INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: Esszimmer

in Weihnachtsvilla der D-Familie 17.12.2011 20:09
von Driana • 99 Beiträge

//Scy//
Tori nimmt den kleinen Eric ab. "Aber auf den Kopf aufpassen. Nicht dass der irgendwo gegen stößt und auch nicht fallen lassen." Ich bin da echt besorgt ^^ Und das zurecht. Was ich weiß, aber nicht Brad weiß ist, dass der Babyeric ganz schön leiden muss. Der ist mir schon einmal runter gefallen und ich schwöre bei allem was mir heilig ist, dass war keine absicht!
Tori und Balian haben nun das Kinderthem gefunden und Balian ist wirklich dagegen, während Brad am lachen ist. "Jdes Kind ist anders Balian. Deins wird dann viel zu ernst werden." So wie er auch ^^
Ich mach mir ein Nutella brötchen fertig, pell mir nen Ei ab, leg das da mit drauf und Klapp das Brötchen zusammen. Die Mischung verspeis ich dann genussvoll. Tori passt ja gerade auf Eric au, da muss ich mir also keine alzugroßen Sorgen machen.
Der große Eric kommt nun wieder und sieht gut durchgefroren aus. Er war wohl eingesperrt, oder eher ausgesperrt. Ich ess scheinheilig mein Brötchen weiter. Muss ja keiner Wissen, dass ich da mit drin steck. War meine Idee, ich hab sie ihm angedroht - mehrmals sogar gestern abend - aber nicht durchgeführt. Aber bin denjenigen Dankbar, der das durchgezogen hat =D Mutterliebe nennt man das glaube ich =D

//Novalee//
Das thema Brautschau mögen wohl Tori und Balian nicht als Thema haben. Schade, ich wollte das wirklich wissen ^^ Aber ist okay. Ich mach mir nen Nutellabrötchen mit nem Ei fertig. Von wem ich das hab, ist wohl eindeutig. Das schmeckt sogar echt klasse. Genauso wie Käse mit marmelade ^^ Man muss halt nur austesten, was alles geht.
Dale hatte mir nicht geantwortet. Hmm find ich doof. Irgendwie bekomm ich heute keinen Antworten. Dann eben weiter Essen.



//Driana//
Tante Cadee war voll gemein. Sie wollte nicht helfen und ich sollte Salt rufen, aber die ist nicht gekommen. Die ist bestimmt irgendwo, wo sie nicht raus kommt und da Tante Cadee total muffelig gerade ist, bin ich dann lieber wieder runter gelaufen und bei Papa gleich auf den Schoß geklettert und mich an ihn gekuschelt. Pepper ist noch im Karton, der neben ihm auf den Stuhl steht. Die hol ich da raus und knuddel mit ihr. "Tante Cadee ist gemein. Erst wirft sie Salt weg und dann hilft sie nicht beim Suchen. Und Salt hört nicht. Die steckt fest." Das hatte ich schon ein paar mal. Wenn Maus hinter einer Bücherreihe ist, dann kommt die da nicht so einfach raus und quikt ab und an rum, bis man ihr hilft. Aber Cadee mochte ja nicht suchen helfen. Ich schau zu Opa hin. "Opa kannst du Salt mit mir gleich suchen gehen?" Ich schau ihn mit Kulleraugen an, die schon echt traurig sind. Meine beiden Mäuse gehören einfach zu mir. Und wenn eine Weg ist, ist das schlimm!

nach oben springen

#12

RE: Esszimmer

in Weihnachtsvilla der D-Familie 16.12.2013 01:04
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

Markant zog sich eine Augenbraue in Balians Gesicht hoch. Er war wirklich eher erregt als angepisst nach den harten Worten. Er biss sich kurz auf die Lippen und grinste breit seine Freundin an. Doch ließ sie dann ziehen und sie ihr für einen Moment auf den Hintern. Sie war eine Diva und Balian tat alles um das aus ihr heraus zu kitzeln. Mit wehenden Armen stürmte das blonde Mädchen an Brad vorbei der auf den weg nach unten an das Zimmer der beiden vorbei kam. Dem attraktiven Mann entging nicht das aufgebrachte Gesicht und steckte daher seinen Kopf durch die Tür. Balian lag nun mit verschränkten Armen auf dem Bett und warf seinen Bruder einen vielsagenden Blick zu. Es dauerte nur eine Sekunde in der die Coolness verschwand die manchmal der von Maken ähnelte und das harte kalte Gesicht erschien „Verpiss dich“, raunte er Brad zu der dies schon zum zweiten Mal hörte. Allerdings war es der Satz den Balian jeden ins Gesicht blaffte der nicht Tori oder Maken war. „Ach ja Weihnachtsgefühle“, flötete der blonde Mann und schloss die Tür hinter sich. Kurz hielt er inne uns spitze die Lippen. Dann begann er mit den Fingerspitzen gegen die der anderen Hand zu tippen. Sein Augen wurden schmal bis ein grinsen auf seine Lippen erschien.
Als Brad wieder ins Wohnzimmer kam war seine Nichte gerade mit Ice am Tanzen, was mehr schlecht als recht aussah. Aber sie schienen Spaß zu haben. Kurz fragte er sich wo Ronan war und entdeckte seinen kleinen Halbbruder am Tisch wo er gezwungen war mit Tori den Tisch zu decken. Lith stand in der Küche und rief die Befehle von dort aus zu jedem einzelnem Familienmitglied. Noch ehe sie einen weiteren an den Asiaten richten konnte, hatte der ihn schon erfüllt und saß bereits an Tisch. Jedoch sah er nicht aus als würde er auf das Essen scharf sein, sondern auf das was bald am Tisch passieren würde. Brad hatte jedoch war eher fixiert auf den kleinen Tanz von Schwester und Nichte und tippte Ice auf die Schulter, als sie an ihm vorbeischwirrte. „Ich entwende sie dir mal“, lächelte charmant wie nur Brad es konnte. Kaum das sich die Hände des großen blonden Mannes um die der kleinen Liara legte gewann sie an Haltung und wurde von ihrem Onkel geführt. Ice nahm daraufhin platz neben ihren Bruder der einen Punk irgendwo in Nirgendwo fixierte um Makens süffisant flirtente Blicke zu entgehen. Kaum das die ersten am Tisch saßen erschien Dyan auf den Platz am einen Ende des Tisches und rieb sich die Hände „Endlich“, freute er sich und war schon in Begriff sich von allen etwas zu nehmen als Lith ihn auf die Finger haute. Als er beleidigt eine Schnute zog und die Augen sich böse zu schlitzen zogen sah Ronan erstaunt auf „Wahnsinn jetzt weis ich woher Balian den kalten Blick hat“, flüsterte er seiner Schwester zu und legte einen Arm um sie und deutete auf ihren Vater. Als auch endlich Liara und ihr Onkel nebeneinander Platz fanden auf der Seite von Maken, viel auf das nur noch einer fehlte „Wo ist Balian?“, fragte Ronan in die Runde. Tori erwiderte etwas Schnippisches wurde aber von Dyan unterbrochen „Völlig egal, wenn der Junge nicht kommt bekomm ich seine Portion“, grinste er und sah mit gierigen Blick zum Hackbraten der dampfend vor ihm stand. Plötzlich ertönte ein Poltern und dann durchfuhr ein Knall die fröhliche Stimmung.
Balian stand mit hochrotem Kopf und mehr als sonst verwuscheltem Haar im Raum. Es klang ganz so als hätte er oben die Tür aufsprengen müssen. Das ließ auch der Staub und Dreck auf seinen Klamotten deuten „Brad … duuuuuuu“, knurrte er und schien nur einen nerv davon entfernt sein sich mit dem blonden Mann zu prügeln. Der Jedoch blickte gelassen vor sich hin und kippte erst mal was vom Wein in sein Glas „Ja ich bins, ich kann es auch kaum glauben“, flötete er und sah zu seiner Nichte die kicherte. Er tippe ihr gegen die Nase und sah dann zu Balian „Auch was“
„Ich bring dich um“
„Hey keine Morde bevor das Essen vorbei ist“, rief Dyan und haute auf den Tisch.
Stille. Es war selten dass der Vater der Kinder einschritt. Aber wenn etwas sich zu Essenzeiten sich anbahnte, das drohte ihn davon abzuhalten Fleisch in rauen Massen in sich zu stopfen, machte er gerne mal eine Ausnahme.



zuletzt bearbeitet 16.12.2013 01:06 | nach oben springen

#13

RE: Esszimmer

in Weihnachtsvilla der D-Familie 16.12.2013 20:49
von Lithuania • Aurenseherin | 426 Beiträge

Ice war auf die Aufforderung der jungen blonden Frau eingegangen, so tanzten die beiden Frauen nun zusammen. Es sah schon Lustig aus, da keine der beiden sich an den Takt hielt, doch das machte es gerade so Lustig, bis Brad mit seiner Nichte tanzen wollte. Schon nahm sie Haltung an, ließ sich von ihrem Onkel führen. Gleich sah das ganze anders aus, viel Eleganter, so lag eine Hand auf seinem Oberarm, bis sich alle setzten. Dyan war wirklich schneller da, als die meisten anderen die in der Nähe der Küche waren.
Kaum das der blonde Mann nach dem Essen greifen wollte, als hätte er Wochen nichts gegessen, warf er seiner Frau einen bösen Blick zu, da er wieder was auf die Finger bekam "Den bösen Blick solltest Du noch mal lernen" warf sie mit einem grinsen zu dem blonden Mann. Noch ehe das Essen beginnen konnte, hörte man von oben krach, so verdrehte Lith nur die Augen. Balian kam wütend und dreckig nach unten, war auf seinen Halbbruder sauer "Oh ich sehe, wir haben zwei Freiwillige die nachder den Tisch abräumen und Abwaschen. Danke Brad und Balian" es war klar das nicht mal die beiden wieder reden leisten durften. Vor allem Balian würde maulen, aber strafe muss sein, immerhin hatte eine Tür gelitten. "Geschieht Dir recht" war der Kommentar seiner Freundin dazu, welche sich lieber wieder mit Cadee unterhielt. Die Latina stellte gerde den Salat auf den Tisch, als ihr Blick zu ihrem Mann ging, welcher gerade auf den Tisch gehauen hatte. "Wenn es ums Essen geht, kennt Opa wirklich nichts" meinte Liara und kicherte leicht, weil er doch wirklich mal ruhe wollte.
"Dyan mein Liebling" sagte die dunkelhaarige total scheinheilig und ging auf ihn zu, nahm sein Kinn in ihre Hand. Ihre Gesichter trafen sich fast, man hätte meinen können, das sie ihn Küssen will "Wenn mein liebster, das nächste mal irgendwo Heimlich ißt, dann sollte er doch dafür sorgen, das keine Beweise zurück bleiben" mit der rechten Hand, wischte sie ihm ein wenig Fett aus dem Mundwinkel. Er war ertappt und das nicht zu kanpp. Herz allerliebst lächelte sie ihren Mann an, es hatten sich alle gesetzt, daher setzte sich nun auch die Frau. "Dyan ist der älteste am Tisch, daher bekommt er auch als letztes" nach außen war sie total ernst, doch innerlich amüsierte sie sich darüber, wie sie ihren Mann ärgern konnte. Wenn es ums Essen ging, war es fast wirklich schon zu einfach. So taten sich nun wirklich alle auf, nur er musste eben warten, seine Mimie lag fast schon auf dem Tisch "Tja Schatz, das Leben ist ab und an mal wirklich hart, auch zu Dir" die dunkelhaarige zwingerte ihm zu und tat sich selber auch was auf. Als letzter kam wirklich Dyan dran, der sich dann aber auch eine Ordentliche Portion auftat, gut das Eric nicht mehr da war, denn sonst wäre nun alles wirklich schon leer. Oft kam es der Latina so vor, als müsste sie für eine ganze Armee kochen, so viel wie der Schöpfer essen konnte. "Na dann mal guten Appetitt" sagte Cadee, welche sich die Hände rieb "Mal sehen, was Mama gezaubert hat" bisher konnte man sich bei ihr nicht beschweren, hatte auch noch nie jemand, denn zu Weihnachten oder anderen Festlichkeiten, hab sich die Latina immer sehr viel Mühe etwas zu Zaubern.


D-Famly
nach oben springen

#14

RE: Esszimmer

in Weihnachtsvilla der D-Familie 16.12.2013 21:29
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Da Maken es nicht lassen konnte, tauschte Ice ihren Platz mit Maken, so das die dunkelhaarige jetzt neben dem Asiaten sass. Das hast du jetzt davon sie beugte sich noch etwas zu ihm vor, so das nur ihr Cousin das nächste hören konnte Lass die Finger von Ronan, oder ich werde Cadee bitten, deine Fähigkeiten zu blocken, dann kann ich dich verletzten die Frau mit den Violetten Augen drohte ihm nicht, sondern stellte einfach eine Tatsache fest. So richtete sie sich wieder auf, legte ihre Hand auf den Oberschenkel ihres Bruder Du kannst Brad oder Balian Anschwulen, aber mein Bruder ist für dich Tabu und das war eine Feststellung. Nicht das die dunkelhaarige Eifersüchtig wäre, sie mag es nur nicht wenn man ihren Zwilling schöne Augen macht, gibt ja noch genügen andere Männliche D´s. Oder noch besser, versuch es bei Papa Ice lachte deswegen, allein schon der Gedanke war irgendwie seltsam.
Balian stieß nun auch zu der Familie, wenn auch zerzauster und verdammt dreckig, dazu hatte es zuvor noch ein Poltern oben gegeben. Brad hatte im einen Streich gespielt, das war irgendwie Untypisch für den Charmanten sehr galanten blonden Mann Hätte ich dir gar nicht zu getraut sagte sie zu ihrem ältesten Halbbruder, als sie nun zu ihrem Vater sah. Mutter hatte ihn erwischt, hatte er schon was gegessen, so musste er jetzt warten bis alle anderen sich aufgetan hatten. Man sah die Laune des Schöpfers sinken, seine Gesichtszüge schienen förmlich zu zerlaufen, als er sah wie sich alle auftun durften nur er nicht. Fast könnte man meinen, das er denkt das er gar nichts mehr abbekommen würde, doch kochte ihre schöne Mutter immer reichlich, da kam das nun wirklich nicht in frage. Schon allein nicht, da jeder wusste wie viel der blonde Mann essen konnte. Nachdem sich nun jeder genommen hatte, selbst Dyan wurde angefangen zu Essen. Ice war froh, das sie mit Ronan den Platz getauscht hatte, da brauchte sich die dunkelhaarige keine Gedanken zu machen, ob Maken unter dem Tisch nicht auf dumme Gedanken kam. Dieser jedoch hätte mal sagen können, das es noch Besuch gibt, denn es klingelte an der Tür. Wie immer, wenn das geschah schauten sich alle mehr als verwirrt an, alle bis auf Lith den sie kannte das Wort klingeln noch. Ich geh auf machen sagte die Violett-Äugige, stand auf und ging zu Tür. Als sie diese geöffnet hatte, staunte sie schon ein wenig denn Loki stand nun vor ihr. Oh Hey sie war wirklich erstaunt darüber. Hallo Iceais. Ich würde gern zu Cadee doch das konnte sich die dunkelhaarige Vorstellen, daher ließ sie den Gott eintreten. Cadee Besuch für dich trällerte sie und betrat mit dem blonden Mann die Küche. Er wusste das er in diesem Haus nicht wirklich erwünscht war, schon gar nicht nachdem was er Lith angetan hatte, doch da Weihnachten war, wollte der Mann von Asgard ihr ein kleines Geschenk überreichen. Als Zeichnen seiner immer währenden Zuneigung zum ältesten D-Mädchen. Ice selber setzte sich wieder an den Tisch, war wohl wie alle anderen drauf gespannt was nun kommen würde.



nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 241 Gäste , gestern 487 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen