man gucken konnte, ich sah nach oben es war wirklich schwarz dann sah ich wieder zu ihr, das kann ja nur von ihr kommen und als ich sie ansah sah ich in schwarze Augen, ist sie ein Dämon? Nein, das denk ich nicht, denn das bemerkt man irgendwann schon sie Rastet aus wegen einem Armband, war ihr das Heilig?
Zu der Dunkelheit kam nun auch noch Hagel und Blitze zuckten über den Himmel eine Ungewöhnliche Kombi und alles andere als Normal, das liegt wirklich an Cadee. Sie war nicht nur wütend sondern richtig zornig, ich wich einen Schritt zurück, als sie mir sagte das niemand ihr Armband kaputt macht "Komm runter, man kann es Reparieren" also wirklich mal ist sie nicht mehr ganz Dicht im Kopf so nen aufstand zu machen wegen nem lausigem Armband.
Ich weich nur ungern zurück, aber da ich gerade keine Kräfte hab bleibt mir nichts anderes übrig ich bin ja nicht mal mehr in der Lage ChangLiWu zu rufen und noch immer häng ich an meinem Leben!!

nach oben springen

#15

RE: Sydney Opera House

in 21.09.2011 20:08
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Er sah erst in den Himmel und dann zu mir, ich konnte spüren das ihm das ein wenig komisch vor kam weil er eben nicht verstehen konnte wieso sich das Wetter so schnell geändert hatte doch schnell bemerkte er das es von mir kamich nehme an meine schwarzen Augen sprachen für sich-wirklich sie sind noch nie schwarz geworden zudem hab ich auch noch nie so sehr meine kräfte eingesetzt das ich das Wetter auf der ganzen Erde verändert habe.
Ion wich zurück, doch weg konnte er nicht außer er nimmt die Beine in die Hand doch dann ist er ein Feigling und so will er sicher nicht darstehen. Ich sollte runter kommen denn man kann es reparieren, darum ging es mir nicht. Das Armband beudetet mir alles, niemand darf es kaputt machen egal ob man es reparieren kann.
Nun setzte ich zum erstem mal eine andere kraft wirklich bewusst ein, ich brachte seine Seele unter meine Kontrolle-wie gesagt bewusst hatte ich das noch nie getan, ich zwang ihn sich selber weh zu tun indem ich es direkt in seinen Kopf setzte nun wollte er erst recht nicht weg oder besser gesagt konnte es nicht mehr weil sein freier wille weg war.




nach oben springen

#16

RE: Sydney Opera House

in 23.09.2011 16:33
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Ich spürte schon die Wut meiner Tochter bevor sie überhaupt daran dachte auszurasen. Die Verbindung die ich zu meinen kleinen Mädchen hatte war stark und dadurch das sie meine macht, die Macht des schwarzen Nichts nutzte war es fast so als stände ich neben ihr. Sie spürte unendlich viel trauer um etwas wichtiges was sie gerade verloren hatte und das letzte nach Lith trauer was ich fühlen möchte ich die verletzte Seele von Cadee. Niemand absolut niemand darf meinen Mädchen wehtun und schon gar nicht ein Mann. Ich würde – egal wer er ist, jeden grausamst umbringen vernichte und seine Existenz vollkommen auslöschen, der ihr wehtut. Doch was mir momentan mehr sorgen machte war das Cadee gerade einen Weg fand an ihre innere Macht zu kommen. Ich hatte mich so gefreut weil sie nicht so ist wie meine Jungs die schon im Babyalter alles zerlegen konnten. Cadee meine Prinzessin war immer pflegeleicht gewesen was Unfälle mit Magie anging. Brad dagegen war und ist bis heute eine komplette Katastrophe. Aber gut dafür hat der Junge eindeutig mehr Verantwortung mitbekommen als der Rest meiner Rasselbande.
Ich beugte mich zu Lith die neben mir schlief, gab ihr einen Kuss und versprach ihr unsere Tochter sich nach Hause zu holen. Dann stand ich auf, zog mich an und löste mich auf.

Ich materialisierte mich genau neben meiner Tochter die dabei war Wetterfee zu spielen und sah dann zum Verursacher ihres Zornes. Doch bevor ich den Jungen zusammen falten würde wie ein Origamipapier musste ich erst meine Tochter beruhigen. Ich berührte sie und sah in ihren Erinnerungen was vorgefallen war. Ich blickte zu dem zerbrochenen Armband und nahm es in die Hand „Prinzessin du weist doch es gibt nichts was ich nicht wieder ganz machen kann, hm?“, ich legte das feine Silber um ihr Handgelenk und es fügte sich wieder wie neu zusammen „Alles, ok? Reg dich nicht auf das sind Jungs nicht wert“, ich nahm sie in den Arm um nahm ihr vorrübergehend die Kräfte. Das Wetter beruhigte sich und es wurde wieder hell. Dann lies ich sie los, strich meiner schönen Tochter über ihre dunkeln Locken und drehte mich dann zu den Mann. Meine Mine war so eiskalt und wirkte so machtvoll wie nur ich, ein nicht Wesen dazu im Stande war. Wesen, Menschen alle konnte sie Emotionen unterdrücken, ausschalten oder sonst wie verhindern doch ich hatte mir mein menschliches oder gar Lebendiges Verhalten angeeignet. Im Grunde war ich nicht mehr und nicht weniger als eine reine Existenz von Energie und Macht. „Mich interessiert dein Name nicht und auch nicht warum du das gemacht hast, aber du hast dir die falsche Tochter für deine Spielchen ausgesucht, Incobus“, meine Augen wurden so schwarz wie das Nichts das ich war und selbst der Wind hielt still.



nach oben springen

#17

RE: Sydney Opera House

in 23.09.2011 19:06
von Ion

Plötzlich veränderte sich noch was, ich hatte Absolut keine Kontrolle mehr über mich selbst sie zwang mich mich selber zu verletzten was dazu führte das ich mich wirklich selber Schlug, ich kam mir total dämlich dabei vor. Auch hatte ich ein Messer dabei welches ich nahm und mir gerade am Arm ansetzten wollte als jemand dazu kam, ein Mann der sich erst mal um die Schlampe kümmerte. Ich hatte meinen Willen wieder, als erstes lies ich erst mal das Messer verschwinden "Wie süß Papa ist gekommen" spotte ich, wie ich schon einige Male sagte ich hab immer eine großes Mundwerk und lass mich von sowas nicht unterkriegen auch wenn ich sagen muss das es mich beeindruckt hat was sie drauf hat. Das Wetter hatte sich derweil auch wieder beruhigt, das war aber Weltuntergangsstimmung.
Nachdem sich Papi um Töchterchen gekümmert hat, sie hatte ihr Armband wieder um wand er sich mir zu. Seine Mine war eiskalt und Machtvoll als er mir sagte das es ihn nicht interessiert wie ich heiße und auch nicht der Grund wieso ich das gemacht habe, doch ich hatte mit der falschen Tochter meine Spielchen getrieben. Ich zuckte nur mit den Schulter "Ach komm du kannst mir nicht sagen das noch nie ein Mann versucht hat deinen Bastard flach zu legen" für mich war sie nie mehr gewesen als ein Objekt das ich Vögeln kann und dann weiter schick, ist nur verdammt scheiße gelaufen das ich meine Kräfte in ihrer Nähe nicht hab sonst würde sie schon längst Nackt unter mir liegen.
Seine Augen wiederum waren auch schwarz und wenn ich das mal so sagen darf erscheinen sie mir Schwärzer wie schwarz, sogar die Augen von Cadee schienen mir da noch heller gegen zu sein, selbst der Wind schien sich zu fürchten denn dieser stand nun Still. Auch ich hatte Angst doch das sah man mir in der Mine nicht an, denn er strahlte mehr als Macht aus so als wäre er die Macht selbst es fiel mir schwer seinen Blick stand zuhalten sowas hatte ich bisher noch nie.

nach oben springen

#18

RE: Sydney Opera House

in 23.09.2011 19:25
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Papa tauchte neben mir auf, faste mich an und schien in meinen Erinnerungen zu sehen was passiert ist denn er hob mein Armband auf und legte es mir wieder ums Handgelenkt-natürlich wusste ich das aber darum ging es mir nicht eher darum das jemand es kaputt gemacht hatte und dann noch mit voller absicht! Und vielleicht reagier ich da voll Emotional, aber das war das erste Geschenk was ich von Papa bekommen hab, ich hielt ihn damals immer für einen Zauberer weil ich noch nichts von der Magischen Welt wusste. Ich strich nun wieder über das heile Armband, lächelte leicht als Dady mich in den Arm nahm, ich bemerkte wie er mir die Kräfte nahm, ich war deswegen nicht Sauer auf ihn es war wohl gerade das beste ich will niemanden Umbringen oder so. "Alles gut" sagte ich an seine Brust und war gerade Froh das er hier war, so kam ich schneller wieder runter bin eben voll das Papakind. Nachdem meine Kräfte weg waren, war Ion wieder Frei der wollt sich doch wirklich schon ritzen-ich hab ihm wirklich schlimme Gedanken in den Kopf gesetzt, auch das Wetter beruhigte sich wieder, er lies mich wieder lso und strich mir durch mein Haare, wand sich dann dem Idioten zu, der auch gleich sagte was er eigentlich von mir wollte, seh ich wirklich so aus als würde ich mich von irgendwem einfach so Flach legen lassen, zudem nannte er mich doch wirklich Bastard ich funkelte ihn Wütend an sah zu Papa auf der ihn wirklich böse ansah "Lass uns gehen" gerade muss er mich weg bringen, denn er hatte mir meine Kräfte genommen.




nach oben springen

#19

RE: Sydney Opera House

in 23.09.2011 21:01
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

Für den ersten Kommentar dieses niederen Wesens hätte ich schon Lust seine gesamte Rasse auszuradieren. War der Typ so selten dämlich oder war er einfach scharf drauf zu sterben. Doch als er dann meinte das er bestimmt nicht der erste wäre der sich an meinen Mädchen vergangen hätte wurde ich so verdammt wütend das ich mit den Zähnen zu knirschen begann und der Wind tosend einsetzte. Aber ich beeinflusste hier gerade kein wetter sondern war dabei die Umgebung in ihre Moleküle aufzulösen. Der Wind drehte sich um uns und Büsche, Steine, Metall alles löste sich ab und zerfiel in sich selbst. Ich ging auf den Mann zu „Ich hab Luzifer schon immer gesagt das erste was seine Dämonen umbringt ist ihre große Fresse“, ich hob die Hand und Ion wurde in die Luft gehoben. Er öffnete den Mund und dieser wuchs wie in einen schlechten Horror film zusammen so das er keinen Ton mehr von sich bringen konnte „Um deine Frage zu beantworten: Mein Mädchen ist noch Jungfrau und nicht weil sie nicht hübsch genug ist, es stehen ein Haufen Arschlöcher wie du Schlange aber der unterschied zwischen dir und diesen dreckigen Hurensöhnen ist das sie einfach noch eine Gehirnzelle mehr haben als du und die ihnen sagt „Schwarzes Nichts = schreckliche Vernichtung“ und um den Rest zu zeigen das sie da vollkommen richtig liegen werde ich an dir mal ein Ordentliches Exempel statuieren. Niemand absolut niemand macht sich an meine Tochter ran. Ich würde den Teufel vernichten sollte er sie i-wie verletzten“, ich drehte meine Hand und spreizte meine Finger. Ich drehte mich kurz zu meiner Tochter, hob die andere Hand und beförderte sie nach Hause. Sie sollte das nicht mit ansehen das würde unschön werden. Als sie weg war wurde die Atmosphäre Pech schwarz und alles verschwamm. Es war wie in einem schlechten Albtraum und er war noch nicht vorbei.



nach oben springen

#20

RE: Sydney Opera House

in 23.09.2011 21:25
von Ion

Cadee´s Vater knirschte mit den Zähnen das konnte ich nun wirklich bis hieher hören als schon wieder ein heftiger Wind anfing. Er war wirklich stark, ich musste mich ein wenig dagegen stemmen damit ich nicht von den Füßen gerissen werde. Der Wind drehte sich um uns so stark das Büsche, Steine und Metall dabei waren sich zu lösen in sich selbst zu zerfallen sowie wie alles andere in unserer Näherin Umgebung. Dady von dem Bastard kam nun auf mich zu, sagte das er Luzifer schon immer gesagt hat, dass das erste was seine Dämonen umbringt ihre große Fresse ist "Geh dich bei deiner Mama beschweren" auf meinem Lippen lag ein amüsiertes grinsen als ich das sagte.

Dann wurde ich auch schon in die Luft gehoben und mein Mund wuchs zu, ich fuhr mir immer wieder drüber nur um ihn irgendwie auf zubekommen doch es war vergebens, als nächstes sagte er mir dann das seine Tochter wirklich noch Jungfrau ist wäre das hier nicht so eine brenzliche Situation hätte ich laut aufgelacht und sie erst recht gefickt doch das hatte sich jetzt erledigt. Zudem schien sie genügen Verehrer doch sie hatten wohl Angst vor ihrem Vater, was für Weicheier! An mir will er nun ein Exempel statuieren bitte soll er machen ich werde es ihm nicht so leicht machen ich bin ziemlich zäh immerhin hab ich mich von Luzifers Tochter freiwillig verprügeln lassen. Sein Püppchen brachte er weg, als die Atmosphäre Pech schwarz wurde und alles verschwamm, da ich nicht reden konnte musste Zeichensprache her, es gab eine eindeutige Geste. Ich zeigte ihm den Mittelfinger was wohl alles zusammen fasste was ich von all dem hielt-Fick dich-sollte es ausdrücken.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 69 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz