INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#1

Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:03
von Mia

...

nach oben springen

#2

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:08
von Mia

schule ist heute echt lästig. Normaler Ablauf eben und alles wie immer. Nur Musik war heute anders. Denn statt nur am Klavier zu begleiten und die anderen Singen zu lassen, habe ich mitgemacht, ohne es zu merken. Erst als es ganz Still war und meine Stimme die einzige war, die noch was sang, wurde mir das bewusst. Und wieder lagen so viele Blicke auf mir. Ich brach ab und lief nichtmal Rosa an. Ich ärgerte mich nur, dass ich nicht aufgepasst hatte. Statt das übliche geläster, fragte aber eine Mitschülerrin, ob ich okay sei. Ich nickte stumm und wollte hier nur noch raus. Sie sahen mich mitleidig an, ich konnte mir denken warum. Meine Stimme klang zu traurig und zu mitgenommen.
Ich nahm meine Sachen noch bevor die Stunde zu ende war und der Lehrer ließ es zu, er ließ mich gehen und sagte ncihts.
Ich selber ging raus auf den Pausenhof, setzte mich auf eine Bank und legte meinen Kopf auf meine Knie. Ich wollte Zane nicht ärgern und wollte ihn wieder sehen. Nur jemanden ausfindig zu machen, dazu fehlte mir die übung. Ich war ja schon im Beamen mies. Und langsam glaubte ich wirklich, dass das nur wegen der Bemerkung mit dem Dämon gewesen war. So ein dreck!

nach oben springen

#3

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:15
von Viloh • 398 Beiträge

Ob ich übertrieben gehandelt habe? Nein! Sondern genau richtig.
Wann ich das bemerkt hab? Als ich den Elf, der mich um erlösung bat grausam ermordet habe.
Langsam die Luft abegdrückt, aber sie lernten es einfach nicht verdammt! Wieso waren sie denn auch so unglaublich dumm! Sie waren so doch nicht mehr wert als Tiere auf der Schlachtbank.
Doch durch diesen Elf, als ich auf seinen leblosen und brennenden Körper -ich hab ihn eingeäschert- geschaut habe, ist mir klar geworden das sie es ja vlt nicht mit absicht so gleichgültig gesagt hatte.
Bei unserer letzten Begegnung kam es mir so vor als wüsse sie noch garnix über dei magische Welt.
Vielleicht war sie ja 'neu'.
Also hatte ich mich zusammen gerafft und sie an der schuel ausfindig gemacht.
Ich hatte draußen an dem hohen Zaun gelehnt und dann hatte ich vertraute Schritte gehört. Mein Gehör war nunmal gut.
In etwas Entfernung hab ich sie dann gesehen wie sie sich zu einer Bank begeben hat.
Sie hatte ihren Kopf auf ihren Knien und meine Bewegungen waren wie immer kraftvoll aber geschmeidig und vor allem leise.
Ich blieb vor ihr stehen.
"Hey ... tut mir leid." Auch wenn meine Stimme wie immer abweisend kühl klang dachte ich doch zumindest das ich es schon ernst meinte.


nach oben springen

#4

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:21
von Mia

Der Klang dieser Stimme war so vertraut, wie berauschend. Ich bekam nicht genug davon und könnte sie am liebsten von Früh bis spät hören. Und doch sah ich erschrocken auf, als er sich entschuldigte. Schnell wischte ich mir mit dem Handrücken über die Augen, zum Glück waren keine Tränen da.
"Mir auch. Ich wollte dich nicht verärgern, oder dich wütend machen ... oder was weiß ich. Ich will dich ja nichtmal Manipulieren. Gut ich weiß auch nciht wie ich das hin bekomm", ich war ehrlich und freute mich, dass er wieder hier war. Auf der Bank rückte ich zur Seite, um ihn Platz zu machen. So nett war ich dann auch. "Entschuldigung ist angenommen." Das mal zufüg, ihn nicht weiter ärgern will. "Sagst du mir .. naja ... was hab ich falsches gesagt?" Und wieder wohl ein Fettnäpchen

nach oben springen

#5

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:27
von Viloh • 398 Beiträge

Sie schaute erschrocken auf und wischte sich mit dem Handrücken über die Augen.
Obwohl ich bezweifelte das dort Tränen waren.
Sie hatte wirklich interessante Augen. Schwer zu beschreiben, wie auch ihre Seele.
Aber sowohl ihr Blick als auch ihre Seele waren gut, nur war ihr Blick teils traurig.
Sie rückte zur Seite.
Kurz zögerte ich, dann setzte ich mich aber neben ihr.
Nahm viel mehr Platz auf der Bank ein als sie und überragte sie auch.
"Nein ... es ist ..."
Ich hielt inne und sah zu ihr zu Seite.
"Sagen wir mal, eine alte Wunde die Narben hinterlassen hat die manchmal den Eindruck machen als würden sie wieder aufreißen."
Oder eher, würden wieder aufreißen und nicht nur den Eindruck machen.
"Es hat noch nicht geklingelt", stellte ich fest und fragte dadurch indirekt was sie dann schon hier draußen machte.
Wechselte so auch das Thema.


nach oben springen

#6

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:34
von Mia

Er versuchte das zu erklären, nur wirklich schlau wurde ich aus ihm nicht. Wie auch? Ich kannte ihn kaum.
Aber ... er setzte sich zu mir. Ein großer Erfolg in meinen Augen.
"Zane ich hab noch nicht lange in ... dieser ... oder eher dieser komischen magischen Welt zu tun ... also ... wenn ich was dummes sag, oder mach, dann sag das bitte. Oder schrei mich an, das stört mich nicht. Ich kenn schimmeres." Und ich kannte wirklich schlimeres. Ich habe meine Tote Mum gesehen und werd seit Jahren in den Schulen Schikaniert.
Und er lenkte einfach ab. Ich zuckte nur mit den Schultern.
"Hab die Flucht ergiffen. Es ist unheimlich, wenn einen alle so mitleidig ansehen ... Ich hab ausversehen gesungen ... normal endet das in einer Katastrophe." Ich sah zur Seite und ihn an. Und schon wieder ... jedes mal das selbe ... ich sehe ihn an, sehe seine Narben, seine Gesichtszüge, die teils einfach nur hart sind und seine Lippen und wieder frag ich mich, ob sie weich sind wenn sie auf meinen liegen würden, oder ob sie genauso hart wie der rest seines Körpers ist. Wo wir schon dabei sind. um ihn nicht wieder anzustarren ließ ich den blick weiter nach unten Wandern .. seine Muskeln waren zu deutlich durch das shirt zu sehen. Und ich dumme nuss lief Rosa an.

nach oben springen

#7

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:42
von Viloh • 398 Beiträge

Ich hörte Mia zu.
Hatte ich also wirklich recht gebaht teils.
Nur das sie an sich so vom Formellen nichts falsches gesagt hatte.
"Das hab ich mir schon fast gedacht. Das du das noch nicht langew eißt. Deshalb hab ich auch hier gewartet",
sagte ich dann schließlich und sah sie an.
Dann aber wieder nach vorn, sodass ich ihr schulterzucken nicht sah.
Hörte das sie gesungen hatte und wusste ja wie sie sang. Und das mit den mitleidigen Blicken.
Ich konnte verstehen das sie das nicht ab konnte.
"Ich kann verstehen das du weg bist ... denke ich"
Ich runzelte nachdenklich die Stirn. Die einzige Regung in meinem kalten Gesicht.
Dann spürte ich wieder diese sehnsucht die ich bei ihr öfters gespürt hatte. Und gerade hatte ich mehr als sonst den Eindruck das diese sich irgendwie auf mich bezog.
Schließlich wan dich meinen Kopf zur seite und sah wie sie rosa war.
"Lass das ... an was auch immer du gerade denkst. Ich spüre das ... und ich will es nicht spüren, deine Sehnsucht oder deinen Wunsch."
Harte Worte und mein Körper spannte sich an.
Ich konnte es wirklich nicht ab. Es war beinahe eine Qual ständig dieses von anderen Leuten zu spüren. Denn auch wenn ich es versuchte abzuschotten und somit nichts genaueres über die Wünsche und Sehnsüchte wusste, nahm ich sie dennoch wahr.


nach oben springen

#8

RE: Schule

in Phoenix 10.11.2010 22:53
von Mia

Schon wieder wurde er so kalt. Und meinte ich solle das lassen, weil er das spürt. Ich zog den Kopf ein und sah meine Hände an. "Tschuldige ... ich ... tut mir leid ...." Man .. was mach ich hier? Ihn nerven .. mal wieder.
"Bemerkst du das immer? ... Wenn ich dir sage du sollst meins nicht mehr whr nehmen .. also dich Manipulier ... Ich weiß du magst das nicht ... aber wenn ich das nur auf mich bezogen mach ... also ... ich hab den Faden verloren." Ich fasste mir in den Nacken und rieb den.
"Wenn ich dir mir meiner Stimme sag, du sollst meine Sehnsüchte nicht fühlen. Würde das gehen? Und ich weiß, dass das manipulation ist ... und ich hab auch kein Plan wie ich das machen soll. Von daher isses nur ne Theoretische frage. Weil ... immer wenn ich dich anseh, wirst du das fürchte ich spüren. Ich kann da nichts für. Mein Kopf dreht da einfach ab. Is das selbe wie mit deiner Stimme. Ich hör sie und sie tut mir gut. Das liegt nur am Klang ... auch wenn du sauer bist ... sie ... Ich weiß nciht wie ich das beschreiben soll. Deine Stimme ist beinahe sowas wie eine Sucht für mich."
Und nicht nur die. Seine ganze Anwesenheit ... Ah verdammt. Ich muss aufhören von ihn zu schwärmen, bevor er ausrastet ... aber verdammt .. dann kann ich in nicht ansehen.
Ich warf dennoch einen Seitenblick zu ihn. Und er sah genauso gut aus wie imer, dazu angespannt. Verdammt ... zu viele Muskeln.
"Warum trägst du so ein enges shirt?" Musste ich das sagen?

nach oben springen

#9

RE: Schule

in Phoenix 11.11.2010 13:57
von Viloh • 398 Beiträge

Sie hatte ihren Blick auf ihre Hände gesenkt als ich sie ansah.
Dann plapperte sie vor sich hin und wusste wohl selber nicht genau auf was sie eigentlich hinaus wollte.
Sammelte sich dann und versuchte es noch einmal.
Es war schwer zu glauben das meine Stimme auf sie wirken sollte...und schaon garnicht als eine Art Sucht.
Bei ihrer Stimme könnte ich mir das gut vorstellen. Wenn sie es wollte konnte man nicht weg hören.
Aber es war wohl ihre Kraft. Was sie wohl war?
So etwas interessiert mich normal nicht denn ich hege eine Abneigung gegen sogut wie alle magischen Wesen.
"Ich weiß nicht ob das funtioniert. Aber das du mich wieder manipulieren würdest gefällt mir nicht wirklich."
Meine Augen werden schmal bei dem Gedanken.
Sollte sie es dennoch versuchen dürfen? War es besser als die Aussicht darauf stänsig ihre sehnsucht nach ... ja nach was eigentlich?
Schlagartig blickte ich von ihr weg den kurz hatte ich mit dem Gedanken gespielt doch tatsächlich zu schauen um welche Sehnsucht es sich denn handelt.
Als ich dann die letzte Frage hörte blinzelte ich verwirrt und sah sie dann doch wieder an.
"Ich mag es einfach..."
Wie kam sie von dem Thema davor auf dieses nun??
Ich verschränkte meine Arme vor der Brust und überlegte.
"Okay ...", sagte ich schleißlich und sah sie wieder direkt an. "Probier es aus."


nach oben springen

#10

RE: Schule

in Phoenix 11.11.2010 14:15
von Mia

*er blieb still*
*meine Frage hatte ihn wohl aber aus seinen Gedanken gerissen*
*er mag Enge shirts ... ich hatte nichtmal welche ... aber ich hatte auch keinen so perfekten Körper wie er und find zu oft, dass ich wenn sowa... man warum mach ich mir jetzt darüber Gedanken?*
*ich bekam aber sein Okay*
*ich biss mir auf die Lippe*
*denk: was hab ich mir da nur eingebrockt? Ich weiß doch gar nicht wie ich das Kontrolieren kann*
*Dumm gelaufen, würde ich da mal sagen*
*denk: okay .. was hatte Gab gesagt. Luft holen, konzentreiren. Irgendwas in mir Finden wo die Kraft versteckt ist ... ja und dann Gab stundenlang rumscheuchen, weil ichs nimma abstellen kann *
Ich glaub ... ich mach das lieber ein anderes mal
*kleinlaut sag, und man die Unsicherheit viel zu sehr raus hört *
*denk: man ich bin unfähig, das muss doch keiner erst bestätigen*
*ich sah ihn an*
Also .. am besten wenn es nicht kurz vorm Läuten ist
und hier sonst was für Zeugen auftauchen können
*denk: wuhuu Kurve bekommen*
Okay?
*lieber mal nachfrag, ob das auch in Ordnung geht*

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Celine
Besucherzähler
Heute waren 74 Gäste , gestern 106 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67522 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 22 Benutzer (12.10.2014 22:52).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen