INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 26.07.2012 23:33
von Liara • Konfessor | 350 Beiträge

Brad hatte mich gegen die doch recht kalten Fließen gedrückt so das ich eine leichte Gänsehaut deswegen bekam doch die ging schnell vorbei, seine Finger zog er aus mir raus , er meinte das ich mein eigenes Grab schaufelte-ich weiß gar nicht mehr wie oft ich das letztes Jahr gehört hatte...viel zu oft. Ich sagte dazu nichts, denn wie man sieht bin ich doch wirklich mehr als normal, auch wenn seine berührungen mich auf eine ganz andere Art Wahrnsinnig machen-eben total sexuell. Seine Stimme war wieder Sex pur-so das ich ihn erst recht wollte und das sofort.
Ernun nahm meine Beine und legte diese um seine Hüfte, meine Hände hielt er mir wieder über den Kopf an der Wand fest und drang quälend langsam in mich ein. Ich stöhnte auf, wollte aber das er mich richtig nahm. Dieses mal war es wirklich anders, sonst war er immer recht heftig in mich eingedrungen und hattem ich sofort genommen ohne sich groß Zeit zu lassen, aber dieses mal nicht. Selber sah ich ihn auch an, genoß es wie er dabei war mich zu nehmen. Doch dann glitt er wieder aus mir raus und drang mit einem harten Stoß in mich ein, mein Stöhnen wurde lauter-so kannte ich ihn so wollte ich von ihm genommen werden. Nun wurde seine Austrahlung freigesetzt, mir wurde noch wärmer als sonst, doch als er sich wieder aus mir herauszog seuftze ich enttäuscht "Nicht" entfuhr es mir, er ließ mich nun wirklich zappeln das macht er doch mit absicht wieso tut er das? Doch er war schnell wieder in mir und ich gab mich im wieder hin.
Seinen hefitgen und Leidenschaftlichen Kuss erwiderte ich, ich ahnte schon das er nun dabei war zu bemerkten wie der Sex mit mir war, denn er stieß immer Hefitger zu, so wie es schon bei den anderen beiden male war. Ich stöhnet immer wieder in den Kuss, befreite meine Hände und legte sie ihm auf die Schultern, krallte meine Nägel in diese-zum Glück ist das Schloss mehr als groß da kann ich doch die Hoffnung haben das man uns nicht hört.
Den Kuss muss ich lösen damit ich Atmen kann, aber vor allem meine Lust heraus zustöhnen, ich Biss ihm sogar leicht in die Schulter weil er mich so heftig nahm, war auch ein mal gekommen wissend das ich nicht nur einen Höhepunkt haben werde.


nach oben springen

#12

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 26.07.2012 23:58
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Ich war so überrascht von meinen Drang immer mehr zu wollen, das ich meine Nichte härter nahm als ich es wollte. Plötzlich bekam ich die Vermutung das sich meine Eigene Ausstrahlung gegen mich selber wandte. War sie deswegen so berauschend? Richtete sie meine eigene Waffe gegen mich wurde sie deshalb nicht verrückt, denn das wurde sie eindeutig nicht. All meine anderen Freundinnen wäre an dem Zeitpunkt schon fast am Rande des Wahnsinns und ich hatte noch nicht mal wirklich Angefangen. Aber Liara schien nur meine Ausstrahlung in Folge dessen, dass sie mich ebenso sehr wollte wie ich sie. Zumindest war zu Anfang so. Inzwischen konnte ich mir gut vorstellen warum ich so verrückt geworden war. Mit einem lauten stöhnen war ich schon einmal tief in ihr gekommen und war immer noch so hart wie am Anfang. Auch Liara hatte schon ihren Höhepunkt und war ziemlich schwer am keuchen weil ich ihr mehr als ein anderes Mädchen vor ihr sie wirklich zusetze. Ich konnte nicht wirklich sanft mit ihr umgehen. Jedoch hatte ich vor das Ganze nicht so weit zu reiben da sie noch so Jung war. Ich stellte die Dusche ab und öffnete die Tür als ich aus ihr her raus geglitten war. Doch kaum das Liara sich an mir vorbeigedrängt hatte und sich abtrocknete überkam mich diese immer noch unbefriedigte Lust und ich drückte das Mädchen gegen die Marmorfläche der Waschbecken und schob all den Mist der darauf Stand beiseite und hob Liara auf die Fläche drauf und drückte sie gegen den Spiegel hinter ihr. Ich zog ihre Beine auseinander und drang verlangend und hart in die erneut ein. Diesmal war ich noch weniger zimperlich wie in der Dusche denn das Gefühl was ich hatte während ich sie nahm war berauschend und sehr befriedigend. Ich konnte wirklich hoffen das sich Lith und mein Vater immer noch am Pool befanden denn das Badezimmer gab einen sehr deutlichen Hall von sich. Es half mir auch nicht gerade von Liara los zu kommen indem ich sie und mich überall in den Spiegel um uns her rum sah. Zwar sah ich wieder wie ihre Augenfarben sich vermischten doch machte ich keinen weiteren Halt. Ich war so ungehalten das ich selber in schwitzen kam.



nach oben springen

#13

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 27.07.2012 00:25
von Liara • Konfessor | 350 Beiträge

Brad nahm mich mit jedem stoß immer Härter, gut das er mir dabei nicht weh tat sonst würde ich doch mein Gesicht ein wenig schmerz verzerren. Obwohl er schon mal in mir gekommen war, nahm er mich weiter ziemlich hart doch stellte mitmal das Wasser und und glitt aus mir raus. Es schien wohl vorbei zu sein, ich brauchte langsam echt eine Pause, ich hatte zwar auch Gene von meinem Opa in mir aber im gegensatz zu den meisten konnte ich irgendwann aus der Puste kommen vor allem wenn mein Onkel mich so heftig nahm. Ich nun also wollte mich abtrocknen, er schien sich nicht zu erinnern also hatte mir das nicht so viel gebracht wie ich mir erhofft hatte auch wenn es Ungalublich war mit ihm zu schlafen.
Nur kam ich nicht dazu mich abzutrocken denn schon drängte er mich gegen das Waschbecken, schon alles was drauf stand zur Seite und hob mich ganz einfach hoch um mich auf die Fläche zu setzten ich musste kurz kichern da das Marmor unter meinem Po nun wirklich kalt war. Auch drückte er mich an den Spiegel und zog meine Beine auseinander-er kommt eindeutig nicht genug von mir. Erneut drang er hart in mich ein, fing ebenso ansich zu bewegen "Gott Brad" stöhnte ich und schlang meine Beine um ihn, damit ich ihn noch tiefer spüren kann. Das Gold in meinen Pinken Augen vermischte sich wie die ganze Zeit schon wieder es war mein Selbstschutz vor dem Verrückt werden.
Mein Atmen war nun eher ein Keuchen, doch ich stöhnte da ich nicht anders konnte, denn er war einfach gut bei dem was er tat und wie er es tat.

//Lith//
Irgendwas hier im Schloss war seltsam, das konnte ich merken-Dyan selber tat es nicht oder ihm war es schlichtweg egal, also alles beim alten bei ihm. So lief ich durch das Schloss, als ich gestöhne hörte-ok hier trieb es jemand mit einander nur wusste ich nicht wer, dabei waren doch so gut wie alle Gegangen außer meine Enkeltochter, als ich dann auch noch hörte wie einige Sachen zu Boden vielen ging ich dahin wo ich es gehört hatte und öffnete die Badtür das was ich dort sah lies mir den Mund offfen stehen. Abgesehen davon was ich hier fühlte-das war wohl die sagen Umwobene Ausstrahlung von Brad. Bisher hatte ich nur von ihr gehört, aber sie noch nie selber gespürt. Sie führte dazu, das ich mir die Kleider vom Leib reißen wollte um eben das zu tun was die beiden da taten. Genau das war das Problem-die beiden. Mein Stiefsohn mit meiner Enkeltockter "SPINNT IHR BEIDEN TOTAL" schrie ich sie an, sie hatten doch den Arsch offen und das nicht zu knapp. Dabei war ich wieder dabei gewesen Brad zu vertrauen, das hatte er gerade mal wieder mehr als verloren. Ich wollte sie auseinader reizen, doch blieb hier stehen wo ich war denn wenn ich noch näher kommen würde, würde das Verlangen in mir noch Schlimmer werden. Liara schien mir gar nicht zu bemerkten, Brad auch nicht. "AUSEINANDER IHR BEIDEN!" langsam kam regung in Liara. "Ich glaub mein Schweif Pfeift" was zu Hölle ist in die beiden Gefahren? Es hier in meinem Bad zu treiben, nicht das ich will das sie es wo anders mit einander tun, aber das hier geht gar nicht.
Mir selber wurde auch schon ein wenig warm und das nur wegen einer Ausstrahlung.


nach oben springen

#14

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 27.07.2012 00:53
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Ich kam ein weiteres Mal in ihr, aber deswegen hatte ich noch lange nicht genug von ihr. Während sie ihre langen Beinen um mich schlang drängte ich mich ihr immer weiter entgegen. Als ich begann sie so intensiv und heftig zu küssen wie ich in sie stieß fing nun auch sie an ungehaltener zu Stöhnen. Zwar hatte ich irgendwo weit im Hinterkopf das es vielleicht doch das ganze Schloss hörte aber ich war nicht mehr in der Lage dazu von ihr auch nur ein Stück abzulassen. Das was ich tat fühlte sich so verdammt gut an das es nur richtig sein konnte und wenn nicht in die Hölle kam ich eh nicht. „Es … tu mir leid das ich das ….. vergessen habe“, stöhnte ich flüsternd und biss ihr erregend in die Lippe und zog etwas an dieser. Es war nicht gerade einfach bei meinem tempo mit dem ich mich in ihr Bewegte zu sprechen vor allem weil ich es auskosten wollte „Von jetzt an …. Darfst du mich so oft fragen …. Ob ich dich ficken kann wie du willst“, keuchte und stöhnte ich halb. Nach meinen Sprachgebrauch zu urteilen bemerkte man schnell das ich kaum noch Hemmung in Bezug auf sie hatte.
Ich war kurz vor dem nächsten Höhepunkt als plötzlich Lith reinplatze und uns anschrie. Nur hätte sie niemals damit rechnen können wie schwerwiegend meine Ausstrahlung jemanden zusetze. Ich bemerkte zwar Lith aber sie war mir gerade herzlich egal. Während ich weiter in ihre Enkelin stieß sah ich kurz zu ihr rüber „Tut mir leid Lith, aber das geht nicht“, sagte ich und begann Liara zu küssen „Erst beenden wir das hier“, und so wie es aussah würde das noch einiges dauern. Mit einem festen stoß kam ich dann und eine gewaltige Ausstrahlungswelle kam frei und haute Lith um. Zuvor war sie dabei gewesen sich auszuziehen und hatte selber verräterisch gekeucht. Doch Lith war weder so stark wie Liara die eine halbe Dyan war noch hatte sie ihren Schutz. Es haute sie aus ihrem Bewusstsein was mich nun dazu veranlasste es mit meiner kleinen Nichte zu Ende zu bringen. Als ich endlich meine Befriedigung hatte half ich Liara runter und sah runter zu Lith und dann zu Liara „Ich denke ich sollte eine Villa kaufen in der wird ein wenig ungestörter sind“, sagte ich zu Liara und gab dem völlig erschöpften Mädchen einen Kuss an den Kopf. Dann tat ich etwas wobei ich hoffte das mein Vater mir dafür nicht den Kopf abreißen würde. Aber er war noch nicht hier erschienen was wohl hieß das er das ganze hier noch nicht als schlimm erachtete. Ich beugte ich runter zu Lithuania und löschte ihre Erinnerungen an das was sie gesehen hatte „Besser ist das sie glaubt ich würde wieder der vorbildliche Onkel sein“, murmelte ich und hob Lith auf und legte sie auf den Teppich. Sie würde denken das sie ausgerutscht sei und zu hart mit den Kopf aufgeschlagen wäre. Dann sah ich zu Liara und legte eine Hand an ihre Wange „Du bist was besonderes“, sagte ich zu ihr und nahm sie in den Arm.



nach oben springen

#15

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 27.07.2012 01:15
von Liara • Konfessor | 350 Beiträge

Brad schien gar kein Ende mehr zu finden, ich war schon wieder höllisch am Schwitzen und bräuchte noch mal eine Dusche wenn wir hier fertig sind.
Seine küsse nun wurden genauso heftig wie seine Stöße in mir, ich weiß gar nicht mehr wie oft ich schon gekommen war, doch kam ich aus dem Stöhnen auch gar nicht mehr raus. Währnd er mich nahm entschuldigte er sich das er es vergessen hatte, dabei schien ihm das sprechen bei den heftigen Stößen schwer zufallen. Aber ich dürfte ihn so oft Fragen mit ihr zu schlafen wie ich will, er selber drückte es anders aus aber es kam auf das selbe heraus. Wenn er mich immer so nimmt, dann würde ich versuchen ihn ziemlich oft zu Verführen.
Das meine Oma rein kam bemerkte ich wirklich nicht alle meine Sinne waren auf Brad gerichtet, ich wollte nur ihn so nahm ich ihn auch nur wahr. Doch ich hörte wie er mit ihr sprach, so sah ich kurz zu ihr, doch machte auch keine Anstallten das hier zu Beenden, das konnte ich nicht dazu genoß ich es viel zu sehr ihn zu Spüren-viel mehr als in Russland muss ich dazu sagen. Es macht viel aus wenn ich das ich das hier wirklich will, das es von mir ausging. Mein Onkel sagte meiner Oma das er nicht aufhören kann und küsste mich, musste das erst beenden und das tat er auch. Selber kam ich noch mal heftig, es war wie eine Achterbahn fahrt, noch eine Runde und ich würde wirklich Ohnmächtig werden so warm war mir. Als er in mir gekommen war hatte das eine heftige Ausstrahlungs Welle freigesetzt die meine Oma von den Füßen riss, die Arme aber besser als wenn sie sich auszieht und mitmachen will.
Als wir fertig waten, stand ich wirklich kurz davor umzukippen gut das ich sass, mein Atmen war nämlich nur noch ein keuchen.
Nachdem ich wieder einiger maßen Atmen konnte half er mir runter und meinte das er eine Villa kaufen will-will er so schnell schon mit mir zusammen ziehen? Wie soll ich das meiner Mutter erklären? Ich bin gern bei ihm, aber wenn ich jetzt wieder zu Brad ziehe, dann würde meine Mutter sehr sehr traurig werden. "Ich weiß nicht...." sagte ich doch ziemlich nachdenklich, wenn es ihm nur um Sex geht dann könnten wir uns auch in einem Hotel treffen. "Aber selbst wenn, würde eine Appartmend nicht reichen?" immerhin waren wir nur zu zweit da brauch man doch nicht so ein rießen Ding.
Brad ging zu meiner Oma und legte eine Hand an sie, ich denke er löschte ihre Erinnerung, sollte sie das jemals erfahren würde sie ihm den Arsch aufreißen ich weiß das sie es nicht mag wenn man bei ihr Magie anwendet, aber besser war es wirklich schon.
Er nun kam erst mal wieder zu mir und legte eine Hand an meine Wange, meinte das ich was besonderes bin, ich schmunzelte "Das hast Du schon sehr oft gesagt" flüsterte ich. Als er mich in seine Arme nahm kuschelte ich mich kurz an ihn, löste mich aber "Ich brauch eine Dusche" und damit stieg ich schnell unter diese damit ich mich wieder Frischer fühle.


nach oben springen

#16

RE: Badezimmer oben

in Le Chateu Dór 27.07.2012 02:18
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Als ich sah wie fertig meine Nichte war, tat es mir schon wieder Leid was ich mit ihr angestellt hatte. Jedoch machte ihr mein Angebot das sie zu mir in die Villa ziehen konnte mehr zu schaffen als der Sex den wir gerade hatten. „Ich hab vor zwei Jahren den Bau einer neuen Villa beauftragt als ich mich von Scy trennte. Eric und Driana sind beide erwachsen und es reizt mich nicht nach Australien zurück. Die Villa steht in Afrika oder besser auf den Seychellen“, erzählte ich ihr während sie duschen ging um sich wieder frisch zu machen. Ich selber fühlte mich so frisch und ausgeglichen wie schon lange nicht mehr. Es war so befreiend mit dem Mädchen zu schlafen das ich beschloss, wenn sie nicht zu mir kommen würde dann nähme ich in Angriff sie nach Strich und Faden zu verführen. „Ich biete dir lediglich an mich so oft du willst besuchen zu kommen, du musst nicht zu mir ziehen“, was mir persönlich aber gefallen würde. Die Tatsache sie ständig um mich zu haben und es ohne Gefahren und Rücksicht auf anderen mit ihr zu Treiben war …. Verlockend. Ich hoffte das sie nicht mehr all zu lange an dem Rockzipfel ihrer Mutter hängen würde. Ich zog mich an nachdem ich mich kurz frisch gemacht hatte und erwartete Liara mit einem großen weißen Handtuch als die aus der Dusche rauskam „Die Villa ist fast so groß wie das Schloss hier du hättest also ordentlich Platz mir aus den Weg zu gehen wenn du mich mal leid bist“, schmunzelte ich und wickelte sie ein und rubbelte sie trocken. Ich bemerkte wie das Blut wieder runter in meinen Penis floss, doch wollte ich sie nicht weiter mit meiner unerbittlichen Lust malträtieren.
Wir ließen Lith liegen auch wenn der Drang sie in ein Bett zu legen gewaltig in mir war würde sie später Fragen stellen. Erwachte sie aber im Badezimmer würde klar sein was passiert war. So schlichen Liara und ich uns raus und als wir beide unten in der Eingangshalle standen drehte ich mich zu ihr und sah sie an. „Ich werde Geschäftlich in den USA zu tun haben und meine Scherben aufsammeln die ich selber verbrochen habe. Das wird einige zeit dauern aber in ein oder zwei Monaten kannst du mich auf den Seychellen erreichen, ok?!“; fragte ich sie und gab ihr einen langen und intensiven Kuss. „Und lass dich von deinen Vater nicht runterziehen, Nico hat mir erzählt das Caspian deinem Vater ordentlich Kopfzerbrechen bereiten wird. Also er wird ein guter kleiner Bruder werden“, lächelte ich und strich ihr über den Kopf und beamte mich dann aus dem Schloss raus.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 31 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz