INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#91

RE: Beach

in Los Angeles 25.02.2014 18:09
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

Lalita versuchte zu lächeln, das sah besser aus als das toternste Gesicht welches sie zuvor an den Tag gelegt hatte. Vielleicht taut sie noch mehr auf, war sie doch eine hübsche junge Frau, welcher ein lächeln eher stand. [dunkerot]"Das Wasser hat wirkich etwas besonderes"[/dunkelrot] auch wenn er es eher normal sah, als es mit einem Freund zu vergleichen, doch so hatte jeder das seinige. Für den blonden Mann, schien es so das sie wirklich schon für das Wasser und all das drumrum zu schwärmen schien. Hatte sie eine ganz besondere Bindung dazu. Ein kleines lächeln legte sich auf seine Lippen, als der Hüter der Geister sie so reden hörte. Niemals würde er es auslachen, ihre Worte brachten ihm nur zum schmunzeln weil sie aufrichtig ware.
Sam war nun einer Schauspielerin begegnet "Oh, Entschuldige das ich dich dann nicht erkannt habe, doch ich muss gestehen, dass ich eher selten Fernsehe" daher kannte Sam sie nicht. Dazu hatte er noch viel zu wenig Zeit um Fernszusehen. Das letzte mal hatte er das vor mehreren Hundertjahren mit seinem besten Freund gemacht, als er mal einen kleinen Puffer hatte. Der Mann konnte diesem eher weniger abgewinnn. "Daher würde ich gern erfahren, was Sie für Filme drehten" gab es nun wirklich viele verschiedene Arten, von Action bis Komödie bis Drama. Vielleicht würde er sich mal einen Film ansehen mit ihr, nur Interessenhalber um eine Wissenslücke zu füllen. Erneut lächelte sie, dieses mal glaubte man es ihr eher, das es eines war weil sie es wirklich wollte und nicht weil sie glaubte es tun zu müssen. So nickte der Mann bei ihrer Frage etwas "So kann man das auch nennen. Urlaub für einen Tag" er grinste sie breit an, mehr war bei dem blonden Mann einfach nicht drin, auch wenn er es wirklich mal gebrauchen könnte eine ganze Woche einfach nur zu Faullänzen, doch dann gäbe es zu viele Unerlöste Geister, die sich schnell dafür entscheiden böse zu werden, genau das käme dann nicht gut für die Betroffenen.


nach oben springen

#92

RE: Beach

in Los Angeles 28.02.2014 11:54
von Lalita (gelöscht)
avatar

"Das muss dir nicht leid tun. Meistens habe ich eher Nebenrollen belegt, oder model immer mal wieder. In Filmen sieht man mich wenn nur kurz, oder hinter einer dicken Maske aus Latex und anderem Zeug." Sie schmunzelte etwas. Sie wusste zwar, dass sie schön ist und wie sie das nutzen konnte, doch manchmal war es eben nötig genau das zu zerstören, indem man ihr eine dicke Narbe irgendwo im Gesicht anbrachte, oder ähnliches.
"Kein bestimmtes Gere", antwortete sie auf seine Frage hin. Die Filme waren meist sehr unterschiedlich. Mal waren es Komödien, mal Dramen, mal Krimis. Da war sie nicht fest gelegt. Aber das musste sie auch nicht. Wenn sie gefragt wurde und sich das Konzept gut anhörte, nahm sie an, wenn es ihr nicht zusagte, lehnte sie eben ab und modelte dann lieber wieder eine Weile, bis das nächste Angebot kam. Durch das Modeln verdiente sie meistens mehr Geld, da die Aufträge schneller zu bewältigen waren, als ein Filmdreh.
Sam schien nur einen ein-Tages-Urlaub zu machen. "Warum nur ein Tag? Nimmt dein Job dich so sehr ein?" War sie es nun, die zu persönlich wurde? Sie wollte ihm nicht zu nahe treten und erst recht nicht zu neugirig erscheinen.

nach oben springen

#93

RE: Beach

in Los Angeles 23.03.2014 20:29
von Sam • Hüter der Geister/Seelen | 2.431 Beiträge

"Willst Du denn eher Hauptrollen bekommen, oder reichen Dir die kleinen Nebenrollen?" für ihn war das wirklich mal interessant. Selten traf man ein Wesen, welches doch einen eher normalen Beruf nachging und sogar in der Öffentlichkeit stand. Er selber nahm sich da immer mehr zurück, doch waren Erdenjobs nichts für ihn, dazu hatte der Hüter der Seelen dann auch doch zu wenig Zeit. Er versuchte sich sogar daran zu erinnern, wie viele Wesen er kannte, die wirklich Arbeiten gingen, da viel ihm nur Lithuaina ein und diese brauchte das nicht mal zu tun, doch sie wollte ihr eigenes Geld verdienen, doch sonst kannte er wirklich niemanden mehr. Es gab zwar mal eine Zeit, da hatte jemand einen Job doch das hatte sich erledigt, da es irgendwann doch auffällt, wenn man nicht altert. Doch für den blonden Mann war ihre Arbeit doch interessant, da könnte sie auch einfach nur Kellern. Hier zeigte sich eben auch, das nicht jedes Unsterbliche Wesen auch wirklich reich war.
Ein wenig wiegte er seinen Kopf hin und her auf ihre Frage "Ja tut es leider" wenn man der einzige seiner Art nur noch war, dann war das wohl einfach so. Es gab eine Zeit, da war es anderes gewesen, doch seit sein Sohn beschlossen hatte ein Mensch zu werden, nun auch schon lange Verstorben war, war er wirklich der einzige, jedoch hatte Darren auch nie viel an seinem Wesen gelegen, so das er am Ende doch alleine da stand. Innerlich schüttelte der Mann seinen Kopf, warum über Vergangenes Nachdenken, wenn die Zukunft vor seinen Augen liegt. "Bitte Entschuldige, ich bin den Umgang mit anderen nicht gerade gewöhnt, daher weiß ich auch nie worüber ich reden soll" er war ein ehrlicher Mann. Es kam nicht wirklich oft vor, das er Fremden für längere Zeit begegnete, da er dafür nun wirklich keine Zeit hatte. Sie blieb er meistens einfach bei seinen wenigen Freunden die er hatte, doch diese kannte der blonde Mann schon mehrere Millionen Jahre.


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 216 Gäste , gestern 429 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (27.08.2019 09:14).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen