INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 15:54
von Layla

Livia sieht unentschlossen aus, wem sie denn hier nun vertrauen soll und wem nicht. Naja gut. Ich an ihrer Stelle hätte da wohl auch ein Problem, aber ich hab ja nichts abgestritten. Zudem sollte Silah etwas dankbarer sein, immerhin wäre er außerhalb längst tot weil er dort gejagdt wurde - von mehr als einen Jäger.
Livia weicht weiter zurück und Stolpert dann auch noch. Ich schüttel traurig den Kopf. "Komm Livia. ich halte mein Wort dir gegenüber." Ich halt ihr eine Hand entgegen, damit sie wieder hoch kommt. Silah verschränkt die Arme vor der Brust. "Du wirst mich auch mitnehmen!" "Nein! Du bleibst hier." Da lass ich keine Wiederrede zu, nur irgendwie glaub ich, dass er mir gleich gewaltig an der Hacke kleben wird.

nach oben springen

#12

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 16:11
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Layla meint das sie ihr Wort mir gegenüber hält, ich seh zu ihr und dann ihre Hand an nehm sie aber nicht, sondern steh alleine auf, jetzt weiß ich wieder wieso ich im Grunde niemanden vertrau außer Sébastien eben, selbst meinen Pflegeeltern vertrau ich nicht so wie ihm. Silah wollte mit kommen, doch Layla stellte sich Quer "Nehm ihn doch mit" mein ich zu ihr, ich weiß was es heißt eingesperrt zu sein und mag es von daher noch weniger, aber wenn er so böse ist dann wird er wohl in der Realen Welt nicht mehr lang leben was heißt das sie ihn dann doch auch nicht mehr an der Backe haben wird und die Märchen können Neu geschrieben werden, weniger blutrünstig.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#13

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 20:12
von Layla

Laut Livia soll ich ihn mitnehmen. "Genau! Nehm mich mit!" Er beharrt dadrauf und sieht mich abwartend, fordernd an. Ich denk drüber nach. "Ich bleib dabei. Silah bleibt hier. Wenn er in die Reale Welt wieder zurück kommt, wird er dort nur ärger machen, was seine alten Jäger wieder auf den Plan ruft, die ihn jagen und diesmal ausschlaten werden. Ich will nicht Schuld an seinem Tot haben. Hier kann er den bösen spielen und noch immer niemanden ernsthaft schaden. Die guten werden immer gerettet und die Nebenrollen sind nur Figuren. Sie waren nie echt! Nein Silah, du bleibst." Und dabei werde ich bleiben. Meine Argumentation sollte ausreichen.

nach oben springen

#14

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 20:21
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Silah meint auch das er mitkommen will, doch Layla Arkumentiert dagegen weil sie nicht will das sie an seinem Tod Schuld ist, weil sein wiederkommen die Jäger auf den Plan ruft. Ich seh sie an "Glaubst Du nicht das sie irgendwie einen Weg finden werden hier rein zu kommen" das kann doch durch aus sein, ich hab viel auf der Magischen Schule gelernt, vor allem das irgendwer irgendwo irgendwann einen Weg finden wird wenn man nur lang genug danach Suchst. "Du willst nicht Schuld an seinem Tod tragen, aber nimmst ihm seine Freiheit Du bist wirklich nicht besser als Dämonen" >>oder Menschen<< nur das dachte ich eben. "Man sollte niemanden seine Freiheit nehmen" fügte ich noch ran.


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

#15

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 20:36
von Layla

"Ein Jäger ist hier drin. Faire Chancen eins gegen eins und nicht viele gegen einen. So ist es Fairer und wer gewinnt darf überleben. Nun sind aber nunmal beide noch da, von daher können beide nicht raus. Der Jäger kennt den Dea und Silah hab ich oft genug versucht das zu erklären. Klar ich könnte ihn raus lassen, nur was würde das bringen? Er würde eine Wolfsgestalt annehmen und jagen gehen! Wir leben nicht mehr im 16ten Jahrhundert. Er würde da kaum klar kommen, wenn er hier drin nichtmal zurecht kommt." Ich hab noch Reichlich Argumente dieser Art, das bringt nichts. Silah bleibt hier.
Ich bin nicht besser als Dämonen. "Weiß ich. Das ist kein worwurf, das ist eine Tatsache." Da erzählt sie mir nichts neues. "Aber ich hab die Angewohnheit mein Wort zu halten, wenn die andere Person sich an einen Deal hält." "Na Klasse jetzt kommt die Leier wieder." "Ja kommt sie. Halt die Klappe! Sonst versuch ich bald mal dich um zu schreiben und dann bist du ne Frau!" Er ist still. Das zieht echt immer wieder.
Ich seh Livia wieder an. "Also? Was willst du? Noch eine Weile Bleiben, bis du wieder raus willst, oder sofort zurück?"

nach oben springen

#16

RE: Es war einmal .... Märchen ....

in Parallelwelt 09.09.2011 20:45
von Livia • Mensch | 754 Beiträge

Ein Jäger war hier drin, der eine hat den anderen noch nicht gefunden, zudem war viel zweit vergangen er würde in der Realen Welt nur schwer zurecht kommen-naja wenn er lang genug lebt könnte er sich dran gewöhnen und einleben. Ich seh ihn traurig an, ich weiß wann es sinnlos ist gegen zureden, auch wenn ich das ab und an dennoch mal tu. Auch weiß sie das sie nicht besser ist als wie Dämonen, das war eine Tatsache. Ich geh zu Silah und leg meine Hände an seine Wange, ich mag es zwar nicht wenn man mich einfach berührt, aber wenn ich ihn berüh ist es was anders "Tut mir wirklich Leid für Dich, aber vielleicht findest Du ja irgendwie einen weg hier raus, niemand sollte eingesperrt sein egal aus welchen gründen" meinte ich zu ihm, sowas ist einfach nur grausam-ob ich Sebastian mal fragen sollte ob er nicht was tun kann? Ja ich hab Teilweise einen Helferkomplex dazu steh ich. "Ich Drück Dir die Daumen" ich nahm meine Hände wieder von seinem Gesicht, dreh mich zu Layla "Ich würde gern wieder gehen" ich fühlte mich hier nicht mehr wohl, wollte wieder in die Sicherheit meines Zimmers


„und ich male Deinen namen an die beschlagene scheibe“

Fast wünschte ich mir wir wären Schmetterlinge
Und Lebten nur drei Sommertage lang.
Drei solcher Tage mit Dir, könnte ich mit mehr Entzücken füllen,
als fünfzig gewöhnliche Jahre jemals fassen könnten
nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste , gestern 467 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen