INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: New York Hospital

in New York 05.01.2014 19:39
von Iceais • Sors Nativitatum | 316 Beiträge

Plötzlich hörte Ice die Stimme von Dean, welcher ihr sagte dass er anscheinend nicht viel davon hielt. Das die dunkelhaarige hier war. Ich denke nicht, das dich das hier irgendwas angeht sagte sie leise, doch er konnte nicht aufhören. Schon mit seinen wenigen Worten, macht er der Tochter von Dyan ein schlechtes Gewissen. Ice schüttelte den Kopf, natürlich wusste Ronan nichts davon, er sollte es auch niemals Erfahren. Die dunkelhaarige klappte die Zeitung zusammen, legte sie auf den Tisch zurück und schaute zu Dean. Das hier kannst du nicht verstehen. Das ist eine Sache die niemals hätte passieren dürfenwieso rechtfertigte sie sich jetzt eigentlich bei dem Mann? Es war ihr Körper, ihre Entscheidung da konnte er nicht mitreden. Vielleicht werde ich es irgendwann bereuen, aber das ist dann meine Konsequenz daraus mit der ich dann leben muss vielleicht war es schlimmer, weil sie gerade die Ewigkeit hatte, doch das würde sie dann nicht mehr ändern können. So mischte sich nun eine andere Frau mit in das Gespräch ein, sie strich sich eine Strähne hinter das Ohr Glaubst du wirklich, das hätte ich nicht? Jedoch kennst du meine Gene, sie machen oft was sie wollen zwar nicht so schlimm, wie die von ihrem Vater, doch hatten sie wohl beschlossen Kinder zu zeugen, doch hatte die Frau auch die Möglichkeit das zu ändern, warum also sollte sie das nicht tun? Was soll ich denn deiner Meinung nach tun Dean? Hm?es machte sie Wütend, das er doch dafür sorgte das sie die junge Frau vor ihm rechtfertigen musste. Das hier kann nicht sein, das darf nicht sein. Meine Mutter würde uns noch mehr hassen, als sie es eh schon tut das konnte sie einfach nicht ertragen. Wenn sie die Zwillinge bekommt, dann würde ihre Mutter sie endgültig verstoßen, noch mal wollte sie diese Unglaubliche Enttäuschung in ihren Augen nicht sehen. Die Frau fuhr sich wieder durch die langen Haare Es ist einfach besser so, für alle manchmal muss man so eine Entscheidung fällen Doch das kannst du nicht verstehen, weil der große Dean ja nie Fehler macht und immer alles besser weiß. Es ist einfach jemanden zu sagen wie falsch er ist nicht war? Bekommst du davon eine Genugtuung? sie war wirklich sauer. Was bildet er sich ein? Kommt hier her, setzte sich neben sie und hält eine Rede wie falsch es doch ist Abzutreiben, als ob sie das selber nicht wusste. Kannst du dich nicht einfach aus meiner Angelegenheit raushalten. Nur dieses eine Mal, brauch ich deine Hilfe nicht oder gar deine Ratschläge es gab für sie keine Alternative als diesen einen Schritt zu gehen. Nicht umsonst saß sie hier alleine Wenn es eine andere Möglichkeit geben würde, wäre ich nicht hier Dean. Oder willst du dich, der Kinder hasst als Vater ausgeben? man hörte den Sarkasmus raus. Doch selbst wenn er es tun würde, spätestens zur Geburt könnte auffallen, dass die Kinder alles andere als normal waren.
Es gab eine Zeit, da hatte sie sich Kinder gewünscht, doch diesen Gedanken hatte Iceais abgelegt als klar war, dass das eine Sache war, die nicht richtig war. Zwei Wesen welche dieselben Gene hatten, konnten einfach keine Kinder bekommen, das war ihre Konsequenz aus der Beziehung gewesen. Doch wollte das Schicksal es wohl anders haben, was ihr gerade nicht gefiel.



nach oben springen

#12

RE: New York Hospital

in New York 05.01.2014 20:38
von Dean • Unbekannt | 97 Beiträge

Dean sollte sich raus halten, doch das konnte er einfach nicht. “Sicher, direkt geht es mich nichts an, ich sag nur was ich davon halte und wie ich darüber denke“ und seinen Mund konnte ihm noch nie jemand verbieten. “Doch ist sie nun mal passiert. Wie praktisch das Du es dann so leicht aus der Welt schaffen kannst nicht war?“ machte er ihr ein schlechtes Gewissen? Vielleicht tat er das, auch wenn das nicht in seiner Absicht lag, doch so träg das eine zu anderem bei. Ice wusste nun auch dass sie mit der Konsequenz des Wissens leben musste, das war schon mal ein Anfang. Die sonst so ruhige Ice wurde wütend, das hörte er an ihrer Stimme, aber merkte es auch daran dass sie sich etwas anspannte. “Du willst Abtreiben, weil es Deiner Mutter nicht zusagen würde. Ich hätte eher damit gerechnet das Du keine Kinder willst“ Dean wusste, wie sehr ihre Mutter gegen die Beziehung war, doch das waren Mütter immer, wenn ihre Kinder beschlossen eine Beziehung zu führen.
“Vielleicht nicht immer den einfachen Weg wählen wollen Ice. Das Thema hatten wir doch schon mal gehabt“ der blonde Mann war nun wirklich niemand, welcher es mochte wenn Wesen oder auch Menschen es sich einfach machten. Das Leben war nun mal hart, vor allem wenn man Unsterblich war. So sollte Iceais dem eben ins Gesicht sehen und dazu stehen, was sie mit ihrem Bruder getan hatte. Sicher ihre Mutter war da ein anderes Thema, doch alles war besser als einfach weg zu laufen und es allen anderen zu Verheimlichen. “Ist es wirklich besser Ice?“ er sah sie wirklich ernst an, sah das hier alles auch als ernstes Thema. Das war nichts, was er einfach auf die leichte Schulter nahm. Er wusste zu gut, durch Kotori was es heißt wenn jemand leidet, weil sein Kind nicht geboren werden konnte. Zwar war eine Fehlgeburt was anders, doch das Leid wäre immer dasselbe. “Oh Ice“ er schüttelte leicht seinen Kopf “Der Unterschied zwischen uns Ice ist, das ich meine Fehler nicht bereue, zu ihnen stehe komme was da wolle“ Dean wäre nun wirklich der letzte, der Fehlerlos war. Es schien hier wirklich keinen Ausweg zu geben, bis die dunkelhaarige einen Vorschlag machte, welchen sie nicht ernst meinen konnte? Dean und der Vater der Kinder. Der Kinder, Mehrzahl? “Zwillinge?“ das veränderte gerade noch mal alles. Ein Leben zu nehmen, war ja schon mal hart, aber gleich zwei. Doch was ihn eher verwirrte war das was sie, wenn wohl eher Unüberlegt vorgeschlagen hatte. “Das ist lächerlich. Mach was Du willst“ der Mann stand auf, wie kam sie auf diese dumme Idee?
Dean verließ die Klinik, würde am liebsten laut lachen über das was er gerade gehört hatte. Er tat wirklich vieles, aber der Vater von Kindern mimen, das war nun wirklich nichts für ihn. Er fuhr sich durch seine Haare, wie kam sie auf ihn dabei? Er drehte sich um, beamte sich direkt vor Ice, welche gerade aufgerufen wurde. Natürlich schrien alle auf “Komm“ er nahm ihre Hand und zog sie raus. Dabei löschte er die Erinnerungen der anderen, sicher war sicher. “Ich werde jetzt aber nicht zum vorzeige Freund, der Dir die Sterne vom Himmel holt. Doch Du wirst es sein, welche demnach mit ihrem Freund Schluss macht. Du alleine, ich helf Dir da nicht“ ihm war nicht klar, wo das hinführen wird, doch einige Sachen musste die dunkelhaarige auch alleine Regeln, das war klar.


nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 238 Gäste , gestern 580 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67526 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 35 Benutzer (25.05.2019 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen