INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F
#1

Lith & Dyan's Zimmer

in Le Chateu Dór 17.07.2012 19:26
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Lith & Dyan's Zimmer

in Le Chateu Dór 19.09.2012 20:26
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich erwachte auf meinem Bett, hatte die ganze Nacht durchgeschlafen war nun wirklich erschöpft gewesen nach den torturen mit Cyrian. Auch hatte ich die Worte von Dyan kaum verstanden, mir waren sie auch nicht mehr wichtig gewesen, den ich hatte für mich eine Entscheidung gefällt die wohl schon lang überflüssig gewesen ist. Langsam erhob ich mich, Dyan hatte meine wunden geheilt, auch meine Kräfte hatte ich vollkommen wieder.
Ich nahm mir das Bild von meiner Familie welches auf dem Nachttisch stand, strich mit einem Finger drüber. Es war nicht so das ich Dyan nicht mehr liebte, im Gegenteil er bedeutete mir noch immer die Welt, einfach alles. Doch war es das Leben was ich so nicht mehr führen konnte was mich zu meiner Entscheidung geführt hat. Magie, alles hier war nur noch Magie das war nichts für mich, nicht in diesem ausmaß wie es nun wieder geworden ist.
Mir ist bewusst das ich meinen Mann weh tun werde wenn ich gehe, aber ich kann so nicht mehr weiter leben. Es tut mir leid nur manchmal muss man einfach gehen auch wenn es schön ist.
So stellte ich das Bild wieder hin, ging in meinen Kleiderschrank und packte erst mal das nötigste in meine Koffer, es war niemand da, so würde es doch schon ein pfeiges abhauen. Ich würde erst mal bei meiner Schwester unterkommen oder in meine alte Wohnung ziehen wobei Fae natürlich besser wäre denn sie wohnt ein ganzes Stück von Italien weg. Oder ich frag Vilandra ob ich ein paart Wochen auf Fora leben darf, da würde außer Dyan niemand einfach so hinkommen, so könnte ich abstand zu meinen Kinder schaffen. Ich liebe auch sie, doch sie sind Erwachsen brauchen mich nicht mehr. Nicht mal Ronan oder Ice denn die beiden brauchen nur noch einander. Balian ist eh fast nur im Mittelalter zu meinem Leidwesen, und Cadee....von ihr bin ich nun wirklich Enttäuscht auch wenn ich mir das nicht so anmerken lasse. Ich kann ihr doch keienn Vorwurf machen für ihre Entscheidung auch wenn ich sie nicht gut finde....ich Respektiere so vieles auch wenn ich es nicht gut finde, verzeihe immer wieder. Doch es ist meine Familie da gehört sich das doch.
Nun war ich aber nachdem ich alles notwenige gepackt hatte dabei zu gehen, doch blieb noch mal stehen sah meinen Ring an. Nahm ihn ab doch befestigte ihn an meiner Kette, denn trennen wollte ich mich nicht noch mal von ihm, er sollte in der nähe meines Herzens bleibenn.


D-Famly
nach oben springen

#3

RE: Lith & Dyan's Zimmer

in Le Chateu Dór 19.09.2012 20:48
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Ich kam gerade nach Hause, ich weiß nicht was gestern alles passiert ist doch ich war heute morgen in meinem Bett aufgewacht, hatte mal wieder einen Blackout war daher etwas Joggen gegangen um einen halbwegs klaren Kopf zubekommen. Meine Erinnerungen enden an dem Punkt wo der Präsident versucht hatte das Wesen in mir raus zulassen, was er auch geschafft hatte, doch wie ich wieder normal wurde weiß ich nicht, spielt aber auch keine Rolle ich hab aufgehört mir darüber Gedanken zu machen.
Heute Abend würde ich mich wieder mit meinem Bruder treffen, darauf freute ich mich schon wollte mich also noch etwas auf hübschen, aber auch Duschen gehen wobei ich nicht wirklich geschwitzt habe aber gut Duften möchte ich dennoch. Nun aber bemerkte ich das meine Mutter hier war, so lief ich doch freudestrahlend zu ihr. Nur meine Freude schlug schnell als ich sah das meine Mutter Koffer in den Händen hatte und so ernst aussah. Mir war klar das sie gehen würde denn so sieht niemand aus der verreist. "Bitte tu das nicht" sofort flehte ich sie an, sie war doch meine Mutter und durfte nicht gehen. Ich brauchte sie so sehr wie ich Ronan brauchte, denn meine Mutter war es die mich die ersten Acht Jahre groß zog. In der Zeit wo es mir schwer viel das Wesen in mir zu behalten. Sie ist doch die Frau die mir immer wieder Hoffnung gegeben hat, sowie Zuversicht. Was soll ich denn ohne sie machen, sie glaubt doch immer wieder an mich auch wenn ich ihr schreckliches schon angetan habe. Ob es daran liegt? Ist es das wieso sie gehen will, erträgt sie es nicht mehr? ich könnte es sogar verstehen, ich bin ein Monster und alles kann sie mir doch auch nicht vergeben. "Bleib Mama ich brauch dich doch" wenn sie geht, dann würde ich keinen wirklichen Grund mehr haben um gegen das Urwesen anzukämpfen. Bisher tat ich es immer um niemanden zu verletzten schon gar nicht meine Mutter ohne sie....das will ich mir gar nicht ausmalen das kann ich mir gar nicht ausmalen.
Doch war es auch das Wesen in mir was seine Chance witterte.



nach oben springen

#4

RE: Lith & Dyan's Zimmer

in Le Chateu Dór 19.09.2012 21:13
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ich spürte Ice als sie das Schloss betrat, ich konnte irhe Aura wahrnehmen. Das war so nicht geplant gewesen, ich hatte mich doch dazu entschieden einfach nur einen Brief zu hinterlassen, doch es kommt immer alles anders als man denkt. So sah meine Tochter mich sofort flehend an, meinte das ich es nicht tun sollte, das sie mich braucht.
Ich ging auf sie zu, nahm sie sanft in den Arm "Du brauchst mich schon lang nicht mehr. Wenn Du Ronan hast ist alles in Ordung das weißt Du so gut wie ich" versuchte ich ihr klar zumachen. Doch war mir auch bewusst wie sehr sie mich doch brauchte immerhin war ich ihre Mutter, aber ich hab einfach nicht mehr die kraft oder gar Lust mich Folter oder verletzten zu lassen, so sollte mein leben doch nun wirklich nicht sein. Ich hab doch nie viel verlangt, nur ein einfaches leben das würde mich doch schon reichten. "Ich kann nicht mehr hier bleiben Schatz, das tut mir wirklich leid" sicher tat es das. Ich war so lang mit Dyan zusammen, wir haben vier wunderbare Kinder, sogar schon Enkelkinder, dazu noch der rest seiner Familie. Sie alle sind wunderbar nur die Magie die hier zum Lebensmittelpunkt geworden ist, ist nichts für mich.
Ich löste mich nun wieder von ihr "Ich hab Dich dennoch sehr lieb das weißt Du hoffe ich. Doch brauch ich wieder Zeit für mich. Dieses Leben was für euch so Selbstverständlich ist, ist für mich nichts" ich sprach ehrlich zu ihr damit sie mich verstehen konnte "Ich hab immer ein einfaches Leben geführt, damit war ich zu Frieden. Dann hab ich euren Vater getroffen. Ich liebe ihn, doch schon lang ist es nicht mehr so wie es mal war. Magie ist das was euch aus macht. Mich aber nicht" sanft strich ich ihr über die Wange "Ich bin doch fast wie ein Mensch" fügte ich noch hinzu, und nach wievor liebte ich es. Diese einfachheit die so vieles ausmachte für mich. Ich gab ihr noch einen Kuss auf die Stirn "Wir werden uns wiedersehen, keine Angst gib mit nur ein Paar Tage" und damit drehte ich mich um, um weiter zu gehen......


D-Famly
nach oben springen

#5

RE: Lith & Dyan's Zimmer

in Le Chateu Dór 19.09.2012 22:18
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Mum nahm mich in den Arm, sagte mir das ich sie nicht brauche solang ich Ronan habe. Sie hatte nur Teilweise recht, ich denke sie wollte mich beruhigen doch das gelang ihr nicht. Egal was sie sagt, egal wie sehr ich meinen Bruder liebe meine Mutter werde ich immer mehr lieben. Meine Mutter konnte nicht mehr hier bleiben, was wohl mit daran lag das für uns alle Magie so Selbstverständlich war. Auch hatte sie mich sehr lieb "Ich dich doch auch" meinte ich, deswegen durfte sie doch erst recht nicht gehen. Mutter hatte immer ein einfaches leben geführt doch das hatte sich geändert, das konnte ich mir vorstellen, denn ich weiß ja wie sie früher war wenn auch nur aus Erzählungen.
Sie war fast nur ein Mensch, löste sich von mir und gab mir einen Kuss auf die Stirn, meinte das wir uns wieder sehen werden, ich bräuchte keine Angst haben, damit drehte sie sich schon um und ging einfach davon.
Ich sah ihren Rücken an, in diesem Moment indem mir klar wurde zerbrach etwas in mir und das auf so schmerzliche weise das ich mir an die Brust fassen musste. Wie immer gab ich mir die Schuld daran auch wenn sie versucht hatte mir diese zu nehmen, ich konnte nicht anders. Auch wenn sie es nicht Ausgesprochen hatte, denke ich das auch das mit ein Faktor war wieso sie nun geht.
Das Urwesen hatte nur darauf gewartet, hatte viel Geduld gehabt und ergriff nun seine Chance, es riss an meiner Seele, an meinem Bewusstsein, kratzte noch mehr an der Wunde die sich in mir ausbreitet als ich meine Mutter gehen sah. Es dauerte nur einen Moment und es hatte mich soweit zurück gedrängt ohne das ich eine Gegenwehr leistete, denn ich hatte meine Mutter eben aus dem Haus vertrieben, sie von meinem Vater fort getrieben. Wie hätte sie da denn noch länger bei uns bleiben können?
In dem Moment, indem ich für "immer" verschwinden sollte ging eine Druckwelle durch das Schloss die meine Mutter mit voller Wucht traf so das sie gegen die Wand geschleudert wurde. Es passiert das die Welt des Urwesens mit meiner Verschmolz ohne das irgendwer was davon bemerkte, auch die Schriftrolle erschien. Sein Welt und die Schriftrolle führten dazu dass das Ding noch mächtiger wurde, so Mächtig das ich es schwer haben würde dagegen anzugehen, selbst wenn ich es gewollt hätte.
Natürlich hatte das Wesen was es schon seit über zwanzig Jahren wollte. Die volle Kontrolle über meinen Körper, damit auch über meine Fähigkeiten. Ich sah keinen Grund mehr zu Kämpfen, an meinen Bruder dachte ich gerade nicht wenn ich ehrlich bin.
Das Urwesen nun sah meine Mutter die auf dem Boden lag mit verächtlichen Blich an, sie war so schon verletzt doch ihm war es egal. Er/sie wollte nur ihren Tod, daher beugte es sich zu ihr runter und legte eine Hand an ihre Kehle sie war schon Bewusstlos, ich selber sah das alles nicht mehr. Doch womit das Wesen nicht rechte war das jemand auftauchte und sie unter seiner Hand weg beachte. Es konnte nicht sehen was es war, doch das war ihm nun auch egal denn es hatte bemerkt das Lith mehr Tod als Lebendig war.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 31 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz