INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F
#1

Esszimmer

in Le Chateu Dór 17.07.2012 20:55
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Esszimmer

in Le Chateu Dór 17.09.2012 19:59
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Ich war mal wieder auf der Erde um Cadee zu Besuchen. In der Zeit in der sie Schwanger war, habe ich sie natürlich begleitet und war oft bei ihr. Man kann schon sagen das ich sie ganz gern gewonnen haben auch wenn ich es immer noch nicht gut finde das sie meinen Neffen einfach weg gegeben hat. Leider ist Lithuania die einzige die weiß wo er ist und hütet das Geheimnis wie die Büxe der Pandora da ihre Tochter das so wollte.
Loki selber hab ich nichts davon gesagt, immerhin hatte ich es Versprochen zudem scheint er sich auch nicht mehr für sie zu Interessieren, immerhin hat er die Erde seither nicht mehr betreten und auch Heimdall nicht aufgesucht. Dieser selber kann Dylo auch nicht sehen, er ist vor seinem Auge verborgen das kommt nicht oft vor ist nun aber mal so.
Ich sass nun mit der dunkelhaarigen am Esstisch, hatte was zu Essen mitgebracht. Sicher hab ich das nicht selber gekocht das hab ich meinen Angestellten überlassen, früher hab ich ab und an mit meiner geliebten Frau gekocht da hatte es mir Spaß gemacht auch wenn ich Cadee mag so eine Mühe geb ich mir für sie dann doch nicht.
So sah ich sie erst mal an, sie schien das ganz gut zu verkraften das sie ihr eigenes Kind weg gegeben hat. Naja am Anfang hatte es mich selber auch nicht gestört doch irgendwann hatte ich mir auch Gedanken gemacht nur dann war es zu spät gewesen. Es gab kein zurück mehr. Ich denke ihr wird es irgendwann auch so gehen. Oft wollte ich sie fragen wie es dem kleinem denn geht, ihre Mutter wüsste es bestimmt doch dachte ich mir schon das sie ihre Mutter nicht nach ihrem Kind fragen würde, es scheint mir fast so als würde sie vergessen haben das sie einen Sohn hat. Ich sagte nichts sondern sah die schöne junge Frau vor mir an.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#3

RE: Esszimmer

in Le Chateu Dór 17.09.2012 20:50
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Mal wieder war Thor zu Besuch, es war erstaunlich das er immer noch kam obwohl ich nicht mehr Schwanger war und das Kind nicht bei mir aufwuchs. Ich hätte eher damit gerechnet das er dann gar nicht mehr kommen wird doch so kann man sich irren. Was aber klar awr, war das Mum sehr enttäsuscht von mir war bis zu letzt hatte sie gehofft das ich meine Meinung ändern werden umso schlimmer war es für sie als ich ihn doch weg gegeben habe, bis heute kann ich nicht sagen das es mir leid tut. Ich kann mein leben wieder so leben wie ich es will. Keine Verpflichtungen, kein kümmern nein so ist mein Leben einfach gut. Vielleicht mag das Herzlos klingen aber das ist mir egal, ich bin nun niemand der dafür geschaffen wurde Mutter zu sein auch wenn ich das als Kind imemr dachte, doch wer tut das nicht.
Thor selber hatte was zu Essen mitgebracht, was wirklich gut schmeckte da konnte man sich nicht beschweren, doch fühlte ich mich von ihm doch etwas Beobachtet. So sah ich zu ihm auf, er selber ass nichts sondern sah mich wirklich an. So sah ich ihn fragen an ehe ich meine rechte braue heb "Was ist?" frag ich ihn, da es doch afu dauer unangenehm wird wenn ich beim essen beobachtet werde, sonst hab ich nichts dagegen. Ich hörte erst mal auf zu essen, wollte wissen wieso er mich so anstar. Es kann ja sein das er mir was zusagen hat oder so, vielleicht sogar von Loki nur weiß er nicht wie er das anfangen soll wobei Loki sich ein Jahr lang nicht hat sehen lassen oder ähnliches da wird er nun nicht damit Anfangen.
Manchmal vermisste ich ihn wirklich, die streitereien oder seie lieben Komplimente die nicht oft waren dann aber so ehrlich. Wie konnte er nur so weit gehen....wenn er da gewesen wären...wenn er mich Unterstützt hätte vielleicht wöre alles dann ganz anderes gelaufen da bin ich mir sogar sicher. Es hätte alles verändert doch es sollte nicht sein daher war es so gut wie es nun war.




nach oben springen

#4

RE: Esszimmer

in Le Chateu Dór 18.09.2012 16:07
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Cadee bemerkte natürlich das ich sie ansah, zog so eine braue hoch und fragte mich was denn ist. Noch einen Moment sah ich sie an "Mir war bisher nicht klar gewesen wie schön du doch bist" sie war das genaue gegenteil zu meiner Frau. Sie hatte dunkle lange braune Haare, braune Augen selbst ihre Haut war ein wenig dunkler, kein wunder das mein Bruder sich in dieses Mädchen verliebt hatte, auch wenn ich sein Verhalten bis heute nicht verstehe.
Zu erst dachte ich an einen schlechten scherz, doch auch die Angestellte die bis heute im Kerker sass bestätigte das sie was mit Loki hatte. Wenn das nicht Stimmen würde, würde sie sicher nicht mehr in der Zelle sitzen normalerweise will da keiner rein. Das er jemals sowas tun würde hätte ich nicht Gedacht, da man uns immer beigebracht hatte das wir Frauen mit denen wir zusammen sind Respekt gegenüber bringen sollen. Sonst hatten wir ja immer nur etwas lockeres das wussten auch die Eroberungen das es nichts festes sein soll. So hätte ich meine geliebte Vilandra niemals behandelt das wäre Unvorstellbar für mich gewesen.
Langsam stand ich auf, im Hintergrund lief leise Italienische Musik, denn soweit ich weiß hatte Cadee Italienische Wurzeln. Ihre Mutter kam aus Italien. Ich ging zu Cadee und bot ihr meine Hand an, zog sie sanft zu mir hoch als sie ihre in meine Gelegt hatte, wohl schon aus Neugierde was ich vorhabe. Sanft legte ich meinen rechten Arm auf ihren Rücken, drückte sie etwas an mich, nahm ihre rechte Hand in meine Linke und fing ein wenig an mich mit ihr zu Bewegen, Tanzen zu den leisen Klängen der Musik. "Es tut mir leid das mein Bruder so ein Arschloch war und immer noch ist" flüsterte ich gegen ihren Kopf. Loki hat sich wirklich bis heute nicht bei ihr Blicken lassen, nachdem was die beiden alles schon durch gemacht haben ist das schon krass, doch ich kann dagegen auch nichts sagen oder tun es ist seine Entscheidung daher geht mich das nicht wirklich was an-


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

#5

RE: Esszimmer

in Le Chateu Dór 18.09.2012 17:12
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 332 Beiträge

Thor sah mich noch einen Moment weiter an, ehe er mir sagte das ihm bisher gar nicht so klar war das ich hübsch bin, das ist schon ein Kombliment. So strich ich mir eine lange Strähne hinter mein Ohr "Danke" ich fühlte mich ein wenig geschmeichelt, es ist lang her das man sie mir gab.
Nun aber stand er auf und kam zu mir, ich legte meine Hand in seine als er mir seine Anbot. Als er eine Hand auf meinen Rücken legt ist mir klar das er Tanzen möchte, vorher war ich Neugierig gewesen was er denn vorhat. Da im hintergrund Italeniesche Musik lief bot sich das schon an. Nachdem er nun auch meine rechte Hand in seine linke nahm, fingen wir etwas an zu tanzen. Ganz vorsichtig legte ich meinen Kopf an seine Brust. Er war schon verdammt groß, größer als Loki auf jeden Fall.
Ich mochte ihn doch ganz gern auch wenn er nicht immer sehr nett war, vor allem wenn es um Sam geht, doch ist da auch diese Seite die loyala ist als alles andere. Vor allem wenn es um die liebe zu seiner verstorbenen Frau geht. Bis heute trägt er noch den Ring als zeichen seiner ergebenheit. Das erinnert mich immer an meine Eltern die sich auch so lieben, auch wenn sie schon einige höhen und tiefen hatten, doch am Ende haben sie immer wieder zusammen gefunden, das ist so süß. Sowas hätte ich mri auch gewünscht aber man kann nicht alles haben und nicht jeder hat so ein Glück wie die beiden.
Thor nun sagte mir das es ihm leid tut das sein Bruder so ein Arschloch ist "Schon gut. Ich hätte es mir zwar anders gewünscht" sagte ich leise "Vielleicht hab ich mir einfach zu viel erhofft" fügte ich noch ran. Loki ist einfach Loki, auch wenn er hätte schuss machen können ehe er eine andere Vögelt dann hätte das nicht so weh getan. Als das Lied zu Ende war löste ich mich von ihm, wollte nicht unnötig lang in seinen Armen liegen auch wenn es mir gut getan hatte mal wieder geborgenheit zu spüren. Sicher von Dad bekomme ich sie immer wann ich es will, doch Thor ist ja nun nicht mein Vater "Danke für den schönen Tanz" ich sah zu ihm auf, er sah seinem Bruder verdammt ähnlich, nur älter und etwas reifer. Vi hatte verdammtes Glück gehabt das sie ihn hatte, zudem hatte sie es auch geschafft ihn zu bändigen. Er hätte sie niemals betrogen da war ich mir sicher allein schon wenn man bedenkt das er nach über zwanzig Jahren immer noch keine Neue Freundin hatte-manche liebe geht eben doch über den tod hinaus.




nach oben springen

#6

RE: Esszimmer

in Le Chateu Dór 18.09.2012 18:15
von Thor • God of Thunder | 654 Beiträge

Fast schien es mir als würde sie Schüchternd werden da ich ihr ein Kompliment gemacht hatte oder es lag daran das sie schon recht lang keines mehr bekommen hatte. Ich weiß das mein Bruder ihr oft welche gemacht hatte, allein schon wenn er mit ihr über sie geredet hatte, hatte er mir gesagt wie hübsch sie ist. Nicht mit Komplimenten gespart, ich denke so war ich auch gewesen nachdem ich auf der Erde mein weißes Mädchen getroffen hatte und dann zurück nach Asgard bin. Ja ich kann mich noch gut daran erinnern das ich viel von ihr Gesprochen hatte auch wenn ich das gar nicht wollte, immerhin war sie nur ein Mensch gewesen doch war sie es auch gewesen die mich so Fasziniert hatte wie keine andere Frau in meinem Leben jemals zuvor.
Sie und ich tanzten nun, Unterhielten uns dabei ein wenig über meinen Bruder. Ich kann verstehen das sie sich zu viel erhofft hatte. Doch waren Frauen alle gleich wenn es um Liebe geht. Sie wollten Treue, Ehrlichkeit, jemand der sie Auffängt und ihnen Geborgenheit gibt. Das ist alles mehr als verständlich, sie sind da eher romantisch eingestellt. "Das kann ich verstehen das du es dir anders Gewünscht hast" nachvollziehen konnte ich das durch aus, ich hab auch mal geliebt und tue es bis heute, auch wenn ich nur in ihrer Gegenwart romantisch war....ab und an.
Als das Lied verstummt war, löste die junge Garcia sich von mir sah zu mir auf und bedanke sich "Nichts zu danken" es hatte mir selber ja Spaß gemacht mit ihr zu Tanzen, das hatte ich lang nicht mehr. Ich drückte ihr einen Kuss auf die Stirn auf, dazu musste ich mich runter beugen da auch sie kleiner war wie ich, nur nicht so klein wie meine Frau. "Ich muss nun aber los" sagte ich zu ihr, lächelte zu ihr runter und strich ihr über die Wange, ehe ich mich dann wirklich auf den Weg machte..mit Heimdalls Hilfe wie immer.


Die Welt kennt viele Helden, doch nur einer von ihnen ist ein Gott


Mjölnir
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 31 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz