INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 20.12.2009 20:30
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 18.12.2011 04:26
von Maken • Schwarzer Schicksalsengel des Nichts | 183 Beiträge

Ich war im Tiefschlaf als plötzlich mir etwas aufs Bett sprang. Zuerst dachte ich es sei Eric der mal wieder nur Schwachsinn in der Birne hatte. Deswegen vergrub ich den Kopf unter meine Bettdecke „Zieh Leine, Eric“, murmelte ich und wollte gegen sein Schienbein treten doch er sprang wohl hoch und landete mit einem geschwollenen „HAHAAA!,“ rief er triumphierend. Dann pikste mich etwas spitzes in den Nacken „Los Bauer! Sagt mir wo ist meine holde Meid“, rief diese jemand und es war nicht Eric. Dieser hatte eine völlig andere Stimme. Mit einem Schlag war ich wach und drehte mich um. Ich sah einen Typ mit Degen und Bauschelärmel an. Scheiße sah der Bescheuert aus! „Was?“, brachte ich nur her raus „Ihr da wie ist euer Name“, fragte er mich und machte eine fecht Bewegung „Nico?“, sagte ich fragend und stieg aus dem Bett „Nico … sagt mir wo finde ich meine Prinzessin“, und hüpfte vom Bett wie ein schwuler Zirkusartist. „Ähm … In Mario Card findet man die immer in Carlos Burg aber ich glaub nicht das deine dort auch zu finden ist“, war meine Fachmännische Antwort darauf und kratze mir den Kopf. Dann konnte man von unten eine so kitschige Singstimme hören das einemdavon die Ohren Schlackerten „GISELLE!!!“, rief der Typ in Strumpfhosen, streckte die Arme weit aus, galoppierte hinaus und riss dabei die Tür auf die direkt gegen Dyans Kopf klatschte der verschlafen nach dem rechten sehen wollte. Ich verzog schmerzhaft das Gesicht während von dem Prinzen ein „ICH KOMME UND RETTE DICH, MEINE BRAUT!!“, zu hören war. Ich schüttelte den Kopf „Das ist so verrückt, das könnte sich nicht Eric leisten“, meinte ich und sah zu Dyan runter „Alles klar da unten?“, fragte ich und winkte runter. Dyan hielt sich die Hand gegen seine Stirn und stöhnte. „Wer war das?“, fragte er mich benommen. Darauf hin sah ich fragend und abschätzend in die Richtung der Treppe „Hmm … nen Typ in Strumpfhosen und ner Föhnwelle“ ,meinte ich und grinste. "Ich wurde von Wahm umgerannt? Erzähl das blos keinem in Facebook?", meinte Dyan und stand auf.



nach oben springen

#3

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 18.12.2011 10:02
von Driana • 99 Beiträge

Ich war so schön am Schlafen. Papa hatte mir Cinderella vorgelesen und weil ich eingeschlafen war und nicht wusste wie das weiter geht, hab ich geträumt. Da war die Prinzessin, die ständig singen wollte und ihr Prinz, der sie sucht und ... bevor die Hexe auftaucht, bin ich aufgewacht. Das poltert überall, dass ich schon gedacht hab, der Weihnachtsmann taucht hier auf. Also bin ich ganz leise, mit Ente im Arm und Buch auch im Arm aus meinem Zimmer geschlichen und den Flur leise langetapst. Bei Nico springt die Tür auf und ... Der Prinz *.* kommt da raus und will seine Prinzessin retten. Ahh das ist Toll =)
Ich taps durch den Flur und find Opa am Boden, aber der steht schon wieder auf. Der ist bestimmt müde gewesen. Ich lächel ihn total knuffig an und auch Nico. "Habt ihr den gesehen? Das ist der Prinz aus Cinderella." Ich zeig auf den und lauf dem dann auch schon nach. Barfuß und im SnoopyNachthemd. Den mag ich lieber als hello Kitty.

nach oben springen

#4

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 25.12.2012 23:56
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Kaum das Brad die Hände wieder frei hatte, lag ihm seine Nichte in den Armen. Während er die Arme um sie schloss und zu ihr herunter sah spürte er wie verliebt sie doch war. Das war Brad zwar nichts neues, aber es war einfach nicht richtig. Sie war so verdammt jung unerfahren und vor allem sie war seine NICHTE. Er ging leicht in die Knie zu ihr herunter und streichelte ihr über die Wange „Hör zu Liara, ich bin dein Onkel und ein für dich viel zu alter Mann, auch wenn ich aussehe wie Ende 20“, fing er an behutsam dem Mädchen zu erklären „Ich bin kein Mann für ein so unerfahrenes Mädchen, denn wie du weist bin ich etwas anders“, lächelte er und gab dem jungen Mädchen einen Kuss auf die Stirn „Hör auf deinen Vater auch wenn es schwer fällt“, Brad hatte wirklich mit den eigenen Gefühlen zu kämpfen denn das Mädchen machte es ihm nicht gerade leicht. Ihr wunderschönen Pinken Auen funkelten ihn so pragmatisch an das er sie gern wieder in seine Arme schließen wollte, doch er war einfach kein Mann für ein so junges Ding. Er drehte sich um und ging aus dem Raum, hoch in sein Schlafzimmer. Das war das erste Weihnachten wo so vieles anders war. Viele Gesichter fehlten und auch die Einrichtung hatte sich verändert. Ein bisschen fehlte ihm Scy mit ihrer Chaotischen Art und seine Großmutter Kira, die seinen Vater beschimpfter ein Fauler Sack zu sein. Oben in seinem Zimmer zog er den Anzug aus und schlüpfte in seine Boxershort. Vor dem Spiegel betrachtete sich und Seufzte. Seine Mutter fehlte ihn, was seltsam war denn er hatte sie seit 800 Jahren nicht mehr vermisst. „Komm seit wann bist du so ein Weichei“, sagte er zu sich selber und schüttelte den Kopf. Auch wenn Brad immer den charmanten ruhigen Gentleman vorgab, konnte er ganz anders werde … sehr Grausam und Gewissenlos. Manchmal erschreckten ihn seine Eigenen Gedanken, vor allem wenn es um seine Nichte ging. Er legte sich ins Bett und musste erst mal für ein paar Minuten die Augen schließen. Seit Wochen hatte er nicht mehr geschlafen und das Wort Wörtlich.



nach oben springen

#5

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 00:09
von Liara • Konfessor | 350 Beiträge

Schon wieder wurde mir gesagt das er nicht gut ist, das er zu alt ist und all das andere was ich nun schon zu oft gehört habe. Ja er ist mein Onkel und das wird er auch bleiben, ich schwärme einfach nur etwas für ihn nicht mehr und nicht weniger das wird ja noch erlaubt sein oder? Ich bin ja nicht die einzige, gut meine Oma hat ihn sicher nie so gesehen wie ich, es hieß immer das sie auf Dad gewartet hat oder umgekehrt und Cadee, naja ich denke sie Interessiert sich auch nicht für ihn, da findet sie Nico interessanter auf eine ganz normale Art und weiße und Ice, sie sieht nur ihren Zwillingsbruder-ok ich bin wohl doch anders, aber egal.
So ging er einfach weg. Zu erst wollte ich ihm nicht folgen ganz ehrlich aber ich konnte nicht anderes daher war ich nun auch hier oben und in seinem Zimmer. Er selber lag im Bett gut das eigentliche Fest ist erst morgen, heute ist nur treffen und alles dennoch jetzt schon zu schlafen, vor allem Brad. Ich denke er braucht keinen schlaf immerhin kommt er direkt nach meinen Opa, aber nun gut. So geh ich zum Bett und Knie mich auf dieses. Mein Onkel sieht so unglaublich süß aus wenn er schläft, daher streich ich ihm kurz durch seine Haare die einfach so unglaublich weich sind. Das ist nicht normal, dabei finde ich meine Haare schon weich, doch seine sind da einfach noch mal anders, was wohl mit daran liegt das seine Mutter eine Sirene war, die sind ja bekannt für ihre Schönheit das hat er geerbt, dazu noch die Gene von meinem Opa und das perfekte Wesen entsteht.
Ich setzte mich nun in den Schneidersitz und schaute ihn einfach fasziniert an, ich weiß das es nicht gut ist das er so eine wirkung auf mich hat, das wurde mir nun schon oft gesagt, doch stempel ich es als Teenie schwärmerei ab. Andere finden Justin Bieber toll ich meinen eigenen Onkel das ist nicht weiter schlimm.


nach oben springen

#6

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 00:37
von Scarlett • 1.677 Beiträge

Ich gehe der kleinen also wirklich hinterher und sehe durch die Tür, die sie nicht richtig geschlossen hat, wie sie ihm durch die Haare streicht. Dazu dieser verliebte Blick und dass sie dann noch immer da sitzt und ihn anhimmelt, statt ihn einfach schlafen zu lassen zeigt, dass die kleine einfach nur lästig ist und keinerlei Sinn für Anstand hat.
Ich habe wirklich gelgaubt, ich wäre über ihn hinweg. Daheim erinnert kaum noch etwas an ihn, außer die Bilder wo wir noch eine Familie waren. Die Familienfotos mit unseren Kindern, die an der Wand hängen. Nach und nach sind es nur noch einzelne Bilder und irgendwann gar keine mehr. Und nun .. nun sind die Gerüchte da, dass er mit seiner eigenen Nichte was am laufen haben soll. Das zerstört so einiges in mir und eine Wut kommt auf, die wirklich nur selten ans Tageslicht gelangt.
Ich betrete das Zimmer und meine Schuhe sorgen dafür, dass man mich bemerkt. Die Absätze klacken, wenn sie auf den Boden kommen, sodass jeder Schritt deutlich zu hören ist. "Lass ihn schlafen." Meine Stimme ist alles andere als Freundlich und mein Blick der auf dem Mädchen ruht ist unerbitterlich.

nach oben springen

#7

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 00:58
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Seit Monaten hatte ich keine Zeit mehr gefunden auszuruhen. Ich hatte es Ausgenutzt eine unerschöpfliche Kraft zu haben, doch waren es die Nerven die dazu führten, dass ich mich hinlegen musste. Körperlich war ich top fit nur seelisch brauchte ich Ruhe. Da Morgen das ganze Chaos weiter gehen würde brauchte ich meine Kraft, mehr als sonst sogar. So drückte ich meinen Kopf in die Kissen und schlief sofort ein. Leider hab ich keine wirklichen Träume, was wohl eine Nebenwirkung der Kräfte hab die ich besaß und ich schiel verdammt fest. So bemerkte ich kaum dass meine kleine Nichte zu mir kam und mir über die Haare strich. Goldenen Strähnen vielen mir in die Stirn und dann tauchte Scy auf. Durch meine Vergangenheit mit Scy, rief mein innerliches Alarmsysthem mich aus dem Schlaf und ich war wach. Doch öffnete ich nicht die Augen. Ich horchte und konnte nicht glauben, wie erwachsen Scy klang. Früher hätte sie ganz anders reagiert und ich fragte mich was wohl passiert war. Nun jedoch machte ich mir sorgen um meine Nichte, denn ich wusste nicht wie sie auf das ganze Bild reagieren würde. Ich spürte Liaras Überraschung und wollte dem Mädchen sagen, das sie gehen sollte. Scy war unberechenbar und sehr …. Eigen, wenn es um mich ging. Doch ich wollte meiner Ex eine Chance geben und so ließ ich die Augen geschlossen, immer bereit einzuschreiten wenn was passierte. Vielleicht würde sie dem Mädchen auch zeigen das es nicht gut gerade mich an zu Himmeln, immerhin hatte Scy selber sich verflucht dafür das sie mich liebte.



nach oben springen

#8

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 01:30
von Liara • Konfessor | 350 Beiträge

Ich schaute ihm einfach beim schlafen zu, dachte mir nicht viel dabei, doch ich konnte verstehen wieso Mum mit ihm zusammen war. Bei ihr war es nicht Verboten, bei mir schon. Er würde eh niemals mit mir zusammen kommen das ist klar, immerhin ist er ein Gentelman und Inzest ist nicht für ihn-für mich auch nicht da komme ich nicht nach meiner Mutter...oder doch? Innerlich schüttelte ich den Kopf, nein das wäre nicht richtig das geht einfach nicht.
Doch nun erst mal kam eine Frau in das Schlafzimmer, ich hatte keine Ahnung wer sie war, aber sie wollte mir sowas wie einen Befehl geben, das mag ich gar nicht. Dad tut das schon immer und auf ihn höre ich auch-naja wenn es um meinen Onkel geht höre ich nicht auf ihn. Ich musterte die Frau, aus der Familie war sie nicht, dazu war sie zu sehr durchschnitt und wenn sie es wäre dann hätte ich sie bei irgendeinem Familien Fest schon mal gesehen. "Keine Ahnung wer Sie sind, aber ich Störe ihn nicht beim Schlafen" solang er schlafen kann mach ich ja nichts falsch. Ich schau ihm nur dabei zu und damit wante ich mich von der Fremden Frau ab. Vielleicht war sie die Freundin von irgendwem hier, man weiß ja nie denn einige Sachen verändern sich immer ziemlich schnell. Ich Ignorierte sie also und schaute dem Friedlichem Brad wieder zu, schauen darf man noch daran ist nichts verwerflich. Gut ich möchte ihn wirklich gern Anfassen, aber das geht nicht, nicht solang sie hier ist....wenn sie weg ist dann würde ich schon gern noch mal durch seine weichen Haare fahren oder ihm über die Wange streichen. Oh man das ist gar nicht gut was ich denke, das wird schon vorrüber gehen.


nach oben springen

#9

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 01:42
von Scarlett • 1.677 Beiträge

Als ich das höre werden meine Augen, die normal regenbogenfarben sind, schwarz. Das ist shon ein Zeichen, dass man ab jetzt die Klappe halten soll. "Du weißt also nicht wer ich bin ja?" Meine Stimme klingt noch recht beherrscht, doch das Donnerwetter was dahinter brodelt ist mehr als deutlich wahr zu nehmen. "Ich bin nur die Mutter von Erik, Driana und Novalee. Also niemand den man kennen muss." Oh der sarkasmus ist deutlich rauszuhören und sofern sie auch nur den Funken von Feingefühl besitzt, wird sie merken, dass sich in mir deutlich mehr macht verbirgt, als der Anschein zeigt. Und Durchschnitt???? Zum Glück hab ich das nicht gehört, sonst wäre diese Kleine gerade einen Kopf kürzer.
Was man dafür sehr deutlich mitbekommen dürfte ist, dass die Luft um mich herrum läd und anfängt leise zu knistern. Ein Energiefeld, was sich im Laufe meines langen Lebens nur noch weiter verstärkt hat und inzwischen richtig tötlich sein kann. Noch habe ich mich im Griff, noch geht es. Vor 60 Jahren noch hätte ich die Kleine wahrscheinlich schon umgebracht, nun aber steh ich noch in der Tür und funkel sie aus schwarzen Augen an. Mit der bösen Seite von mir sollte man es sich nicht verscherzen.

nach oben springen

#10

RE: Schlafzimmer 3

in Weihnachtsvilla der D-Familie 26.12.2012 02:04
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Damit hatte Brad gerechnet und aus dem Grund würde sein Warnsysthem bei Scy wohl niemals ganz zum still stehen kommen. Auch wenn sie keine D war und Liara mächtiger als sie aussah und wusste, war das Mädchen viel zu jung um das ganze richtig einzuschätzen. So absorbierte Brad die Statische Energie und Scys magisches Energiefeld brach in sich zusammen. Da er aber noch den Anschein tief schlafenden Mannes hatte, konnte dies von überall her stammen, immerhin waren genug D’s Anwesend die dazu in der Lage waren. Zu meinen Glück, oder auch weil Dad Angst um Liara hatte – immerhin war sie ein D –Mädchen und er liebte seine Prinzessinnen abgöttisch, spazierte er pfeifend vorbei „Lith!“, rief er dann noch extra laut durch die Villa „Wann ist das Essen fertig, die Kinder machen mich wieder irre“, rief er und man hörte wie er die Treppen runter spazierte. Damit war meine schlafende Tarnung nicht aufgeflogen und um den Schein bei zu behalten drehte ich auf den Rücken und schlief mit einer Hand über den Kopf weiter. Das war meine Standard Pose beim Schlafen, was ich wusste weil Scy früher eine Menge Fotos von mir schlafend gemacht hatte. Allerdings überraschte es mich positiv das Scy sich so gut im Griff, hatte denn früher wäre sie sofort auf das kleine Mädchen losgegangen ohne wirklich nachzudenken. Angst um Liara hatte ich dennoch und so legte ich unbemerkt einen Schutz um meine Nichte. Das Liara allerdings nicht wusste wer Scy war, überraschte mich dennoch weil so unbekannt Scy nun wirklich nicht war – vor allem nicht in dieser Familie. Ich hatte ja schon viele Beziehungen gehabt, aber von allen war Scy nicht nur meine längste gewesen sondern auch meine verrückteste.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 369 Gäste , gestern 438 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Vilandra

Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen