INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#31

RE: Park

in Phoenix 14.12.2009 23:43
von Solène

*er meint er habe ncihts geört*
*smile*
*er dann meint er sei nciht merkwürdig nur anders, den satz aber abbricht*
*Kopf schief leg*
*er näher kommt*
*er meint ich sei auch anders*
*dann wieder erwähnt das ich blind sei, aber anders sehen könnte*
Woher weißt du das?
*vorsichtig frag*
*mir das immer noch etwas unheimlich ist*
*ihn anseh*
Du hast gestern gefragt was ich bin
*leicht smile*
*ihn genau anseh*
Was bist du?
*bischen angst vor der Atwort habe, diesmal aber nicht weglaufen werde, mir das selber versprech*

nach oben springen

#32

RE: Park

in Phoenix 14.12.2009 23:47
von Brad • Dark Singularity | 2.519 Beiträge

*sie langsam anfängt die richtigen fragen zu stellen*
*lächel*
bevor ich dir sage was ich bin ...sollten wir klein anfangen
*smil*
wiel ich oder noch eher mein Vater die Spitze vom eisberg ist
*luft hol*
setzen wir uns
*sie runterzieh*
Also , glaubst du an geister hexen oder anderes falls ja
dann ....
*ihr anfang sie über die magischen dimensionen aufzuklären*
und das ist nur der anfang ... denn es gibt auch noch
andere Parteien die ...
*weiter erzähl*
*ihr sogar die magie spüren lass*
*denk:aber meine austrahlung behalt ich doch leiber bei mir*
*dann zuende bin*
*aber noch nicht von mir erzählt habe*
*Smil*
und?



nach oben springen

#33

RE: Park

in Phoenix 14.12.2009 23:53
von Solène

*wir uns setzen*
*er mir dann eine ganze Menge erzählt*
*gespannt zuhör*
*sich das teilweise eher nach Büchern und Geschichten anhört*
*aber wirklich nciht weg lauf*
*er dann zuende ist*
Das hört sich .. alles ... wie aus einen Märchen an
*zugeb*
*denk: aber er lügt nicht, nicht ein einziges wort war gelogen*
*ihn anseh*
Aber ich glaub dir
*sanft smile*
du hast aber nicht gesagt, was du bist
*wieder in seine augen seh*
*smile*
*denk: wunderschön ist nciht mal annähernd das richtige wort .. undendlich trifft es eher*
*mich wieder aus seinen Blick los reiß*
Entschuldige .. deine augen ... sie sind einfach faszinierend
*erklär*
man sieht darin so unendlich viel schönes
ich glaub so muss das universum aussehen
*denk: ich rede wirres zeug .. aber es stimmt ... so stell ich mir das universum vor*

nach oben springen

#34

RE: Park

in Phoenix 16.12.2009 20:25
von Duncan

*herbeam*
*Brad ja hier ist*
*der mit Sol zusamm ist*
Hay ich stör mal
*smile*
*Brad anseh*
gruß von Nithael er is bischen
*mit zwei fingern zeig*
sauer auf dich
nebensache
ähm ... ich such das hier
*ihm das bild zeig vom Seelenschwert*
ne Ahnung wie man das findet?
und sag nciht ich soll Dyan fragen
der macht Visite oder sowas
kp is nur am rumschreien
*grins*
*sol anseh*
Hay .. bist groß geworden
*smile*
*wieder Brad anseh*

nach oben springen

#35

RE: Park

in Phoenix 16.12.2009 20:32
von Dyan • Black Nothing Power | 1.100 Beiträge

//Brad//
*gerade mit Sol am quatschen war*
*smil*
*dann Duc auftaucht*
*stöhn*
*er das mit Nithael erzählt*
keien sorge ich regel das
*Smil*
*er dann mir ein bild von einem schwert zeigt*
Exkalibur .... Duc das schwert
ist seit der Jahrtausendwende verschwunden
niemand hat es seitdem mehr gesehen ... Dad
hat immer gemeint er hätte es hier auf der erde gut versteckt
was auch der grund war warum er als schwarzes nichts hierhergekommen
ist er wollte es wohl wegen alessa suchen .. aber Mum ist ihm dazwischen
gekommen .... ähm Aeon hat ihn also die materie die er war ihn
Europa i-wo gefunden ...such mal in der ecke
*smil*
*er die Vesite erwähnt*
*luft durch die zähen zieh*
böse sache ... geh ihm lieber aus den
weg wenn du gute laune hastr oder nervig bist
dann überlebst du es
*smil*
könntest du uns jetzt bitte wieder alleine lassen
*zu Sol schau*
erklär ich dir später*



nach oben springen

#36

RE: Park

in Phoenix 16.12.2009 20:37
von Duncan

*er mir das so nett erklärt*
Ich weiß, dass es weg ist
und nu darf ich das suchen
Hey Warum hat mic keiner aufgeklärt über die visite?
Therina is abgehaun und du verkrümelst dich ja auch ständig
naja ...
*so anseh*
kein wunder
*smile*
*seufz*
Europa also ... schränkt es wenigstens ein
+ die Tatsache, dass es auf der Erde ist xD
*wieder besser gelaunt bin*
Danke und .. joa ...
wir sehn uns dann
*smile*
Tschau Sol
*weg beam*


//Sol//
*besser nix sag*
*Brad meint erlärt er mir*
*nick*
ich bitte darum
*denk: woher kennt der mich? aber die Stimme kenn ich die hab cih schon mal gehört xD*
*der mitma verschwindet*
Ähmm ...
*brad anseh*
der Typ is merkwürdig
*feststelle xD*

nach oben springen

#37

RE: Park

in Phoenix 03.11.2010 20:23
von Mia

Die Tage im Heim waren ätzend. Sequin war keine sonderlich angenehme Gesellschaft auf dauer, aber wir kamen gut zurecht. Die Schule besuchte ich hier auch regelmäßig. Da ich nun nicht gleich wieder wegziehen musste war es auch leichter mich ein zu finden. Ich hatte einige Wenige Freunde gefunden. Gut im Grunde nur 2 Leute. Mit denen hing ich aber auch nur in der Schule ab. Den Musikunterricht mied ich freiwillig immer. Ich musste zwar hin und falsch singen lag mir nicht, aber ich weigerte mich einfach immer daran teil zu nehmen, was irgendwann lästig wurde, denn der Drang zu singen wurde stärker, je länge ich es unterdrückte.
Das Problem musste Dale auch gehabt haben vor über einen Jahr .. ich dachte ab und an an ihn, aber nciht oft. Er hatte mich bestimmt onehin schon vergessen. Der omisch Typ mit den Buchstaben als Namen war auch nicht wieder aufgetaucht, was schon schade war, er war Witzig.
Mit dem Tot meiner Mum hatte ich noch immer zu kämpfen. manchmal wenn ich die Augen schließ seh ich sie noch immer auf den Boden liegen ... leblos und bleich. Ich mochte nicht daran denken, aber es kam immer wieder. Sequin hatte recht gehabt. Im Heim bekam man kein Mitleid. Von den Jungs dort wurde ich gerne angesehen und einige haben schon erste Versuche gestartet, die ich im Keim erstickt habe. Die Jungs dort hatten nichts im Kopf, dafür aber angeblich umso mehr in der Hose. Das gehört zu den Dingen um die ich mich nicht kümmern will. Ich hab andere Sorgen.
Momentan musste ich Schulstoff nachholen und davon reichlich. Dazu immer die Hausaufgaben und mit dem Musiklehrer hatte ich auch einige Gespräche. Der hatte er die Klappe gehalten, nachdem ich für ihn gesungen hatte. So ... "schräg" ... hatte sich meine Stimme noch nie angehört. Sie klang wie der Himmel selbst in dem Moment und seit dem hatte ich die Erlaubnis mich bei dem Gesangsteilen raus zu halten. Er selber hatte seit dem immer mehr gute Ideen, wie der Unterricht besser werden konnte und Musik wurde nun doch langsam zu meinen gehassten Lieblingsfach.

Aber nun hatte ich Freizeit. Die Hausis waren fertig und das Wochenende stand vor der Tür. Ich wollte frische Luft haben, was in Arizona selbst zu dieser Jehreszeit trockene war. Dafür Schien die Sonne warm und nicht zu kräftig. Den Weg hier im Park gehe ich immer mal wieder lang, wenn ich Zeit habe und Lust. Ich sehe mich wieder um und es sind nicht viele unterwegs. Ich weiche auch wieder vom Weg ab und gehe zu einer Baumgruppe. Dort setz ich mich in den Schatten und zupf Grashalme aus. Nur leise summ ich vor mich hin, was aber reicht um meine Umgebung anders erscheinen zu lassen. Vom Weg aus hört mich niemand und doch merke ich immer wieder die Blicke der Leute, wenn sie mich ansehen wie ich hier sitze und nur für mich alleine singe. Die Blicke sind nicht abwertend, sie sind neugirig und einige lächeln auch immer wieder. Dann lächel ich zurück, aber es ist ... seltsam.
Meine Stimme ist ein Geschenk wurde mir von meiner Mum einmal gesagt. Ein Geschenk dass ich nur mit bedacht einsetzen soll. Ich setzte sie zum reden ein und immer seltener zum Singen. Wieder dachte ich an sie ... an ihr lachen, wenn sie denn einmal einen unbeschwerten Moment hatte. Daran wie sie mir ganz früher Geschichten erzält hat zum einschlafen.
Mir liefen die Tränen und das Summen wurde trauriger. Meinen Kummer über ihren Verlust ließ ich zu selten freiel lauf. Ich zupfte einen Grashalm aus und sah ihn an. Und dann begann ich doch zu singen, nur um meiner Trauer Ausdruck zu verleihen.
http://www.youtube.com/watch?v=iT88jBAoVIM
Alles um mich herrum wurde immer stiller. Ich selber hörte nur noch meine Stimme und mit geschlossenen Augen sah ich die Bilder meiner Mutter. Ihr lachen, ihr weinen, wie sie mich in den Arm nahm. Oft versuchte ich mir Vorzustellen es wäre das Leben eines anderen und sei nur ein zuschauer, doch jetzt ... während die Worte und die Melodien meinen Mund verließen war es mein Leben ganz alleine. Jeder Ton stimmte so perfect und so traurig, dass alle um mich herrum es fühlen konnten. Einige Passanten bleiben stehen und lauschen den Klang meiner Stimme, sie bekamen eine Gänsehaut und einigen liefen sogar die Tränen, so deutlich schwang meine Trauer mit. Und ich merkte es nicht, ich hielt meine Augen geschlossen, reckte meinen Kopf zum Himmel. Ich sang in deisem Moment nur für sie alleine ... Für meine Mum, die hoffentlich den Weg ins Paradies gefunden hatte.

nach oben springen

#38

RE: Park

in Phoenix 03.11.2010 21:00
von Sequin

Die Tage im Heim zogen sie wie immer. Das Wetter blieb weiterhin kalt und meine Stimmung auch. Es tat mir für sie Leid aber bald kam der frühling und ich hoffte sie würde mir verzeihen. Der komische Typ mit nur einem Buchstben hat sic nicht mehr Blicken lassen und ich fragte mich was das für eine seltsame Aktion war. Als ich imPark ankam fing es an zu schneienwas mein Verschulden war. Die Menschen´sahe erstaunt zum Himmel denn es war recht früh für Schnee in Phoenix. Komischerweise bekam ich bei dem wetter ein hauch von rosa wangen und lächelte. Dann sah ich Mia wie sie sang und die kälte lies nach aber der Schnee viel weiter. Ich wusste von anfang an das sie anders war aber mit so einem Talent hatte ich nich gerechnet. Auch wenn man es mir zu dieser jaheszeit nicht ansah war ich sehr einfühlsam und konnte die traurigkeit spüren.

nach oben springen

#39

RE: Park

in Phoenix 03.11.2010 21:10
von Mia

Die letzten Töne des Liedes schickte ich in den Himmel. Als Antwort schneite es und die Flocken rieselten sanft auf die Erde. Ich sah ich um und merkte jetzt erst, dass mich die wenigen Leute ansahen. Ich stand auf und klopfte meine Sachen ab, tat so als wäre nichts passiert. Die Menschen schienen betroffen zu sein und gingen dann auch wieder weiter. Sequin war auch hier. Ich hoffte, sie hatte meinen Ausbruch eben nicht mitbekommen. Schnell wischte ich mir die Tränen von den Wangen und ging mit einen lächeln zu ihr.
"Hay. Hast mich schon vermisst?"
Meine Jacke taugte wohl nciht viel, in ihrer Nähe war es immer kalt.

nach oben springen

#40

RE: Park

in Phoenix 03.11.2010 21:15
von Sequin

Ihre letzten Töne waren wunderschön und ich wünschte meine Stimmung wäre nicht so Eisig. Aber sie brachte mich langsam zum tauen denn meine Augen waren Himmelblau geworden und ich hatte einige braune strähnen im haar und rosige wangen. "Du hast wunderschön gesungen, ich wuste schon von anfang an das du nicht das bist was du vorzugeben scheinst!" Ich lächelte und es war sogar etwas herzlicher als Sonst. "Konntest du schon immer so singen?" fragte ich sie mit leichtem anflug an neugier und fing eine Flocke in der hand auf die dort liegen blieb und zu Glitzern anfing, denn shcmeltzen tat sie nicht.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 146 Gäste , gestern 466 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67524 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 22 Benutzer (12.10.2014 22:52).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen