INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#21

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 21:26
von Noée

Weiterhin sah er nicht zu mir
Ich jedoch musterte kurz sein Profil.
Seine Narbe war mehr als markant und ich wollte gern wissen woher sie stammte.
Würde aber nicht daran fragen.
Auch weiter war er kühl und abweisend.
"Deine Privatsphäre? Du meinst das ich in deinen Gedanken sprach? Dies ist kein Grund mir gegenüber so kalt und unhöflich zu sein. Zumal meine Privatsphäre ja wohl mehr verletzt wurde als die deine, immerhin bin ich jene die keine Kleider am Leib hat"
Warf ich einmal Bedenken ein.
Befand das ich wirklich jene war die eher einen Grund hatte verärgert zu sein.
Nun sollte ich auch noch Abstand halten, wenn ich ihn nachlaufen wollte, jedoch würde er nicht zu einer Stadt gehen.
"Nun ihr ... du könntest mir ja deine Oberbekleidung geben"
Wies ich ihn hin, das heute wort dafür kannte ich nicht
So vertieft in jenes Gespräch, hatte ich gar nicht das andere Wesen bemerkt und nun blieb nun stehen als man mir Kleidung reichte.
Ich sah zu dem Fremden auf, ebenfalls ein Mann und vermochte erneut nicht meinen Blick von ihm zu wenden.
Wieder jenes merkwürde Kribbeln in meinem Leib.
Doch noch zögern griff ich nach der Kleidung, sie schien sauber und roch frisch.
"Danke, das ist äußert zuvor kommend"
Ich streifte das mir viel zu große Shirt über und befand das es ausreichte.
Reichte ihm die Hose also wieder zurück.
"Ich denke diese brauche ich nicht"
Dann erst bemerkte ich das Blut an ihm und nun haftete meine Blick wirklich auf ihm.
Was für wesen wandeln nur auf dieser Welt?
Ein Gedanke der zum ersten Mal nur mir gehörte und niemand weiter vernahm

nach oben springen

#22

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 21:35
von Viloh • 398 Beiträge

Sie schieg nicht. Sie hatte mir einfach nicht zugehört!
Weiter redete sie und gab Bedenken zu der Privatsphäre.
"Ich hab dich nicht gewzungen so rum zu laufen. So hab ich dich schon gefunden also gib mir nicht die schuld!", schnitt ich ihr kühl das Wort ab.
Dann wollte sie meine 'Oberkleidung' haben. Nun sah ich sie doch an, fand dieses Wort einfach viel zu altmodisch.
"Schweig doch entlich mal, Frau! Deine Sprache kann man sich ja nicht antun."
Dann spürte ich ein weiteres Wesen und ein Mann kam zu uns. Lief neben uns her.
Ich war in Namibia. Da sollte man doch meinen das ich hier meine Ruhe haben könnte. Aber nein,
nun wurd ich schon von zwei Wesen belästigt, aber das gute war, keines von beiden wollte erlösung.
Sie zog sich nur das T-Shirt an und gab die Hose zurück.
Innerlich war ich erleichtert, ich hätte nicht mein Oberteil ausziehen wollen.
Hatte ich denn daran gedacht? Für einen kurzen Momen? Das fragte ich mich, und wäre es so, so müsste ich hier schleunigst verschwinden.
Nun sah ich aber zu dem Mann.
"Wenn du sie haben willst nimm sie ruhig mit. Und dann verschwinde auch. Ihr beide."

nach oben springen

#23

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 21:49
von Lucius

Die frau nahm nur das shirt
und gab mir meine Hose zurück, welche ich in meinem rucksack verstaute
"Hmmm"
machte ich nur auf ihren danke
Ich sah zur seite, also die Frau an und bemerkte dass sie mich
anstartte
"Was"
sagte ich mit kühler stimme
Der Kerl sprach mich an und mein Blick glitt zu ihm
"Sie ist doch Deine Freundin, wieso sollte ich sie also mitnehemen"
Ging davon aus, da sie nackt nebem ihm hergelaufen war
und wenn dem nicht so sei, was kümmerte es mich
"Befehle lass ich mir schon garnicht geben"
Kurz funkelte ich ihn an, würde eh nicht lang bleiben
überlegte nur wo ich hin ging, hatte immer noch große lust mich mit nem Vampir oder Werwolf anzulegen

nach oben springen

#24

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 21:59
von Noée

Er schnitt mir doch tatsächlich das Wort ab.
Ging es noch unhöflicher?
Aber von ihn hatte ich sowas wie benehmen wohl nicht zu erwarten.
Weshalb ich dies auch nicht tat.
"Ich habe mit keiner Silbe und keinem Wort behauptet das ihr Schuld währet daran das ich nacht bin"
Protestierte ich.
Nun begann er wieder an meiner Sprache herumzumeckern.
"Falls du es nicht bemerkt hast, ich bin schon bemüht mich der deinen anzupassen"
Meine Stimme wurde etwas schroffer, aber weiter war sie recht lieblich.
Wie konnte man nur so sein ... so unglaublich kalt und leicht reizbar.
Ich selbst befand mich nun wirklich auch nicht gern in dieser Situation.
Nun wand ich mein Gesicht wieder den anderen Mann zu, der schien nicht wirklich eine angenehmere Gesellschaft zu sein.
Nun wenigstens hatte es mir etwas zu Tragen gegeben.
"Ihr ... dies ist nicht dein Blut."
beantwortete ich seine frage was denn sei, als er bemerkte das ich ihn ansah.
Auf seine nächsten Worte sah ich ihn nun wirklich verwundert an.
"Du denkst doch nicht wirklich das ich mit jemanden liiert wäre,der mich nackt umherlaufen lässt?"

nach oben springen

#25

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 22:15
von Viloh • 398 Beiträge

Sie protestiert wieder.
"Stimmt hast du nicht", sagte ich nur, ging dann aber nicht mehr weiter drauf ein.
Dann wurde ihre Stimme schroffer, was mich doch veranlasste sie wieder anzusehen.
Doch noch immer war ihre Stimme viel zu nett und lieblich*
Der Mann roch nach Tod und hatte Blut an sich kleben.
Doch das ging mich nichts an und war mir ehrlich gesagt auch egal.
Nun behauptete er das sie meine Freundin sei.
Auch sie protestierte dagegen.
"So etwas würde ich nie meine Freundin nennen", sagte ich nur.
Die wahrheit war, ich würde niemanden auch nur einen Freund nennen, eine feste Freundin ganz zu schweigen.
Der Mann dachte sich, mich so anfunkeln zu müssen.
"Ich würde eher sagen es war eine Bitte."
Ja das war es, so sahen meine Bitten aus. Etwas freundlicheres sollte man von mir garnicht erwarten.
"So, damit das hier nicht in einem unschöneen Blubad endet weil ihr mir weiter auf den sack geht, werde ich nun verschwinden. Weil ihr es ja zu allem Übel nicht tun werdet."
Meine Stimme war kalt, mein Lächeln, welches die Nabe verzog, spöttisch und abweisend.
Und schon verschwand ich in einer leichten Rauchwolke.

nach oben springen

#26

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 22:31
von Lucius

Sie bemerkte dass das nicht mein blut war
"Es gibt paare"
meinte ich kühl als beide mir sagen dass sie es nicht waren
Der Kerl suchte das weite und ich zuckte nur mit den schulter
"Ist nicht mein Blut"
bestätigte ich sie nun auch mal

nach oben springen

#27

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 03.11.2010 22:49
von Noée

Er gab mir doch tatsächlich recht.
Kein weiteres protestieren oder ähnliches.
Ich wollte gerade zu einer Antwort ansetzen als er auch schon verschwand.
Sich einfach so in Rauch auflöste.
Nachdem er mich auch noch beleidigt hatte.
Also wand ich mich, nachdem ich meine Verwunderung überwunden hatte, wieder den anderen Mann zu.
"Sicher gibt es Paare, aber er und ich sind keines davon"
Stellte ich noch einmal klar.
Wie ich es bereits erahnte war es nicht sein Blut.
Ich lies dies lieber einmal so im Raum stehen und blickte lieber in sein Gesicht.
"Wärst du vielleicht so freundlich mich zur nächsten stadt zu bringen?"

nach oben springen

#28

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 04.11.2010 09:38
von Lucius

Noch mal stellte sie klar, dass die beiden kein paar seien
"Das begriff ich auch schon beim erstem mal"
Sie schaute mir ins Gesicht und wollte das ich sie in die nächste stadt führte
"Seh ich aus ein Fremdenführer?"
Hatte keine lust jetzt nen langen fußmarsch zu machen,
wollte mich eigentlich ein rauch auflösen und irgendwo materaliesieren
"Du musst ja irgendiwe hergekommen sein, dann geh auf diesen weg auch wieder zurück"

nach oben springen

#29

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 04.11.2010 12:43
von Noée

Dieser Mann war ein ebenso netter Geselle wie der vorhergehende.
Nur hatte dieser wenigstens kein fremdes Blut an seinen Körper.
Auch er wollte mich nicht in die nächste Stadt bringen.
Ich strich mir über das ... mh, wie nennt man es in dieser zeit eiglt? ... nun ja über das Oberteil das er mir gegeben hatte.
Mir fiel auf das ich es gar nicht auf meiner Haut spürte.
Überhaupt schien ich nichts zu spüren.
Noch etwas was ich wohl erst wieder erlangen musste.
Nur warum war es mir erst jetzt aufgefallen.
Völlig in Gedanken, hatte ich den Mann neben mir doch einen Moment vergessen.
"Dann weiß mir doch bitte wenigstens die Richtung, denn wenn ich wüsste wo ich hin muss würde ich dich ja nicht um Hilfe bitten"

nach oben springen

#30

RE: Namib Rand Nature Reserve – Wolwedans

in Namibia 04.11.2010 13:25
von Lucius

Ich sollte ihr den weg zeigen
"Hab selber keinen Plan wo hier die nächste stand ist"
sagte ich, und dem war auch so
hatte einen Werwolf verfolgt und nicht auf die stand oder das Land geachtete, bei dem ich nun war
"Aber so kannst Du in keine Stadt, trägst ja nicht mal unterwäsche, da könnte Dir was weiß ich passieren"
Sie man so leicht für eine Bordsteinschwalbe halten könnte

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 417 Gäste , gestern 631 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen