INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein. ______________________________________________________

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen? ______________________________________________________

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen. ______________________________________________________

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können? ______________________________________________________

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
Facts For You F

#11

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 27.04.2011 15:47
von Loan • 2.015 Beiträge

Von meiner Idee mit den Himbeeren scheint sie nicht so begeistert
Ich seh sie etwas fragend von der Seite an
"Weißt du überhaupt was Himbeeren sind?"
Na klasse, jetzt frag ich sie.
Sie sagt nein.
Und ich darf dann erklären, was das für Dinger sind.
Sie stimmte mir dann zu, wegen dem thema 'jemand ohne namen'.
und nachdem ich ihr meinen Namen genannt hatte, begann sie n roman zu erzählen.
"Ok, kurz gesagt, du magst meinen Namen"
es freute sie, mich kennen zu lernen.
"ich werd den Satz verlauten lassen, wenn ich es beurteilen kann"
Ich grins dabei, das war nicht bös gemeint, eben nur so, das ich sie ja nach 5 minuten noch nicht kannte.
Dann schlug sie den weg ein, den ich ihr wies
"Venedig ist n ziemlicher Irrgarten glaub mir".
Hab mich selber oft genug in den ganzen Gassen verlaufen.

nach oben springen

#12

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 27.04.2011 15:53
von Arista

*unschuldig grins*
Nein keine Ahnung. Aber ich werd es raus finden.
*muss sie also nicht erklären, bin neugirig genug um alles aus zu testen*
*leider auch naiv genug, um alles aus zu testen *
*nick*
Japp das ist die Kurzfassung
*sie kann das selber noch nicht beurteilen, aber das ist ihre Sache*
*ich freu mich wirklich sie kennen zu lernen*
Ich bemerk es langsam. Die Kanäle sind besser angelegt und unter den meisten Häusern kann man durch schwimmen.
Aber von oben ist es wirklic kompliziert.

nach oben springen

#13

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 27.04.2011 16:03
von Loan • 2.015 Beiträge

Sie würde es herausfinden, was Himbeeren waren.
Ok, ich war mal nicht so.
Also hob ich meine Hand und hielt sie hier flach hin.
Mit der Handinnenfläche nach oben und kurze Zeit später bildete sich eine kleine Nebelwolke aus der dann drei Himbeeren zum vorschein kamen.
"Das sind Himbeeren
"Die heiß und übers Eis drüber - glaub mir das is lecker.
Bekommste eigtl in jeder Eisdiele"

Ich hielt ihr die Himbeeren weiter hin - vielleicht wollte sie sie ja probieren.
Und sie merkte das venedig ein Irrgarten war.
Die Kanäle waren da wohl anders.
"Keine Ahnung, ich kenn nur den Landweg.
Aber wenn du es sagst, wird es schon hinhauen"

Außerdem - ich konnte nicht schwimmen

nach oben springen

#14

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 27.04.2011 16:11
von Arista

*Bei ihr wuschen Beeren auf der Hand o.O*
*das waren dann wohl Himbeeren*
*ich nahm vorsichtig eine von ihrer Hand und inspizierte die erstmal*
Die ist ... flauschig ....
*ich stups die mit nen Finger an*
Und hat viele kleine Perlen ...
*ich leg den Kopf schief und seh mir die weiter genau an*
*leck auch mal an der*
*na sicher bin ich mir nicht, dass man die Essen kann*
*kenn eine die sieht so ähnlich aus und von der bekommt man 3 Wochen lang Schluckauf *
*dafür sind die Sau lecker*
*Am Ende steckt ich mir die doch mal in den Mund und zerkaute die*
Hmm ... wahnsinn ...
*neues Lieblingsmenschenessen gefunden *
*ich seh Pearl mit vor vorfreude funkelnden Augen an*
Los wir müssen endlich eine Eisdiele finden
Ich möchte die mal in heiß probieren ...
* *
*sie kennt eher die Landwege*
Dann musst du mal die Wasserwege austesten ... ähmm ... aber ohne mich
*hey Menschen reagieren komisch auf Meermenschen *

nach oben springen

#15

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 27.04.2011 16:19
von Loan • 2.015 Beiträge

Ich leg mich gleich noch lang vor lachen, wie die sich mit der Beere anstellte.
Echt sie nahm die genau unter die Lupe, wie andere wohl n Raumschiff.
Und gerade als ich ihr sagen wollte, das sie endlich probieren soll, steckte sie die Beere doch mal noch in den Mund.
Sie fand sie wahnsinn.
"Sag doch Dinger sind lecker. ebenso wie Brombeeren.
Heidelbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren, weiße Johannissbeeren."

Ja weiße - die hellen eben, die anderen mochte ich nicht.
Merkte man das ich auf Beeren stand? Schon oder?
Und schon wollte sie die unbedingt in warm probieren.
"Kein stress, wir sind ja bald da".
damit bog ich dann mit ihr auch schon wieder um die nächste ecke,
während sie meinte ich solle die wasserwege mal probieren.
"nein danke"
ich sag ihr doch nicht das ich nicht schwimmen kann

nach oben springen

#16

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 28.06.2011 22:59
von Damon (gelöscht)
avatar

Es war dunkel und ich lief die Straßen lang, oder eher rannte hinter mir war irgendwer her, ich hatte wirklich eine riesen Angst, ich stolperte und fiel hin, legte mich die nase lang und schrifte mir das knie auf, welches stark blutete. Ich krabbelte weg,rief nach mama und kay nur dieser konnte mich nicht hören. Der Fremde kam näher und ich erkannte das es ein Vampir war, der mochte mein geruch wohl. Gerade war mir entfallen das wenn er von meinem Blut trinkt er wieder zum Mencshen wird, ich bin ein Kind und das erste mal ist es vor jahren passiert da hab ich das einfach vergessen. Ich krabbelte weiter davon mein knie schmerzte rief weiter nach Mama, ich hatte eigentlich vor noch schnell was kaufen zu gehen, weil mama bald geburtstag hat, aber hatte mich mit der Zeit vertan.

nach oben springen

#17

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 28.06.2011 23:45
von Loan • 2.015 Beiträge

Als ich zu Hause eintraf, wusste ich sofort das etwas nicht stimmte. Einfach weil Damon nicht dort war. Es war bereits dunkel draußen und er nicht in unserem Haus. Kurz darauf bemerkte ich das etwas mit ihm nicht stimmte. Spürte es.
Und schon war ich hier. Von einem Augenblick auf den anderen stand ich vor Damon und zog meinen Sohn auf seine Beine, da er gefallen war und verfolgt wurde. Ich drängte ihn hinter mich und sah dem Mann (?) entgegen der ihn nachjagte. Würde er Damon oder mich weiterhin angreifen wollen, würden wir schneller weg sein als er schauen kann. Kräfte um mich wahrhaft verteidigen zu können besaß ich nicht. Und meinen Sohn würde ich später fragen, warum er nicht zu Hause gewesen ist.

nach oben springen

#18

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 28.06.2011 23:50
von Damon (gelöscht)
avatar

Mama war schnell da, zog mich auf die beine, das tat weh aber ich war still sie drängte mich hinter sich. Der Vampir war kurz aus der Fassung, beamen kann er nämlich nicht. Der fauchte Böse und sprang auf mama zu.

nach oben springen

#19

RE: kleiner Marktplatz

in Venedig 28.06.2011 23:53
von Loan • 2.015 Beiträge

Damon gab keinen Ton von sich, als ich ihn auf die Beine zog. Dabei konnte ich mir vorstellen, das es ihm vermutlich weh getan hatte. Immerhin waren seine Knie aufgeschlagen wie ich bemerkt hatte. Und auch sonst hatte ich ihn recht abrupt hoch gezogen. Da der Vampir -wie sich nun heraustellte - aber nun richtig verärgert zu sein schien, sah ich auch keinen weiteren Grund noch hier zu bleiben. Somit beamte ich Damon und mich genau in dem Augenblick fort, als dieser auf uns zu sprang.

nach oben springen

Come In And Find Out


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste , gestern 33 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1538 Themen und 67531 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 123 Benutzer (09.07.2022 00:24).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz