INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Hotel

in Rio de Janeiro 18.12.2010 00:35
von NoOne • 919 Beiträge

....

nach oben springen

#2

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 18.12.2010 00:37
von NoOne • 919 Beiträge

*ein zimmer hatte ich schnell bekommen*
*denn geld hatte ich*
*ich war die treppe gedanken, ich stand nicht so auf farhstühle*
*zu sam hatte ich aber gesagt, das ich mit der treppe einfach viel schneller bin als mit dem fahrstuhl*
*wieso also fahrstuhl fahren?*
*nun zog ich die karte durch den türöffer, trat und und sam würde die tür schon zu machen*
*es war irgend ein x beliebiges hotel udn ein x eliebiges hotelzimmer*
*es würde ausreichen für das was wir machen wollten*

nach oben springen

#3

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 18.12.2010 15:25
von Samantha • 1.435 Beiträge

*ich hatte No'one nach seinem Spruch das ich dazu lernte ebenso schräg angesehen, wie er mich zuvor*
*wenn dieser Kerl wüsste ...*
*außerdem sollte ich meine Wunde versorgen*
*das war nur ein Kratzer, auf sowas klepte ich doch kein Pflaster - war ich n kleines Mädchen?*
*auch wenn ich mir schon denken konnte warum er es wollte, dennoch würde ich es nicht tun*
*dannach hatte er ein Hotelzimmer vorgeschlagen*
*und wenige Zeit später hatten wir auch ein Hotel gefunden eben so wie das wir ein Zimmer hatten*
*Geldprobleme schien er wirklich nicht zu haben*
*wir nahmen die treppe, abgeblich weil er dann schneller war*
*ich hatte nur gemeint, das ich fahrstühle eh nich abkann*
*er öffnete die Tür und ich folgte, zog dabei die Tür hinter mir zu*
*sah mich kurz um, das war ein stinknormales anonymes Zimmer*
*schnell war auch ein Tisch entdeckt zu dem ich ohne ein wort hinüber ging*
*kurz trommelte ich mit den Fingern auf der Tischplatte herum, überlegte was ich alles brauchte*
*ersteinmal mein Laptop und der stand eine sekunde später auch auf den Tisch*
*zudem tauchte meine Tasche auf einen der Stühle auf*
Ich bin erstmal im Bad
*meinte ich kurz zu ihm*
*verschwand dann in der nächsten Tür, die zum Bad führte*
*ging zum waschbecken um mir die Hände zu waschen und die kleine Schnittwunde n bissl auszuwaschen*
*wie gesagt, ich würde sicher kein Pflaster drauf tun*
*nach 5 Minuten war ich wieder im Zimmer*
Das kann alles etwas dauern, also wenn du noch
irgendwo anderst hin willst

*er hatte sicher keinen Bock mir gesellschaft zu leisten*
*ich konnte es nicht leiden, wenn man mir auf die finger klotze*

nach oben springen

#4

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 18.12.2010 18:57
von NoOne • 919 Beiträge

*sie kommt nach und schließt die tür*
*ich folge ihren schritten mit dem blick als sie zum tisch geht*
*dann ersheint dort drauf kurze zeit späte rihr laptop*
*daneben ihre handtasche*
*dann sagt sie, das sie kurz im bad ist*
*ich nicke nur und geh zu der fensterfront*
*sehe nach draußen wo es immer nich hell ist, aber es ist ja auch erst 17 uhr*
*denk. ob wir das dann heute machen sollten? nicht lieber morgen? argh ich brauch das buch!*
*ich rauf mir die haare und geh dann zu dem radio was auf einem der schränke steht*
*mache das an, gerade nur um etwas zu hören*
*etwas, das meine gedanken übertönt*
*sam kommt wieder aus dem bad raus aber hat kein pflaster drauf gemacht wie ich rieche*
*mein blick streift sie kurz, als ich wieder zu der fesnterfront sehe*
*und er ist nicht gerade freundlich*
*es folgt ein indirekter rauswurf*
ich geh was essen ...
*wend mich schon zur tür, halte aber noch inne*
wenn du in der zeit auf die idee kommst abzuhauen gebe ich dir einen tipp:
versuch es lieber erst garnicht!
*dann machte ich die tür auf und sie fiel leise hinter mir ins schloss*

nach oben springen

#5

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 18.12.2010 19:13
von Samantha • 1.435 Beiträge

*No hatte das Radio angemacht*
*und sah mich dann mit diesen Blick an*
*wohl weil ich kein pflaster trug*
*ach, leck mich*
*doch das sagte ich lieber nicht laut*
*war er gerade doch mächtig empfindlich*
*auf meinen indirekten rauswurf, meinte er er gehe was essen*
*meinte aber noch mich erneut warnen zu müssen*
Richte dich drauf ein,
das, dass vor morgen nichts mehr wird

*wies ich ihn mal hin, bevor die Tür ins schloss fiel*
*ich stellte das radio wieder aus*
*holte meinen mpaxx hervor, ohrenstöpseln in die ohren und musik aufgedreht*
*öffnete noch ein fenster und zog meine jacke aus*
*bevor ich meinen laptop hochfuhr*
*auf dem praktisch alles war, und deshalb im grunde jede datei mit einem passwort geschüzt*
*nachdem ich wusste wie die studentenausweise hier aussahen, waren auch schnell zwei da*
*ein foto von mir war schnell auf der festplatte gefunden und in der richtigen größe ausgerduckt*
*von einem dementsprechenden drucker, der auch einfach mal aufrtauchte*
*internet und teleportieren waren schon n tolle erfindung*
*fehlte nur noch ein foto von ihm*
*da No aber noch essen war, machte ich mich erstmal an meins*
*über den ausweis gebeugt, sahs ich am tisch und wippte nervös mit meinen bein*
*aber es war eher wegen der musik und wirkte auf mich mehr beruhigend*
*ganz ehrlich keine ahnung warum ich diesen scheiß hier machte*
*aber gerade spielte es auch keine rolle*
*dazu war ich zu konzentriert*

nach oben springen

#6

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 19.12.2010 15:13
von NoOne • 919 Beiträge

hab ich schon bereits
*hatte ich noch erwiedert bevor ich zur tür raus bin*
*ich bin auch ganz aus dem hotel*
*bin in die nähe eines clubs gegangen und hab mein abendessen auch schon recht schnell gefunden*
*es kurz mit vampir charme reizen, dann weg locken und einmal anknabbern*
*gedanken manipulieren und dann wieder weg schicken*
*eigentlich shcon zu langweilig diese essensbeschaffung *
*auch wenn immer noch spannender als das blut sich in beuteln liefern zu lassen*
*was sowieso kaum ginge denn ich bin sogut wie nie in meiner eigentlichen wohnung*
*ich stieg abermals nicht in den fahrstuhl sondenr benuzte die treppe*
*es mag komisch klingen das ein jahrhunderte alter vampir platzangst hat aber naja ... so ist es nunmal, kann ich auch nichts dran änern, manche schwächen bleiben bestehen*
*zwar ist diese phobie nicht sehr weit ausgeorägt, also in geschlossenen räumen die größer sind komme ich klar, nur eben nicht wenn man mich zu sehr einengt, liegt wohl an meinem wahren wesen*
*ich zieh die schlüsselkarte durch den schlitz udn die tür öffnet sich geräuschlos*
*schon vor dem eintreten habe ich gerochen udn gespürt das sam noch da ist, zumindest etwas*
*ich ging ins wohnzimmer und sah sie konzentriert bei der arbeit*
*also zog ich mir meine jacke aus und legte sie über die couch und ging dann ins bad*

nach oben springen

#7

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 19.12.2010 15:21
von Samantha • 1.435 Beiträge

*ich bemerkte No'one erst als bereits im Raum war*
*jedoch sah ich nicht auf*
*wusste ja genau das er es war*
*er verschwand im Bad und ich beendete mein 'meisterwerk'*
*ganz ehrlich ich machte sowas zum ersten Mal*
*aber ich hatte einen bekannten oft genug zugesehen*
*und prägte mir Bewegungsabläufe aller Art sehr schnell ein*
*selbst nur vom zu sehen, aber erklärt hatte er mir auch so einiges*
*als mein Ausweis nun endlich geschaft war, schnappte ich mir die spiegelreflexkamera*
*positionierte mich mit dieser auf dem Bett*
*so das ich genau gegenüber der Badtür saß*
*würde ihn mit einem 'bitte lächeln' begrüßen wenn er aus dieser wieder rauskam xD*
*vermutlich würde ich ihn damit wieder ziemlich anpissen*
*aber wann war er das gerade einmal nicht?*

nach oben springen

#8

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 19.12.2010 15:27
von NoOne • 919 Beiträge

*ich hatte mir das gesicht kurz gewaschen, sodass meine haare vorne etwas nass waren*
*natürlich auch hände, alles gründlich mit seife um jeglichen minimalen blutgeruch zu entfernen*
*dann trocknete ich mich an*
*fuhr mir durch die haare und ging zur tür*
*machte diese auf und schon sah ich sam mir gegenüber an der anderen wand*
*die mir sofort auch 'bitte lächeln' zurief*
soll das witzig sein!?
*fragte ich mit strafendem blick auf die kamera*
*hey ich hatte keine ahnung da sman für die pässe nen bild braucht XD*

nach oben springen

#9

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 19.12.2010 15:32
von Samantha • 1.435 Beiträge

*als No rauskam hatte ich auch gleich mal abgedrückt *
*mit der Kamera natürlich, was denn sonst?*
*nur sah er natürlich nicht so aus, als ob ihm das passte*
*ich blickte auf den kleinen bildschirm der kamera und sah mir das bild an*
*dann wieder zu No, und bemerkte erst jetzt das seine Haar vorn nass waren*
Also das Lächeln müssen wir noch mal üben
*merkte ich sakastisch an*
Ich brauch n Bild für den Ausweis
schon wieder vergessen?

*war mir sicher das ich das schon erwähnt hatte*
Halt kurz still dann mach ich n vernünftiges
*meinte ich und ziehlte auch schon wieder aus ihn*

nach oben springen

#10

RE: Hotel

in Rio de Janeiro 19.12.2010 15:38
von NoOne • 919 Beiträge

*sie sah das bild an, dann wieder mich*
ich kann lächeln, muss es ja aber auch nicht übertreiben damit
*dann sagte sie das mit dem bild*
*und ich verzog den mund etwas*
du willst wirklich einen vampir fotografieren
der auch noch direkt schön in die kamera lächelt?
*kein so gutes vorhaben, aber naja, wenn sie es will*
*sie setzte schon zum nächsten schnappschuss an*
*und diesmal zeigte ich ein lächln*
*zwra nur ein leichtes doch eines mit vampircharme ... und naja das bild wird auf jeden fall hammermäßig aussehen^^*
*aber sie wollte es ja so*

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 273 Gäste , gestern 487 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen