INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Theater

in New York 29.11.2010 22:01
von Miráh

*charles fur mich hierher*
*wie immer hielt er mich die Tür auf*
*langsam stieg ich aus*
*trat auf einen teppich*
*musste mir also keine sorgen machen, dass mein kleid schmutzig wurde*
*langsam und elegant, ging ich zu den treppen*
*musste nur noch auf Dorain warten*

nach oben springen

#2

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:04
von Dorian • 589 Beiträge

*ich war vor knapp 10 Minuten schon hier angekommen*
*hatte jemanden getroffen der mir die Karten gegeben hat*
*nun hieß es auf Miráh warten*
*und das nichtmal lange*
*zudem hatte sich das warten gelohnt*
*ich ging ihr entgegen und bot ihr meinen Arm an*
Du siehst hinreißend aus
*ja das Du ist absicht!*

nach oben springen

#3

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:08
von Miráh

*dorian kam auch schon*
*ich nahm seinen arm an*
Danke und nun sind wir schon
beim Du?

*fragte ich leicht lächeld*
*also gefiel ihm, was ich alles noch dazu ausgesucht hatte*
*war es alles eher schlicht gehalten udn perfekt zum kleid abgestimmt*
*ich fühlte mich wohl im kleid und auch in seiner gegenwart*
*wir gingen nach oben*
*wobei ich mit einer hand, das kleid etwas hochhielt*
*War das laufen so einfacher*

nach oben springen

#4

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:15
von Dorian • 589 Beiträge

*ich ging mit ihr rein*
*diesmal wurden uns die Türen geöffnet*
*also musste ich diesmal nicht den Gentleman spielen*
*gut ich spielte den nciht, ich machte den für gewöhnlich immer*
*Unsere Karten wurden verlangt und ich zeigte die*
*wir wurden durch gelassen*
*statt in der Lobby zu warten wie es die meisten hier taten, ging ich gleich mit ihr zu den Rängen*
*wir hatten eine kleine Loge weiter oben, wo man eine Sehr gute Aussicht hat*
*es hatte Vorteile unsterblich zu sein. Man konnte eine Menge an Geld verdienen*
*hier oben wurden wir mit Sekt empfangen und wieder wurden Türen geöffnet*
*die Stühle hier waren mit Roten Samt gepolstert*
*ich nahm die Sektgläser und gab eines davon Miráh*
Auf den Abend.
*wieder lächelte ich sie charmant an und prostete ihr zu*
*hir oben waren wir ungestört*
Es stört dich doch nicht, wenn ich dich mit deinen Vornamen anspreche?
Ich dachte mir nur, da wir den Abend zusammen verbringen, dass das angemessen wäre.
*ich trank einen Schluck*
*denk: Champanger ... sehr schön*

nach oben springen

#5

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:23
von Miráh

*uns wurden die türen geöffnet*
*wir gingen in eine loge*
*es war wirklich edel hier*
*dorian gab mir ein sektglas*
Nein schon gut, so ist es doch
etwas leichter zu reden

*gab ich zu*
*trank ebendfalls einen schluck*
*ging zu rand und sah mich auch hier mal um*
*wir waren hier doch wirklich ungestört und hatte iene prima aussiecht*
Sag, was machst Du berufich, wenn Du Dir das alles hier
leisten kannst?

*hatte all dies doch meine neugierde geweckt*
*und so konnte man die warte zeit auch gut überbrücken*
*langsam setze ich mich, achtete penibel auf das kleid dabei*

nach oben springen

#6

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:27
von Dorian • 589 Beiträge

*ich setzte mich neben ihr*
Ich bin Geschäftsmann.
Und ich denke das das auch keine Rolle spielen sollte.
*ich lächelte sie wieder charmant an*
*musterte sie auch kurz von der Seite*
Was hast du heute abend noch vor?
*ich fragte direkt und sah sie wieder an*
Ich meine Was hast du nach dem Stück vor?
*ich war diskret. Und sie noch keine 21 also war sie im Grunde noch Tabu. Was mich wenig störte*
*ich hatte gefallen an ihr gefunden*

nach oben springen

#7

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:33
von Miráh

*er war geschäfstmann, doch auch dies spielte keine rolle*
*also fragte ich auch nicht weiter nach*
*fragte mich das*
Ich denke, iwann nach Hause gehen und
mich mit meiner schwester unterhalten

*wenn ich denn dazu die lust fand*
*ich sah zu ihm*
Wieso? hast Du noch mehr geplant
außer das theater?

*würde doch wirklich noch mit ihm den abend verbringen, wenn er mich nett drum bitten würde*

nach oben springen

#8

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:36
von Dorian • 589 Beiträge

*sie wollte irgendwann heim*
*durfte sie auch, dagegen hatte ich nichts*
*ich stand auf und stellte mich hinter sie*
*beugte mich zu ihren Ohr runter*
Ich würde deine Gesellschaft gerne noch weiter genießen
*meine raue Stimme war eindeutig, was meine Absichten anging*
*um das zu verdeutlichen küsste ich ihren Hals sinnlich*
Also?
*hauchte ich dann in ihr Ohr*

nach oben springen

#9

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:41
von Miráh

*er stellte sich hinter mich*
*wollte wohl noch meine gesellschaft*
*küsste meine hals sinnlich*
*ich bekam eine leichte gänsehaut*
Da gegen hab ich nichts
*ich grinzte frech*
Setzt Dich wieder, die vorstellung geht los
*die vorhänge gingen schon auf*
*dies sollte doch wirklich ein guter abend werden*

nach oben springen

#10

RE: Theater

in New York 29.11.2010 22:46
von Dorian • 589 Beiträge

*dagegen hatte sie auch nichts*
*das gefiel mir*
*mein Abendprogramm war also komplett*
*zudem hatte ich in den 2 Stunden die ich ganz abwesend war auch noch ein wenig Geld verdient*
*aber wie gesagt, über genaue Beträge spricht man nicht*
*ich legte meine Hände auf ihre Schultern*
*wir waren hier oben alleine, warum also sitzen, wenn ich im Stehen genauso viel sehen konnte*
*die Frau vor mir war gerade interessanter als das Stück*
*ich strich ihr über den Hals und die Schultern mit meinen Händen*
*malte mir schon aus, wass ich mit ihr Anstellen werde und Ideen hatte ich einige*
*das Stück begann nach einer kurzen ankündigung*
*ich setzte mich doch wieder und überschlug die Beine*
*sah mir ungerührt das Stück an*

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste , gestern 90 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67530 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz